Kingdom Hearts 3: Weiteres Gameplay-Material, nur englische und japanische Sprachausgabe

Kommentare (10)

Mit einem Livestream haben die Verantwortlichen von Square Enix weitere Spielszenen aus dem kommenden Action-RPG „Kingdom Hearts 3“ präsentiert. Unter anderem wird auch ein Boss-Battle gezeigt.

Kingdom Hearts 3: Weiteres Gameplay-Material, nur englische und japanische Sprachausgabe

Square Enix hat mit einem Livestream von der E3 2018 weiteres Gameplay-Material aus dem kommenden Action-Rollenspiel „Kingdom Hearts 3“ präsentiert. Es handelt sich um eine Aufzeichnung eines Livestreams, der nur in 720p übertragen wurde, dennoch sieht der Titel bereits sehr gut aus. Man darf aber davon ausgehen, dass der Titel in der Realität um einiges knackiger aussieht. Die Videos wurden von Dualshockers ausgezeichnet und sind weiter unten im Artikel eingebunden. Unter anderem ist auch ein Boss-Battle zu sehen.

Zum Thema: Kingdom Hearts 3: Nomura erklärt Verschiebung auf 2019 – DLCs möglich, aber ohne Season Pass

Zuvor wurden bereits einige Trailer veröffentlicht, die unter anderem die „Frozen“- und „Fluch der Karibik“-Welten zeigten. Auch einige passende Screenshots wurden in Umlauf gebracht. Zudem wurde der Veröffentlichungstermin bekannt gegeben. „Kingdom Hearts III“ wird demnach am 29. Januar 2019 für PS4 und Xbox One veröffentlicht. Dabei wird in der westlichen Version des Spiels übrigens nur die englische Sprachausgabe enthalten sein, während in Japan auch die japanische Sprache angeboten wird. Darüber hinaus soll es aber beispielsweise keine französische oder deutsche Sprachausgabe geben. Lediglich die Bildschirmtexte werden übersetzt.

Die Spieler werden in „Kingdom Hearts 3“ unter anderem auch portable LCD-Spiele spielen können, die auf den frühen Disney-Trickfilmen basieren. Die aus den 1980er Jahren bekannten tragbaren LCD-Spiele umfassen unter anderem  „The Barnyard Battle“, „The Karnival Kid“, „Giantland“ und „Musical Farmer“.  Die frischen Gameplay-Videos könnt ihr nachfolgend ansehen:



Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. phoenix.leon sagt:

    Passt schon. Man hat sich durch die Remixe daran (ans Englische) gewöhnt. Die Stimmen (deutsche) von damals, da gibt's es auch leider schon paar nicht mehr und wenn andere Stimmen genommen worden wären, gäbe es genauso ein Shitstorm.

    Ps: Hate/Storno Train incoming.......

  2. -KEI- sagt:

    Macht das eig immer noch der H.J. Osmett im englischen??

  3. xTwoFace619x sagt:

    Omg was ne scheisse -.-

  4. Dmx5656 sagt:

    In dem fall hat es sich für mich alls day one kauf erledigt. Sehr schade =/. Dann mal im sale... hoffte schwer auf ne deutschte sychro!! #nostalgie

  5. BigB_-_BloXBerg sagt:

    Hihi so ein blödes Kindergame sollte auf einer Core Konsole wie der Ps4 keine Rolle spielen dürfen. Einen Battle Royal mit Disney Figuren würde ich gerade noch so akzeptieren...

  6. phoenix.leon sagt:

    @-KEI-

    Er war bereits 2014 sicher als voice actor 😉

  7. Crysis sagt:

    Es ist echt so schade das selbst Disney da nichts drehen kann, aber es wird sicher auch in Englisch oder Japanisch ganz gut zumal sicher ehh wieder nur 15-30 Prozent im Spiel wirklich vertont sind und der rest darf in Untertiteln gelesen werden. So eine Grandiose Sprachausgabe wie in Detroid become Human oder God of War gabs sowieso nie in KH wäre aber wirklich wünschenswert gewesen.

  8. Ich_mag_Alfons sagt:

    Konnte die Faszination für dieses Spiel nie nachvollziehen...

  9. Spastika sagt:

    Ich_mag_Alfons

    Solides JRpg+Nostalgie+Abwechslung+Viel, viel Kitsch

    Das mögen die Leute

  10. Argonar sagt:

    Naja die Faszination kam auch teilweise von der Absurdität.
    Dieney meets Final Fantasy, das war einfach verrückt. Man muss auch sagen, dass es damals die ganzen Final Fantasy Crossover Spiele noch nicht gab.

    Gameplay technisch sind alle wirklich solide aber eben auch nichts Besonderes, Nostalgie ist schon ein großer Faktor. Das und die Geschichte ist einfach nur kompliziert, viele wollen auch sicher einfach wissen, wie alles am Ende ausgeht.

Kommentieren

Reviews