Ubisoft-Quartalsbericht: Das erfolgreichste Spiel des Jahres ist The Division 2 – Weitere Zahlen

Kommentare (15)

Mit dem Geschäftsbericht zum Abschluss des ersten Quartals des laufenden Finanzjahres hat Ubisoft unter anderem bestätigt, dass "The Division 2" das bisher erfolgreichste Spiel des Jahres ist.

Ubisoft-Quartalsbericht: Das erfolgreichste Spiel des Jahres ist The Division 2 – Weitere Zahlen

Mit dem aktuellen Geschäftsbericht hat Ubisoft die Zahlen für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres präsentiert. Das erste Quartal wurde am 30. Juni 2019 abgeschlossen. Besonders gut lief es für den französischen Publisher auf dem PC, der sich mit 34 Prozent der Nettoeinnahmen als profitabelste Plattform herausgestellt hat. Die PS4 steht mit 31 Prozent auf dem zweiten Platz.

Es handelt sich um die Nettoeinnahmen aus digitalen und physischen Verkäufen, die unter anderem auch Lizenzgebühren, Waren, In-Game-Werbung und Strategiehandbücher umfassen. Die Übersicht zum ersten Quartal des laufenden Finanzjahres zeigt nachfolgend die Details. Der Vorjahreswert des Vergleichsquartals steht in Klammern:

  • PC: 34 Prozent (24 Prozent)
  • PS4: 31 Prozent (38 Prozent)
  • Xbox One: 18 Prozent (22 Prozent)
  • Mobile: 7 Prozent (unverändert)
  • Nintendo Switch: 5 Prozent (unverändert)
  • Xbox 360, PS3, Wii, Wii U: 0 Prozent (1 Prozent)
  • Sonstige: 5 Prozent (3 Prozent)

The Division 2: Erfolgreichstes Spiel des Jahres

Wie Ubisoft mit dem Quartalsbericht bestätigt, ist „The Division 2“ das bisher erfolgreichste Spiel des Jahres für den Publisher. Dabei wurde der Zeitraum von Januar bis Juni 2019 betrachtet. Die Angaben basieren auf den Zahlen von NPD, GSD, GfK und Famitsu sowie internen Schätzungen. Im Geschäftsbericht werden zudem weitere Details verraten. Nachfolgend ein Auszug:

  • Assassins Creed Odyssey
    • Sehr starker Anstieg des täglichen Engagements, des PRI und der Verkäufe im Vergleich zu Assassins Creed Origins im ersten Quartal.
  • Rainbow Six Siege
    • Einer der zehn meistverkauften Titel der Branche in den letzten fünf Jahren.
    • Q1-Spieler Engagement und PRI stiegen im Jahresvergleich.
    • Vereinbarung mit Neowiz zur Bereitstellung von Rainbow Six Siege in PC-Internetcafes in Südkorea unterzeichnet.
  • Die Division 2
    • Der größte Hit innerhalb der Branche seit Jahresbeginn
  • E3-Performance von Ubisoft
    • Ghost Recon Breakpoint: Bester Sentiment Score aller E3-Spiele
    • Watch Dogs Legion: Mehr als 65 Auszeichnungen und Nominierungen
    • Roller Champions: Das am meisten gestreamte Spiel aller E3-Spiele

Zum ThemaPS5 & Xbox Scarlett: Ubisoft erwartet einen großen Sprung – Innovationen, soziale Interaktion und mehr

„Unsere Nettobuchungen im ersten Quartal lagen dank der sehr robusten Leistung unserer Spiele weit über dem Ziel – besonders durch Rainbow Six Siege und Assassins Creed Odyssey sowie einem sehr starken Anstieg der wiederkehrenden Investitionen von Spielern auf PCs und Konsolen, angeführt von einem Rekord-Engagement pro Spieler. Neben diesem sehr guten Start in das Geschäftsjahr hat der positive Zuspruch unserer Spiele auf der E3 unsere Erwartungen für das Gesamtjahr bestätigt“, so Yves Guillemot, Co-Founder and Chief Executive Officer.

