Twisted Metal: Marke kehrt laut Insider 2023 zurück – Update

Kommentare (18)

Für Fans von "Twisted Metal" gibt es bald ein Wiedersehen. Einem Brancheninsider zufolge wird die Rückkehr der Marke im Jahr 2023 erwartet.

Twisted Metal: Marke kehrt laut Insider 2023 zurück – Update
Ist auch ein neues Spiel in der Pipeline?

Update: Henderson verwies in einem Folgetweet darauf, dass er „über Spiele“ tweetet. Offenbar bezieht er sich doch nicht auf die angekündigte TV-Serie, was bedeutet würde, dass tatsächlich ein neues Spiel in der Pipeline ist. Wie wir bereits berichteten, glaubt David Jaffe hingegen nicht so recht daran.

Ursprüngliche Meldung: Ein neues „Twisted Metal“-Spiel haben wir schon lange nicht mehr gesehen. Allerdings ist die einst sehr populäre Marke nicht vom Tisch. Vor einiger Zeit wurde eine TV-Serie angekündigt, die sich der IP annimmt. Und inzwischen scheint festzustehen, wann wir mit dem Start rechnen können.

Für die neuen Gerüchte und Spekulationen sorgte Tom Henderson, ein bekannter Leaker. Auf Twitter postete er ein Bild, das schon einmal im Zusammenhang mit der „Twisted Metal“-Fernsehserie genutzt wurde. Zugleich zeigte er sich recht wortkarg und bestückte den Tweet lediglich mit der Bildunterschrift „2023“, was bedeuten könnte, dass es das Jahr der Veröffentlichung ist.

Auch ein Spiel in Planung?

Da bekannt ist, dass sich die Fernsehserie in Produktion befindet, ist es sehr wahrscheinlich, dass Henderson darauf anspielt. Allerdings besteht durchaus die Möglichkeit, dass die Wiederbelebung der Marke zu einem neuen „Twisted Metal“-Spiel führen könnte oder vielleicht sogar wird. Angeblich befindet sich eine Neuauflage von „Twisted Metal Black“ in Arbeit.

Bei „Twisted Metal“ handelt es sich um einen actionreichen Fahrzeug-Kampf-Racer mit einem recht düsteren Humor. In einer Fahrzeug-Kampf-Arena treten verschiedene Fahrzeuge mit unterschiedlichen Waffen gegeneinander an. Der Serienkiller Sweet Tooth dürfte eine der bekanntesten Figuren aus der Spielreihe sein.

Wie genau die TV-Serie die Spielvorlage nimmt, bleibt abzuwarten. Laut der Ankündigung von PlayStation Productions möchte das Unternehmen keineswegs die Spiele in Filmform bringen, sondern eher etwas Eigenständiges erschaffen.

Weitere Meldungen zu Twisted Metal: 

„Die eigentliche Herausforderung ist, wie 80 Stunden Gameplay in ein Film gepackt werden sollen? Die Antwort lautet: Das geht nicht. Stattdessen nimmt man den Ethos und schreibt in speziell für das Filmpublikum um. Man versucht nicht das Spiel in einem Film noch einmal zu erzählen“, hieß es damals. Mehr zu „Twisted Metal“ erfahrt ihr in unserer Themen-Übersicht.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Highman sagt:

    Black war einfach der shit damals. Rauf und runter gezockt.

  2. AgentJamie sagt:

    Ja, war er, aber heute würde ich mir das nicht mehr antun.

  3. xjohndoex86 sagt:

    Ein neues Vigilante 8 wäre mir lieber. Fand ich schon damals um einiges besser.

  4. puGa sagt:

    Ein neues Burnout wäre auch interessant. Burnout Paradise (auch das Remaster) hat mich nie wirklich abgeholt.

  5. clunkymcgee sagt:

    Teil 1 und 2 auf der PSX sind Nostalgie pur für mich.

  6. Benwick sagt:

    Großartige Reihe! Habe ich schon auf der PS1 begeistert gespielt. Wenn es wieder einen guten Multiplayer Modus bekommt, ist das definitiv mein PS5 Kaufgrund.

  7. raphurius sagt:

    @ xjohndoex86

    Vigilante 8 war einfach grossartig. Erinnere mich noch heute gerne an viele witzige Mechaniken wie z.B. die Skischanze runter zu brettern oder sich im Zeppelin über die Map fliegen zu lassen. Zudem waren die Waffen sowie Spezialattacken wirklich echt spassig.

  8. Michael Knight sagt:

    twisted metal damals wie bekloppt im splitscreen gezockt. das war einfach nur geil. weiß allerdings nicht ob sowas heute noch ziehen würde. ich hoffe trotzdem das sowas für next gen kommt und mit sorgfalt und viel liebe hergestellt wird, dann würde ich das auch kaufen!

  9. sonderschuhle sagt:

    Endlich, anscheinend sind denen aufgefallen dass Destruction Allstars überhaupt nicht angekommen ist, selbst für Fortnite Gamer.

  10. Rasierer sagt:

    Ja das erste war spektakulär. Da gab es für die PS (1) damals ja die Demo CD, neben Wipeout gab es ja da den Rooftop Level und die kleine Destruction Derby Demo. Das war damals ein Gewaltiger Sprung vom Snes zur PS.

    Ein Nachfolger wird mich heute nicht mehr abholen.

  11. Twisted M_fan sagt:

    Würde ich richtig feiern wenn die Marke endlich wieder einen ordentlichen Titel bekommen würde.

  12. big ed@w sagt:

    Wäre übel wenn das stimmt,
    da Sony bestimmt nicht 2 nieschige Arcade Racer releasen wird =
    ein neues Wipeout wird es dann nicht geben

  13. Dark Empire sagt:

    Solche Games verkaufen sich heute nicht mehr.
    Höchstenst in abgespeckter Form und dann gleich bei PS+ reinpacken.

  14. RikuValentine sagt:

    Naja können ja mit einem Jahr Abstand kommen.

  15. MartinDrake sagt:

    Vielleicht wären Twisted Metal und WipeOut eher die Free to Play Service Multiplayergames auf die Sony sich stärker konzentrieren möchte…?!

  16. RikuValentine sagt:

    Das hat Sony nie gesagt. Das verwechselst du gerade mit Ubisoft.

  17. f42425 sagt:

    Wer möchte denn soetwas heute noch spielen. Für die Switch ok, aber sonst sehe ich da nur Potential für PS+ oder Gamepass.

  18. Spielverderber sagt:

    Ich möchte es spielen
    Damals im splitscreen haben die alten teile richtig Spaß gemacht