Bethesda: Möchte die Spiele weiterhin selbst veröffentlichen

Kommentare (98)

Bethesda hat sich zur Übernahme durch Microsoft zu Wort gemeldet. Zunächst möchte das Unternehmen diesen Schritt verarbeiten. Fest scheint bereits zu stehen: Die Spiele werden weiterhin über Bethesda veröffentlicht.

Bethesda: Möchte die Spiele weiterhin selbst veröffentlichen
Die "Fallout"-Macher sind künftig im Besitz von Microsoft.

Microsoft hat Zenimax übernommen. 7,5 Milliarden Dollar ließen sich die Redmonder den Deal kosten. Künftig ist der Xbox-Hersteller unter anderem im Besitz von Bethesda.

Doch was bedeutet dieser Schritt für PS5-Spieler? Darauf gingen die beteiligten Unternehmen bisher nicht näher ein. Zumindest lässt sich einem Statement von Bethesda entnehmen, dass das Unternehmen die eigenen Spiele auch in Zukunft selbst veröffentlichen wird.

„Der springende Punkt ist, dass wir immer noch Bethesda sind. Wir arbeiten immer noch an denselben Spielen, an denen wir gestern gearbeitet haben, und die von denselben Studios produziert werden, mit denen wir seit Jahren zusammenarbeiten. Und diese Spiele werden von uns veröffentlicht“, so Bethesdas Pete Hines.

Die Spiele sollen besser werden

Im weiteren Verlauf des Statements ging Hines näher auf die Gründe ein, die für den Wechsel sprachen. Dabei verwies er darauf, dass Bethesda damit die Möglichkeit bekommt, bessere Spiele zu erschaffen. Viele Spieler werden sich vermutlich noch an das „Fallout 4“-Debakel erinnern.

„Microsoft ist ein unglaublicher Partner und bietet Zugang zu Ressourcen, die uns zu einem besseren Publisher und Entwickler machen werden. Wir glauben, dass dies bessere Spiele für euch bedeutet. Einfach ausgedrückt – wir glauben, dass die Veränderung ein wichtiger Teil davon ist, besser zu werden. Wir glauben daran, dass wir uns selbst dazu zwingen, besser zu werden, innovativ zu sein. Zu wachsen“, so Hines weiter.

Für Bethesda sei es eine große Veränderung: „Aber nachdem wir uns eine Minute Zeit genommen haben, um das Ausmaß dieser Übernahme zu verarbeiten, werden wir weiterhin das tun, was wir kennen und lieben: Großartige Spiele machen. Wir werden weiterhin neue Dinge ausprobieren. Wir werden die gleiche Leidenschaft, die wir in unsere Arbeit gesteckt haben, und die Leidenschaft, die unsere Community in die von uns erschaffenen Dinge bringt, mitnehmen und es noch besser machen.“

Zum Thema

Microsoft gab die Übernahme von Zenimax im Laufe des Nachmittags bekannt. Mit dem Deal wandern zahlreiche Studios in den Besitz der Redmonder. Dazu zählen:

  • Bethesda Game Studios („Starfield“, „Elder Scrolls“, „Fallout“)
  • Tango Gameworks („The Evil Within“, „Ghostwire Tokyo“)
  • id Software („Doom“)
  • ZeniMax Online Studios („Elder Scrolls Online“)
  • Arkane („Dishonored“, „Prey“, „Deathloop“)
  • MachineGames („Wolfenstein“)
  • Alpha Dog (Mobile Games)
  • Roundhouse Studios (neues Studio)

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2

Kommentare

  1. mps-joker sagt:

    Ich finde das echt extrem, wenn Elder Scrolls 6 wirklich nur für PC und Xbox erscheinen wird. Elder Scrolls wäre in meinen Augen schon ein extremer Verlust für die Playstation. Zumindest für mich, da ich mich eigentlich jetzt doch für die ps5 entschieden hab..... Denke das muss ich mir jetzt doch nochmal überlegen

  2. Darkbeater1122 sagt:

    Bin eh der Meinung weg mit Zeitexklusivespiele oder Exklusivspiele. Wen sie nicht aus dem eigenen Haus stammen bei Sony und Microsoft.

