Final Fantasy XVI: Yoshida begründet den Verzicht auf die Open-World

Bekanntermaßen wird bei "Final Fantasy XVI" auf eine Open-World im klassischen Sinne verzichtet. Eine Design-Entscheidung, auf die der verantwortliche Produzent Naoki Yoshida im Gespräch mit der japanischen Dengeki etwas näher einging.

Final Fantasy XVI: Yoshida begründet den Verzicht auf die Open-World

"Final Fantasy XVI" soll 2023 erscheinen.

In der vergangenen Woche konnten wir euch verschiedene offizielle Details zur spielerischen Umsetzung des ambitionierten Rollenspiels „Final Fantasy XVI“ liefern.

Unter anderem wurde bestätigt, dass „Final Fantasy XVI“ zwar offener ausfallen wird als beispielsweise „Final Fantasy XIII“, auf eine klassische Open-World wird allerdings verzichtet. Eine Design-Entscheidung, auf die der für den nächsten „Final Fantasy“-Hauptableger verantwortliche Producer Naoki Yoshida im Interview mit der Dengeki etwas näher einging. Zum einen begründete Yoshida den Verzicht auf eine Open-World mit damit verbundenen Entwicklungsaufwand.

Demnach geht es den Entwicklern von Square Enix darum, in „Final Fantasy XVI“ eine Geschichte von der Rettung der Welt zu erzählen. Würde man diese Geschichte auf Basis einer umfangreichen Open-World erzählen, würden die Ressourcen des Entwicklerteams laut Yoshida schlichtweg an ihre Grenzen stoßen.

Eine Entwicklungszeit von 15 Jahren?

Würden die Verantwortlichen am aktuellen Konzept von „Final Fantasy XVI“ festhalten und zudem auf eine Open-World setzen, müssten laut Yoshida 15 Jahre an Entwicklungszeit veranschlagt werden. Gleichzeitig gehe es dem verantwortlichen Produzenten darum, das Rollenspiel so schnell wie möglich fertigzustellen, damit die Spieler beziehungsweise Spielerinnen dieses endlich in den Händen halten können. Auch eine Aufteilung in mehrere Episoden scheidet laut Yoshida daher aus.

„Als wir das Entwicklerteam für Final Fantasy XVI zusammengestellt haben, führten wir weltweit Forschungen und Umfragen durch. Dabei hat sich herausgestellt, dass sich die meisten Spieler eine spannende Geschichte, eine erstklassige Grafik und ein herausragendes Kampfsystem wünschen. Aber nur sehr wenige Fans wollten in einem Final Fantasy eine Open-World“, führte Yoshida aus.

Weitere Meldungen zu Final Fantasy XVI:

„Final Fantasy XVI“ befindet sich für die PlayStation 5 in Entwicklung und wird im Laufe des kommenden Jahres zeitexklusiv für die Sony-Konsole veröffentlicht.

Quelle: Gamefront / Dengeki

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Crunchyroll

9 Anime-Highlights in der Herbst-Season 2022

FIFA 23 im Test

Besser als im Vorjahr, aber auch mit Schwächen!

PS5

Pulse 3D-Headset im Camouflage-Look kann vorbestellt werden

Saudi-Arabien

Möchte für 13 Milliarden Dollar einen führenden Publisher übernehmen

PlayStation Stars

Stufe 4-Nutzer werden beim Support bevorzugt - User üben Kritik

PlayStation Stars

Termin und weitere Details zum Treueprogramm

One Piece Film Red

Ein einzigartiges Anime-Abenteuer mit Ruffy & Co. - Filmkritik

PS Plus Oktober 2022

Neuzugänge für PS4 und PS5 enthüllt

Mehr Top-Artikel

Kommentare

Rushfanatic

Rushfanatic

27. Juni 2022 um 16:41 Uhr
James-Blond

James-Blond

27. Juni 2022 um 17:28 Uhr
RikuValentine

RikuValentine

27. Juni 2022 um 17:48 Uhr
Rushfanatic

Rushfanatic

27. Juni 2022 um 19:28 Uhr
RikuValentine

RikuValentine

27. Juni 2022 um 19:52 Uhr
clunkymcgee

clunkymcgee

27. Juni 2022 um 20:06 Uhr
James-Blond

James-Blond

27. Juni 2022 um 20:12 Uhr
sonderschuhle

sonderschuhle

27. Juni 2022 um 21:07 Uhr
CBandicoot

CBandicoot

28. Juni 2022 um 07:59 Uhr
Hal Emmerich

Hal Emmerich

28. Juni 2022 um 10:51 Uhr