Returnal: Housemarques PS5-Hit stellt sich dem Performance-Check

Kommentare (139)

Ab sofort ist Housemarques Action-Titel "Returnal" exklusiv für die PlayStation 5 erhältlich. Was technisch geboten wird, verrät die ausführliche Performance-Analyse von Digital Foundry.

Returnal: Housemarques PS5-Hit stellt sich dem Performance-Check
"Returnal" ist exklusiv für die PS5 erhältlich.

Am heutigen Freitag veröffentlichten Sony Interactive Entertainment und die finnischen Entwickler von Housemarque den Action-Titel „Returnal“ exklusiv für die PlayStation 5.

Da darf die mittlerweile obligatorische Performance-Analyse aus dem Hause Digital Foundry natürlich nicht fehlen. Wie es unter anderem heißt, gelang es den Machern von Housemarque, mit „Returnal“ technisch einen echten Next-Gen-Titel abzuliefern, der eindrucksvoll verdeutlicht, zu was die Konsolen der neuen Generation grafisch in der Lage sind. Auch wenn die angepeilten 60 Bilder die Sekunde nicht immer erreicht werden. Hin und wieder sinke die Bildwiederholungsrate in besonders hitzigen Momenten in den 50er Bereich ab. Diese Momente treten laut Digital Foundry allerdings nur selten auf.

Rogue-like-Gefechte in Checkerboard-4K

„Das visuelle Make-up des Spiels basiert auf einer Dichte von Effekten, die an anderer Stelle in der Pipeline ein gewisses Maß an Kompromissen erfordern. Sony wirbt für diesen Titel, indem gesagt wird, dass er mit einem dynamischen 4K-Format läuft – ein Sammelbegriff, der für alle Arten von Upscaling-Lösungen unterschiedlicher Qualität verwendet wurde“, führen die Redakteure von Digital Foundry aus.

Zum Thema: Returnal im Test: Genial-unbequeme Grenzerfahrung!

Laut den Technik-Experten arbeitet Returnal mit einer relativ niedrigen internen Auflösung und verwendet dann einige Techniken, um die Qualität der Ausgabe zu verbessern. So wird die Auflösung mittels des temporären Upsampling zunächst auf 1440p gehoben. Anschließend erfolgt eine Hochskalierung auf die 4K-Auflösung via Checkerboard-Rendering.

Weitere Details zur Performance und den technischen Stärken von „Returnal“ entnehmt ihr dem angehängten Video.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2 3

Kommentare

  1. Grinder1979 sagt:

    @martgore
    welche klampfe ist das für 3000 €? interessiert mich echt! <3

  2. TemerischerWolf sagt:

    Habs auch schon ordentlich angezockt und mich hat Returnal von der ersten Minute an gepackt. Neben der fantastischen Grafik und der grandiosen Atmosphäre hat mich vor allem der grandiose Sound umgehauen. Liebe das Game schon jetzt. <3 🙂

  3. TemerischerWolf sagt:

    @Yago 9 von 10 Aliens... XD

  4. martgore sagt:

    @Grinder1979

    ne Gibson, was sonst. Die Dinger sind teuer.. aber wer wie ich gerne Westerngitarre spielt, wird auf so einer mal spielen wollen. Kannst die ja quasi ohne Wertverlust wieder verkaufen. Magst Du die genau Bezeichnung ?

  5. martgore sagt:

    @grinder

    spielst Du auch ?

  6. Yago sagt:

    Mel Gibson? 😀

  7. Grinder1979 sagt:

    @martgore
    ja. elektrisch. traum wäre me custom shop stratocaster. ist das ne gibson humming bird?

  8. Grinder1979 sagt:

    @yago
    so ähnlich. lol

  9. TemerischerWolf sagt:

    @Yago Kannst du einmal ernst bleiben... 😉

  10. Grinder1979 sagt:

    @yago
    die mamen kommen in cyborg mit van damme vor. fender tremolo und gibson rickenbacker.