  3. Nero-Exodus88 sagt:

    Bethesda Games are not going to be exclusive to Xbox - Confirmed by Todd Howard
    https://twitter.com/_wotta/status/1308037919010103298?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1308037919010103298%7Ctwgr%5Eshare_3&ref_url=https%3A%2F%2Fforums.consolewars.de%2Fthreads%2Fplaystation-5.63489%2Fpage-919

    Viel Aufregung um nichts. Todd hat schon bestätigt das Bethesda Spiele nicht exklusiv sein werden

  4. DerCommander sagt:

    "hmmm fragt sich nur wie lange noch. Microsoft besitzt jetzt mehr Studios als Sony. Wenn sie jetzt noch weitere Studios kaufen sollten sieht Sony kein Land mehr. Ganz klar."

    Studios hat Failsoft schon vorher aufgekauft und vollmundig versprochen, dass man mit geilen Spielen eben dieser Studios erschlagen wird.

    Und was ist ? Von Hellblade 2 hört und sieht man nix außer nem Drohnenflug über Island.

    Und sonst immer noch keine Sekunde Nextgengameplay auf der FlopX.

    Meanwhile kommen bis Ende 2021 für die PS5 Spidey, Demon Souls, Rachet, Sackboy, God Of War, Horizon, Returnal...von Bethesda kommt NICHTS außer Ghostwire und Deathloop und das erstmal Ps5 excl.

    Ganz klar.

    Wie gesagt

  5. BluEsnAk3 sagt:

    "Meanwhile kommen bis Ende 2021 für die PS5 Spidey (ps4 Projekt), Demon Souls (remamake eines ps3 Spiels), Ra(t)chet, Sackboy ( 😀 ) , God Of War, Horizon (ps4 Projekt), Returnal...von Bethesda kommt NICHTS außer Ghostwire und Deathloop und das erstmal Ps5 excl."

    Und ob die Sachen tatsächlich noch 2021 erscheinen, wird sich zeigen. Ist ja bereits mehr als 1 Spiel verschoben worden.

    N kleiner Tipp, tu dir nicht weh, wenn du aus deinem Traum auf den harten Boden der Realität klatschtst. Btw, Bethesda ist auch nicht dafür bekannt, jedes Jahr Titel raus zu hauen. Es reicht ja erstmal, wenn die Einnahmen von bspw elder scrolls online, ghostwire oder Deathloop, bei zenimax und somit bei MS landen.

  6. Brok sagt:

    Wenn Fallout, als erfolgreichstes Spiel der Serie ein "Debakel" ist, wie sieht dann denn ein Erfolg aus?

  7. usp0nly sagt:

    Also jetzt mal ganz ehrlich, hiee geht es nicht um GTA oder COD. Bis auf Prey, finde ich kein einziges Spiel gut, das war auch das einzige was ich durch gezockt habe von den genannten.
    Ich finde auch 7,5 mrd. viel zu viel dafür, die 250 mio. Für Spiderman von Sony fande ich schon viel zu krass, holt man wirklich soviel Kohle wieder rein? Auf einen anderen Seite steht das irgendein insider die 7,5 mrd. Genannt hat...das ist ja mehr als die mit der xbox gewinn machen oder?

  8. TemerischerWolf sagt:

    Das letzte gute Bethesda Game, das ich gezockt habe ist schon ewig her (mit Ego-Shooter bin ich ziemlich durch)...von daher und natürlich weil ich Multiplattformer bin tangiert mich das Ganze nicht.
    Selbst das hochgelobte Skyrim war mir viel zu generisch und repetitiv.^^
    Jedenfalls wundert es mich nicht, schließlich war Zenimax schon lange finanziell angeschlagen...hoffentlich macht Microsoft mehr draus als bei Rare...bei solchen Aufkäufen muss ich nämlich immer an EA denken, da sieht man sehr gut, kaufen alleine reicht noch lange nicht.^^

  9. ResiEvil90 sagt:

    @ups0nly

    Also ich finde ein The Elder Scrolls um ein vielfaches besser als ein GTA!
    Genauso bei Fallout abgesehen von Fallout 76.
    Und so etwas wie COD spiele ich nicht.

  10. TemerischerWolf sagt:

    Elder Scrolls besser als GTA...LOL
    GTA5 war schlechter als GTA4, aber Elder Scrolls Online (dagegen ist GTA 5 Kunst)...oh je...noch schlimmer als Skyrim, aber jeder wie er will.^^

  11. usp0nly sagt:

    Also eso hat Anfangs immer eine gute Atmosphäre aber ich habe die Spiele nie durchgespielt, einfach zu langweilig und mit GTA sollte man das wirklich nicht vergleichen, sind ja auch völlig unterschiedliche Spiele.

