PS5: Preis wohl ab 399,90 Euro und Umfrage mit Sony-Dominanz

Kommentare (67)

Aktuellen Gerüchten und möglichen Hinweisen zufolge könnte die Preisgestaltung der PS5 schon bei 399,90 Euro starten. Ein großer spanischer Händler hat diesen Preis für die Digital Edition im System. Zudem macht eine Umfrage deutlich, dass Next-Gen-Spieler eher zur PS5 greifen werden.

PS5: Preis wohl ab 399,90 Euro und Umfrage mit Sony-Dominanz
Werden es 399,90 und 499,90 Euro?

Nachdem Microsoft in der vergangenen Woche den Termin und die Preise der Xbox Series X und Xbox Series S offiziell machte, ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sony in dieser Woche nachziehen wird, sehr hoch. Tatsächlich wurde am Wochenende ein Showcase angekündigt, zu dem ihr hier weitere Details vorfindet.

Vor der vermuteten Enthüllung in dieser Woche keimte nochmals ein Gerücht zur Preisgestaltung auf. Auf Twitter teilte AllGamesDelta ein Bild, das die Backend-Software eines der größten spanischen Händler zeigen soll. Gelistet sind dort verschiedene Switch-Bundles samt Preis, aber auch zwei neue Konsolen, bei denen es sich offenbar um die PS5 samt Digital Edition handelt.

Schon ab 399,90 Euro?

Die Einträge legen nahe, dass der Händler von 499,90 Euro für die PS5 und 399,90 Euro für die PS5 Digital Edition ausgeht. Vor allem das günstigere Modell würde einen überraschend niedrigen Einstiegspreis in die nächste Generation bieten.

Zwar bringt auch Microsoft eine zweite Konsole auf den Markt, die mit 299,99 Euro nochmals billiger ist. Doch wurde die Leistung im Gegensatz zur PS5 Digital Edition, bei der nur auf das Disk-Laufwerk verzichtet wird, deutlich abgespeckt.

Ob die Preise, die durchaus realistisch klingen, von Sony bestätigt werden, erfahren wir womöglich in dieser Woche. Nachfolgend könnt ihr euch den erwähnten Tweet anschauen:

Umfrage sieht PS5 deutlich vorne

Während noch nicht zweifelsfrei klar ist, welchen Geldbetrag Sony für die PS5 verlangen wird, sind sich viele Spieler sicher, dass sie eher zum Kontrahenten der Xbox Series X/S greifen werden. Das legt zumindest eine Twitter-Umfrage von IGN nahe. Mit knapp 140.000 Teilnehmern gilt sie als durchaus repräsentativ.

IGN stellte die Frage: „Jetzt, da wir mehr Informationen über die Preise einiger Konsolen der nächsten Generation haben, welche werdet ihr eurer Meinung nach am ehesten zuerst kaufen?“

Die Ergebnisse: 

  • PS5: 55,3 Prozent
  • Xbox Series X: 23,5 Prozent
  • PS5 Digital Edition: 12,9 Prozent
  • Xbox Series S: 8,4 Prozent

Zusammen kommen die beiden PS5-Konsolen auf gerundet 68,2 Prozent, also auf mehr als zwei Drittel. Beim Xbox-Gespann sind es gerundet 31,9 Prozent.

Zum Thema

Zumindest die Core-Gamer scheinen demnach nicht gewillt zu sein, eine der beiden Digital Editions zu erwerben, wobei vor allem die Xbox Series S mit nur 8,4 Prozent auf ein überraschend niedriges Interesse stößt. Es ist allerdings denkbar, dass die Mainstream-Kunden, die eher nicht an der Umfrage von IGN teilgenommen haben dürften, vorrangig auf den Preis achten werden.

Ob sich am Stimmungsbild nochmals etwas ändern wird, werden wir nach der bevorstehenden Enthüllung von Sony erfahren. Mehr zur neuen Konsole findet ihr im Vorfeld in unserer PS5-Übersicht.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2

Kommentare

  1. Brok sagt:

    Das die wenigsten Digital Edition nehmen liegt aber weniger an Retail Spielen, sondern wohl eher daran das kaum ein PS Inhaber noch zusätzlich einen Bluray Player zu Hause haben wird.

  2. Moonwalker1980 sagt:

    Unfassbar, dass play3.de schon wieder 2 von gesamt 8 Meldungen über rein Microsoft Xbo.tsflops Themen bringt. Nicht einmal auf Gamepro und anderen Multiplattform Seiten gibt es in solch einer täglichen Regelmäßigkeit und in dieser Menge XBox Beiträge. Ab jetzt werden diese News nicht mehr angeklickt, da ich diese Clickbait-Werbeeinnahmen von Play3 nicht mehr unterstütze, während play3 (wahrscheinlich) schmunzelnd in Kauf nimmt, dass sich die Kommentare immer wieder zu Console Wars aufschaukeln. Aber die Menge an Kommentaren und die Anzahl an Clicks bringen reales Cash. Was aber von Play3 nicht reinvestiert wird, nein, es gibt immer noch keine Kommentar bearbeiten Funktion, die es früher jedoch gab, obwohl uns von einem Kommentator schon vor Monaten versprochen wurde, dass das in Arbeit sei, es gibt keine "Kommentar melden" Funktion mehr, es gibt keine sonntäglichen Spiele und Filme Neuerscheinungs-News mehr, es gibt diese "zum Artikel zurück" Funktion bei Bildern nicht mehr, uswusf. Unterm Strich eine Funktionen nach der anderen gestrichen, zwecks Sparmaßnahmen. Und zum Dank kann man sich mehrmals täglich XBox News antun... Also nein, das unterstütze ich nicht weiterhin.

