Dying Light 2: Dateigröße, Crossplay, Mikrotransaktionen und weitere Hinweise

Kommentare (28)

Zu "Dying Light 2" sind weitere Informationen eingetroffen, die dem Microsoft-Store und dem offiziellen ESRB-Bericht entstammen.

Dying Light 2: Dateigröße, Crossplay, Mikrotransaktionen und weitere Hinweise
Ab Dezember könnt ihr euch wieder durch eine offene Spielwelt schnetzeln.

„Dying Light 2“ zählt zu den in dieser Woche vorgestellten Spielen. Im Zuge eines Livestreams wurden erstmals Gameplay-Szenen enthüllt. Und auch der Release-Termin steht fest. Weitere Details zum Horrorspiel aus dem Hause Techland offenbarten ein Produkteintrag im Store von Microsoft sowie die Einstufung des amerikanischen ESRB samt Prüfbericht.

Raytracing und Crossplay

Den Angaben im Microsoft-Store lässt sich entnehmen, dass es „Dying Light 2“ auf eine ungefähre Größe von 60 GB bringt, was für ein komplexes Open-World-Spiel nicht allzu viel ist. Nach dem Launch könnte sich am Datenvolumen allerdings einiges ändern. Ebenfalls scheint „Dying Light 2“ Raytracing zu unterstützen, ebenso wie Cross-Plattform-Koop. Hierzu bedarf es allerdings vor allem in Bezug auf die PlayStation-Konsolen einer weiteren Bestätigung. Auch 60 FPS und In-App-Käufe werden von den Redmondern erwähnt.

Vom ESRB, einem USK-Pendant, bekam „Dying Light 2“ ein M-Rating verpasst. Der Titel richtet sich demnach an ein mehr oder weniger erwachsenes Publikum mit einem Mindestalter von 17+.

In der Beschreibung des ESRB heißt es im Wortlaut:

„Dies ist ein Action-Adventure, in dem Spieler die Rolle eines Überlebenden (Aiden Caldwell) in einer postapokalyptischen Stadt übernehmen, die von Zombies überrannt wurde. Beim Durchqueren der Open-World-Umgebung interagiert der Spieler mit Charakteren, erfüllt Missionsziele und kämpft im Nahkampf gegen menschliche Überlebende und Zombies.

Die Spieler verwenden behelfsmäßige Schwerter, Macheten und Rohre, um auf ihre Feinde einzuhacken und sie aufzuschlitzen. Der Schaden führt oft zu Zerstückelung und Enthauptung. Große Blutspritzer-Effekte treten auf, wenn Gegner getroffen werden. Große Blutflecken bleiben in der Umgebung zurück.“

Darüber hinaus beinhaltet „Dying Light 2“ einige anzügliche Dialoge, die sich meist den primären Geschlechtsmerkmalen von Frauen widmen. Eine weitere Szene zeigt eine weibliche Figur, die einen Mann in ihr Schlafzimmer führt, bevor die Szene auf Schwarz abblendet. Die Wörter „f**k“ und „c*nt“ sind im Spiel ebenfalls zu hören. Den kompletten ESRB-Bericht lest ihr hier.

Weitere Meldungen zu Dying Light 2: 

„Dying Light 2: Stay Human“ wird am 7. Dezember 2021 für PC (Steam, Epic Games Store), Xbox One, Xbox Series X/S, PlayStation 4 und PlayStation 5 auf den Markt gebracht. Mehr zum Spiel erfahrt ihr in unserer „Dying Light 2“-Übersicht.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. TemerischerWolf sagt:

    Mindestalter 17+ Jahre und in D wahrscheinlich geschnitten. 🙁

  2. Son Gaku sagt:

    Warum sollte es geschnitten? Hier kamen so viele brutale Games die letzten Jahre raus.

    Gerade Last of Us 2 ist bei der Gewaltdarstellung das mit Abstand brutalste Game:
    Lebende Menschen werden zerschossen und zerfetzt… nicht irgendwelche Monster.

  3. TemerischerWolf sagt:

    @Son Gaku Gute Frage, leider deutet vieles in diese Richtung.

  4. TemerischerWolf sagt:

    Vielleicht ists auch nur eine Vorsichtsmaßnahme von Techland.

  5. Eye85 sagt:

    Hier werden aber Menschen auch nicht über die Regenbogenstraße in den Himmel geschickt.
    Daher wäre es nicht überraschend wenn es es geschnitten wird.

    Ich hoffe aber dann , das es nur für Deutschland geschnitten wird und für alle anderen Länder es uncut bleibt , und nicht so wie schon gelesen das es nur eine Version geben soll . Da es ja für Deutschland diesmal erscheinen soll , nicht so wie der erste Ableger.
    Weil sich das so liest das die USK dann die richtliche für alle Versionen gibt.

    Und ich hoffe man kann bald die CE vorbest3llen.

  6. clunkymcgee sagt:

    Werd ich mir so oder so importieren. Wenn die den ersten schon auf den Index setzen, dann seh ich da auch schon eine geschnittene USK Version kommen. Wenn überhaupt eine kommt ^^

  7. clunkymcgee sagt:

    @Son Gaku
    Die USK unterscheidet glaub ich zwischen 3rd und 1st Person Spielen. Aus der dritten Perspektive schlachtet Ellie alle ab, aus der ersten Perspektive jedoch "du" als Spieler. So blöd es klingt. Meistens sind die First Person Spiele die Opfer der USK.