  12. ResiEvil90 sagt:

    @TmerischerWolf

    Ich feiere GTA nunmal überhaupt nicht. Mit diesem Gangster krams kann ich einfach nichts anfangen auch wenn die Spiele natürlich aufwändig gemacht sind.
    Man kann diese Spiele auch schlecht vergleichen. Aber Elder Scrolls sagt mir wesentlich mehr zu. Die ganze Lore dahinter ist einfach viel Umfangreicher und interessanter für mich.

    Und was TESO angeht so finde ich das sehr gelungen im Gegensatz zu Fallout 76.

  13. ResiEvil90 sagt:

    Red Dead Redemption 1 und 2 dagegen feiere ich auch deutlich mehr wie GTA. Western mag ich einfach.

  14. TemerischerWolf sagt:

    Jeder wie er mag, aber ich habe Elder Scrolls Online mal ausprobiert, um mir selbst ein Bild zu machen...so schnell deinstalliere ich Games selten. Aber was soll man sagen, machen mögen sogar das Grinden in Games.^^

  15. TemerischerWolf sagt:

    Gangster... 😉

  16. Bodom76 sagt:

    Sony sollte den Disney Channel in ihr Abo integrieren..würde zum Ziel Publikum passen

  17. usp0nly sagt:

    Auf irgendeiner Seite war die überschrift "Microsoft geht all in" so ähnlich ist das auch. Das kann jetzt Mega auf gehen was die machen, aber wenn die die ganze Kohle die die im Moment raus ballern nicht annähernd wieder rein holen, will ich nicht wissen was Gates oder der Vorstand dann machen. Selbst die Playstation Sparte hätte es schwer das wieder reinzu holen. Erscheint mir irgendwie größenwahnsinnig.

  18. TemerischerWolf sagt:

    Nur der Vollständigkeit halber, habe gerade erfahren, dass Phil und Hines bestätigt hätten, dass "manche zukünftige Titel auch für andere Konsolen kommen sollen". Habe diese Meldung aber noch nicht überprüft.

  19. TemerischerWolf sagt:

    @usp Das sehe ich ähnlich. Die Xbox Sparte hat generell viel investiert, man muss hoffen, dass sich das auszahlt...wäre das nicht der Fall und die Sparte geschlossen, wären auch Sony Kunden die Verlierer, da Konkurrenz eben notwendig ist und das Geschäft belebt.

  20. DerCommander sagt:

    Xbobbies so:

    GTA feier ich garnicht wegen Gangsters

    Red Dead (wo man ne ganz Gang mit Gangsters spielt) feier ich aber total

    In Greenville ist der Stupidity keine Grenzen gesetzt.

    Xflop-Zielgruppe: 50 IQ und weniger

    Ganz klar.

  21. DerCommander sagt:

    Xbobbies so:

    GTA feier ich garnicht wegen Gangsters

    Red Dead (wo man ne ganz Gang mit Gangsters spielt) feier ich aber total

    In Greenville ist der Stupidity keine Grenzen gesetzt.

    Xbobbie-Zielgruppe: 50 IQ und weniger

    Ganz klar.

  22. BluEsnAk3 sagt:

    Lol, Elder Scrolls Online mit Elder scrolls vergleichen. Da hat man spiele, im gleichen Universum, die aber vollkommen unterschiedliche Schwerpunkte haben. Eben wie Fallout und Fallout 76.

    Wenn du nur eso gezockt hast, kannst du dir gar kein Bild von Elder Scrolls machen. Nicht umsonst ist es ein Spiel, was sich auf jeder Plattform verkauft, und als special Edition nach Jahren nochmal verkauft hat.

  23. usp0nly sagt:

    Skyrim hatte ich noch, das hielt mich auch nicht viel Länger.

  24. consoleplayer sagt:

    Oblivion und Skyrim haben mir abartig gut gefallen. Kann man und muss man auch nicht mit GTA vergleichen. Sind alles extrem gute Spiele, die sich auch extrem gut verkaufen.

  25. TemerischerWolf sagt:

    @usp So ging es mir auch. Oblivion war mir "zu bunt" und anfangs war ich von Skyrim durchaus angetan, bis sich dann sehr schnell alles irgendwie gleich und nach Arbeit angefühlt hat.

  26. Lox1982 sagt:

    @Schtarek
    Minecraft ist auch von MS aber kommt noch auf der PS raus warum auch immer

  27. GolDoc sagt:

    @uspOnly

    "Also jetzt mal ganz ehrlich, hiee geht es nicht um GTA oder COD. Bis auf Prey, finde ich kein einziges Spiel gut, das war auch das einzige was ich durch gezockt habe von den genannten."

