PS5: Game Pass ergibt für Sony keinen Sinn

Kommentare (109)

Sony hat nicht die Absicht so etwas wie einen Game Pass einzuführen. Das Unternehmen zweifelt aufgrund der Produktionskosten von Spielen an der Nachhaltigkeit.

PS5: Game Pass ergibt für Sony keinen Sinn
Die PS5 kommt Mitte November auf den Markt.

Sony machte gestern die PlayStation Plus Collection offiziell, die ausgesuchte PS4-Spiele ohne Zusatzkosten auf die PS5 bringt. Eine vollwertige Antwort auf den Xbox Game Pass ist dieser Service nicht. Zu überschaubar ist das enthaltende Angebot an Spielen.

Doch plant Sony einen eigenen Abo-Service für Spiele, der über PlayStation Now hinausgeht und mit dem Xbox Games Pass, in den First-Party-Spiele schon am Launch-Tag aufgenommen werden, in Konkurrenz treten kann?

Laut Sony nicht nachhaltig

Laut Sonys Jim Ryan gibt es keine derartigen Pläne. In einem Gespräch mit Gamesindustry nannte er die Gründe. „Wir haben dieses Gespräch schon einmal geführt – wir werden nicht den Weg gehen und Neuerscheinungen in ein Abonnementmodell aufnehmen. Die Entwicklung dieser Spiele hat viele Millionen Dollar, weit über 100 Millionen Dollar, gekostet. Wir sehen das einfach nicht als nachhaltig an“, so seine Worte.

Laut Ryan sei es nicht irgendein Katalog mit Spielen, mit dem Sony die eigene Konsole definieren möchte. Vielmehr habe das Unternehmen die Absicht, „neue Spiele, großartige Spiele“ zu erschaffen. Und diese kosten eine Menge Geld.

+++ PS5 vorbestellen: Vorverkauf gestartet – Verfügbarkeit limitiert +++

„Wir wollen die Spiele größer und besser machen, und hoffentlich irgendwann einmal anhaltender“, so seine Worte. „Daher macht es für uns einfach keinen Sinn, diese bereits am ersten Tag in ein Abonnementmodell aufzunehmen. Für andere, die sich in einer anderen Situation befinden, mag es durchaus Sinn machen, für uns aber nicht. Wir wollen unser bestehendes Ökosystem erweitern und wachsen lassen, und die Aufnahme neuer Spiele in ein Abonnementmodell passt einfach nicht dazu.“

Der Einzelhandel soll involviert werden

Berücksichtigt werden muss bei einem Abonnentenmodell natürlich, dass es sich um ein geschlossenes System handelt, bei dem die Einzelhändler außen vor bleiben. Schon die COVID-19-Pandemie hatte den Umstieg auf den digitalen Vertrieb deutlich beschleunigt. Doch auch mit der Digital Edition der PS5 gehen dem Handel Einnahmen verloren. Es sei denn, die Kunden beziehen ihr PSN-Guthaben außerhalb des PlayStation Stores.

„Es ist interessant, es gibt ein recht nettes Ökosystem, das für den Fachhandel entstanden ist, um Geldkarten an Leute zu verkaufen, die keine Kreditkarte haben… Es gibt eine Liste von Gründen, warum Menschen diese Karten brauchen. Ich möchte mich nicht in das Hin und Her der Margendiskussionen zwischen uns und unseren Einzelhändlern einmischen. Doch wir glauben, dass wir einen Weg gefunden haben, dies gemeinsam zu erreichen“, so Ryan weiter.

Zum Thema

Die Beziehung zwischen PlayStation und dem Einzelhandel sei auch einer der Gründe dafür, warum es das Unternehmen nicht für nötig hielt, einer weiteren Xbox-Initiative entgegenzutreten: All Access. Xbox bietet den Kunden in einigen Regionen die Möglichkeit, gegen eine monatliche Gebühr eine neue Konsole samt Game Pass-Zugang zu erwerben. Sony möchte hingegen weiterhin auf das einzelhandelsorientierte Finanzierungsmodell setzen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. DerCommander sagt:

    DANKE DAFÜR SONY!!!

    Die salty Xbobbies können dann gerne in...wann auch inmer Halo erscheint, eine ehemalige Top IP als 10 Jahres Servicegame "genießen" weil der ramschige Pass nix Anderes zulässt.

    Ich freu mich auf Demon Souls, God of War 2, Horizon etx als vollwertige AAA Erfahrungen.

    Ganz klar.

  2. Der Coon sagt:

    Absolut richtig. Ich will Qualität statt Quantität

  3. Horst sagt:

    Ich mag und bevorzuge den Ansatz, den Sony da ins Spiel bringt. Kann jeder für sich selbst entscheiden, aber ich bin auch der Meinung, dass diese Abo-Systeme, in sich selbst geschlossen, auf lange Sicht für sehr viel Unmut sorgen werden.

  4. Brok sagt:

    Schöner wäre es noch wenn man im Einzelhandel Codes für Digital Varianten erwerben könnte, damit gäbe es auch da einen Wettbewerb. So bleibt für Digital Käufer halt nur der PSN Store

  5. Wauwau sagt:

    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Absolut richtiger Schritt. Ik froi mir riesig. Urlaub ist eingereicht. Demons souls kann kommen.

  6. Saleen sagt:

    Warum auch....
    Sony hat PS Now und funktioniert ähnlich ^^

  7. Nevents sagt:

    Game pass ist was für Schnorrer. Lieber voll bezahlen und dafür etwas gescheites spielen. Kommt bei Xbox halt gut an weil die ganze community gefühlte 12 ist.

  8. Twisted M_fan sagt:

    @DerCommander
    Genau so sieht es aus.
    Es lebe die Playstation!!!

  9. Benwick sagt:

    Warum sollten sie auch den Microsoft Gamepass auf der PS5 anbieten? 😉
    Sorry, das las sich gerade so! ^^

  10. Waltero_PES sagt:

    Hört sich gut an! Allerdings stört mich der Satz, die Spiele „anhaltender“ zu machen. Was bedeutet das? Positiv: Konsequent Multiplayer.
    Negativ: Game-as-a-Service. Ich denke schon, dass er letzteres meint. Denen wird nicht entgangen sein, dass man mit überschaubarer Qualität viel Geld verdienen kann...

  11. Crysis sagt:

    Absolut richtige Entscheidung, Kunst sollte seinen Wert haben.

  12. Benwick sagt:

    @ Waltero
    Ja, bin ich bei Dir. Klingt auch so ein wenig nach "Wir liefern das Spiel kapitelweise aus und schieben bei bedarf neue Kapitel nach". :/

  13. martgore sagt:

    Seit gestern traue ich auch Sony weniger. Ich lese nur, wir stecken viel Geld in unsere Spiele und sehen im Abo zu wenig Umsatz mit diesen.
    Ob am Ende wirklich die Qualität bei Microsoft schlechter wird und bei Sony noch größer, wird die Zeit zeigen und nicht Speiche der beiden Konzernen.

