Assassins’s Creed 4: Black Flag – Ubisoft verteidigt jährliche Sequels

Kommentare (35)

Im Gespräch mit den Kollegen des OXM sprach Ubisofts Creative Director Jean Guesdon noch einmal über „Assassin’s Creed 4: Black Flag“, das derzeit für alle relevanten Systeme entsteht. Dabei bezog er unter anderem Stellung zu den Vorwürfen, dass es der Serie auf kurz oder lang schaden wird, wenn man diese weiterhin einem jährlichen Rhythmus ins Rennen schickt.

Vorwürfe, die Guesdon so nicht im Raum stehen lassen wollte. Stattdessen gibt er zu Protokoll: „Ich denke, dass wir bewiesen haben, dass die Franchise nach wie vor relevant ist und uns noch lange begleiten wird. Unsere Aufgabe als Entwickler besteht darin, die Spieler zu überraschen und neue beziehungsweise frische Ideen zu liefern, während wir auf der anderen Seite gewährleisten, dass wir das, was Assassin’s Creed ausmacht, beibehalten und die Franchise intakt halten.”

Mit einem Blick auf “Assassin’s Creed 4: Black Flag” führt er aus: “Mit dem Ausmaß und dem Umfang der Welt, die wir bauen, dem komplett neuen Setting, den neuen Gameplay-Mechaniken und den neuen Charaktere sind wir definitiv auf dem richtigen Weg, diesen Job gut zu machen und Ermüdungserscheinungen zu vermeiden.”

„Assassin’s Creed 4: Black Flag“ wird am 31. Oktober für die PS3 erscheinen. Eine Umsetzung für die PlayStation 4 folgt zu einem späteren Zeitpunkt.

assassins-creed-4-walfang

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. dharma sagt:

    nach den Kenways aber bitte mal ne Pause, ich mag AC, aber es ist auch mal genug, ich will ja nur ne Pause, kein Ende an sich. AC5 2015 oder 2016 reicht doch auch.

  2. Black Ops sagt:

    Da gibt es n

  3. Buzz1991 sagt:

    Ach, nein. Was soll er auch anderes sagen als "Wir haben bewiesen, dass dies nicht der Fall ist". Die gucken nur auf die VKZ.
    Allerdings zeigen auch die, dass das Interesse am Kauf abgenommen hat.
    AC II hat sich am meisten verkauft. AC: Brotherhood schon ein wenig weniger, AC: Revelations sogar noch weniger, aber AC III war wieder erfolgreicher.

    AC: 10,59 Mio.
    AC II: 10,71 Mio.
    AC:BH: 9,38 Mio.
    AC:R: 8,24 Mio.
    AC III: 9,79 Mio.

    Quelle: vgchartz.com

  4. Roronoa Zoro sagt:

    Jean Guesdon merkt wohl nicht, dass die Luft bei AC schon raus ist.

    Mehr Geldgeilheit geht nicht mehr...

  5. steffen sagt:

    Ich habe nur Teil 1 und 2 gespielt. Stört mich also null. Vielleicht gebe ich mir Teil 4 mal wieder. Nach dem ich 3 Teile übersprungen habe und Teil 4 für die PS4 kommt, wird da genug Neues für mich drin sein.

  6. frostman75 sagt:

    @Buzz

    von AC:R zu AC 3 ... Tendenz wieder steigend! 😉

    Ich persönlich muss sagen,dass ich AC BH und Ac R ausgelassen hab. Bin erst mit mit AC3 wieder eingestiegen und fand den Teil gar nicht mal so schlecht. Die Seeschlachten waren etwas völlig Neues und das Jagen in der Wildnis genauso. Ein Piraten-Abenteuer im AC-Universum würde ich sehr begrüßen. Keine Ahnung warum,aber AC4-Black Flag reizt mich vollkommen. 🙂 (ein gutes Piratenspiel auf Konsole gibt es leider nicht)
    mfg

  7. Dante Redgrave sagt:

    @frostman75
    jepp es gibt kein gutes piratenspiel auf konsole...fand es daher echt schade als die entwicklung zu pirates of the caribbean: armada of the damned eingestellt wurde
    hatte so gut ausgesehen..