Den ausführlichen Geschäftsbericht findet ihr hinter diesem Link.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. TenaciousD sagt:

    Eine Firma mit guten Ideen dafür mieser Qualität und verbuggte Games mit Downgrades unter dem Deckmantel von Game is a Service verkaufen.

  2. Royavi sagt:

    Man redet hier über das erfolgreichste Spiel und da muss ich sagen, das ich nicht enttäuscht bin. Es gab 100 andere Spiele die viel schlechter sind und Erfolg haben.

    Hätte ich da NBA 2K19 oder Anthem gelesen... das wäre ein Schlag ins Gesicht für alle Gamer.

    Aber mit Division 2 sollte man leben können.

  3. Barlow sagt:

    Royavi seit wann sind NBA 2k19 oder Anthem von Ubisoft?

  4. Das_Krokodil sagt:

    @Barlow:
    Das habe ich mich auch grade gefragt 😀

  5. Ezio_Auditore sagt:

    Zocke The Division 2 gerade und muss zugeben ist gar nicht so verkehrt, außer, dass die Grafik oft nachgeladen wird. Auf jeden Fall besser als der erste Teil. Leider ist die Story im zweiten Teil genau so langweilig wie im ersten Teil.

  6. Maiki183 sagt:

    - E3-Performance von Ubisoft
    breakpoint fand ich enttäuschend weil es nichts besser macht zum vorgänger wildlands.
    legion wird son oberflächlicher scheiß und wird keine spannende story bieten. alleine schon die maskenparade ist ziemlich lächerlich.
    und dieses roller gedöns, naja, rocker league für arme...

  7. Hamsterbacke sagt:

    Ich liebe diese Firma, habe die meisten Titel auf Platin, will sagen das deren Spiele genau meinen Ansprüchen als Spieler genügt!

  8. GolDoc sagt:

    @Ezio

    Story ist natürlich qualitativ ziemlich bescheiden, ich denke da muss man sich nichts vormachen. Doch in einem einem Spiel wie Division ist die Story eigentlich auch bestenfalls zweitrangig. Ich meine bei Rennspielen (Forza Horizon) interessieren sich die wenigsten Spieler für die "Story", von MMORPGs ganz zu schweigen. Diese Spiele müssen in anderen Bereichen glänzen. Dennoch ist eine gute Story immer etwas feines, egal in welchem Genre.

    @Tenacious

    Die Trolle auf dieser Seite waren auch schon mal besser und unterhaltsamer. Ubisoft hat eine gewisse Anzahl an mittelmässigen Titeln ( Watch Dogs, Wildlands, Division 1, etc.) und mittlerweile nur noch sehr wenige mit überrragender bzw. sehr hoher Qualität. Trotzdem sind 95% ihrer Spiel noch weit davon entfernt die Bezeichnung "mies" zu verdienen, die meisten! Spiele haben zumindest eine durchschnittliche Qualität.

    Da du aber wahrscheinlich auch Sekiro als "mieses" Spiel bezeichnest, kann man dich eh nicht wirklich ernst nehmen. Bist vermutlich einer dieser Pfosten, für die es bei der Bewertung von Spielen nur schwarz und weiß gibt, auf gut folgt direkt schlecht/mies. Ich verrate dir mal ein Geheimnis: Zwischen einem guten und einem schlechten Spiel liegt noch ein relativ großer Bereich, den du mit anderen Adjektiven füllen kannst ;D

  9. TenaciousD sagt:

    Sekiro war ja auch kein gutes Spiel, hättest du es gespielt, wüsstest du es. Du musst dich schon etwas mit dem Medium "Videogames" beschäftigen. Ich gehe doch auch nicht irgendwo hin und Versuche von etwas zu reden von dem ich keine Ahnung habe. Die jungen Leute von Heute versuchen es tatsächlich immer wieder. Da du aber Ubisoft Games bevorzugst weiß ich schon wohin die Reise mit Usern wie dir geht, es ist dann als würde man mit einem 12 jährigen CoD Gamer sich Unterhalten und immer wieder die Hoffnung hochkommt, dass dieser Gamer endlich mal intelligent wird. Aber ich denke da sind alle im Einklang und daher kannst du immerhin dich zurücklehnen und weißt du bist nicht allein mit deiner Dummheit. Gutes Gefühl oder?

