Battlefield 6: Wolkenkratzer lassen sich zerstören – Gerücht

Kommentare (17)

Im neuen Ableger der "Battlefield"-Reihe werdet ihr vermutlich Wolkenkratzer in Schutt und Asche legen können. Darauf weist der Branchen-Insider und Leaker Tom Henderson in zwei neuen Twitter-Beiträgen hin.

Battlefield 6: Wolkenkratzer lassen sich zerstören – Gerücht
Bereits in "Battlefield 5" konntet ihr einen Teil des Schlachtfeldes zerstören.

Zum ersten Mal in der „Battlefield“-Reihe sollt ihr im neuen Ableger sämtliche Wolkenkratzer zum Einsturz bringen können. Diese Neuerung deutet der Branchen-Insider Tom Henderson in zwei kürzlich abgesetzten Twitter-Beiträgen an, der bereits seit Monaten über den noch nicht angekündigten Nachfolger berichtet.

Bereits in „Battlefield 5“ konntet ihr auf dem Schlachtfeld für reichlich Verwüstung sorgen. Unter anderem ließen sich mithilfe von Sprengstoff Gebäude und Barrikaden in die Luft jagen. Mithilfe des Raketenwerfers konntet ihr ein Loch in die Wand pusten, um die Verteidigung des gegnerischen Teams zu durchbrechen. Auch mit einer normalen Schusswaffe war es möglich, bestimmte Strukturen zu beschädigen.

Somit würden die Zerstörungs-Elemente der Reihe mit dem neuen „Battlefield“-Ableger weiter ausgebaut werden. Aus strategischer Sicht ergeben sich dadurch komplett neue Möglichkeiten, um das Spielgeschehen zu eurem Vorteil zu beeinflussen.

Einer der beiden Twitter-Beiträge enthält ein Bild, das den Einsturz eines Wolkenkratzers veranschaulicht. Dem Bild wurde der Satz „Es begann mit einem und endete mit so vielen“ beigefügt. Ein Hinweis darauf, dass sich jedes auf der Karte befindliche Gebäude zerstören lässt.

Vor zwei Tagen gab der zuständige Publisher Electronic Arts bereits erste Fakten zum Spiel bekannt. Und zwar soll das Spiel im kommenden Frühjahr offiziell vorgestellt werden. Mit der Veröffentlichung ist im Weihnachtsgeschäft 2021 zu rechnen. Auch einen Hinweis auf den Schauplatz haben wir erhalten: Der nächste „Battlefield“-Teil stellt eine Rückkehr zur militärischen Kriegsführung dar.

Zum Thema

In „Battlefield 6“ könnt ihr euch unter anderem auf Karten riesigen Ausmaßes freuen, auf der bis zu 128 Spieler gegeneinander antreten werden. Neben der oben angesprochenen Zerstörungsmechanik sollen auch die Handlungsmöglichkeiten erweitert und die Gefechte auf ein neues Level gebracht werden. Egal ob zu Fuß oder an Board eines Fahrzeuges.

Der Militär-Shooter befindet sich für PS5, Xbox Series X/S und PC in Entwicklung. Vermutlich werden auch die Last-Gen-Konsolen PS4 und Xbox One bedient.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Speedy Gonzales sagt:

    Das ist vom vierten teil des amateure

  2. marc-bam3 sagt:

    lol das ist bf4 der wolkenkratzer der zusammenstürzt nix von bf6

  3. Gönnjamin sagt:

    Glaubt ihr echt das wissen die nicht?! It started with one...damit ist der eine Wolkenkratzer in bf4 gemeint ihr leuchten.

  4. Speedy Gonzales sagt:

    Fun fact
    Ein wolkenkratzer ist so hoch das er an wolken kratz

  5. Plastik Gitarre sagt:

    konnte mit bf 1 und 5 nix anfangen. zuletzt bf 4 fand ich noch richtig gut. die map mit dem wolkenkratzer war legendär. bin seit 6 jahren mp abstinent könnte aber mit bf 6 wieder interessant werden.