    Wer ernsthaft behauptet ein COD wäre ein objektv besseres Spiel (subjektiv kann man es ja durchaus besser finden) als Dishonored, skyrim, Fallout (zumindest F3 und New vegas) oder wolfensten new order, kann eh nicht ernst genommen werden. Mich wundert es, dass du mit Dishonored nichts anfangen kannst, ist ja spielerisch bzw. vom Gamedesign sehr ähnlich zu Prey, nur halt mit größerer Ausrichtung auf Stealth.

    @temerischerWolf

    Finde GTA5 besser als GTA4, abgesehen von dem minderwertigen MP.

  28. usp0nly sagt:

    Bei prey fande ich gut das es mich an half life und deus ex errinerte, wie ein mix aus beiden.

  29. GolDoc sagt:

    @uspOnly

    Dann heißt es aber, dass diese Spiele nicht deinen persönlichen Geschmack treffen und eben nicht, dass sie "nicht gut" sind. Ist nämlich ne feiner Unterschied. Mir gefällt Mass Effect auch überhaupt nicht, was aber nicht heißt, dass die Spiele nicht gut sind.

  30. DerCommander sagt:

    "anfangs war ich von Skyrim durchaus angetan, bis sich dann sehr schnell alles irgendwie gleich und nach Arbeit angefühlt hat"

    So war es ja auch.

    Das einzig Geile an dem Spiel war der Reveal Trailer inkl Soundtrack und Fus roh Da...die erste Begegnung mit nem Drachen...tjo und der Rest war wie der berühmte Pfeil im Knie...dank unzähliger Bugs, lachhaften Animstionen und komplett irrelevanter Story schmerzhaft und nervig.

    Und Dishonored ist einfach zu comichaft und kann dem Thief-Franchise nicht das Wasser reichen

    Ganz klar.

  31. PixelNerd sagt:

    Gestern waren solche Deals noch Anti Consumer Deals, heute werden sie gefeiert. 😀 Erinnert sich noch jemand was für ein Wind wegen dem Spiderman Skin gemacht wurde? Der Skin ist ja wohl ein Fliegeschiss dagegen.

  32. DerCommander sagt:

    "Gestern"

    Fähnchen im Wind unsere Xbobbies, wie Phil und sein RedmondRuder e.V.

    Ganz klar.

  33. BluEsnAk3 sagt:

    "Das einzig Geile an dem Spiel war der Reveal Trailer inkl Soundtrack und Fus roh Da...die erste Begegnung mit nem Drachen...tjo und der Rest war wie der berühmte Pfeil im Knie...dank unzähliger Bugs, lachhaften Animstionen und komplett irrelevanter Story schmerzhaft und nervig."

    Du solltest aufhören deine games bei wish zu kaufen, dann bekommst du auch die richtigen Versionen. Skyrim hat sich weit über 30mio über sämtliche Plattformen verkauft, und wird seit mehr als 8 Jahren gespielt.

    Das spiegelt ja im Prinzip genau das wieder, was du sagst - nicht!

  34. DerCommander sagt:

    "Du solltest aufhören"

    Ganz richtig, Xbobbies sollten generell aufhören.

    Vor allem Zahlen gesichtsloser Konzerne wie Trophäen vor sich herzutragen als hätten sie selbst einen Anteil an diesem Projekt.

    Wenn Sorrysoft nur 40 mio Konsolen verkauft, sind VKZ natürlich nicht der Maßstab.

    Fähnchen im Wind eben, vor allem die Dekobobbies

    Ganz klar.

  35. xjohndoex86 sagt:

    M$ wird es sich schon schön was kosten lassen, wenn Bethesda Spiele auf der PS5 erscheinen. Aber immerhin besser als nichts.

  36. TemerischerWolf sagt:

    Last of Us wurde als Exclusive 17 Mio. Mal verkauft. Dafür, dass Skyrim uralt ist und von PS3 sowie 360 zu PS4 sowie One und PC etc. also auf praktisch auf jeder Plattform inkl Toaster erschien;-) finde ich 30 Mio. übrigens gar nicht soo unglaublich
    beeindruckend. Trotzdem wird die schiefe finanzielle Lage von Bethesda bzw. Zenimax wohl kaum auf Skyrim zurückzuführen sein...naja...hoffentlich übernimmt sich da die Xbox Sparte nicht.