  8. Dante Redgrave sagt:

    edit: falls sich noch jmd dran erinnert

  9. Fanril sagt:

    @ Dante pirates of the caribbean sah wirklich sehr viel versprechend aus, ich war auch betrübt das es eingestellt wurde

    zu AC : ich fand alle Teile der Reihe sehr spannend vlt mit Ausnahme von AC Revelation. Ubisoft schafft es jedesmal etwas neues in die Spiele einzubringen.
    Es ist zwar nicht nötig jedes Jahr ein AC Titel zu veröffentlchen aber wenn sie die gleiche Qualität besitzen dann werd ich mir auch weitehin sämtliche Titel besorgen

  10. Trimmi sagt:

    ich fass es mal kurz:
    so lange die games story-technisch abwechslungsreich sowie spannend und der spielspaß nicht auf der strecke bleibt, kann man eine serie ruhig jährlich veröffentlichen. da brauch man auch nicht jedes jahr neue spielmechaniken.

    und die ganzenleute, die hier jedesmal von "geldgeilheit" reden, sollten nun langsam wirklich mal etwas reifer werden.
    ein unternehmen muss verkaufen um zu existieren, also warum ein produkt extrem verändern, wenn die leute zufrieden damit sind und es kaufen? da kann man auch die produktion hochfahren.

  11. Nnoo1987 sagt:

    Bitte!! WIll die möglichkeit zu schleichen in teil 4! Wird langsam zeit dafür..

  12. Buzz1991 sagt:

    @Trimmi:

    Weil man auch mal versuchen kann, den Spielen mehr Liebe zu widmen.
    Guck dir R* an. Die veröffentlichen auch nicht jedes Jahr ein GTA, obwohl es sich mit Sicherheit sehr häufig verkaufen würde.
    Ich wette, Ubisoft wird nach Watch Dogs gleich einen Nachfolger ankündigen.

    @frostman75:

    Ja, die Tendenz ist wieder steigend.
    Allerdings kam kein Teil nach AC II an die VKZ von AC I oder AC II heran 🙂

  13. tjd265 sagt:

    assasins creed 3 war viel zu einfach. sinnloses button mashing. die story war noch ganz okay. das ende war zum kotzen.

    teil 4 ohne desmond, bzw. ohne gegenwart hat nixehr mit dem storyprinzip zu tun. abr vll gibs ja doch noch passagen. lassen wir uns ueberraschen . oder desmond hatn son gezeugt....

    wenn noch assasins creed . dann irgendwann wenigstens auch im weltkrieg . das man hitler toeten kann.....

    aber naja ohne gegenwart werden wir spaetestens ac 7 im weltall sehen.........

  14. DarkLord1003 sagt:

    Was AC angeht bin ich auch total übersättigt. Hab jedes AC weniger gezockt bzw. vervollständigt...

  15. Sonny_ sagt:

    Ich bin ein Kunde und ich bin übersättigt (und bei weitem nicht der einzige).
    Was sagt Ubisoft dazu? Anscheinend wissen sie es ja ansonsten würden sie sich nicht so oft rechtfertigen.

  16. Heartz_Fear sagt:

    Also ich kann nicht genug von der Serie bekommen, da könnt ihr mich jetzt nieder machen wie ihr wollt. Ich finde sie klasse, einfach weil das Gameplay und das setting stimmen. Und bei ACIII fand ich die STory um Conner mal sehr interessant und die mit Desmond eher langweilig.
    Mich stört es nicht, wenn jedes Jahr ein Teil kommt. Sicher, irgendwann ist gut aber im Moment find ich es gut so.

  17. Argonar sagt:

    Jährliche Releases waren bis AC3 okay, aber diese "innovativen" Ideen zerstören die Serie. Auch wenn das viele nicht hören wollen, diese Seeschlachten sind das schlechteste was AC passieren konnte.

    Klar waren die ganz nett zu spielen, aber schon im nächsten Teil driftet das Gameplay plötzlich in Richtung Schiffsschalchten ab und das hat mit AC eigentlich nichts zu tun. Das beste an AC waren immer die Attentats missionen und da ghört der Fokus hin. Da offensichtlich das Piratensetting so beliebt ist, hätte Ubisoft ja mal ein Piraten Spinoff machen können, welches im AC Universum spielt, aber so finde ich das einfach nur beschissen.