  14. martgore sagt:

    Speiche = Sprüche

  15. Zentrakonn sagt:

    Hab das gestern nicht so geschnitten war das echt GoW2 ?

  16. proevoirer sagt:

    Die haben bestimmt noch ein Ass im Ärmel:)

  17. Acid187 sagt:

    - Keiner braucht AK = Ak PS5-PS4
    - Wir glauben an die Disc = PS5 DO
    - Only Playstation = auch für PC
    - Wir glauben an Generationen = Crossgen
    - Wir kündigen die Vorbestellung mit ausreichend Vorlauf an = Jetzt
    - bei uns ist OnlineGaming Kostenlos = PS+
    ...

    Wir glauben nicht an Abos...

    Nicht das Sony beim Rudern noch in Führung geht. Kleiner Spaß, aber lasst euch gerne aus und erklärt mich zum Xbox Fanboy...

  18. Ifosil sagt:

    Das könnte sich noch als großer Fehler herausstellen. Der GamePass ist nicht übel und Sony hat nicht ansatzweise sowas im Portfolio. Und geht mit weg mit PS-Now, unnützer Mist.

  19. Banane sagt:

    Sony macht einfach alles besser als Microsoft.

    So muss das sein. 🙂

  20. Christian1_9_7_8 sagt:

    Es gibt doch nichts geileres für einen Entwickler nach 5,6,7 Jahren Entwicklungszeit mit Verkaufszahlen belohnt zu werden..und die Freude bei den Menschen zu sehen wenn sie ihre Spiele in der Hand halten..Sehr gute Entscheidung Sony danke...Microsoft ist wie die Fleisch Industrie in Deutschland alle wollen sie billig fressen..

  21. mps-joker sagt:

    Denke nicht dass bei MS die Qualität schlechter wird, wenn man sieht, dass Halo Infinity wohl eines der teuersten spiele überhaupt wird. Also am investieren/Geld fehlt es bei MS denke ich nicht. Fähige Leute haben sie ja wenn man sieht, was für Leute zu MS Studios gewechselt haben.

  22. Christian1_9_7_8 sagt:

    Es gibt doch nichts schöneres für einen Entwickler nach 5,6,7 Jahren Entwicklungszeit mit Verkaufszahlen belohnt zu werden..und die Freude bei den Menschen zu sehen wenn sie ihre Spiele in der Hand halten..Sehr gute Entscheidung Sony danke...Microsoft ist wie die Fleisch Industrie in Deutschland.

  23. The-Last-Of-Me-X sagt:

    Haha, ja, genau, mr. Ryan. Jetzt so tun, als ob man sich für den Handel einsetzt, jedoch eine ps5 digital im Angebot. Dann die Games für 80 Euro verkaufen wollen und den Game Pass als nicht passend darstellen. Oh man, der Ryan ist nicht der richtige Typ für diesen Posten- unsympathisch und ein Fähnchen im Wind.

    Ich mag meine Pro und einige exklusive spiele sind wirklich super, jedoch mag ich aktuell die Kommunikation von Sony bzw Ryan überhaupt nicht. Dann lieber den Laberkopp Spencer, der mit seinem xbox Team so gut wie alle Karten auf den Tisch gelegt hat, insbesondere bzgl der Serie x und s Technik.

  24. sAIk0 sagt:

    Top! Neben der Absage an diesen Cross-Gen-mit-allen-Mitteln-Mist ist das ein weiterer Eckpfeiler für Sonys allgemeine Strategie. Es kristallisiert sich immer mehr heraus wie unterschiedlich die Wege der beiden sind. Quantität vs. Qualität.
    Während Microsoft möglichst viele Spiele auf möglichst vielen Plattformen an möglichst viele Spieler verramschen möchte, legt Sony ganz klar den Fokus auf qualitativ sehr hochwertige Spiele auf der genau dafür passenden Hardware für genau die Spieler die Bock auf das jeweilige Game haben. Beides ist sicherlich legitim. Zum Glück hat man jedoch die Wahl.
    Das ist so klar wie Kloßbrühe

  25. PixelNerd sagt:

    Ist doch gut wenn Hersteller verschiedene Wege gehen. Ob Sony sich allerdings an das hier gesagte hält , wird die Zeit zeigen. 😉

  26. Christian1_9_7_8 sagt:

    @ The-Last-Of-Me-X das mit die 80€ wird meines Erachtens zu heiss gekocht..es war schon vor Wochen die Rede das die Games teurer werden. Und es sind doch nur die exklusiven betroffen, der Rest kostet nicht mehr als bei der Xbox.

  27. sAIk0 sagt:

    Natürlich ist das gut wenn Hersteller verschiedene Wege gehen. So kann sich jeder aussuchen was ihm mehr liegt. Passt so für mich.

  28. Xarma sagt:

    In 2 Jahren haben die was ähnliches.
    Es hiess auch mal „wir glauben an Disks“

  29. proevoirer sagt:

    Wenn die ersten Kracher in zwei, drei Jahren erst kommen ist es bestimmt auch nicht mehr lange bis die pro Variante kommt.

  30. Banane sagt:

    Eine Pro Variante kommt mit Sicherheit in 2-3 Jahren.
    Aber so lange will ich dann doch nicht warten. 🙂

  31. Player1 sagt:

    Lieber nach und nach für Upgrades und Ad Ons die Preise erhöhen.
    Das bringt voll viel, wo die meisten die Spiele eh im Sale für nen 10er kaufen!
    Qualität gibt's komischerweise trotzdem Bei MS.
    Aber wir wissen ja jetzt wie der Ruderverein so tickt. Da ändert sich sicher noch ein paar mal die Meinung^^

  32. Zahnsteinwilli sagt:

    Seltsamer Art zu sagen, dass man sich im Gegensatz zu Microsoft ein solches Abomodell schlicht nicht leisten kann, da man weder über die erforderliche Server-Infrastruktur verfügt, noch über die finanziellen Mittel, um hinreichend qualitative Third-Party-Titel einzukaufen.

  33. Doc Milu sagt:

    God of War 2 ist doch für 2021 angekündigt.

  34. The-Last-Of-Me-X sagt:

    Ja, klar, God of War kommt bestimmt 2021! Ich denke, du kannst von Mitte 2022 ausgehen.

  35. Banane sagt:

    @Doc Milu

    Und somit gehört es noch lange nicht zu den Krachern, da es noch am Anfang der neuen Gen kommt.

    Die richtig fetten Dinger kommen erst die letzten 2 Jahre einer Gen.

  36. Galahad sagt:

    Schon schade, aber ich denke Sony wäre zurzeit auch mit der Umsetzung eines solchen Service auf ihrer neuen Plattform überfordert - Insbesondere in der Führungsetage wo ein stets verwirrte scheinender Jim Ryan rum rudert.

  37. Elessar sagt:

    @Ifosil:
    Was genau ist an Now unnützer Mist? Das Angebot ist umfangreicher als der Gamepass und was da regelmäßig rein kommt ist in der Regel auch besser. Der einzige Unterschied ist, dass keine neuen Exklusives mit drin sind. Aber seien wir mal ehrlich, die Qualität der Xbox Exklusives lässt extrem nach, wahrscheinlich ein erstes Resultat dieser neuen Strategie.