  11. Grinder1979 sagt:

    namen

  12. TemerischerWolf sagt:

    @Grinder1979 Die Namen der Gitarren kommen aus einem Film mit Van Damme...^^

  13. martgore sagt:

    @grinder

    ne, ne slash J-45, hab ich mir erst vor ein paar Wochen gegönnt. Hat aber einen super Tonabnehmer und mit einer guten Amp (am besten mit Looper usw.) Kann man darauf auch "wilde" Sachen anstellen. Meine Tochter hat ne E-Gitarre, ab und an "schranz" ich auch darauf rum. Aber ich komm immer wieder zum good old Country Style zurück. Obwohl ich das so gar nicht extrem viel höre, spiele ich es sehr gerne. Kann man aber auch gut in meiner Mucke, wie den Foo Fighters, Pearl Jam, RHCP usw. sehr gut mit einfließen lassen.
    Ab und an ein paar Klassiker aus den 70-90ern. Für ne Band ist aktuell keine Zeit, auch ohne Corona.

  14. Gönnjamin sagt:

    @marc1977

    Naja eine speicherfunktion gibt es nicht...es gibt eine vorrichtung die dir im Tausch gegen Äther einen savepoint ermöglicht...allerdings glaube ich nicht,dass dieser noch existiert wenn man das spiel aus macht. Abgesehen davon kann man ganze biome skippen...man kann z.b. von biom 1 direkt in biom 3 gehen...man MUSS also nicht immer alle biome spielen...und ich finde das geht schon klar...man braucht nur ca 10-15 Minuten um an den gleichen Punkt zu kommen an dem man gestorben ist.

  15. Grinder1979 sagt:

    @wolf
    umgekehrt

  16. Grinder1979 sagt:

    @martgore
    ist ein klasse hobby.
    @all
    sorry, war offtopic.

  17. TemerischerWolf sagt:

    @grinder Dank deines coolen neuen Profilbildes schauen wir darüber hinweg. 😉

  18. Grinder1979 sagt:

    danke! 🙂

  19. Jordan82 sagt:

    @Hideo Kojima Bei DLLS würde ich aber immer die Einstellung Qualität bevorzugen , da sieht das alles top aus .

  20. Umberto sagt:

    Das gefällt mir, dass der Controller so einbezogen wird. *-*. Hab ein bisschen angst, dass der Controller nicht durchhält. Es gibt schon Berichte auf Reddit/Twitter das der Controller schon nach 1,5-2h leer ist. 🙁
    Man, mir krippelt es schon ein bisschen in den Fingern. Evtl gehe ich heute mal auf Schnäppchen Jagd oder kaufe es per Share-Play mit einem Kumpel im Store 😉

    @Walter-PES, ich denke da wird sich MS nicht Lumpen lassen und spätestens mit dem Elite Series 3 werden die ganzen Funktionen des DSs‘ im Controller perfektioniert und vorhanden sein. 🙂
    Oh Gott darauf freue ich mich schon. Der Elite 2 ist momentan schon der beste Controller auf dem Markt und dann die Funktionen vom DSs‘. Nice bin gehypt. Feier nämlich ultra den Dualsense *-* Leider macht micht der Akku manchmal ziemlich fertig 😀

  21. Waltero_PES sagt:

    Umberto:
    Nice try - aber zu viele Smilieys, um noch ernst genommen zu werden. Jeder weiß inzwischen, dass Du ein Troll bist und nur provozieren möchtest 😉

  22. Daniel86 sagt:

    Umberto

    Als ich hab gestern returnal 9 Stunden gezockt und hatte noch 1 Balken, nach weiteren 2 Stunden war er dann leer. Hat also gute 11 Stunden ausgehalten der Akku. "Leute" auf Reddit haben ja schon vor Release der PS5 geschrieben das der DualSense nach 2 Stunden leer ist, siehe da, ist wohl doch nicht so. Wenn er nach 2 Stunden leer ist das ist ganz einfach defekt.

  23. Daniel86 sagt:

    *dann ist er ganz einfach defekt

  24. TemerischerWolf sagt:

    Ja, habe auch ewig mit einem DS gezockt, aber habe sowieso 2 Stück...und es werden mehr werden. Also null Problemo. 🙂

  25. big ed@w sagt:

    @Umberto
    Im Elite 3 wird nichts in perfektionierter Form vom Dual Sense drin sein,
    weil vermutlich gar nichts vom Dual Sense drin sein wird.

