Uncharted-Reihe: Amy Hennig ist stolz auf ihre Mitarbeit an der beliebten Reihe

Kommentare (29)

In einem aktuellen Interview mit ihren früheren Kollegen hat die frühere Naughty Dog Direktorin Amy Hennig verraten, worauf sie besonders stolz ist, wenn sie an die Arbeit an der "Uncharted"-Reihe denkt.

Uncharted-Reihe: Amy Hennig ist stolz auf ihre Mitarbeit an der beliebten Reihe

Die PlayStation-Exklusivreihe „Uncharted“ gehört zu den bekanntesten Spielemarken und wird wohl nicht ohne Grund im kommenden Jahr als Kinofilm erscheinen. Eine recht wichtige Rolle bei der Entwicklung der Reihe spielte auch die frühere Naughty Dog Directorin Amy Hennig.

In der aktuellen Episode von Retro Replay saß sie zusammen mit ihren früheren Kollegen Nolan North und Troy Baker, mit denen sie bei „Uncharted 3“ zusammengearbeitet hat. Im Interview sprach Hennig auch darüber worauf sie besonders stolz ist, wenn sie an die Arbeit an der „Uncharted“-Reihe denkt.

Etwas erschaffen, das alle lieben

„Wisst ihr, worauf ich am meisten stolz bin? Wir haben etwas geschaffen, das teils absichtlich, teils zufällig entstanden ist und das alle lieben. Zum Beispiel die Demographie des Spiels, von jung und alt, die Leute spielten mit ihren Eltern, die Leute spielten mit ihren Ehepartnern, die Frauen liebten es, die Männer liebten es. Es hat einfach den Nerv getroffen, es war wie diese Art Abenteuer-Komfortnahrung für alle“, sagte Hennig.

Die Arbeit an „Uncharted“ inspirierte auch ihre weitere Arbeit: „Und das ist etwas, das ich mir bei meiner weiteren Arbeit zu Herzen genommen habe. Es sind so viele Menschen mit so schönen Geschichten zu mir gekommen, in der Art und Weise, dass sie es mit Familienmitgliedern geteilt und es sie zusammengebracht hat, Menschen, die es mit ihren Eltern auf dem Sterbebett gespielt haben […]“

„Besser als alle Trophäen und besser als Harrison Ford, der Ihre Spiele spielt, ist einfach zu wissen, dass die Leute diese Momente hatten. Und natürlich war es der größte Spaß, den ich je bei einem Projekt hatte […].“

Zum Thema: Amy Hennig: Arbeitet bei Skydance Media zukünftig an interaktiven Geschichten für Streaming-Portale

Nach der Arbeit an „Uncharted“ lief es für Amy Hennig zunächst weniger erfolgreich. Nachdem sie Naughty Dog verlassen hatte, arbeitete sie bei EA an einem neuen „Star Wars“-Spiel, das im Zuge der Schließung von Visceral Games jedoch eingestellt wurde. Inzwischen arbeitet sie in einem neuen Studio von Skydance Media an einem  neuen Projekt für die aufkommenden Streaming-Plattformen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. xjohndoex86 sagt:

    Tolle Episode und schönes Zusammentreffen. Hab's gestern gesehen und Amy ist wirklich wie 'ne Mama. Da herrscht Wohlfühl Atmosphäre. Sehr schade, dass das nicht bestehen bleiben durfte. Ich vermisse diese Zeiten, wo an Naughty Dog noch nichts Fadenscheiniges dran war.

  2. xjohndoex86 sagt:

    Tolle Episode und schönes Zusammentreffen. Hab's gestern gesehen und Amy ist wirklich wie 'ne M*ma. Da herrscht Wohlfühl Atmosphäre. Sehr schade, dass das nicht bestehen bleiben durfte. Ich vermisse diese Zeiten, wo an Naughty Dog noch nichts Fadenscheiniges dran war.

  3. Moonwalker1980 sagt:

    Das kann sie auch. Eine der besten Spiele Reihen überhaupt.

    JohnDoe: was soll das schon wieder? Gehts in diesen Zeiten eigentlich überhaupt nicht mehr ohne bösartige Unterstellungen?? "Bestehen bleiben durfte"? Sie wurde doch nicht fristlos entlassen, Mann. Das einzig Fadenscheinige ist dein Kommentar.