  38. yberion45 sagt:

    @Salko du hast scheinbar noch nicht mitbekommen, dass Sony die Cross Gen Strategie 3-4 Jahre fahren will...

  39. TM78 sagt:

    Ob ein Gamepass jetzt rentabel ist oder nicht müssen die Firmen entscheiden. Als Kunde ist es super. Erstrecht wenn die Spiele teurer werden sollen ist das ein verlockendes Angebot. Am PC genießt man ja schon die günstigeren Software Preise dank Keysellern und der Launcher Konkurrenz die es auf der Konsole leider nicht gibt. Der Gamepass Ultimate ermöglich es mir im WZ auf der Couch, oder auf dem PC recht kostengünstig aktuelle Games zu zocken. Darum denkt meine Frau über die XSS fürs Wohnzimmer nach und wir nutzen den Gamepass gemeinsam. Ich am PC, sie an der Konsole. Die XSX ist uninteressant da der Sitzabstand 3.5-4m bei 55 Zoll ist und man da nicht besonders von 4k profitiert. Hätte die XSS ein Laufwerk für Blue Rays, wäre sie perfekt.

  40. ichstehzurx1 sagt:

    @Christian1_9_7_8
    Genau, es gibt doch nicht schöneres als die Sony fangirl zu sehen dien geifernd über der Verpackung hocken und ihren Arbeitgeber viel Geld in die Tasche stecken wobdie nichts von haben.
    Außer vieleicht die tatsächlichen spieler zahlen zu sehen das sie etwas erschaffen haben was den Leuten gefällt.

    und der Vergleich fleisch Industrie?
    Da bust du garantiert der erste See rumheult wenns Fleisch doppelt so teuer wird weil du deiner heissgelieben playstation auf einmal weniger reinstecken kannst.
    Und jetzt komm nicht mit der Lüge du wärst Veganer, die Bauern werden genauso ausgenutzt

  41. big ed@w sagt:

    @Acid

    In diesem Falle gibts nicht so viel zu rudern.
    Sony hat mit ps now schon ein Netflix für Spiele u
    Microsoft versucht nun ein Netflix mit aktuellen Kinofilmen zu kreieren.
    Und das gibt es nicht mal in der Filmbranche,weil die grossen Blockbuster
    ohne die Kinomonopol-erstverwertung anscheinend nicht funktionieren.
    Ansonsten hätte man es längst gemacht u Netflix(wenn sie mal keine Pädofilme produzieten)würde alle Filme direkt zu Kinorelease anbieten.
    Vielleicht kommt Microsoft mit der Idee durch,
    es ist allerdings wahrscheinlicher,dass Qualität zu Gunsten der Quantität geopfert werden muss u deren Spiele so sind wie hochwertige TV Produktionen im Vergleich mit Kinofilmen.
    Was nicht bedeutet dass man damit nicht ordentlich Geld machen kann.

  42. Waltero_PES sagt:

    Aus meiner Sicht ist der Gamepass das größte Übel überhaupt und hat das Potenzial, die Gaming-Branche nachhaltig zum schlechteren zu verändern. Den nachfolgenden Artikel hatte ich schon an anderer Stelle gepostet. Man kann nur hoffen, dass Sony seiner Linie einigermaßen treu bleibt!

    „Alle freuen sich, dass EA beim Xbox Game Pass mitmacht - Ich seh Ärger voraus“

    Die zentrale Aussage des Autors besteht darin, dass durch die de-facto-Abschaffung von Anschaffungskosten im Rahmen eines Abos die Hemmschwelle für Pay-to-win Mechanismen sinkt und DLCs zukünftig einen noch größeren Stellenwert einnehmen. Daneben werden auch Parallelen zu Netflix gezogen: Netflix musste in den vergangenen Jahren mehrere Preiserhöhungen durchführen, um die Kosten für gestiegene Lizenzgebühren sowie die Steigerung der eigenen Qualität aufzufangen (Anmerkung: alle zwei Jahre ein bis zwei Euro Preiserhöhung je nach Paket; Basis ist konstant geblieben; nichtsdestotrotz ist Netflix heute nicht in der Lage, die umfangreichen Investitionen in den Content aus dem eigenen Cash-Flow zu erbringen).

    Gegenüber Netflix haben Entwickler von Spielen jedoch den Vorteil, in den ansonsten „kostenlosen“ Spielen (im Abo) mit Inhalten Geld zu verdienen. Vor dem Hintergrund steigender Produktionskosten für Spiele wird somit erwartet, dass von dieser Möglichkeit zukünftig vermehrt Gebrauch gemacht wird: „Durch die Präsentation vieler Inhalte ohne echte Anschaffungskosten wird die Ingame-Monetarisierung ganz automatisch einen deutlich höheren Stellenwert einnehmen“. Und das ist nur eine Möglichkeit, mit dem Gamepass zusätzliches Geld zu verdienen. Als weitere werden in dem Artikel genannt:

    * Grundversionen von Spielen werden im Game Pass enthalten sein (ähnlich der kostenlosen Grundversion von Destiny 2), für Special Editions und Sonder-Content wie Kostüme etc. muss weiterhin gezahlt werden,
    * Zusätzliche Story-Inhalte wie Kapitel können weiter kostenpflichtig angeboten werden und
    * Es können verschiedene Pay-to-Win-Mechaniken in unterschiedlichen Ausprägungen getestet werden.
    * Der Game Pass könnte unter Berücksichtigung neuer Titel oder aufwendigerer Produktionen teurer werden.

    Als real existierendes Beispiel zukünftiger Entwicklungen wird Fifa genannt, das im mobilen Bereich ausgeklügelte Mechaniken integriert hat, die die Spieler zum Kauf von Spieler-Packs anregen sollen. Derartige Mechanismen könnten auch in den Game-Pass integriert werden: Wer mehr als den Standard will, muss eben drauf zahlen. Es wird vor diesem Hintergrund ganz allgemein befürchtet, dass Aspekte der „Psychologie, Belohnungssysteme, Anreize und Interaktionsmöglichkeiten einen immer größeren Stellenwert in der Spiele-Branche einnehmen“. Als Gegenbeispiel werden Sonys Ansatz mit Exklusivspielen und das Spiel God of War genannt, das qualitativ hochwertig ist und komplett ohne Mikrotransaktionen auskommt. Der Autor formuliert die Hoffnung, dass Sony auch zukünftig diesen Weg der puristischen Spielerfahrung geht und dem Impuls der Nachahmung des Abomodells widersteht.