    Es ist sehr unwahrscheinlich,dass Sony sich keine Exklusivrechte für die Technik gesichert hat,selbst wenn es nur zeitlich ist.Dh da ist erst mal nichts zu machen,es sei denn es wird von grund auf neu u anders entwickelt - u das dauert ewig.
    Es ist noch unwahrscheinlicher,dass Microsoft Unsummen an Geld ausgibt um Funktionen in Spiele zu integrieren u nachzupatchen die von nicht mal 3% der user genutzt werden können.
    Es ist noch unwahrscheinlicher,dass Microsoft mehr Entwicklungsgeld in ein popeliges Peripheriegerät für Nerds steckt als Sony in seinen Hauptcontroller,
    dh die Dual Sense Funktionen des Elite Controllers werden beim ersten Mal nicht besser u jeder neuen Dual Sense Version unterlegen sein,da jahrelange Erfahrungswerte fehlen.

    Denke das vor einer Next Gen(next xbox series SM xy 1,2 or maybe 3 xxl whatever) ein xbox Dual Sense nicht zu erwarten ist,(allerfrühestens zur MidGen)
    und zwar zuerst Standard Controller,dann Elite Controller.

  26. Waltero_PES sagt:

    Habe vorhin gelesen, dass FXSR (AMDs Pendant zu Nvidias DLSS) insbesondere auf den Infinity Cache der RDNA2-Architektur setzt. Das wäre natürlich nicht so geil, da den vermutlich weder PS5 noch Series X verbaut haben. Im schlechten Fall würde diese Innovation dann an den Nextgen-Konsolen vorbei gehen.

  27. consoleplayer sagt:

    Waltero
    Wo hast du das gelesen? Würde mich auch interessieren.

  28. martgore sagt:

    @Waltero_PES

    Die XboxSX hat doch RDNA2 ? Dachte ich zumindest und gerade gegoogelt, da steht es auch so.

  29. martgore sagt:

    „ Für die GPU gibt Microsoft 12 TeraFLOPs Rechenleistung an, die von 52 Compute Units (CUs) respektive 3.328 Rechenkernen auf Basis der RDNA2-Architektur und einer Taktrate von 1,825 GHz erzeugt wird.“

  30. Waltero_PES sagt:

    consoleplayer:
    Der Artikel heißt „AMD: DLSS-Pendant FidelityFX Super Resolution soll bald erscheinen“ auf win_future. Ganz unten steht, dass AMD eine Softwarelösung entwickelt, bei der der Infinity Cache eine entscheidende Rolle spielt. Man wird sehen.

  31. Waltero_PES sagt:

    martgore:
    Haben beide RDNA 2, aber vermutlich beide auf Infinity Cache verzichtet.

  32. consoleplayer sagt:

    Waltero
    Danke.

  33. Waltero_PES sagt:

    Nicht dafür, mein Bester 🙂

  34. Fantastico sagt:

    nur 1080p nativ???? und dann wird hochgetrickst bei der auflösung und das alles obwohl die 60 fps nicht gehalten werden können. bei der ps4 pro konnte ich es noch verstehen das man tricksen musste aber das es bei der ps5 so weitergeht hätte ich nicht gedacht. das stinkt mir gewaltig. ok ende der generation wenn die spiel die hardware mehr fordern hätte es gepasst aber wir sind gerade mal 6 monate nach release und schon geht es von vorne los.

  35. Waltero_PES sagt:

    Fantasrica:
    Schau Dir lieber mal das Video in Gänze an, bevor Du Deine Meinung fällst. Aber ist natürlich so, dass wir voraussichtlich 60 Fps mit Raytracing nativ in 4k auf keiner der Konsolen sehen werden.

  36. Waltero_PES sagt:

    Fantastico war gemeint

  37. Fantastico sagt:

    rt ist doch der nächste fail. für mich ist rt interessant wegen den spiegelungen wie bei spider man. das kommt richtig gut. hier sehe ich nichts nennenswertes. soll ja nicht heißen das spiel ganz schlecht aussieht aber 1080p ist schon sehr schwach.

