Call of Duty Warzone: Neue Map wird mit Black Ops Cold War eingeführt

Kommentare (3)

Der bekannte Leaker Tom Henderson hat in einem Twitter-Beitrag neue Details zu "Call of Duty: Warzone" verkündet. Dort behauptet er, dass mit der Veröffentlichung des neuen Ablegers eine neue Battle Royale-Map eingeführt wird.

Call of Duty Warzone: Neue Map wird mit Black Ops Cold War eingeführt
Sobald "Call of Duty: Black Ops Cold War" erschienen ist, hat Verdansk wohl ausgedient.

Der Battle Royale-Ableger „Call of Duty: Warzone“ wird mit dem Release des kürzlich angekündigten „Modern Warfare“-Nachfolgers eine komplett neue Map spendiert bekommen. Dies verkündete der Branchen-Insider Tom Henderson in der vergangenen Woche über Twitter, wo er schon öfter Details zur „Call of Duty“- und auch zur „Battlefield“-Reihe preisgab.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Mit dem Release von „Call of Duty: Black Ops Cold War“ wird Verdansk wohl durch eine neue Karte ersetzt. Allerdings werden die Waffen und Fahrzeuge aus „Modern Warfare“ bestehen bleiben. Wie bereits vorher bekannt war, wird es zwischen „Warzone“ und dem neuen Ableger eine enge Verknüpfung geben.

Vor geraumer Zeit sind bereits Gerüchte zu einer neuen „Warzone“-Map aufgetaucht, die den Namen Urzikstan tragen soll. Dabei handelt es sich um ein fiktives Land aus „Modern Warfare“, das zahlreiche Karten des Multiplayers umfassen würde. Ein Setting aus dem diesjährigen Ableger wäre allerdings noch wahrscheinlicher. Wie der Name schon sagt wird „Black Ops: Cold War“ zur Zeit des Kalten Krieges stattfinden.

In einem weiteren Beitrag fügte er hinzu, dass die Waffen aus „Black Ops: Cold War“ nach und nach durch zukünftige Updates und den Battle Pass in das Spiel integriert werden. Auch im neuen Ableger wird es nämlich in regelmäßigen Abständen eine neue Season inklusive einem Battle Pass geben, durch den ihr neue Waffen und allerlei kosmetische Inhalte freischalten könnt.

Über 100 Waffen in Warzone?

Dies könnte dazu führen, dass in „Warzone“ früher oder später mehr als 100 Waffen verfügbar sind. Wir halten es jedoch für wahrscheinlich, dass die Entwickler mit der Zeit alte Waffen entfernen werden, um Platz für neue Waffen aus „Black Ops: Cold War“ zu schaffen.

Außerdem teilte er mit, dass Verdansk zu einem späteren Zeitpunkt zurückkehren könnte. Dies hänge davon ab, wie gut die neue Karte bei der Community ankommt.

Zum Thema

Da es sich bei Tom Henderson um einen bekannten Leaker handelt, der mit seinen Informationen schon öfter richtig gelegen hat, halten wir seine Aussagen für durchaus glaubwürdig. In der Vergangenheit hat er bereits das Setting von „Modern Warfare“ und den Battle Royale-Modus enthüllt. Trotzdem handelt es sich um keine offiziellen Details des Entwicklers, weshalb ihr die Aussagen mit ein wenig Skepsis betrachten solltet.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. iceman8899 sagt:

    Was soll ich nach der Veröffentlichung des neuen CoD mit der Map ?. Ob da noch genug Spieler unterwegs sind ,bin ich msl gespannt 😉

  2. Tobse sagt:

    Ich erinnere mich an den Beginn von CoD und die Aussage wir wollen keine Skins die nicht zu der "realistischen" Art von CoD MW passen. Rosa Skins gab es bereits nach wenigen Wochen, jz gibt es Waffen in Regenbogenoptik und auch einige Playerskins passen nicht mehr wirklich zum vorher angepriesenen Realismus. Jz sollen noch Waffen aus dem kalten Krieg folgen? Naaaaaaaaaaa....

  3. usp0nly sagt:

    Iceman, klar gibt doch auch jetzt ausreichend Spieler oder bist du auf xbox unterwegs? Cod warzone soll Bestandteil aller cod Teile werden, da werden auch cod mw Spieler mit cod cw spielern zusammen spielen.

Kommentieren