    Der Autor zieht folgendes Fazit:
    „Denn das ist es: ein gigantisches Experiment – und wir die Versuchskaninchen. Die Widerstände der Spieler aus dieser Feldstudie werden maßgeblichen Einfluss darauf nehmen, wohin sich die Spiele-Branche entwickelt. Werden wir überflutet von Low-Budget-Grundversionen von Spielen, die vor allem durch kostenpflichtige Inhalte glänzen? Oder werden wir uns weiter über hochwertige (und damit hochpreisige) Blockbuster freuen dürfen? Sonys und Microsofts Philosophien wirken hier wie diametral unterschiedliche Entwürfe. Welcher sich durchsetzt, entscheiden die Konsumenten und Spieler – mit ihrer Brieftasche.“

    Quelle: mein-mmo.de (Meinung von Robert Albrecht)

  43. consoleplayer sagt:

    Game Pass pro Jahr: 156€
    2 Exclusives von Sony: 160€

    Das sagt schon alles. Abgesehen davon sinkt die Qualität nicht, siehe Gears 5

    Daher ist es ganz eindeutig klar, dass das Zocken auf der PS wesentlich teurer sein wird als auf der Xbox

  44. DerCommander sagt:

    Quali sinkt nicht, siehe Gears 5.

    Gerade die Reihe, die ein Schatten ihrer selbst ist.

    Verbuggter MP Modus on top und das noch laaaaaaange nach Release.

    Ramschware eben.

    Ganz klar.

  45. Christian1_9_7_8 sagt:

    @ ichstehzurx1 das deutsch keine einfache Sprache ist, wissen wir alle..aber dein Deutsch...What!!!!!..sorry das geht überhaupt nicht, ich hab es nicht zusammen bekommen, geschweige den Sinn dahinter..Du solltest deinen Namen „ichstehzurx1“ ändern zum „ ichstehzumDeutschenDudem“ @ ichstehzurx1 das deutsch keine einfache Sprache ist, wissen wir alle..aber dein Deutsch...What!!!!!..sorry das geht überhaupt nicht, ich hab es nicht zusammen bekommen, geschweige den Sinn dahinter..Du solltest deinen Namen „ichstehzurx1“ ändern zum „ ichstehzumDeutschenDuden“

  46. Rikibu sagt:

    @consoleplayer
    und doch hat man insbesondere bei gears 5 das Gefühl: "alles schon mal gesehen"

    vom emotionalen investment bei aboprodukten mal abgesehen.
    ich nehm lieber 10 spiele und zahle dafür 1000 euro statt mich quantiativ zuballern zu lassen, bei dem ich mich nur durch listen voller spiele arbeiten muss, die mich zu 95% nicht interessieren...
    aber wer kauft schon eine neue konsole und spielt darauf ur xbox games in 4 zu 3?

  47. Banane sagt:

    @Christian1_9_7_8

    Und warum schreibst du das gleich doppelt? 🙂

  48. consoleplayer sagt:

    Rikibu
    Wenn ich den GP abschließe, kann ich genau so nur jene Games zocken, die mich interessieren. Der GP zwingt niemanden etwas zu zocken, dass mann nicht will. 😉

    Ich nehm lieber 10 Spiele und zahle nicht den Vollpreis, sondern nur einen Bruchteil durch den GP 😉

  49. Crysis sagt:

    @big ed@w, Vielleicht kommt MS ja wirklich mit dem GP durch, aber es wird so oder so die Gaming Industrie stark beeinflussen und MS wird sicherlich auch auf lange Sicht Wege finden euch für Low Budget Produkte viel Geld aus den Taschen zu ziehen, vielleicht noch nicht jetzt oder in ein paar Jahren aber ich denke das EA mit in den GP will zeigt ja eigentlich wo die Reise hingeht und EA ist nicht umsonst mehrmals mal zum meist gehasteten Unternehmen der USA gewählt worden. Genau deshalb kauf ich schon seit zich Jahren keine EA spiele mehr, aber es gibt halt genug Lemminge die das tun.

  50. DerCommander sagt:

    Xbobbies so:

    Ich kann via Gamepass alle Games zocken, die mich interessieren, ohne Vollpreis zu zahlen

    ....es sei denn das Game von Interesse ist nicht im Ramschpass enthalten, was auf den absoluten Großteil der guten und oder aktuellen Games der Fall ist (beide Kriterien schließen Ramschboxexclusives aus)

    Genau mein Humor.

    Ganz klar.

  51. DerCommander sagt:

    Xbobbies so:

    Ich kann via Gamepass alle Games zocken, die mich interessieren, ohne Vollpreis zu zahlen

    ....es sei denn das Game von Interesse ist nicht im ramschy Pass enthalten, was auf den absoluten Großteil der guten und oder aktuellen Games der Fall ist (beide Kriterien schließen ramschy boxexclusives aus)

    Genau mein Humor.

    Ganz klar.

  52. Christian1_9_7_8 sagt:

    @Banane dort stand wieder zu schnell geschrieben, irgendwie wurde der Text 2x zur Hälfte hinein kopiert..keine Ahnung warum

  53. TM78 sagt:

    Ach Carsten, warum musst du immer solch einen Müll schreiben. Als ob nur alte Schinken im Gamepass wären. Da sind teilweise Brandaktuelle und hervorragende Titel direkt zum Launch drin.

  54. consoleplayer sagt:

    TM78
    Jetzt hör aber auf. RDR2 ist auch nur ein Schinken, der die sinkende Qualität es GP verdeutlicht

  55. DerCommander sagt:

    RDR2 im Gamepass

    Das Spiel kam fast 2 Jahre nach Release in den ramschy Pass

    Zum Brüllen die Greenkeeper, da genau mein Punkt.

    Daa Worr oder ist den Greenkeepers auch zu hoch.

    Haben auch nicht ein Beispiel eines brandaktuellen Toptitels, der direkt zum Lounge in den ramschYPass kommt.

    Ganz klar.

  56. consoleplayer sagt:

    Reicht auch wenn die MS-Exclusives day-one drin sind. Allein das ist eine Riesenersparnis. 😉

  57. Kalim1st sagt:

    Jeder der Gut so schreibt ist der größte Holzkopf.
    Wie kann man so Sony verdummt sein.

  58. TM78 sagt:

    Hey Waltero_PES, lies dir mal den heute erschienen Artikel auf Eurogamer über den Gamepass durch. Gut wird dir sicher nicht gefallen, aber Achtung Spoiler, sie halten es für eine verpasste Chance das Sony sowas nicht anbieten will und kritisieren sie meiner Meinung nach zurecht dafür.

  59. DerCommander sagt:

    Allein RamschyBox Exclusives führen zu ner Ersparnis.

    Eigentlich nicht, Vollpreis würde man für die bWare nicht zahlen mangels Quali und via Ramschypass finanziert man den Schrott ungewollt mit.

    Ganz klar.

  60. TM78 sagt:

    Es ist doch so, für 120-156 Euro im Jahr hast du eine Riesenbibliothek womit man locker übers Jahr kommen kann, sofern es man denn will. Das Angebot ist wirklich sehr sehr gut.

  61. merjeta77 sagt:

    GP und PN braucht kein Mensch auf der Welt.