  10. Das_Krokodil sagt:

    @TenaciousD:
    „Ich gehe doch auch nicht irgendwo hin und Versuche von etwas zu reden von dem ich keine Ahnung habe„

    Doch, genau das machst Du 🙂

  11. jonesey sagt:

    Tenacious: ich will mich ja nicht einmischen, aber wenn du meinst Andere als dumm bezeichnen zu müssen hat das schon einen gewissen Spaßfaktor... Deine Kommentare hier lassen doch deutlich darauf schließen, nun wie soll ich schreiben... das du zumindest nicht wirklich denkst dabei.

  12. TenaciousD sagt:

    Ringelpitzchen mit anfassen oder wo endet das bei euch?

  13. GolDoc sagt:

    @Tena

    Du hast wahrscheinlich mehr Stunden COD gezockt als ich, das kann ich dir fast garantieren.

    Du bezeichnest andere Leute als dumm, dabei strotzt dein "Text" nur so von Rechtschreib- und Grammatikfehlern. Die Tatsache, dass du ja angeblich schon zur älteren Generation gehörst, was eigentlich schwer zu glauben ist, macht die ganze Sache nicht wirklich besser.

    "da du aber Ubisoft Games bevorzugst"

    Textverständnis bzw Interpretationsfähigkeit scheint auch nicht gerade deine Stärke zu sein, da ich nicht ansatzweise erkennen kann, wie du auf diese Schlussfolgerung kommst. Definitiv nicht aufgrund meines ersten Posts, da ich ja geschrieben habe, dass viele Ubisoft Spiele "nur" Durchschnitt sind und nur wenige davon Hochkaräter. Dennoch sind aber auch nur wenige Spiele wirklich schlecht, sie sind schlicht und ergreifend "nur" durchschnittlich.

    Bei Leuten wie dir habe ich immer sehr gemischte Gefühle. Zum einen zeigst du mir wie toll es eigentlich ist eine Durchschnittsperson zu sein. Anhand von Leuten wie dir kann man sehr schön erkennen, wie schlimm einen das Leben hätte eigentlich erwischen können. Auf der anderen Seite kann ich immer nur ungläubig den Kopf schütteln, was für bemitleidenswerte Kleingeister, die vermutlich diverse psychische Schäden ihr Eigen nennen können, auf der Welt umherwandeln.

    Ich hoffe inständig, dass du tatsächlich nur ein einfacher Troll bist und nicht wirklich so dermaßend limitiert. Falls nicht, nun ja, ich wünsche dir viel Erfolg für dein restliches Leben.

  14. H-D-M-I sagt:

    @ GoIDoc:

    Besser hätte man es nicht schreiben können. 🙂

    @ Troll (Tena…)

    Sofern Du die Spiele allesamt als mies mit Downgrade etc. bewertest, dann rate ich Dir einfach, in Zukunft die Finger von der Konsole zu lassen und auf die wesentlich bessere Variante namens PC zu greifen. Denn dort findest Du weder mieser Qualität oder Downgrades. 😀
    Aber wahrscheinlich bekommst keine bessere Hardware von Deinen Eltern geschenkt?! Doof, wenn man nur einen Röhrenfernseher und einen "Aschenbecher" in seinem Kinderzimmer stehen hat?! 😀

  15. TenaciousD sagt:

    Ich sage ja Ringelpietz mit Liebe... Der Rest ist typisches Troll gelabere weil einige die Meinung nicht verkraften, also eher die Antimeinungstrolle? Bestimmt. Troll ist Troll, man kann nur lernen von einander oder der klügere gibt nach und das bin ja dann ich.

    Übrigens in der Masse stark oder? Wie diese Schulhofbanausen die jetzt bei Aldi Retterbier saufen und Norman Ritter als Vorbild haben. Na gut, was soll ich da schon machen? Ich kann diesen Kindern nur den Weg zeigen, wenn sie eben davon Abkommen ist auch das beste Vorbild machtlos.

Kommentieren

Reviews