Rainbow Six Quarantine: Releasetermin weiter eingeschränkt

Kommentare (3)

Ubisoft hat den Veröffentlichungstermin von "Rainbow Six Quarantine" weiter eingeschränkt. Der Titel soll demnach im vierten Quartal des Geschäftsjahres veröffentlicht werden.

Rainbow Six Quarantine: Releasetermin weiter eingeschränkt

Zur E3 2019 haben die Entwickler von Ubisoft mit „Rainbow Six Quarantine“ ein neues PvE-Koop-Spiel für das nächste Jahr angekündigt. Im Rahmen einer aktuellen Telefonkonferenz zum Abschluss des ersten Quartals des laufenden Finanzjahres hat Ubisoft den Releasetermin des Shooters weiter eingeschränkt.

„Rainbow Six Quarantine“ basiert auf dem bekannten Outbreak-Modus aus „Rainbow Six Siege“, in der sich die Spieler jedoch einer geheimnisvollen Gefahr stellen werden. Wie der Ubisoft-CEO Yves Guillemot nun deutlich machte, soll der Titel im vierten Quartal des laufenden Geschäftsjahres veröffentlicht werden. Der Koop-Titel für drei Spieler sollte demnach im Zeitraum von Anfang Januar 2020 bis Ende März 2020 in den Handel kommen. Die Plattformen PlayStation 4, Xbox One und PC werden versorgt.

Veröffentlichung bis Ende März 2020

Neben „Rainbow Six Quarantine“ sollen bis zum Ende des Geschäftsjahres noch weitere neue Spiele veröffentlicht werden. Dazu gehören auch „Watch Dogs Legion“, das am 6. März 2020 für PS4, Xbox One und PC erscheint sowie das kommende Abenteuerspiel „Gods & Monsters“, das am 25. Februar 2020 für PS4, Xbox One, Nintendo Switch und PC veröffentlicht wird.

Zum Thema: Rainbow Six Quarantine: Ubisoft kündigt den Shooter offiziell an – Trailer & Details

Falls ihr Interesse an „Rainbow Six Quarantine“ habt, könnt ihr euch auf der offiziellen Seite für eine Beta anmelden. Wann diese Testphase stattfinden soll, ist aber noch nicht bekannt. Laut Ubisoft soll „Rainbow Six Quarantine“ im PvE-Bereich den gleichen Stellenwert einnehmen, wie „Rainbow Six Siege“ im PvP-Bereich. Weitere Details zum Koop-Shooter sind in den kommenden Monaten zu erwarten.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. TenaciousD sagt:

    Naja bei Rainbow Six brauchte Ubisoft 4 Jahre damit das Geld seine aktuellen 20€ wert ist.
    180€ für eine 4 Jahre Beta ist schon echt dreist von Ubisoft gewesen, das traut sich nicht mal EA oder Activision. Ich hätte mich gefreut wenn ein Profi an dem Spiel entwickelt und nicht weiter die Entwickler von Ubisoft, die machen mehr kaputt, lügen und behandeln ihre Community wie Müll.

  2. grayfox sagt:

    Ich fand outbreak garnicht so gut.

  3. Highman sagt:

    Outbreak war auch nichts für mich. Bin deshalb umso mehr gespannt was sie sich hierfür überlegen. Beta dann mal anzocken wenns soweit ist

Kommentieren

Reviews