Ghost of Tsushima: Creative Director äußert sich zur fehlenden Anvisier-Funktion

Kommentare (13)

In "Ghost of Tsushima" ist es nicht möglich, die Feinde gezielt anzuvisieren. Laut dem Creative Director des Spiels wurde dies aus einem bestimmten Grund weggelassen.

Ghost of Tsushima: Creative Director äußert sich zur fehlenden Anvisier-Funktion
In den Gefechten werdet ihr es häufig mit mehreren Gegnern auf einmal zu tun bekommen.

Das neueste Actionspiel von Sucker Punch weiß unter anderem durch ein umfangreiches Kampfsystem zu überzeugen. Der größte Kritikpunkt ist hier allerdings das fehlende Anvisieren der Gegner. Diese Funktion ermöglicht es euch, in einem Kampf die Übersicht zu bewahren und die Kamera besser zu positionieren.

In einem Interview wurde Nate Fox, der Creative Director des Spiels, diesbezüglich gefragt und gab dabei folgende Antwort: „Als wir an den Kämpfen arbeiteten, sahen wir uns Samurai-Filme an, die natürlich eine Inspiration für das Gefühl dieses Spiels sind. Und die Kämpfer in diesen Filmen müssen ihre Aufmerksamkeit oft fließend von einem ankommenden Feind zum anderen verlagern. Der Kampf ist also so aufgebaut, dass man es mit einer Vielzahl von Feinden zu tun hat.“

Nate Fox erzählte darüber hinaus, dass ihr im Kampf das Gefühl bekommen sollt, von einem Wolfsrudel umgeben zu sein, das euch in die Enge treibt. Da sie von allen Seiten auf euch zukommen, könnt ihr sie nur mit geschickter Vorgehensweise abwehren.

Wenn es eine Lock-On-Mechanik geben würde, könntet ihr euch zwischen den ganzen Gegnern nicht so schnell hin und her bewegen. Außerdem wäre es schwieriger, im Gefecht zu improvisieren und auf gleichzeitig ausgeführte Angriffe zu reagieren. Im Spiel kämpft ihr hauptsächlich gegen Mongolen, die euch in Gruppen angreifen.

Kampfsystem sollte nicht zu kompliziert werden

Das Kampfsystem von „Ghost of Tsushima“ beinhaltet angreifen, blocken, parieren und ausweichen. Durch das fehlende Anvisieren sollt ihr euch voll und ganz auf diese Fähigkeiten konzentrieren können. Die Entwickler wollten die Steuerung während eines Kampfes nicht zu kompliziert gestalten. Ihr könnt das Anvisieren aber weiterhin durch die richtige Distanz und die Richtung kontrollieren, in die ihr den Stick drückt.

Zum Thema

Durch die fehlende Lock-On-Funktion kann es aber durchaus mal passieren, dass ihr den falschen Gegner angreift. Außerdem ist die Richtungskontrolle über den Analog-Stick nicht so präzise wie richtiges Anvisieren. Mit steigender Spielzeit werdet ihr euch aber sicherlich daran gewöhnen.

Vermisst ihr im Spiel die Funktion, den Gegner anvisieren zu können?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Bloodgod2001 sagt:

    Braucht man diese Funktion in dem Game?
    Denke Nein

  2. Eye85 sagt:

    Ist doch super so , wie es jetzt ist

  3. Mr. Monkey sagt:

    Hab damit noch gar keine Probleme gehabt. Hab auch noch nie den falschen Gegner angegriffen. Ich denke auch mit anvisieren könnte es mich mehr stören.

  4. Crysis sagt:

    in den Duell kämpfen gehen allerdings manchmal einige Schläge unnötig daneben da wäre so eine Funktion oder ein besserer Focus auf den Gegner besser gewesen ansonsten braucht man es sicher nicht.

  5. big ed@w sagt:

    Das fehlt nicht wirklich ,zumal man so flexibler reagieren kann(auf Angriffe von hinten zb)
    und nicht an einem Gegner festklebt.

    Das fehlen einer Verfolger Cam(zumind. beim reiten u laufen durch den Wald)
    und einer Zentrierfunktion der Kamera fehlt mir aber etwas.

  6. xjohndoex86 sagt:

    Der Himmelsschlag mäht sie am Ende ALLE nieder. 😉

  7. merjeta77 sagt:

    Anvisieren fehlt mir auch und da Haben die richtig verkackt aber sonst ein Meisterwerk.

  8. merjeta77 sagt:

    Anvisieren hat mir auch ganz schön gefehlt aber sonst ein Meisterwerk.

  9. Maiki183 sagt:

    auch mit anvisieren wäre es kein meisterwerk.

  10. Isaac Davies sagt:

    Audiovisuell ordentlich,unverbrauchtes Seeting und von Sucker Punch.Meine Vorfreude war dementsprechend.Und dann ist die Kameraführung wirklich alles andere als optimal.Sehr schade.

  11. Banane sagt:

    Ihr immer mit eurem "Meisterwerk".^^

    Alles was man momentan im Hype toll findet ist immer ein Meisterwerk. LOL
    Wenn sie ein game so bezeichnen fühlen sich manche gamer anscheinend besser. 🙂

  12. VisionarY sagt:

    Hey Banane es ist ein Meisterwerk man kann sogar hüpfen 😉

  13. ps3hero sagt:

    Finds gut so, wär sonst derbe entschleunigt das Gameplay dann wärs fast schon ein Soulslike und davon haben wir ja mal langsam genug Games.

Kommentieren