Embracer Group: 3D Realms, CrazyLabs und weitere Studios übernommen

Kommentare (13)

Wie die schwedische Embracer Group bekannt gab, befindet sich das Unternehmen weiter auf Einkaufstour und übernahm gleich acht neue Studios. Darunter 3D Realms und die "Huntdown"-Macher von Easy Trigger.

Embracer Group: 3D Realms, CrazyLabs und weitere Studios übernommen
Die Embracer Group befindet sich weiter auf Einkaufstour.

Auch wenn die Embracer Group in der näheren Vergangenheit zahlreiche Studos übernahm, wies das schwedische Unternehmen kürzlich darauf hin, dass trotz allem noch weitere Übernahmen geplant sind.

Im Zuge einer aktuellen Pressemitteilung machten die Verantwortlichen der Embracer Group Nägel mit Köpfen und kündigten die Übernahme von gleich acht neuen Studios an. Wie es in der heutigen Ankündigung heißt, werden die Studios unter dem Dach der Embracer Group zu großen Teilen weiter unabhängig agieren und an ihren geplanten Projekten arbeiten.

Welche Studios im Rahmen der aktuellen Einkaufstour übernommen wurden, verrät euch ein Blick auf die folgende Übersicht.

Embracer Group: Die übernommenen Studios in der Übersicht

  • Easy Trigger
  • 3D Realms
  • Slipgate Ironworks
  • Force Field
  • Ghost Ship Games
  • Grimfrost
  • CrazyLabs
  • DigixArt

Easy Trigger machte zuletzt mit dem Action-Plattformer „Huntdown“ von sich reden und wird zukünftig Coffee Stain bei den Arbeiten an First-Party-Projekten unterstützen. Während Ghost Ship Game für den Shooter „Deep Rock Galactic“ bekannt ist, zeichneten sich die Entwickler von DigixArt vor allem mit dem ungewöhnlichen Projekt „11-11 Memories Retold“ aus.

Zum Thema: Embracer Group: Hat elf weitere Studios aufgekauft

Zu den letzten Titeln von Slipgate Ironworks hingegen gehörten „Graven“ und „Core Decay“. 3D Realms wiederum dürfte den meisten unter euch vor allem durch diverse „Duke Nukem“-Titel in Erinnerung geblieben sein.

Quelle: Gamingbolt

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. big ed@w sagt:

    Die sollten sich langsam in Chokehold Group umbenennen.

  2. naughtydog sagt:

    Das Teil wächst und wächst.

  3. Juan sagt:

    Die Gefahr die ich sehe ist das jemand noch größeres kommen könnte und derjenige dann mit einen kauf zig Spiele Entwickler hat...

  4. Crysis sagt:

    Unfassbar wie eine Krake holen die sich Studio um Studio.

  5. xjohndoex86 sagt:

    3D Realms hätte ich am liebsten selber gekauft. So schön, dass es die noch gibt.

  6. big ed@w sagt:

    @juan
    vielleicht ist embracer auch nur ein Trojaner

  7. consoleplayer sagt:

    Die sollen aufhören Microsoft alle Studios wegzukaufen. ^^

  8. Crysis sagt:

    @consoleplayer

    Vielleicht ist ja MS der Geldgeber der Embracer Group. ^^

  9. consoleplayer sagt:

    Crysis
    Wer weiß^^ und am Ende holen sie sich die ganze Embracer Group wie Juan schreibt. ^^

  10. Affenhaus sagt:

    Das gleiche dachte ich mir auch... Ms wird dann Embracer Group kaufen... Oder wer weiß, vielleicht auch Sony?

  11. consoleplayer sagt:

    Aktuelle Marktkapitalisierung der Embracer Group beläuft sich auf 10,58 Mrd. € laut finanzen.at

  12. Brok sagt:

    3D Realms, ein Namen der für endlose schöne Kindheitserinnerungen sorgt. (Viele natürlich auch unter Apogee). Aber leider auch einer der den Erfolg nicht vollends in die Neuzeit retten konnte.

  13. RegM1 sagt:

    Ist absurd was die in den vergangen 2 Jahren bereits alles gekauft haben... aber so ist der Kapitalismus halt, mehr ist nicht genug.