  3. martgore sagt:

    „ 50€ kalkulieren die dafür und 50€ weil man nur im kauft.
    Kosten tun die Laufwerke 50 bis 160€.“ Quak, im EK kosten die Dinger um die 20€ Und mir der Abnahme von 10 mio geht der Preis noch runter.
    Wir reden hier nicht von den Amazonpreisen bei denen noch ein Brenner mit dabei ist.

  4. martgore sagt:

    @Brok

    Ich hab nicht mal mehr BR, die Dinger werden auch noch ne Rarität, Musik CD‘s.

  5. Banane sagt:

    Es ist völlig egal was das Laufwerk für Sony kostet.
    Man kann diesen Betrag einfach nicht als Differenz zur rein digitalen Version hernehmen. Das ist Quatsch.

    Dann würde die rein digitale PS5 nur die paar Euro weniger kosten und keiner kauft sie.

    Die digitale PS5 muss sich preislich deutlich absetzen um genug Käufer zu finden. 100 Euro sind da mindestens notwendig.

  6. keepitcool sagt:

    Wie kommt man denn ständig drauf das das LW Sony kaum was kostet?...Das ist immerhin ein 4k BD Laufwerk. 50 Euro Preisunterschied wären da auch zu wenig da sich dann deutlich mehr Leute die PS5 mit LW kaufen würden. Man braucht da schon einen größeren Kaufanreiz, demnach gehe ich weiterhin davon aus das die PS5 499 und die PS5 DE 399 kosten wird...

  7. martgore sagt:

    @keepitcool

    Weil es eben so ist. Das reine Laufwerk ist nicht teuer.
    Selbst mit steuern und Handel kostet ein internes LW plus Brenner keine 100€ wie hier manche hier schreiben.

    Aber, ich geh das mit Banane mit und sage, die ps5 mit Laufwerk muss 100€ mehr kosten.

  8. keepitcool sagt:

    @martgore
    Klar 100 Euro sicher nicht, aber nun auch keine paar Euros wie hier auch schon zu lesen war bzw. 10-20 Euro...
    Gut, die andere Bauform durch das LW wird Sony jetzt auch nicht gross was kosten, aber wie gesagt, 50 Euro unterschied wären zu wenig. Ich möchte mir zwar die DE holen, aber wenn die mit LW tatsächlich nur 50 Euro teurer wäre würde ichs mir noch mal überlegen um mir die Möglichkeit dann zumindest offen zu lassen mir auch mal retail Versionen holen zu können;-)...
    Werde aber wohl eh nicht gleich zum release zuschlagen und hoffe das man je nach Version auch mal das ein oder andere Spiel mit dazu packt oder ich warte auf eine hübsche Special Edition:-)

    Aber wie gesagt, gehe halt auch von 100 euro Preisunterschied aus...

  9. Sunwolf sagt:

    Sollte SONY am Ende mehr Konsolen mit Laufwerk verkaufen und die Digitale eher weniger dann wird SONY in 2 Jahre die Digitale Produktion einstellen und nur noch die mit Laufwerk anbieten.

  10. keepitcool sagt:

    Glaub ich nicht, es werden doch immer mehr Games digital verkauft und das wird sich ja zukünftig noch verstärken. Gerade auch mit Spieleabos, cloudgaming und Co. dürften Retailgames immer weniger werden...

  11. Saleen sagt:

    Denke mal, dass es noch eine PS6 und eine PS7 geben wird aber dann kommt der Globale Streaming zum Einsatz.

    Digitale Variante ist eigentlich die Antwort darauf.
    Die bereiten uns Stück für Stück vor ^^

  12. martgore sagt:

    @keepitcool

    Nicht das wir uns falsch verstehen. Ich gehe auch von 100€ Preisunterschied aus. Nur das LW an sich, kostet Sony eben wirklich keine 50€. Denen wäre es aber sicher lieber, die „ohne LW“ verkauft sich öfters.
    Dann das sharen komplett deaktivieren und Sony macht eben noch mehr Geld.

    Werde wohl auch die ps5 ohne LW nehmen. Nicht wegen dem Preis, nein weil ich eh keine Retails mehr kaufe.

  13. PixelNerd sagt:

    Deckt sich mit anderen Umfragen dieser Art.

  14. Schtarek sagt:

    8ch bin ein sogenannter "Core" gamer und kaufe mir die ps5 DE. Share sei dank.

  15. Twisted M_fan sagt:

    Die PS5 wird wohl wieder alles weg rotzen.Es lebe die Playstation!!!

  16. pasma sagt:

    @Crysis Was bringt es Sony, dass die Xbox "zunichte gemacht" wird? 😉

    Microsoft hätte dann kein Bock mehr Spiele zu entwickeln, um sie dann irgendwann per Game Pass auf die PS5 spielbar zu machen. 😉

    Deswegen gehe ich von "gesunde" Preise aus.
    399€ ohne Laufwerk und ohne Leistungseinschränkungen
    499€ mit Laufwerk und mit den ganzen Exclusivesversprechungen. 😉

  17. Dado1989 sagt:

    an alle PS5 Käufer ihr werdet andauernd Stabilitätsupdates bekommen , weil die PS5 billig und technisch ( 10,3 TFs !) schwach ist!

1 2