    Generell hätte man nach AC zu folgendem Rythmus wechseln sollen.

    2012: AC3
    2013: AC Liberation
    2014: AC4
    2015: AC Vita 2
    2016: AC 5
    ...

    So wie es jetzt steht haben sie mit AC3 nur bewiesen dass die Serie den Bach runter geht. Viele haben an ACR rumgemeckert, von wegen keine Innovationen und so weiter, aber in wirklichkeit hat es den Namen AC mehr verdient als der 3er.

  18. Figzi sagt:

    Also mal ganz im ernst ne...

    AC (egal welcher teil) ist der absolute hammer hab sie gerne und nicht nur einmal gespielt und das dann irgendwer daher kommt und meint nur weil jedes jahr ein neuer teil raus kommt macht das die serie kaputt hat in meiner augen null ahnung von der materie...

    es gibt spiele die jahre lange produktionen haben und trotzdem grotten schlecht sind ich erinnere da nur mal an die letzten Final Fantasy teile, alles was da nach 10 kam hat erstmal jahre gedauert biis zum release und war trotzdem ne absolute enttäuschung

    also liebe AC leute: macht weiter so, die spiele sind der hammer und ihr macht nichts verkehrt 😉

  19. Nippel sagt:

    ich hoffe ac wird langsam aussterben und watch dogs wird ubisofts neue erfolgsmarke. brotherhood war übrigens der beste teil

  20. ps3hero sagt:

    die leute kaufen es jedes jahr, warum sollten sie längere pausen machen? AC ist genau wie COD mainstream-shit der einfach weg geht wie warme semmeln, sie wären blöd wenn sie das nur alle 3 jahre raushauen würden.

    geile grafik alter.

  21. Nnoo1987 sagt:

    Die Spiele sind leidr echt shaisse! und bis ich das neue Ac in der playsi habe BASH ich den drecks verrein. 🙂 watchdogs ist auch nicht mehr als ein ac in der neuzeit. naaja gleiche billige engine mit den gleichen animationen BÄÄÄ

    typisch ubishit.
    Tja und typisch schonwieder ein wannebe ac game. naja

  22. Moosbrand sagt:

    Warum denn Piraten oder I./II. Weltkrieg? Ich hätte AC lieber in alten Großreichen gespielt: Altes Ägypten, Babylon, Assyrisches Reich, Persien (mit Persepolis). Das hätte ich wirklich lieber gehabt.

  23. Argonar sagt:

    Wie gesagt ich fand bis AC3 die jährlichen Releases ok, man wollte ja auch mal wissen wie die Story ausgeht aber mit AC3 haben sies echt verkackt. Klar viele haben sich vom neuen Kampfsystem, dem Setting, dem Village und Schiffsmissionen blenden lassen, aber die Core Essenz ist nicht mehr da.

    Fast keine und nur schlechte Attentatsmissionen, keine Rätsel (z.b Glyphen), fadenscheinige Nebenmissionen (hallo, die NPCs sagen nicht mal mehr was man machen soll und am ende einfach nur "Ich bin euch auf Ewig dankbar Sir" und zwar alle genau diesen Satz, alle mit der selben Stimme) und am schlimmsten dieses halbherige hingeklatschte Ende, sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart. Das alles war früher besser und hat sich mit AC3 schlagartig verschlechtert. Und es wird sicher nicht besser wenn man beim nächsten Spiel wieder nur 1 Jahr zeit hat.

  24. skywalker1980 sagt:

    Naja, da sieht er der Problematik mit 2 geschlossenen Augen ins Auge... Und blendet die berechtigte Kritik einfach voll aus. Echt schade, solche engstirnigkeit... der geht aber sowas von nicht auf die Frage ein, daß mich das echt etwas ärgert, dieser hasenpupsi... 🙂

  25. A!! sagt:

    Jean Guesdon mein geld bkommst du diesmal nicht und 2014 auch nicht

  26. Gregorius sagt:

    Seltsam, dass er sich jede Woche verteidigen muss. Ich glaub die Fans haben da doch eine etwas andere Meinung. Oder zumindest die Fans mit halbwegs akzeptabler Intelligenz.