  38. Daniel86 sagt:

    Fantastico

    Was sagst dann zu Medium auf Series X? Im Splitscreen läuft es mit 900p, ansonsten dynamisch zwischen 900-2160p. Laut DF aber zu 90% im Bereich zwischen 900-1440p außer in ganz ruhigen Szenen wo nichts läuft, da ist es dann auf 2160p aber selten und da gibt es keine Partikeleffekte wie in Returnal, keine ständige Action mit vielen Gegner auf einmal wie bei Returnal, dazu läuft The Medium noch mit 30fps:).

  39. Daniel86 sagt:

    Bei TLOU2 oder Ghost of Tsushima war die PS4 auch am Ende ihrer Generation, selbst bei GOW war hatte sie schon einige Jahre auf dem Buckel, wie die Spiele aussehen wissen wir alle. Welches Spiel sah denn 5 Monate nach Release der PS4 so aus wie TLOU2, GOW, Spider Man, Ghost of Tsushima usw? Kein einziges. Man muss nur die richtigen Entwickler an die Sache rangehen lassen. Wenn Horizon 2 oder das neue GOW kommt dann werden wir sehen was die PS5 kann.

  40. ArthurKane sagt:

    Man muss sich Returnal in echten 4k vid anschauen.Sieht unglaublich gut aus.

  41. Fantastico sagt:

    was interessiert mich ein tird party spiel von ms. ich will gute und technisch hervorragende spiele auf der ps5. das schließt aber 1080p nativ und trotzdem framedrops aus. das kann man nicht schön reden.

  42. Daniel86 sagt:

    ArthurKane

    Allerdings. Erst recht wenn man es selber spielt. Ich dachte gestern heilige Scheisse sieht das heftig aus. Ist schon mal jemandem aufgefallen, das wenn man sich teleportiert und man zu ganz vielen kleinen Kugeln wird, die Dinger aussehen wie damals beim PS5 Reveal als das Design der Konsole gezeigt wurde? 🙂

  43. klüngelkönig sagt:

    Wie die visuelle qualität erreicht wird ist doch wohl egal!? Das game hat effekte, die ich so in keinem anderen spiel gesehen habe, wie zb der nebel ! Die atmosphäre ist auch einfach genial, wie in einem alien film halt.. Diese pfennigfuchser mit ihrem pixelgezähle kann ich nicht verstehen, einfach immer alles kaputt reden...

  44. TemerischerWolf sagt:

    @Arthur Allerdings! Returnal sieht echt beeindruckend aus und spielt sich fantastisch. Wir kennen doch die immer gleichen Typen die "Kritik" üben. 😉
    Lustig wirds, wenn manche davon dann noch Titel wie Crackdown 3 verteidigen.^^

  45. TemerischerWolf sagt:

    @klüngelkönig Klar, da hast du vollkommen Recht und das ist doch der einzige Zweck dieser Kommentare. Mentale Kinder eben.

  46. Waltero_PES sagt:

    Das ist halt Checkerboard-Rendering. Ich denke nicht, dass von so einem kleinen Studio am Anfang der Generation eine grundlegende Neuerung zu erwarten ist. Was sie daraus machen, ist trotzdem erste Sahne. Und Verbesserungen beim Upscaling wird es definitiv auch auf der PS5 geben.

  47. TemerischerWolf sagt:

    @Waltero Die können und sollen(!) tricksen solange das Endergebnis geil aussieht. Darauf kommts an. Was bringt mir ein State of Decay 2 in nativem 4K. 😉

  48. Waltero_PES sagt:

    Checkerboard ist ja nicht schlecht. Wird aber dann auch Zeit für etwas Neues.

  49. TheEagle sagt:

    Vergleicht hier jemand dlss mit checker4k ? Soll das ein scherz sein ? Dlss kann locker mit der angepeilten auflösung mithalten und sogar übertreffen. Ist einfach die zukunft. Einen pc kann man nicht mit konsole vergleichen,da liegen welten dazwischen was power und möglichkeiten angeht. Die aktuellen preise der karten sind alle nicht uvp. Der mining boom ist daran schuld.

  50. Waltero_PES sagt:

    Ich meine, Fidelity FX sieht schon besser aus als Checkerboard. Insofern ist da mit RDNA2 in jedem Fall ein Qualitätssprung auf der PlayStation zu erwarten. Ich denke aber auch, dass AMD nicht an DLSS 2.0 heranreichen wird. Aber ehrlich - wen juckt‘s 🙂

1 2 3

Kommentieren