Dragon’s Dogma 2: Soll die gleiche Engine nutzen wie Resident Evil Village

Kommentare (7)

Während die offizielle Ankündigung des Action-Rollenspiels weiter auf sich warten lässt, möchte der als verlässliche Quelle geltende Insider "Dusk Golem" weitere Details zu "Dragon's Dogma 2" in Erfahrung gebracht haben. Diese drehen sich um die Technik beziehungsweise die Engine des Fantasy-Abenteuers.

Dragon’s Dogma 2: Soll die gleiche Engine nutzen wie Resident Evil Village
"Dragon's Dogma 2" wurde bisher nicht offiziell angekündigt.

Auch wenn die offizielle Ankündigung von „Dragon’s Dogma 2“ nach wie vor auf sich warten lässt, gilt mittlerweile als sicher, dass sich der Nachfolger bei Capcom in Entwicklung befindet.

Für frische Spekulationen sorgt der Leaker und Insider „Dusk Golem“, der bei Themen aus dem Hause Capcom als verlässliche Quelle gilt. Wie der Insider via Twitter zu verstehen gab, gehört „Dragon’s Dogma 2“ zu den Titeln, die auf Basis von Capcoms RE-Engine beziehungsweise „Reach for the Moon“-Engine entwickelt werden. Woher „Dusk Golem“ seine Informationen bezogen haben möchte, verriet der Insider wie gehabt nicht.

Capcom selbst hüllt sich weiter in Schweigen

Zuletzt kam die RE-Engine unter anderem beim kürzlich für den PC, die PlayStation 4, die PlayStation 5, die Xbox One und die Xbox Series X/S veröffentlichten Survival-Horror-Abenteuer „Resident Evil Village“ zum Einsatz. Die Verantwortlichen von Capcom selbst wollten sich zu den Gerüchten und Berichten um „Dragon’s Dogma 2“ bisher nicht äußern.

Zum Thema: Capcom: Großer Leak mit Monster Hunter 6, Resident Evil 4 Remake, Dragon’s Dogma 2 und mehr

Den letzten eindeutigen Hinweis auf die laufenden Arbeiten von „Dragon’s Dogma 2“ lieferte ein groß angelegter Hackerangriff auf Capcom. Im Zuge der Angriffe wurden interne Dokumente von Capcom an die Öffentlichkeit befördert, in denen ausführlich auf kommende Projekte des japanischen Publishers eingegangen wurde – darunter auch „Dragon’s Dogma 2“.

Wie es hieß, sollte „Dragon’s Dogma 2“ ursprünglich im zweiten Quartal des Fiskaljahres 2022 (1. April 2021 – 31. März 2022) veröffentlicht werden. Da der Nachfolger bisher immer noch nicht angekündigt wurde, können wir wohl davon ausgehen, dass sich der Release von „Dragon’s Dogma 2“ deutlich nach hinten geschoben hat. Aber noch einmal: Offiziell bestätigt wurde bisher nichts.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Saleen sagt:

    Oh....
    Ein Lichtblick. Hoffentlich auch überarbeitet und an den Umgebungen der aktuellen Konsolen angepasst.

  2. XboxLover sagt:

    Nicht vergessen "Wolves hunt in packs" dankt mir später.

  3. ConanShinishi sagt:

    Geil, zocke Grad den ersten Teil. Scheint interessant zu sein. Bis auf das Menü...

  4. BigB_-_BloXBerg sagt:

    Ich bin gerade gekommen

  5. Link sagt:

    Dazu noch Koop und das Ding wird ein Killer.
    Teil Eins dieses Jahr drei mal durchgespielt und platiniert.
    Für alle, die Berserk kennen: Dieses Spiel ist vermutlich das, was am nächsten an eine gute Videospieladaption des Mangas kommt.
    Teil Zwei, immer her damit!

  6. Hideo Kojima sagt:

    @Link
    Koop 😀
    Never und ich hoffe das bleibt auch so.

    Diese ganze koop scheisse macht große RPGs kaputt.
    Die sollen sich mal auf das wesentliche konzentrieren.

    Aber es gibt immer wieder diese Otto die balancing nicht verstanden haben und nach Koop schreien.

  7. Arvaron sagt:

    Teil 1 war schon Mega. Sogar nochmal für die Switch gekauft 😀
    Bin echt gespannt, was Teil 2 bieten wird. 🙂