    AC3 hat nur bewiesen, dass sie Mass Effect 3 mit Deus Ex Machina wunderbar in den Schatten stellen können.

  27. Der_Hutmacher sagt:

    Nach dem becknackten "Deus Ex Machina" Ende vom 3er kann es ja nur besser werden.

  28. BH-Experte sagt:

    Call of Creed 4: Die Geld Abzocke

    Also jedes 2 Jahr würde vollkommen aussreichen. Das kostet doch eh viel mehr Geld wenn man jährlich ein titel produziert. Copy paste und seeting ändern.Selber sagt die liebe Jade das man sich ändern müsste. Sicher aber nicht so. Ubisoft ist mir eh schon unsympatisch. Spätestens seit sie das exclusive wii u Rayman für alle nun raushauen. Extra dazu lange verschoben. Wer die wii u noch hat wird wissen was im Miiverse damals los war im der Ubisoft seite.

  29. Tay_fly sagt:

    Bin wahrscheinlich einer der wenigen, denen das Game gar nicht zugesagt hat
    Habe mir Teil 1&2 ausgeliehen! Und jedes ca 60min gezockt, dann wars das! Dachte komm der erste war nichts, geben wir dem zweiten nochmal eine chance! Naja war dann auch nichts. Konnte den Hype nicht verstehen aber wie gesagt ist meine Meinung! wems gefällt, der soll es sich ruhig kaufen. 🙂

  30. RED-LIGHT sagt:

    Alle 2 Jahre in AC würde vollkomen reichen so freut man sich wenigstens auf das Spiel. So wie es jetz ist, läuft es an mir vorbei, Hypen lass ich mich schon gar nicht mehr, selbst BF4 find ich mittlerweile nicht mehr so dolle.

  31. Kiter sagt:

    Nach dem enttäuschenden dritten Teil, überleg ich mir den Kauf eines AC nochmal gründlich bzw warte bis der Preis sinkt. Wenn Überhaupt.

  32. vangus sagt:

    Ich fande, AC1 war ziemlich gut, weil am Anfang der Generation war halt noch alles etwas aufregender.. AC2 ist der beste Teil der Serie, da hat alles sehr gut gestimmt, die ganze Story, auch mit dem Animus, die Atmosphäre war gegeben, alles war besser gegenüber des ersten Teils.. Alleine der Einstieg war schon toll mit der Lovestory..
    Danach ging es meines erachtens immer weiter Berg ab. Brotherhood war ok, hatte durchaus seine Momente, Revelations konnte auch noch gut unterhalten mit dem alten Ezio, aber da waren die Abnutzungserscheinungen schon sehr deutlich, AC3 war hingegen schlecht gemacht, der Gamedirector hat versagt, am Anfang noch atmosphärisch, danach habe ich mich mehr und mehr über irgendwelchen Scheiß aufgeregt..
    AC4? Tendenz nach unten..

  33. skywalker1980 sagt:

    @vangus: seh das 1:1 wie du, bis auf den letzten satz. Trotz AC3 bin ich als AV fan doch der hoffnung, dass es nach dem 3er nur besser werden kann/muss, im 3en hat mir die Optik von der captain kid's sword-Mission extrem gefallen, und so kommt es jetzt. 2 Kritikpunkte hab ich aber jetzt schon: 1ens: es gibt keinen Protagonisten in der Realität, finde da fehlt dann doch jemand, in den man sich richtig hineinversetzen kann. 2ens: bin ich skeptisch von wegen 60% auf see, finde 30-40 hätten voll ausgereicht, aber bin mal gespannt, wie sie das umsetzen, ohne sich dauernd gleich zu spielende Missionen antun zu müssen.

  34. tjd265 sagt:

    @figzi: also final fantasy war nicht so schlecht, wie du es machst.und jahrelang wurde 13 bestimmt auch nicht gemacht. und die story dort war doch besser als ac

  35. tjd265 sagt:

    assasins bug wuerde eh besser als name passen

Kommentieren