Rainbow Six Siege: Kostenpflichtige Outbreak Lootboxen – Ubisoft würde sich nicht als gierig bezeichnen

Kommentare (6)

Im Rahmen des Outbreak-Events wird Ubisoft auch kostenpflichtige Lootboxen in "Rainbow Six Siege" anbieten, was einige Kritik verursacht hat. Ubisoft verteidigt die Lootboxen aber und bezeichnet sich nicht als gierig.

Im neuen Outbreak-Modus des Taktik-Shooters „Rainbow Six Siege“ sollen auch kostenpflichtige Lootboxen angeboten werden, solange das Event läuft. Der zuständige Game Director Alexandre Remy hat diese Lootboxen im Interview mit MCV verteidigt und gab zu verstehen, dass Ubisoft keineswegs gierig ist.

Die besagten kostenpflichtigen Lootboxen werden nur während des Outbreak-Events im Spiel zu finden sein. Das bekannte, kostenlose Alpha-Pack-Lootsystem wird währenddessen weiterhin angeboten. Mit den Outbreak-Lootboxen werden erstmals in „Rainbow Six Siege“ kostenpflichtige Lootboxen angeboten. Kosmetische Gegenstände konnten aber bereits von Anfang an im Spiel auch mit echtem Geld gekauft werden.

Zum Thema:  Pick & Ban-Spielmodus, kostenlose Operator und mehr vorgestellt

„Ich glaube, die Lootboxen sind wie der Geschenkeladen nach einer Achterbahn“, gab Remy zu verstehen und betonte, dass man bei Ubisoft die Goldene Regel hat, dass die Lootboxen das Gameplay nicht beeinflussen dürfen. „Ich verstehe die Leute, die darüber verärgert sind, aber gleichzeitig habe ich nicht das Gefühl, dass wir irgendjemanden betrügen. Ich glaube nicht, dass wir gierig sind.“

Die neuen Lootboxen werden ausschließlich kosmetische Gegenstände beinhalten. Diese besonderen Lootboxen werden vom 6. März bis zum 3. April im Rahmen des Outbreak-Events in „Rainbow Six Siege“ erhältlich sein. Ubisoft bestätigte kürzlich, dass der Taktik-Shooter insgesamt zehn Jahre lang mit neuen Inhalten versorgt werden soll. Deshalb ist in nächster Zeit keine Fortsetzung zu erwarten. Eine Singleplayer-Kampagne soll es auch nicht geben.

Weitere Meldungen zu , , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. NoBudget sagt:

    Bei Rainbow stimmt das, dafür bieten Ubisoft eine minderwertige Qualität.

  2. jehuty sagt:

    In einem zeitlich begrenzten Event spezielle lootboxen gegen echt geld zu verkaufen ist nicht gierig Ubisoft Nein überhaupt nicht

  3. Frauenarzt sagt:

    Wer bezeichnet sich schon gerne selbst als gierig?^^

    Ubisoft ist vielleicht ein völlig bescheuerter Verein. *facepalm*

  4. newG84 sagt:

    Wir sind nicht gierig xd "Jetzt schnauze und kauft unseren scheiss gefälligst ihr dämlichen nerds"

  5. Nathan Drake sagt:

    Ist mir Wurst so lange das nur kosmetisch ist. So finde ich das System ganz gut. Wer die Scheisse will um cool zu sein, muss eben was bezahlen.
    Der Vergleich mit einer Achterbahn ist ganz gut. Die Fahrt (Adrenalin und die Erfahrung) belibt die gleiche, egal ob du für das Foto Geld ausgibst oder nicht.

  6. f42425 sagt:

    10 Jahre Support wie bei Destiny??? Für E-Sport ausreichend, aber grafisch kann das in 4 Jahren mit keinem neuen Game mithalten.

Kommentieren

Reviews