System Shock 3: Offiziell bestätigt – Tencent übernimmt das Projekt

Kommentare (2)

In den vergangenen Tagen machten bereits entsprechende Gerüchte die Runde. Nun wurde es auch offiziell bestätigt: Der chinesische Publisher Tencent übernimmt die Entwicklung von "System Shock 3".

System Shock 3: Offiziell bestätigt – Tencent übernimmt das Projekt
Tencent übernimmt die Verantwortung über "System Shock 3".

In den vergangenen Wochen machten immer wieder Berichte über eine finanzielle Schieflage des Entwicklerstudios OtherSide Entertainment und ein mögliches Aus von „System Shock 3“ die Runde.

Darüber hinaus erreichte uns vor wenigen Tagen das Gerücht, dass sich der chinesische Publisher Tencent dazu entschlossen haben könnte, als Investor einzuspringen und das Projekt zu übernehmen. Gerüchte, die nun auch von offizieller Seite bestätigt wurden. Demnach hat Tencent in der Tat die Verantwortung für die Entwicklung von „System Shock 3“ übernommen.

Nightdive Studios behält die Markenrechte

Wie Stephen Kick, der CEO der Nightdive Studios, klar stellte, liegen die Markenrechte an „System Shock 3“ weiterhin bei den Nightdive Studios. Somit wurde lediglich die erworbene Lizenz von OtherSide Entertainment an Tencent weitergegeben, damit das chinesische Unternehmen den Shooter fertigstellen kann. Wann mit weiteren Details und Eindrücken zu „System Shock 3“ zu rechnen ist, wurde nicht verraten.

Zum Thema: System Shock 3: Projekt noch am Leben – Entwickler sprechen von einem neuen Konzept

OtherSide Entertainment kommentierte die aktuelle Entwicklung wie folgt: „Wir freuen uns, bekannt geben zu können, dass Tencent das System Shock-Franchise vorantreiben wird. Als kleineres Indie-Studio war es für uns eine große Herausforderung, das Projekt in Eigenregie durchzuführen. Wir sind davon überzeugt, dass Tencents umfassende Fähigkeiten und sein Fachwissen als führendes Spiele-Unternehmen die Serie zu neuen Höhen führen werden.“

Quelle: Gematsu

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. 3DG sagt:

    Let it die. Das arme Projekt .

  2. SchatziSchmatzi sagt:

    Let it live, das sinnvolle Projekt und lasst euch bitte nicht von negativen Kommentaren niederschmettern.

Kommentieren