Skydance New Media: Amy Hennig arbeitet an einem neuen Triple-A-Adventure

Kommentare (20)

Wie Branchen-Veteran Todd Stashwick bekannt gab, schloss er sich mit Amy Hennig zusammen, um an einem neuen Triple-A-Adventure zu arbeiten. Konkrete Details zu diesem wurden bisher allerdings nicht genannt.

Skydance New Media: Amy Hennig arbeitet an einem neuen Triple-A-Adventure
Amy Hennig arbeitete in der Vergangenheit unter anderem an der "Uncharted"-Serie.

Aufgrund kreativer Differenzen entschloss sich Amy Hennig bereits vor ein paar Jahren dazu, Naughty Dog zu verlassen und nach neuen Herausforderungen Ausschau zu halten.

Nach einem Abstecher bei Electronic Arts heuerte Hennig im Jahr 2019 bei Skydance New Media an und begann dort mit den Arbeiten an einem neuen Projekt. Wie nun bekannt gegeben wurde, haben wir es hier mit einem Triple-A-Adventure zu tun, an dem auch ein alter Bekannter Hennigs mitwirken wird. Die Rede ist von Todd Stashwick, der sich mit mehreren Branchen-Veteranen Skydance New Media anschloss und von nun an die Arbeiten an dem Adventure unterstützen wird.

Studio auf der Suche nach weiterer Verstärkung

Bei Electronic Arts‘ mittlerweile geschlossenem Studio Visceral Games arbeitete Todd Stashwick in der Vergangenheit bereits mit Hennig zusammen. Allerdings wurde ihr „Star Wars“-Projekt seinerzeit von Electronic Arts eingestellt. Nachdem sich die Wege der beiden kreativen Köpfe vorübergehend trennten, arbeiten Hennig und Stashwick bei Skydance New Media nun ein weiteres Mal zusammen.

Zum Thema: Uncharted-Reihe: Amy Hennig ist stolz auf ihre Mitarbeit an der beliebten Reihe

Konkrete Details zu ihrem neuen Adventure nannten die Verantwortlichen zwar nicht, allerdings teilte Stashwick aktuelle Stellenausschreibungen, mit denen sich Skydance New Media auf die Suche nach einem Senior-Animator-Engineer sowie einem Senior-Software-Engineer begibt. Mögliche Bewerber werden demnach an einem „hochqualitativen, AAA-Einzelspieler-Action-Adventure mit Story“ auf Basis der Unreal Engine arbeiten.

Wann das besagte Adventure offiziell enthüllt werden soll, ist derzeit noch unklar.

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. clunkymcgee sagt:

    Na, dann bin ich mal gespannt, ob sie mit ihrer Kreativität unter einem anderen Studio dieselbe Qualität abliefern kann. Naughty Dog ist das Studio gewesen, welches ihre Vorstellungen auch bildlich widerspiegeln konnte. Ob das so in ihrer neuen Arbeitsstellen sein wird, das wird sich noch zeigen müssen.

  2. keepitcool sagt:

    "„hochqualitativen, AAA-Einzelspieler-Action-Adventure mit Story“

    Na das ist ja haargenau mein Ding:-D...Amy Hennig hats eigentlich schon drauf, finde es bis heute schade das sie ND verlassen hat.

  3. proevoirer sagt:

    Wurde sie entlassen?

  4. proevoirer sagt:

    Da kommt bestimmt was großartiges auf uns zu, und hoffentlich multi als ne pseudo Exklusivität

  5. Squall Leonhart sagt:

    Ist ja nicht so das Amy Henning die geistige Schöpferin von Uncharted wäre. Irgendwie werden ND ehemalige als das A und O behandelt in der Medienwelt. Sie wird sicher ihren Beiträg dazu leisten dass es ein gutes Game wird, erwarte aber jetzt nicht dass es an die Qualität von ND rankommt. Und bitte kein Uncharted Klon. Was neues wäre zu begrüßen.

  6. darkbeater sagt:

    Würde es schön finden, wen mal wieder ein Soul Reaver teil kommt, wo sie mit dran hilft

  7. proevoirer sagt:

    @Squall Leonhart
    Sie war aber mehr als eine 08/15 Entwicklerin

  8. KoA sagt:

    „Action-Adventure […] auf Basis der Unreal Engine.“

    Man kann wohl davon ausgehen, dass hier die UE5 gemeint ist. Das allein + den Umstand, dass sich hier einige gute Entwickler zusammengetan haben, bietet schon reichlich Potential für ein weiteres herausragendes Spiel.

  9. consoleplayer sagt:

    Trifft sich gut, auf ein "Triple-A-Adventure" hätte ich Lust.