  8. 3DG sagt:

    Welches Spiel kam den in den letzten Jahren geschnitten zu uns wegen der gewaltdarstellung? Gibts doch kaum noch.

  9. TemerischerWolf sagt:

    @3DG Ja, überrascht mich auch etwas.

  10. flikflak sagt:

    Import und gut... was wird da überhaupt gejammert? War bei teil 1 nicht anders.

  11. TemerischerWolf sagt:

    Wäre schon gut, wenn man nicht zum Import greifen müsste...aber nach der Geschichte von DL2 und nach CP2077 kann man wohl schon froh sein, wenn das Game taugt.

  12. mcdidi87 sagt:

    Braucht man sich nur Wolfenstein anschauen mehr schneiden geht garnicht

  13. DUALSHOCK93 sagt:

    @3DG
    Sniper ghost warrior contracts, Deutsche Version ist geschnitten. Man kann keine Körperteile abtrennen...

  14. TemerischerWolf sagt:

    Manchmal hat man echt den Eindruck die Menschheit entwickelt sich zurück.^^
    Immer dieser Cut Unsinn bei Games für Erwachsene.

  15. TemerischerWolf sagt:

    @Eternal Angeblich gehen die DLCs überall im deutschsprachigen Raum.
    Warte auch noch mit der Bestellung und hoffe, dass das schnellstmöglich von Techland geklärt wird.

  16. Buzz1991 sagt:

    Das wäre dann allerdings die Entscheidung von Techland bzw. dem Publisher Warner Bros., das Spiel so anzupassen, dass es nur eine Version gibt. Die USK hat da kein Mitspracherecht. Sie bewertet nur das, was sie vorgelegt bekommen. Der Publisher kann dann entscheiden, ob a) er es dabei belässt und eine mögliche Indizierung in Kauf nimmt oder b) das Spiel exklusiv für Deutschland anzupassen, so dass es eine dt. Version und eine weltweite Version gibt oder c) man zensiert alle Versionen um weiterhin nur eine Version zu veröffentlichen. Letzteres ist die mit Abstand schlechteste Wahl, für den Publisher wohl aber die finanziell lukrativste Entscheidung.

  17. TemerischerWolf sagt:

    @Buzz Ja, aber natürlich mit dem Vorteil, dass alle weltweit zusammen dieses Koop Game zocken könnten.

  18. Misko2002 sagt:

    Und was ist, wenn man einfach eine AT Version bestellt?

  19. Sandraklaus sagt:

    Bei Amazon kann man doch auch die pegi Version vorbestellen

  20. Saleen sagt:

    Sollte das wirklich so kommen kauf ich mir das Game erst, wenn es ein passenden Mod gibt.
    Das tut mir dann für die Leute leid, die nicht das privileg haben sowas anzuwenden.

    Wäre eine Miese Nummer wegen Deutschland das komplette Game einheitlich zu schneiden. ^^

  21. Pro27 sagt:

    Wird so nicht passieren denk ich.
    Was da alles durchgewunken wurde.

  22. Sak0rium sagt:

    So hier habt ihr eure Antwort 😉 Sie kommt geschnitten zu uns das sieht man in der SteamDB wie auch im PSN Store an dem LV.

    cheers

    Laut Tymon Smektala (Chefentwickler) arbeitet Techland eng mit der USK zusammen, um sicherzugehen, dass der zweite Teil des Open World-Spiels in Deutschland erscheinen kann. Das Problem ist jedoch, dass nicht nur die deutsche Dying Light 2-Version von den Richtlinien der USK betroffen ist. Die Entwickler planen nämlich weltweit die gleiche Version zu veröffentlichen. Falls geschnitten wird, werden also auch ausländische Versionen betroffen sein.

  23. TemerischerWolf sagt:

    @Sakorium Das würde aber bedeuten, dass es eben nicht "geschnitten zu uns kommt".

    Entweder winkt die USK unangepasst durch oder es wird weltweit angepasst. Folglich könnte man einfach die dt Version kaufen.
    Wo kommt der Textauszug denn her?

  24. Saleen sagt:

    Gamez.de
    Hat sich mit dem in Verbindung gesetzt, daher kommt die Aussage.
    Dessen Aussage ist dennoch sehr waage gewesen und lässt sich nicht wirklich zu ordnen.
    Das Interview ist aber noch aus dem letzten Jahr und gesagt wurde eigentlich nur, dass Techland sehr eng mit der Deutschen Zensurstelle arbeitet

  25. Michael Knight sagt:

    der erste teil wurde meines wissens wegen diesen schreienden baby zombies indiziert, die man auch töten konnte. in der heutigen zeit aber wirklich egal ob ein spiel indiziert wird, denn wenn es in deutschland verboten wird, holt man es sich halt im ausland oder mit einem US account über den playstation store.

    hoffe das es ganz normales DLC geben wird und nicht so ein microtransaction müll. der dlc beim ersten teil hat sich absolut gelohnt und nochmals mehrere stunden gute coop-action geliefert.

  26. TemerischerWolf sagt:

    @Saleen Thx!

    "Deutschen Zensurstelle" XD

  27. Saleen sagt:

    ^^"

  28. Bloodgod2001 sagt:

    Einfach die deutsche (wenn überhaupt eine hier erscheinen sollte) Version ignorieren und im Umland bestellen. Fertig ist der Fisch.

    Ich kann mich noch damals erinnern, da hieß es bei einem Spiel, 100% Uncut. Und Dan kam ein Patch und das Spiel wurde kastriert.
    Deswegen nie wieder bei sowas eine Deutsche USK Version... Lieber Pegi