  62. sAIk0 sagt:

    @yberion45
    Erzähl doch keinen Blödsinn. Es gibt ja jetzt schon Games die rein für die PS5 angekündigt sind und nicht auf der PS4 laufen werden.
    Natürlich werden Games, die ohne Aufwand oder Einbußen an Gameplay und Innovation auf der PS4 laufbar gemacht werden können, für beide Konsolen kommen. Diese bekloppte Strategie, alles, absolut ausnahmslos alles neue auch auf der alten Kiste rausbringen zu müssen, fährt Sony ganz gewiss nicht. Und das ist das was zählt und was ich damit auch ansprach. Wir wollen ja keine alte Technik, wir wollen Next Gen zocken. Und nicht so ein hingeklatschtes Halo^^

  63. Waltero_PES sagt:

    TM78:
    Warum sollte mich das nicht interessieren? Es gibt mehrere Meinungen zum Gamepass. Auch bei mein-mmo.de. Da hat eine Redakteurin einen Artikel verfasst, dass sie wg. des Gamepasses zur Xbox wechselt; und zwar zur S. Ich finde das legitim. Allerdings denke ich, dass die Gefahren überwiegen und die Qualität leiden wird. Warum postest Du nicht einfach den Artikel und schreibst, warum es Deiner Meinung nach anders kommt?

  64. Waltero_PES sagt:

    TM78:
    120 bis 156 Euro jedes Jahr + die Spiele, die nicht im Gamepass enthalten sind. Ob man da aufs Jahr gerechnnet günstiger kommt, ist nicht grsagt.

  65. RickRude sagt:

    Sony ist dem Ruderverein beigetreten. Nein kein Gamepass, Aber um mit dem mithalten zu können, gibt es jetzt halt die PlayStation+ Collection. Braucht man ja auch, damit die ganzen DO Käufer weiterhin ihre Spiele spielen können.
    Die Spielepreise dann schnell um 10 Euro pro Spiel angehoben, damit man das Geld für die 399 DO wieder reinholt.
    PlayStation 5 Spiele kommen jetzt auch für die PS4, irgendwann dann wohl auch für den PC.

  66. consoleplayer sagt:

    Waltero_PES
    Nun probierst du den Game Pass sogar teurer dastehen zu lassen als wenn man sich die Spiele zum Vollpreis holt. Du reimst dir wohl tatsächlich die Sachen so zusammen, sodass deine Kommentare auch nur eine Hauch von Fundament haben. 😉

    RickRude
    Zusammen rudert es sich noch schneller. 🙂

  67. Waltero_PES sagt:

    consoleplayer:
    Denkst Du im Endeffekt, dass Du langfristig für weniger Geld mehr bekommst? Was meinst Du, wer die teureren Produktionen bezahlt? Microsoft? Ganz sicher nicht. Das werdet Ihr sein. Und wenn sich das nicht rechnet, wird es verändert oder eingestellt.

  68. TM78 sagt:

    Warum sollte ich einen Artikel posten und mit einem Wall of Text den Kommentar Bereich fluten? Ich habe geschrieben wo er steht, jeder der es lesen will wird fähig sein Eurogamer.de zu finden.

    Meine Meinung ist folgende, ich finde sowas super und gerade Sony hätte ich für ihre tollen exklusiv Titel dafür gefeiert. Ich bin nicht bereit 70 Euro oder mehr für ein 15 Stunden Spiel auszugeben das ich vielleicht aus schwindenden Interesse nie beenden werde. Für mich stimmt das Preis Leistungs Verhältnis einfach nicht für Single Player die nach ein paar Stunden vorbei sind. Ich bin aich bei solchen Titeln nicht gewillt sie nochmals zu spielen wenn ich sie beendet habe, die Luft ist dann einfach raus. Multiplayer Titel, ja da schon eher, denn da versenkt man hunderte Stunden. Der Gamepass ist perfekt zum reinschnuppern oder zum hängen bleiben wenn man was interessantes für sich gefunden hat. Lieber wäre es mir noch wenn man auch am PC die Spiele zum anspielen in einer guten Qualität streamen würde um sich für das reinschnuppern den download zu sparen. Wie oft hat man was runter geladen um dann festzustellen, nee, das ist sowas von nicht meins. Aber das wird noch kommen, da bin ich mir sicher. Der Gamepass hat viele gute Spiele drin die ich mir nie wegen der von mir genannten Preisbarriere gekauft hätte. Wenn sie dann doch nicht so toll sind, naja, dann hat man wenigstens kein Geld versenkt, denn bei den ganzen Titeln findet man immer was passendes für sich. Sony hätte so gute Argumente für ihren "Gamepass" gehabt und dies locker querfinanzieren können. Ich bin mir sicher, sowas würde auf der Playstation einschlagen wie eine Bombe. Jetzt gibt es bei mir nur ein Problem, ich mag die Hardware der Playstation nicht so, (Leistung) bei dem Controller bekomm ich die Krise. Würden sie aber eine Playstation Launcher auf dem PC anbieten, inklusive Playstation Gamepass, freie Controller Wahl lassen, ich wäre begeistert. Ich bin einfach nicht mehr gewillt 400 Euro oder mehr für eine Hardware auszugeben die mir nicht zusagt. Den Fehler habe ich mit der PS3, die konnte man wenigstens noch als Player nutzen und mit der PS4 Pro gemacht. Die Qualität der Hardware ist einfach unterirdisch, sprich Lautstärke, Leistung im allgemeinen, 30fps etc und natürlich Controller Layout plus die lächerliche Akkulaufzeit des Controllers.

  69. consoleplayer sagt:

    Waltero_PES
    So lange ich nur 2 Spiele pro Jahr im GP zocke, bin ich schon günstiger. Da ich aber eher 10 Spiele pro Jahr zocke, kann man sich ausrechnen wie viel günstiger das ist.

    Ach ja, durch die Sharefunktion halbieren sich die Kosten. Bevor jemand mit der Moralkeule kommt. Wenn Netflix, Amazon, Sky, Dazn und eben auch MS diese Funktion anbieten, werde ich sie auch gerne nutzen. Sprich, der GP rentiert sich nach nur einem Vollpreistitel bereits. Aber selbst für die kompletten 13€ würde ich ihn nehmen.

  70. TM78 sagt:

    Und noch was das für den Gamepass spricht. Der Anbieter muss einen mit Content überzeugen um mich bei der Stange zu halten, tut er es nicht, bin ich direkt wieder weg. Für die Playstation Spiele musst du aber erst die "hohe" Einstiegshürde von 400-500 Euro nehmen und in meinem Fall muss ich für etwas zahlen was ich eigentlich nicht will und das ist nun mal die Playstation Hardware. Könnte ich mir die Hardware selber aussuchen aber dennoch Playstation Spiele spielen wäre das ein großer Pluspunkt den Sony hätte. Anbieter sollen mich mit Content überzeugen und mich nicht zu einem kauf einer Hardware nötigen. Vielleicht erkennt das Sony auch noch, die ersten Schritte wurden ja bereits gemacht.

