PlayStation 4: Sony steht Crossplay-Plänen der Entwickler nicht im Wege, so Shawn Layden

Kommentare (11)

Erst kürzlich musste sich Sony Interactive Entertainment noch einmal den Vorwurf gefallen lassen, dass das Unternehmen die Crossplay-Pläne der Entwickler mitunter blockiert. Aussagen, die Shawn Layden, der Präsident der Sony Interactive Studios, so nicht stehen lassen möchte.

PlayStation 4: Sony steht Crossplay-Plänen der Entwickler nicht im Wege, so Shawn Layden

In dieser Woche wurde Shawn Layden zum neuen Präsidenten der Sony Interactive Entertainment Worlds Studios berufen. Passend dazu stellte sich Layden einem umfangreichen Interview, das von der GameInformer geführt wurde.

Zu den Themen, die im Zuge des Interviews abgehandelt wurden, gehörte auch die Tatsache, dass sich Sony Interactive Entertainment kürzlich noch einmal den Vorwurf gefallen lassen musste, dass das Unternehmen die Crossplay-Pläne der Entwickler mitunter blockiert. Zuletzt klagten die Entwickler die „War Thunder“-Macher von Gaijin über die Haltung der PlayStation-Verantwortlichen.

Crossplay? Layden verweist auf den zuständigen PlayStation Account Manager

„Wir haben Sony mehrfach darum gebeten. Sowohl vor dem Launch der Xbox One-Version als auch zu der Zeit, als die PlayStation-Cross-Play-Beta angekündigt wurde. Wir haben jedoch noch keine Freigabe erhalten“, hieß es in einer entsprechenden Stellungnahme.

Vorwürfe, gegen die sich Shawn Layden im Gespräch mit der GameInformer entschieden wehrte.

Zum Thema: War Thunder: Sony steht den Crossplay-Plänen auf den Konsolen im Weg, so Gaijin

„Die Leute sagen immer: ‚Warum gibt Sony nicht mehr Leuten die Möglichkeit, es zu haben?‘ Wir stehen diesem Geschäft offen gegenüber […] Wie immer gilt: Arbeitet mit eurem PlayStation Account Manager zusammen und er wird euch durch die Schritte führen, bei denen wir durch unsere Partnerschaft mit Epic gelernt haben, wie es funktioniert“, so Layden.

Laut Layden gibt es intern keine Blockade-Haltung gegenüber Crossplay-Projekten. Im Endeffekt sei sogar das Gegenteil der Fall, da das Ganze bei „Fortnite“ sehr gut funktioniert habe, so Layden. Demnach sollen die zuständigen PlayStation Account Manager den Vorschlägen der Entwickler offen gegenüberstehen.

Quelle: PlayM

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. MODalicious sagt:

    Für mich nicht so wichtig, da alle meine Freunde im PSN sind. Aber doch interessant.

    (melden...)

  2. President Evil sagt:

    Huh? Also irgendwer lügt jetzt...

    (melden...)

  3. Brok sagt:

    @President Evi
    Oder übertreibt.

    Entweder die betreffenden Entwickler wollen dann den Aufwand nicht betreiben, der bei Sony notwendig ist oder Sie wissen nicht das Sie es können oder es entstehen Kosten, die Sie nicht bezahlen wollen.

    (melden...)

  4. KingKaizen sagt:

    Ich habe seit der PS1 jede PlayStation direkt zum Release und jetzt die PS4 Pro. Habe dazu auch einen High End Rechner und wünsche das Crossplay bald in allen Games integriert wird denn Crossplay ist einfach ein Mehrwert für jeden Gamer. Wenn ich teilweise den Quatsch höre das wäre Müll. Die verschiedenen Community's sollen unter einander bleiben hat nicht wirklich Ahnung und ist kein leidenschaftlicher Gamer. Crossplay sollte heutzutage ein muss sein und ist wie schon gesagt ein Mehrwert für jeden. Vielleicht liegt es daran das ich kein kleines Kind mehr bin was so in seine Konsole verliebt ist das nichts anderes mehr in Frage kommt. Aber wer leidenschaftlich zockt der ist Crossplay gegenüber offen und findet das genau so als Mehrwert für alle.

    (melden...)

  5. vangus sagt:

    @KingKaizen

    Bei dem langen Text hast du es nicht geschafft, auch nur ein einziges Argument zu nennen.