  10. SlimFisher sagt:

    @proevoirer sie war aber keine Software Entwicklerin o.ä. sondern Direktorin und Autorin. Sie ist bspw. für die Story in Uncharted 3 verantwortlich gewesen und führte Regie. D.h. ihre Arbeit war immer schon der kreative und künstlerische Teil, nicht die eigentliche Entwicklung (Software etc.) selbst.

  11. SlimFisher sagt:

    @KoA abwarten und Tee trinken :-).

  12. KoA sagt:

    @ SlimFisher:

    @KoA abwarten und Tee trinken :-).

    Selbstverständlich. Deswegen schrieb ich ja bewusst „Potential“. 🙂

  13. clunkymcgee sagt:

    @keepitcool
    Sie war nicht einmal das:
    Amy Hennig ist eine US-amerikanische Videospieldirektorin und Drehbuchautorin, die ehemals für den Videospielentwickler Naughty Dog tätig war.

  14. xjohndoex86 sagt:

    Kann nur gut werden. Gönne ich ihr auch über alles.

  15. Rushfanatic sagt:

    Wäre zwar nicht neu, aber ich will Remakes der Legacy of Kain Reihe ❤️

  16. vangus sagt:

    Amy Hennig ist eine der besten Creative-Directors der Branche. Schade nur, dass ihr Talent unter EA völlig verschwendet wurde. Jahre dahin...

    Das Game wird mit Sicherheit großartig, vor allem mit Hennigs Vorstellungen über Story-Telling kann man hier etwas erwarten, was Naughty Dog durchaus Konkurrenz machen könnte. Ich hoffe vor allem darauf, dass sie ein sehr lineares Game-Design wählt, denn genau das ist (auch ihrer Meinung nach) förderlich für das bestmögliche Storytelling und damit kann man andere Spiele mit deren offenen Arealen von der Inszenierung her in den Schatten stellen. Einfach ein sehr lineares Game, cineastisch (interaktiv!), 12 Stunden lang, mit Next-Gen-Technik, das kann bombastisch werden.

    Genau das mit der Linearität war auch eines der Gründe, warum sie von Naughty Dog gegangen ist, weil Naughty Dog mit Uncharted 4 einen ernsteren Weg mit größeren Arealen einschlagen wollten, was entgegen Amy Hennigs Vorstellungen war. Sie wollte es heiter und linear belassen. Linear, weil offene Areale den Erzählfluss unterbrechen. Letztendlich haben sich die Wege zwischen Amy und Sony getrennt.

    Das neue Spiel unter Amy Hennig hat jedenfalls großes Potential, erstrecht wenn es um cineastische Games geht! (Und nein, cineastische Games heißt nicht Cutscenes, sondern interaktive Inszenierung, die an Filmen erinnert, z.B. die Helikopter-Action mit dem zusammenstürzenden Haus in Uncharted 2)

    Ihr Star Wars Spiel wäre sicherlich auch bombastisch geworden, gerade ein Star Wars Uncharted würde doch abgehen ohne Ende, mit derartiger Inszenierung. Der Anfang von Jedi Fallen Order war z.B. so, als wenn man das von Hennigs gecancelten Projekt eingefügt hätte, weil es auffällig abweicht vom Rest des Spiels. Das war episch inszeniert, ganz in Uncharted-Manier...
    Wäre das bis zum Schluss so weitergegangen, hätte ich das Game abgefeiert, aber mit dem plötzlichen Game-Design-Wechsel, weg von Linearitat hin zu Semi-Open-World wurde es einfach langweiliger und repetitiv. Der Anfang war wohl das beste vom ganzen Spiel, in der Mitte hatte ich dann irgendwann abgebrochen, aber eigentlich nur, weil die PS5 gerade rauskam und ich dann die neuen Games zocken wollte.

    Aber ein volles cineastisches lineares Star Wars Game unter der Feder von Amy Hennig? Wäre traumhaft gewesen.

    Naja, nun kommt ein neues Game von Hennig und ich gönne ihr nach dem EA-Debakel den größtmöglichen Erfolg!

  17. Nelphi sagt:

    Hoffentlich auch auf PS5 zu kaufen!?

  18. Nelphi sagt:

    Ps: Amy Hannig ist ne Wucht bzw ihre Arbeiten waren immer was besonderes! Deshalb hoffe ich auf Veröffentlichung auf allen Plattformen und nicht nur auf PC oder einer Plattform. Weiß man da was?

  19. VerrückterZocker sagt:

    Hab noch kein Spiel gefeiert wo die mit gewirkt hat. Musste erst einmal googeln um zu sehen was sie so gemacht hat, Uncharted war nie mein Ding konnte mich nicht begeistern. Naja vielleicht macht sie diesmal etwas das mir mehr zu sagt

  20. Magatama sagt:

    SOUL REAVER!