  71. n3mesis83 sagt:

    Schön wie sich commander und waltero wieder den gamepass herziehen da man leider sonst nix mehr hat da der Ruderverein aus San Mateo grad um die WM Rudert!
    hoffe ihr beide habt euch vom San Mateo Ruder eV schon schöne Trikots genäht haha

  72. Moonwalker1980 sagt:

    Console Player: ja, du hast uns überzeugt, du bist genau der Richtige für den XBox Gamepass, du bist der absolute Geiz ist geil Typ, für den nur eines zählt: "Kosten, günstiger, billiger". Sehr toll, bleib dabei, ich persönlich finde diesen Zugang aber zum Ko.tzen, und bitte akzeptiere die Entscheidung derer, denen das Sony Modell von AAA Qualität über alles, lieber ist als der Rammschservice von MS, was nämlich mittelfristig dabei rauskommt hat Waltero PES oben sehr gut erklärt, nur leider geht am Ende deine heilige Kuh von der angeblichen XBox Günstigkeit in Wahrheit leider flöten.

  73. Moonwalker1980 sagt:

    Auch ein sehr guter Kommentar heute von Crysis: "Absolut richtige Entscheidung, Kunst sollte seinen Wert haben."
    So ist es, bin jedenfalls dankbar über die Sony Philosophie!

  74. consoleplayer sagt:

    So lange du dankbar bist, werde ich mit dem Ersparten fein Essen gehen oder einen Ausflug oder sonst was unternehmen 😉

  75. Moonwalker1980 sagt:

    TM78: sorry, aber bist du geistig momentan etwas umnachtet? Sony hat NOCH NIE für ein 15 Stunden Spiel den Vollpreis verlangt, NOCH NIE, und wird es mit Sicherheit auch in Zukunft nicht, also hör doch auf zu Trollen.

  76. proevoirer sagt:

    Jetzt haben auch die letzten den Verstand verloren.
    Sony macht es mit now doch auch, aber leider etwas schlechter.

  77. Moonwalker1980 sagt:

    Consoleplayer: eher unschön, wenn du für fein Essen gehen oder nen Ausflug, oder "sonst was" (sehr schön eingegrenzt, das könnte ja eigentlich alles sein, hmm?), auf Erspartes zurückgreift musst. 😉 ich hingegen bin aber auch nicht spielesüchtig, deshalb erspare ich mir dabei auch nichts, denn mehr als 5-10 Spiele pro Jahr kaufe und spiele ich nicht. Und ob ich mir dabei etwas erspare oder nicht merke ich eigentlich gar nicht. Ich sehe Spiele anders, Spiele sind Kunstwerke und kein Fast food zum runter würgen, der Preis ist mir dabei vollkommen Schnuppe.

  78. consoleplayer sagt:

    Bei 10 Spielen pro Jahr zu 70€/Stück kann ich ja fast ein weiteres mal auf Urlaub fahren. xD

    Der GP ist bleibt ein verdammt gutes Angebot - ob du es akzeptierst oder nicht 😉

  79. TM78 sagt:

    @Moonwalker1980, danke für das nette Kompliment. Das gebe ich gerne zurück. Stimmt, the Other 1866 total vergessen, ein 6 Stunden Spielchen zum Vollpreis. Aber naja Sony hat sowas ja noch nie gemacht. Von diesen 12-15 Stunden Spielchen zum Vollpreis gibt es eine Menge, auch von Sony. Gut, Fanboys müssen alles verteidigen, das verstehe ich.

  80. pasma sagt:

    Als ob man mit dem Game Pass weniger Geld einnimmt, als mit den Games einzeln. xD
    Wieso hat man sowas dann eingeführt?
    Der Preis des Passes wird sich auch ändern und auf Dauer summieren sich die Abokosten.
    Was meint er denn sonst mit "anhaltender"? 😉

    Sony wird dasselbe mit PS Now machen!! Genau DESWEGEN anhaltender!!!

  81. TM78 sagt:

    Hm, Detroit Become Human, nun ja, wie soll ich sagen, auch zwischen 12-14 Stunden zum Vollpreis. Aber neeeiiiiin, Sony hat das noch nie gemacht. Überhaupt nicht. Die Vollpreistitel von Sony waren allesamt Open World Titel mit 100+ Spielstunden. Facepalm.

  82. martgore sagt:

    Aktuell zahlt MS gut drauf beim GP, sprich er hat ein sehr gutes P/L Verhältnis. Sollte das mal nicht mehr so sein, dann gebe ich den Sonyfanboys recht.
    Ich werde mit der PS5 erst mal schön schnell gelangweilt sein, mich dann zu meinem Sohn setzen und mit ihm die Games im GP an seiner Xbox zocken.
    Evtl. haut Sony schnell einen guten Titel wie damals rocket league in‘s plus. Gut dafür müsste ich mir erst mal plus holen.. :/

  83. pasma sagt:

    Heutzutage macht man ja auch eher Geld mit DLCs, Mikrotransaktionen und Lootboxen.
    Und ist da alles im Pass inklusive? Ich denke nicht.

  84. Nathan Drake sagt:

    Für mich auch nicht.
    MS sollte sich endlich vom Gaming Markt raushalten. Schon schlimm genug das alle abhängig von Windows und deren Programme sind (mich ausgeschlossen)

  85. sAIk0 sagt:

    Jeder der sich 7,8 9 oder mehr Spiele, bei denen er nicht weiß ob’s was für ihn ist, pro Jahr zum Vollpreis kauft ist auch selbst Schuld
    Wenn ich mit bei einem Spiel unschlüssig bin dann warte ich halt auf nen Sale.

  86. clunkymcgee sagt:

    Ist ja auch nichts anderes als eine stupide Online Videothek. Spiel kurz ausleihen, durchzocken und dann verschwindet es irgendwann eventuell sogar aus der Bibliothek. Ich frag mich auch, wie viel von dem Geld bei den Entwicklern letztendlich ankommt. Kann jeder von halten was er will, für mich ist es nichts.

  87. Waltero_PES sagt:

    martgore:
    Du denkst wohl auch, die Leute, die nur eine Konsole haben, sind etwas minderbemittelt? Oder einfach noch nicht mündig? Fanboy ist nämlich kein Kompliment.,.

  88. Waltero_PES sagt:

    TM87:
    Es ging und geht selbstverständlich primär um den Gamepass. Und im Microsoft im speziellen, weil sie dieses Modell mit viel TamTam in den Markt drücken! Der Plattformansatz ist nur Mittel zum Zweck, weil Microsoft irgendwie eine Basis zusammen bekommen muss, die den Pass trägt. Und nur mit Series S/X würde sich das niemals rechnen.

  89. raphurius sagt:

    Wäre cool wenn Sony wenigstens einige VR-Titel ins PSNow integrieren würde. Damit würde man bestimmt nochmals einige Abonnenten dazu gewinnen.

  90. DerCommander sagt:

    Sooooo....die letzten 24 Stunden waren absolut ÜBERRAGEND...zumindest wenn man auf der Sonnenseite des Lebens steht und ein PlaystationDude oder PlaystationGirl ist.