    Leidenschaftliche Gamer gehen online und zocken drauf los, warum sollte es von Relevanz sein, dass man gegen XBoxler oder Switchler zockt? Hauptsache man spielt gegen irgendwelche Gegner online, hauptsache man kann spielen und hat Freude daran! Crossplay ist das unnötigste Feature überhaupt, das hat nichts mit Fanboy-Kacke zu tun, es geht ums Zocken an sich, Crossplay vergrößert doch nur die Community, obwohl die PS Community eindeutig groß genug ist, um vernünftig und ohne Probleme online zocken zu können...

    Pro-Argument ist, dass man mit Freunden, die eine andere Platform besitzen, zusammenzocken kann...

    Und ja gut, im Prinzip schadet es einem Spiel überhaupt nicht, wenn es Crossplay bekommt, es ist aber nunmal auch irrelevant, man braucht es einfach nicht zum leidenschaftlichen Zocken... 😉 Crossplay vergrößert einfach nur die Community, es ändert aber rein gar nichts an der Spielerfahrung...

    (melden...)

  6. jonesey sagt:

    Vangus: das mag bei großen Spielen schon stimmen, also das Crossplay irrelevant ist. Aber es gibt auch gute kleine Spiele wo es sehr wichtig wäre!

    Im Grunde hat der King absolut recht, auch ohne großartiger Argumentation. Auch wenn viele wieder heulen werden.... bäääh, ich mag nur Sony-Spieler, alle anderen sind doof... bäääh, der spielt mit einer Maus...

    Es gibt eben nicht nur Shooter, zum Glück! Auch viele Spiele wo man miteinander unterwegs ist etc.

    (melden...)

  7. Buzz1991 sagt:

    @KingKaizen:

    Und wie schaut es mit der Eingabe-Peripherie aus? Ich möchte keine PC-Spieler in Shootern haben. Klarer Punkt auch Crossplay kritisch zu sehen. Hinzu kommt die erhöhte Gefahr für Cheater. Denn wenn PCler und Konsolenspieler miteinander zocken, können auch diese davon betroffen sein.

    (melden...)

  8. President Evil sagt:

    @Buzz
    Ja, bei PC stimmt das schon. Aber bei Konsolen untereinander sehe ich da kein Problem.

    @vangus
    "warum sollte es von Relevanz sein, dass man gegen XBoxler oder Switchler zockt?"

    Weil man Freunde hat, die nicht auf der PS unterwegs sind?

    (melden...)

  9. KingKaizen sagt:

    Ich zocke Shooter auch lieber mit Tastatur und Maus am PC aber habe auch Peripherie um mit Tastatur und Maus an der PlayStation zocken zu können. Es ist auch kein Problem für die Entwickler Controller und Tastatur, Maus Geräte in getrennte Gruppen antreten zu lassen. Gibt es ja bei Games schon. War Thunder auf der PS4 unterstützt ja schon vun Anfang an Tastatur und Maus auf der PS4. Shooter sollten schon getrennt werden weil man einfach einen Vorteil gegenüber Controller hat. Aber wenn Crossplay irgendwann komplett für alles kommt gehe ich davon aus das die Entwickler das berücksichtigen werden.
    Ein wirkliches Contra sehe ich bei Crossplay einfach nicht. Die meisten die ich kenne haben auch eine PS4 aber habe auch einige mit einer XBOX oder PC und mit denen möchte ich natürlich auch gerne zocken können. Außer immer dieses Fanboy gerede konnte noch nie jemand wirklich erklären was an Crossplay schlecht sein soll. Je größer die Community umso besser finde ich. Vorallem bei Games vun kleineren Studios.

    (melden...)

  10. xjohndoex86 sagt:

    Das Übel geht schon mit den Elite Controllern los und hört beim Maus & Tastatur Support auf. Schon hier hätte Sony einen Riegel vorschieben müssen, wenn man fairen Wettbewerb betreiben möchte. Und dann hat jede Konsole ihre eigenen Spezifikationen mit leistungstechnischen Vor- und Nachteilen. Kann mir kein Mensch erzählen, dass das durch eine spezielle Serversynchronisation ausgeglichen wird. Reicht ja schon wenn zig Leute in einem Netzwerk mit Bambusleitung unterwegs sind und die Synch nur noch zu kämpfen hat alles stabil zu halten. Ich sehe daher absolut keinen Mehrwert. Höchstens um MPs mit geringer Nachfrage vom Aussterben zu retten.

    (melden...)

  11. KingKaizen sagt:

    @xjohndoex86
    Aber das Problem hat man auch wenn nur PS4 oder XBOX Leute untereinander sind.

    (melden...)

Kommentieren

Reviews