  37. BluEsnAk3 sagt:

    Dennoch gehört skyrim zu den meist verkauftesten Spielen weltweit, man kann es nun drehen und wenden wie man möchte.

    Ist halt die Frage, was nun mehr für ein gutes Spiel spricht? Eines, was in einer gen gut Einschlägt, oder eines welches sicher über viele gens und Plattformen gut verkauft. Skyrim gehört wie gta5, was ja als positiv bsp angeführt wurde, zu letzterem. Wäre das spiel so schlecht, würden die Zahlen eine andere spreche sprechen.

  38. South-Italy-boy sagt:

    hier wurde ein top studio übernommen und kein 0815 studio,aufjedenfall ein fettes pluspunkt für microsoft.

  39. consoleplayer sagt:

    Wer Skyrim die Qualität absprecht, den kann man doch nicht ernst nehmen. Das gleiche wie bei LOU2. Persönliche Vorlieben können eben nicht die Quakität widerspiegeln, auch wenn sie jedem zustehen

  40. DerCommander sagt:

    Skyrim mit 30 mio über zig Plattformen mit GTA 5 mit 135 mio Verkäufen zu vergleichen, ist genau mein Humor.

    Das sind fast die selben Machtverhältnisse wie Xflop Sales zu PS4 Sales.

    Wer sich von der "Qualität" eines Skyrim überzeugen will, Youtube hilft. Das Spiel ist eine Meme und Failcompilationfactory,,das war es auch schon.

    Xbobbies wie immer im Damage Control Mode.

    Ganz klar.

  41. DerCommander sagt:

    Skyrim mit 30 mio über zig Plattformen mit GTA 5 mit 135 mio Verkäufen zu vergleichen, ist genau mein Humor.

    Das sind fast die selben Machtverhältnisse wie FlopOne Sales zu PS4 Sales.

    Wer sich von der "Qualität" eines Skyrim überzeugen will, Youtube hilft. Das Spiel ist eine Meme und Failcompilationfactory,,das war es auch schon.

    Xbobbies wie immer im Damage Control Mode.

    Ganz klar.

  42. consoleplayer sagt:

    Ich freue mich jedenfalls auf ein neues Elder Scrolls, Doom, The Evil Within, Starfield 😉

  43. RoyceRoyal sagt:

    Wenn ich mit Mitgliedern aus der Prostitution spreche müssen die mindestens Brüste haben. Von daher...bye Bethesda.

  44. Banane sagt:

    Also außer Wolfenstein ist da wirklich nichts dabei was mich auch nur ansatzweise interessiert.

  45. TemerischerWolf sagt:

    @console Naja, mal sehen ob das alles kommt. Schließlich haben ihre bisherigen Games zur Schieflage von Bethesda/Zenimax und daher zum Verkauf geführt. Meine Befürchtung ist schon lange, dass MS Kunden passend zum Gamepass mit lang laufenden GAAS Trash binden will. *würg*

  46. Magatama sagt:

    Was die wollen ist ja gut und schön, aber sie gehören jetzt nunmal Microsoft. Und wenn der Chef sagt "Mach et", dann musste machen. Dieser Deal war schon ne Bombe (und ich find da Bethesda gar nicht mal das Größte). Für mich als Plastation-only (brauche nicht zwei Konsolen) war das eigentlich der Erste Microsoft-Deal, der mir was ausgemacht hat. Weil sie einfach so unfassbar viel auf einen Schlag abgegrast haben. Gut, Skyrim war gut, Morrowind war besser, aber das war's eigentlich auch schon mit Bethesda. Aber Tango, Machine Games und und Arkane ...

  47. consoleplayer sagt:

    TemerischerWolf
    Die 8 zusätzlichen Studios werden schon ein paar gute Spiele liefern. MS muss die Qualität im GP hoch halten, sonst laufen ihnen die Kunden weg. Daher stehe ich dem ganzen schon positiv entgegen.

  48. Squall Leonhart sagt:

    @VincentV
    Doch Sony könnte das Geld aufbringen wenn man die Smartphone Sparte verkaufen würde. Die Sparte ist ein wahres Milliarden Grab für Sony.

    Ein Verkauf würde sicher 10 Milliarden Dollar einbringen. Square Enix ist nicht mal halb so wertvoll und groß wie der ZeniMax Konzern.

    Wäre eine logischere Wahl Square Enix, als Ubisoft, Rockstar Games oder Activision zu akquirieren. Da beide eine sehr lange Tradition auch miteinander haben.

1 2

Kommentieren