    Ist man ein armseeliger Greenkeeper mit lifelong Mitgliedschaft im RedmondRuder e.V. dann...naja zu lachen gabs da seit 2013 nix, aber die letzten 24 Stunden waren für die Biotonnen ein Grauen.

    Was gabs aus Salzhausen also Neues ?

    Buhuuu Sony rudert wegen Crossgen....wrong.

    Buhuuu Gamepass is geil....wrong.

    Nicht viel und nicht klug, aber so kennen wir unsere getriggerten Biotonnen.

    Anstatt sich darüber zu ärgern, dass immer noch kein GreenX Gameplay zu sehen ist weit und breit.

    Ganz klar.

  91. peaceoli sagt:

    Gut so Sony, Ihr habt mich nur wieder zurück gebracht, M$ möchte nur die Welt böse regieren!

  92. Waltero_PES sagt:

    TM87:
    Kann Deine Beweggründe für den Gamepass allerdings gut nachvollziehen. Danke, dass Du Dir die Mühe gemacht hast! Für mich überwiegen trotzdem die Risiken. Das soll aber jeder für sich selbst entscheiden.

  93. martgore sagt:

    @waltero
    „ martgore:
    Du denkst wohl auch, die Leute, die nur eine Konsole haben, sind etwas minderbemittelt? Oder einfach noch nicht mündig? Fanboy ist nämlich kein Kompliment.,.“
    Dieses Denken entsteht wohl mehr in dir und du projizierst es auf mich.
    Warum sollte ein Mensch, der nur einer Marke treu bleibt (das meinst du wohl mit einer Konsole) minderbemittelt sein?
    Wer, außer ein Microsoft Gegner/hatte oder was auch immer sollte den gamepass schlecht machten. So wie er aktuell angeboten wird, ist er einfach fair. Sollte es nicht mehr so sein, geb ich den Kritikern (so besser?) recht, bis dahin, sollte man das faire Angebot anerkennen.

  94. Spielstationfünf sagt:

    „ Sooooo....die letzten 24 Stunden waren absolut ÜBERRAGEND...zumindest wenn man auf der Sonnenseite des Lebens steht und ein PlaystationDude oder PlaystationGirl ist.

    Ist man ein armseeliger Greenkeeper mit lifelong Mitgliedschaft im RedmondRuder e.V. dann...naja zu lachen gabs da seit 2013 nix, aber die letzten 24 Stunden waren für die Biotonnen ein Grauen.

    Was gabs aus Salzhausen also Neues ?

    Buhuuu Sony rudert wegen Crossgen....wrong.

    Buhuuu Gamepass is geil....wrong.

    Nicht viel und nicht klug, aber so kennen wir unsere getriggerten Biotonnen.

    Anstatt sich darüber zu ärgern, dass immer noch kein GreenX Gameplay zu sehen ist weit und breit.

    Ganz klar.“

    Dir muss man das echt mal ins Gesicht sagen: Du bist vollkommen durch. Einfach geisteskrank was Du hier abziehst. Primitivste Biomasse mit Internetanschluss.

  95. consoleplayer sagt:

    Spielstationfünf
    Hey, lass den Commander sich doch präsentieren. Ist doch recht amüsant 😀

  96. DerCommander sagt:

    Dir muss man das echt mal ins Gesicht sagen: bla blaaaaa

    Was voraussetzen würde, sich persönlich gegenüber zu stehen....unsere Xbobbies, vor lauter Schaum vor dem Mund völlig von der Rolle.

    Ganz klar.

  97. Spielstationfünf sagt:

    Meinst Du eigentlich ich ernähre mich ausschließlich von der Xbox? Mein kleiner peinlicher Commander, stell Dir vor, auch ich besitze jede PS inklusive der 5 seit gestern Abend. Man schämt sich Deiner einfach nur. Gesocks wie Du geben den gesamten Umfeld einfach nur eine eklige Visage. Man kann zu Recht das ein oder andere bei MS und ihre. wegen kritisieren, aber was Du abziehst, da möchte man am liebsten einen Bogen drin machen. Du gibst jedem PS Fan eine hässliche Visage und schadest dem eigentlich schönem Hobby enorm. Insbesondere dem Ansehen der PS Gemeinschaft.

  98. Waltero_PES sagt:

    martgore:
    Ich spiele auf den Satz an „Sollte das mal nicht mehr so sein, dann gebe ich den Sonyfanboys recht.“. Wer also heute gegen den Gamepass ist, ist Sony-Fanboy? Weil der Gamepass heute ein faires Angebot ist? Tut mir leid - ich reagiere einfach auf die Bezeichnung „Fanboy“ allergisch. Bei den Trolls hier ist es mir egal, weil ich deren Kommentare eh nicht lese und beantworte. Bei den normalen Leuten finde ich es einfach nicht angebracht und unheimlich überheblich.

  99. Spielstationfünf sagt:

    @Waltero Ich gebe Dir vollkommen Recht und teile Deine Sorge dass der Gamepass eventuell der Branche letztlich enormen Schaden zufügen KANN. Man sollte das mit etwas Vorsicht betrachten und auch aus Konsumentensicht keinesfalls als „geil, alles nahezu umsonst“ betrachten. Mir missfällt auch der Gedanke, dass Spiele in der Zukunft Wegwerfartikel wie heutzutage Musik dank Spotify etc. ist. Es kann aber auch das Modell der Zukunft sein in dem kleinere Studios von profitieren. Im GP sind Spiele, die sonst kaum Beachtung erfahren würden. Sonys Aussage dass der GP für sie keine Zukunft hat, hm naja, sei mal ehrlich, das ist eher eine Ausrede für Ihr Versagen auf dem Gebiet und hilft nicht dabei die gesunde Mitte zu treffen.

    Und persönlich zu Dir Waltero, sollte Dienerin oder andere Diskussion im Vorfeld recht harsch gewesen sein, komm Schwamm drüber. Wir können auch vernünftig miteinander reden. Nur bei Leuten wie Commander ist absolut Feierabend.

  100. DerCommander sagt:

    Gamepass ist fair.

    - Entlohnungssystematik der Entwickler nicht bekannt

    - Spiele kommen und gehen, wie es MS und Entwicklern beliebt

    - Nur alte und/oder schlechte Games

    Genau mein Humor.

    Ganz klar.

  101. TM78 sagt:

    Waltero_PES, danke sehr fair von dir. Ich zum Beispiel fand die PS3 zwar von der Hardware nicht so dolle, der Grund dafür war aber überwiegend im DS3 zu finden. Dafür war mein Erstkontakt mit Unchardet 2 prägend. UC3 fand ich zwar jetzt schlechter, dafür hat Sony mit TLoU für mich das Spiel der Generation abgeliefert.

