System Shock: Nightdive enthüllt „Cyberspace“-Gameplay und Entwicklertagebuch zum Gore

Kommentare (1)

Das Remake zum Shooter-Klassiker "System Shock" hat neues Gameplay-Material sowie ein weiteres Entwicklertagebuch erhalten. Damit stellt man uns sowohl den Cyberspace als auch die Gore-Mechaniken vor.

System Shock: Nightdive enthüllt „Cyberspace“-Gameplay und Entwicklertagebuch zum Gore

Die Nightdive Studios arbeiten bekanntermaßen an einem Remake zum Shooter-Klassiker „System Shock“, das zu einem noch unbestimmten Zeitpunkt für die PlayStation 4, die Xbox One und den PC erscheinen soll.

Ein originalgetreues Remake

Nun präsentiert man uns auch neues Gameplay aus der Alpha-Version, um uns den „Cyberspace“ vorzustellen. Im Cyberspace werden die Spieler freischwebend gegen Viren kämpfen. Des Weiteren wurde ein Entwicklertagebuch mit dem Namen „The Art of Gore“ veröffentlicht, das uns zeigt, wie man das Abtrennen von Körperteilen sowie die Schadenseffekte umsetzt.

Nach inzwischen zwei Jahrzehnten wird man das ursprüngliche „System Shock“, das von dem legendären Game Designer Warren Spector erschaffen und später von Ken Levine („BioShock“-Reihe) fortgesetzt wurde, in einem modernen Gewand zurückbringen, damit die Spieler noch einmal die Gefahren der Citadel Station erleben können. Dafür konnte man sich auch die Dienste von Terri Brosius sichern, die bereits im Original der künstlichen Intelligenz SHODAN ihre Stimme lieh.

Mehr zum Thema: System Shock – Umfassendes Gameplay der Neuauflage im Video

Auf dem PC steht bereits eine Alpha Demo zu „System Shock“ zum Download bereit. Allerdings ist noch nicht bekannt, wann auch Konsolenspieler ihren ersten handfesten Eindruck von der Neuauflage erhalten werden. Weitere Informationen zum Spiel kann man bei Interesse in unserer Themenübersicht entdecken, wobei wir euch auch auf dem Laufenden halten, sobald weitere Details enthüllt werden.


Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. freedonnaad sagt:

    So ein dismemberment System gab es schon in dead space, aber die Bezeichnung Amputation toolkit ist cool

Kommentieren