  6. mariomeister sagt:

    "Zum ersten Mal in der „Battlefield“-Reihe sollt ihr im neuen Ableger Wolkenkratzer zum Einsturz bringen können."

    Wer auch immer das geschrieben hat, hat offensichtlich noch nie BF4 gespielt

  7. 7ZERO7 sagt:

    Ihr versteht aber schon denn satzt das man Wolkenkratzer zerstören kann ? Bei BF4 war das doch von der map abhängig und es kam nur zum einsturz wenn man auch lange kämpft und es war nur 1 gebäude

    Was die hier so sagen bedeutet man kann auch jedes gebäude zerstören so lese ich das jedes hochhaus und nicht nur 1 und das ist dann auch zum ersten mal so

  8. Ishyas sagt:

    128 Spieler.... oder mehr, Kilometergrosse Karten, totale Zerstörung, bin vorsichtig optimistisch. Trotz der letzten schlechten Releases! Bei einer solch großen Marke dürfen die sich keine Fehler mehr leisten und ich glaub dass werden die auch nicht. DICE is trotz der schlechten Entscheidungen die sie getroffen haben in der Vergangenheit(EA) ein Geiler Entwickler. Halte die Daumen....

  9. Speedy Gonzales sagt:

    Gigantische karten da ist ostern angesagt mehr suchen als action

  10. NyanCat sagt:

    Die Zerstörung in Bad company war sehr gut, danach ging es nur bergab, hoffentlich kriegen sie es diesmal auf die Reihe.

    Ein Battlefront 3 wäre aus wirtschaftlicher Hinsicht aber die klügere Wahl gewesen

  11. ResidentDiebels sagt:

    @ Speedy

    genau das ist wieder meine Befürchtung. Mehr ist nicht = besser. Eher das gegenteil. Oft rennt man länger als Forrest Gump ohne einen Gegner zu sehen. Das hat man schon in BF4 gemerkt, dass da die Balance außer kontrolle geraten ist. Gerade auf der Shanghai map war es trotz voller lobbies auf 80% der Karte leer.
    Was noch nervige ist, wenn man kein Fahrzeug kriegt und einen Marathon läuft und dann kurz vor der Flagge von nem panzer oder Heli abgeknallt wird. Einfach frust und langeweile pur.

    BF3 mit 32 Mann hatte immer noch die beste dynamik was action betrifft. Seine crossing oder Metro da ging es immer ab. Kein mensch hat da 64 mann geschweige denn 128 gebraucht.

  12. Speedy Gonzales sagt:

    Ja bei eroberung war es schon sehr schlimm besonder wenn man mal ohne freunde spielt und das eigene squad nur am schimmeln ist kann man sich echt die haare ausreißer
    aber die community wollte ja immer größer haben obwohl die meisten eh nur kleine enge karten wie metro gespielt haben

  13. olideca sagt:

    Ja klar, noch nie hab’s das in BF das ein Wolkenkratzer eingestürzt werden kann....

  14. Der Coon sagt:

    Nach BC2 kam von denen nur noch richtiger Müll. Ausser Grafik können die nix. Perfektes Studio für eine Microsoft Übernahme. Weg damit!

  15. 3DG sagt:

    Hätte nie gedacht sowas je zu schreiben aber nach bf1 und bf5 traue ich denen nichts mehr zu. Bf6 werde ich überhaupt erst anschauen wenn es fertig und draussen ist. Ein halbes jahr später wird es dann mal ausgeliehen und angespielt. Sollte es das nicht gleich funken wars das.

  16. southpark1993 sagt:

    Jo, schön und gut aber was ist mit dem netcode oder der ttk? Gib es da etwas neues.

  17. AndyKoeln sagt:

    Abwarten und Tee trinken. Soll EA/Dice erstmal liefern anstatt Größe Töne zu spucken.