  4. xjohndoex86 sagt:

    @Moonwalker
    Natürlich wurde sie rausgeekelt und ihre eigentliche Story für UC4 wurde verworfen.
    Keine Ahnung warum es kein A und B-Team weiter geben durfte. Wahrscheinlich war Hennig dem Druckmann einfach zu konservativ. Oder er wollte auf dem Thron sitzen.
    Jedenfalls scheint es der selbsternannte F*minist da nicht so genau zu nehmen mit seinen Moralvorstellungen, wenn es um seine eigenen Interessen geht.

    Und es tut mir furchtbar leid wenn ich deine oder vangus Hurra-Parolen auf dieses scheinbar doch nicht so unantastbare Studio unterbreche.

  5. ras sagt:

    Joa das mit Ihr und Naughty Dog war schon schade.
    Die Aktion mit dem Uncharted 4 Script war dann noch die Krönung.

    Das war dann der Zeitpunkt wo der Druckmann freie Bahn hatte.
    Und tja bald ist kabum

  6. Tarkanyil sagt:

    Stimme johndoe komplett zu.

  7. OFWGKTA sagt:

    Stimme ebenfalls johndoe komplett zu.
    Zum Glück sind diese leaks Erschienen, da spare ich Geld. Ich würde mir tlou2 nichtmal für 1€ schnappen. Ich las mir doch nicht in spielen diese gestörte Ideologie auftischen.

  8. clunkymcgee sagt:

    Pöses Naughty Dog! Kriegst kein Leckerli!

  9. Zockerfreak sagt:

    Naughty Dog hat mittlerweile so viel Dreck am Stecken,die gibt es nur noch,weil die mal gute Spiele gemacht haben.Werde mir in Zukunft 2x überlegen von denen noch ein Spiel zu kaufen.

  10. Check008 sagt:

    Unter dieser Frau war Uncharted super. Als der Bärtige es übernommen hat und Uncharted 4 kam.... schwach.
    Naughty Dog war mal toll zur PS3. Inzwischen scheint der Laden unter Sonys Knechtschaft ziemlich gespalten.

  11. Banane sagt:

    Druckmann hat sowieso nicht alle Latten am Zaun.^^

  12. Ezio_Auditore sagt:

    Ich erinnere mich noch an eine Zeit wo der Druckmann hier von den meisten gefeiert wurde ^^

  13. jayteez17 sagt:

    Ich feier Druckmann. 🙂

  14. Kalim1st sagt:

    Last of us 2 wird auch extrem auf reddit zerrissen.
    Besonders von deneuten, die die leaks gelesen haben.
    Schwache Story und soll nicht einmal annähernd an Teil 1 ran kommen.
    Spiele es irgendwann man im Sale auf der PS5 oder PC worauf es dann auch immer kommen mag.

    Zu Release auf keinen Fall.

  15. xjohndoex86 sagt:

    Man muss fairerweise dazu sagen: Würde man das erste TLOU auf 10 Stichpunkte und 20 Minuten Gameplay herunterbrechen, wären die Leute auch nicht aus dem Häuschen gewesen. Es fehlt halt der Kontext. Und von dem was ich gesehen habe, kriegt man 100% TLOU. Das ist einfach so. Nur leider halt mit 'nem sehr unangenehmen Beigeschmack.

  16. ras sagt:

    @johndoe

    Es ist wohl eher das was Gameplaytechnisch passiert.

  17. Twisted M_fan sagt:

    Wie viele sich aufgrund von Nachrichten beeinflussen lassen finde ich immer wieder verwunderlich.Da wird ein hervorragender Mann wie Druckmann aufgrund von Mutmaßungen-Gerüchten schlecht geredet.Das sind dann meist auch noch Leute die gar nichts im Leben auf die kette bekommen aber andere kritisieren,das sind noch die besten.

  18. xjohndoex86 sagt:

    @ras
    Das ist tatsächlich der Punkt wo ich am Meisten gespannt bin. Kann böse nach hinten los gehen wie damals bei MGS2 oder aber eben doch funktionieren, wenn es sich gut genug einbindet. Es hätte nur keine Ma'am dazu gebraucht. 😉

  19. ras sagt:

    @Twisted M_fan

    Ach Twisted , Du kennst den Druckmann Privat das du weißt das er ein hervorragender Mann ist?

    Ist Dir nicht mal in den Sinn gekommen das man sich informieren kann?