    Ich finde die PS5 Designtechnisch nicht hässlich, nur halt nicht passend für unsere Einrichtung. Dazu kommt die enorme Größe von knapp 40cm wo es in einem TV Board sehr eng wird. Aus der Erfahrung heraus mit der PS4 Pro bin ich da sehr skeptisch sie in ein Fach zu legen. Ich denke PS5 und Xbox Series X sollten frei aufgestellt werden was bei beiden bei uns überhaupt nicht gehen würde. Einzig die XSS würde passen. Ich würde es super finden wenn Sony ihre Titel auf dem PC bringt, denn dieser ist bei mir im Zocker Zimmer mit einem OLED verbunden. Aber auch in diesem Zimmer hätte ich keinen Platz um eine Series X oder PS5 zu verstauen. Egoistisch betrachtet, brächte Sony ihre Games auf dem PC, Daumen hoch, denn dies ist die Plattform die bevorzuge. Aber ich will halt, selbst wenn ich Platz dafür hätte, keine weiteren 400-500 Euro investieren für 2-3 Spiele die mich zukünftig interessieren könnten. In meinem Fall wären es Naughty Dog Titel die meinen Geschmack fast immer treffen.

  102. Waltero_PES sagt:

    Spielstation:
    Erster normaler Post von Dir - nehme ich gerne an! Ich weiß selbst, dass ich hier einige aufs äußerste provoziert habe 😉
    Ich versuche aber immer, nicht persönlich zu werden. Das gleiche Gefühl habe ich übrigens auch (meistens) beim Commander - im Endeffekt hält er hier lediglich einigen den Spiegel vors Gesicht. Auch wenn es nervt, ist es kein Grund, persönlich zu werden („geisteskrank“ usw.).

  103. TM78 sagt:

    Ich habe zum Beispiel gerade die Vorstellung bzw den Test der 3080 auf Gamestar gesehen. Bin jetzt eher skeptisch, 420 Watt Stromverbrauch bei voller Leistung, können auch mal 500 Watt werden, nee, das ist viel zu viel. Leistung schön und gut, aber den ökologischen und ökonomischen Aspekt sollte man schon berücksichtigen. Mein PC verbraucht bei meinem Lieblingsspiel knapp über 100 Watt in 1440p mit144fps, aber auf sehr niedrigen Details. Für mich sollte ein Bild nativ zur Monitor Auflösung sein damit nichts skaliert werden muss und es darf nicht flimmern. Der Rest interessiert mich mittlerweile weniger. Bin ja schon Ü40 und wenn man da einiges schon mitgemacht hat, merkt man das Grafik nicht wirklich wichtig ist. Das erste Super Mario hat ja damals schließlich auch Spaß gemacht obwohl einige davon heute Augenkrebs bekommen würden. Spiele mit super Grafik sind nicht automatisch die besseren Spiele.

  104. Waltero_PES sagt:

    TM78:
    Sony bringt ja einiges demnächst auf PC - sicherlich nicht alles, aber aus meiner Warte doch viel. Vielleicht haste ja Glück und Deine Spiele sind dabei 😉 Dann hätte Sony aber einen schlechten Job gemacht, weil man ja Leute wie Dich antriggern und zum Kauf der PS5 bewegen möchte!

  105. TM78 sagt:

    Das wird aber nichts bringen, selbst wenn doch und Sony würde die Hardware subventionieren würden sie Verlust machen wenn ich die Konsole kaufe, weder PS Plus aboniere und eventuell nur 2-3 Games kaufe. Das ist weder für mich noch für Sony Befriedigend. Stellen sie ihre Spiele mir aber am PC zur Verfügung, machen sie wenigstens kein Verlust mit der Hardware, falls sie diese subventionieren und streichen wenigstens die Euro für den verkauf der Software ein die sie von mir sonst nicht bekommen würden. In ihr Ökosystem bekommen sie mich eh nicht, warum sollte man als PC Spieler PS Plus fürs online Gaming zahlen? Auch MS bekommt keinen Cent von mir fürs online daddeln. Sie bekommen mich nur über Content der nicht an eine Hardware gebunden ist. Ein Sony Gamepass wo ihre exklusiven drin sind und das restliche Angebot stimmt, gerne. Ich denke Sony wird den Weg über den Epic Sore gehen um Einnahmen von alle denen zu generieren für die eine Konsole nicht in Frage kommt.

  106. Waltero_PES sagt:

    Ich denke, 2 bis 3 Spiele reichen aus, um wenigstens die Hardwarekosten rein zu bekommen. Und vielleicht drückst Du ja mal in einer Bierlaune auf den roten Knopf! Sony Gamepass nach dem Vorbild Microsoft wird es (hoffentlich) nicht geben. Ich denke auch nicht, dass sich das langfristig rechnet. Netflix ist schon so ein Fall: Die machen zwar in der Bilanz Gewinne, sind aber nicht annähernd in der Lage, ihr Geschäft aus dem eigenen Cash-Flow zu bestreiten. Wenn man sieht, was die an Fremdkapital für Content aufnehmen, kann einem Angst und Bange werden. Und ich zahle jetzt schon fast so viel wie für die GEZ. Die liefern aber zig Fernsehsender, Radiosender und guten Journalismus. Da stimmen die Relationen nicht - Ausgang offen! Wir werden sehen. Ich denke, Sony wird ebenfalls testen, wie man die Wertschöpfungskette verlängert. Da muss man auch genau hingucken und den Anfängen währen.

  107. Biggo sagt:

    Der Gamepass ist die Strategie von MS. Das Sony das nun anders sieht ist doch okay. Am Ende sieht man was sich auszahlt.

    Für Vielspieler zahlt sich der GP absolut aus und die vielen Indie-Entwickler die immer wieder melden wie es sich für sie ausgezahlt hat, dem Gamepass beizutreten ist doch Klasse für die Industrie.

    Die oben aufgelisteten Spiele werden doch auch nicht gleich schlechter weil Sie bald in einem Abo abzugreifen sind. Schaltet doch selbst das Köpfchen ein und glaubt nicht jedes PR geblubbel

  108. martgore sagt:

    @waltero

    als Konsument kann es Dir doch egal sein, ob Netflix, Microsoft usw. damit baden gehen. Du nimmst das für Dich mit, was Dir gefällt. Netflix ist da doch ein gutes Beispiel, für 12 ? € hast du gutes Serienprogramm, wenn du Serien magst, ist das bestimmt nicht teuer. Genauso sieht es mit dem GP aus, klar ist der Preis echt krass momentan, sehr wahrscheinlich wird Microsoft den so nicht lange halten, entweder sie machen es teurer oder ändern das Spieleangebot. Anzahl, Dauer wie lange ein Spiel im GP ist usw.
    Aber das kann Dir auch egal sein, stand jetzt ist das Gesamtpaket sehr gut. Mein Junior nutzt ihn auf der One, ich am PC. Das hat mich aber nicht daran gehindert, trotzdem eine PS5 zu holen. Dort werde ich aber nur wenige Spiele holen, denn die viele 3Party Spiele sind ja im GP. Ich muss auch nicht mehr alles spielen, 1. keine Zeit, 2. mit Ü40 sucht man sich seine Spiele schon gezielt aus, mit denen man sich seine kostbare Zeit "unterhält" (Totschlägt wäre absolut das falsche Wort).

Kommentieren