    Schau dir doch einfach mal paar Aussagen von diesem Druckmann an. Ob es bei Pressekonferenzen ist, bei Präsentationen oder bei Interviews.

    @xjohndoex86

    Kann funktionieren, aber definitiv nicht so wie es hier gemacht wurde.

  20. Banane sagt:

    Druckmann ist kein hervorragender Mann, er ist einfach nur ein Druckmann und er macht bestimmt auch gerne Druck, Mann.^^

  21. Buzz1991 sagt:

    Vielleicht hat er auch Druck der Mann 😀

  22. R123Rob sagt:

    @buzz

    Ob Druckmann seinen Druck auch bei Amy Hennig abgelassen hat?

  23. GeaR sagt:

    Wieso sollte TLOU2 nicht an TLOU1 ran kommen? War die lange Reise bis zu den Fireflys so geil? Man hätte die Reise auch weglassen können und hätte an der Story nichts verloren außer das wichtigste, das ganze Game über würde die Beziehung zwischen Joel und Ellie thematisiert und dadurch hat diese lange Reise einen Sinn für den Spieler gehabt. Ohne diesen wichtigen langen Part hätte man als Spieler nie so eine enge Bindung zwischen den beiden sehen können und Emotionen entwickeln. Aber klar, ein leak übernimmt genau diese lange Reise und Bindung natürlich. Wozu noch selbst alles erleben, wenn man es sich vorkauen kann. Wird wohl bald ein neuer Trend sein, Spiele anhand des Endes zu beurteilen.
    Wenn ich nur das Ende von Uncharted 4 gesehen hätte, hätte ich wohl auch gesagt, dass es langweilig ist und alles hat sein supi Ende aber alles drum herum hat das Spiel ausgemacht.

    Ich weiß echt nicht was momentan los ist. Es wird nur noch einem gesagt, dass es schlecht ist und nun ist Uncharted 4 schlecht. Was kommt als nächstes? Crash bandicoot war schlecht, weil es eine klassische Story hat mit Geliebte Retten? Jak and Daxter sind homosexuell und deswegen war da schon ND schlecht? Uff, ich werde bestimmt das Spiel spielen und denke mir nur "wie geil ist das denn und was haben die Leute eigentlich erwartet?". Am besten eine Gears of War Story und alle überforderten Fortnite Spieler kommen mit der Story klar.

  24. Kalim1st sagt:

    Eher nicht, guck Dir das Schäpken mal an

  25. ras sagt:

    """außer das wichtigste, das ganze Game über würde die Beziehung zwischen Joel und Ellie thematisiert und dadurch hat diese lange Reise einen Sinn für den Spieler gehabt. Ohne diesen wichtigen langen Part hätte man als Spieler nie so eine enge Bindung zwischen den beiden sehen können und Emotionen entwickeln.""""

    Na dann viel Spaß beim 2 Teil loool

    whoohoo. Es wird ein langer langer langer fall.

    Immer wieder traurig zu sehen das die Leute denken der rage über den Zweiten kommt aus heiterem Himmel.

  26. Banane sagt:

    @GeaR
    Uncharted 4 ist nicht schlecht, aber total overhyped, wie jedes ND game auf einer PS Seite.

    @ras
    Die Leute die die leaks nicht gelesen haben, können sich nunmal nicht im Geringsten vorstellen wo die Reise hingeht.
    Ich hätte das auch im Traum nicht gedacht bevor ich die leaks gelesen habe.

  27. Argonar sagt:

    Es gibt Sachen, die sind so schlecht, dass kein Kontext der Welt das wieder hinbiegt.
    Hab auch noch nie gesehen, dass das jemals funktioniert hätte.

    "Vorher wasr blöd, aber jetzt mit dem richtigen Kontext ist find ich das doch super". Da will ich auch nur ein einziges Beispiel sehen, bei dem das jemals der Fall war.

    Fans mögen es nicht verarscht zu werden und ohne die Leaks wäre genau das passiert. Als ob man das nicht die letzten Jahre bei zig Franchises gesehen hätte.

    Change for the sake of Change ist, war schon immer und wird auch immer beschissen sein.

  28. ps3hero sagt:

    Irgendwie zerstören diese PC woke Feministen alles was andere vor ihnen aufgebaut haben oder? Mass Effect, Star Wars, Marvel, jetzt Naughty Dog … .

  29. ras sagt:

    Westliche Studios

    zum Glück scheißen die Japaner drauf

Kommentieren

Reviews