PlayStation 5: Dank vieler Anpassungsoptionen noch besser – Meinung

Kommentare (83)

Der Release der PlayStation 5 rückt immer näher. Diesmal könnte sich womöglich nicht alles nur um die Spiele drehen, sondern womöglich auch um die diversen individuellen Anpassungsmöglichkeiten.

PlayStation 5: Dank vieler Anpassungsoptionen noch besser – Meinung
Werden die abnehmbaren Seitenklappen der PlayStation 5 vielleicht der heimliche Star der Konsole?

Der Release der PlayStation 5 rückt allmählich immer näher und so langsam aber sicher veröffentlicht Sony weitere Informationen zu seiner Next-Generation-Konsole. Bekanntlich hielt sich das japanische Unternehmen hiermit in den vergangenen Monaten sehr bedeckt, doch gerade in den letzten Stunden rollte wieder eine kleine Info-Lawine über uns hinweg, etwa mit weiteren Details zur Abwärtskompatibilität. Doch von den Spielen ganz abgesehen verspricht die PS5 auch wegen zahlreicher Anpassungsmöglichkeiten interessant zu werden.

Sony verspricht die anpassbarste PlayStation aller Zeiten

Vor wenigen Tagen sorgte bekanntlich das offizielle PlayStation 5-Teardown-Video für Aufsehen. Hierin bekamen wir einen detaillierten Einblick ins Innenleben der Next-Gen-Konsole gewährt und erhielten zusätzliche Informationen bezüglich der Entscheidungen, die schließlich zu dem finalen Design führten. Dabei fiel direkt ins Auge, dass die Konsole deutlich mehr Individualisierungsoptionen bieten werde als der mittlerweile etwas in die Jahre gekommene Vorgänger.

Hierbei fühlte ich mich an die Aussagen einer Person aus Sonys Vorstand erinnert, denn im Juni diesen Jahres versprach eine Führungskraft des japanischen Unternehmens, die kommende Konsole werde nicht weniger als die „anpassbarste“ PlayStation aller Zeiten sein (via BGR). Kurz darauf ergänzte Matt MacLaurin, seines Zeichens PlayStation Vice President of UX design, die PS5 werde auf Arten anpassbar sein, wie es sie bei der aktuellen Generation noch nicht gegeben hätte. Zugegeben, für sich alleine gesehen sind diese Äußerungen etwas kryptisch, schließlich lassen diese relativ viel Interpretationsfreiraum.

Im Kontext des Teardown-Videos eröffnen sich hier jedoch einige spannende Möglichkeiten für die Zukunft. Zunächst bietet das natürlich vor allem praktische Vorteile, denn so können wir die Hardware etwas aufwerten, etwa indem wir zusätzliche Teile einbauen. In erster Linie dürfte von vielen hierbei sicherlich der zusätzliche SSD-Slot genutzt werden, um auf diese Weise die PlayStation 5 noch mehr an die eigenen Bedürfnisse anzupassen und somit, für einen persönlich, noch besser zu machen. Noch spannender dürfte es hingegen auf rein optischer Ebene werden.

Größere Customization-Community auf PlayStation?

Vor allem denke ich hierbei an die abnehmbaren Seitenplatten der Konsole, die laut Sony in erster Linie für die Kunden einen praktischen Nutzen haben sollen. Dank dieser können beispielsweise die „Staubfänger“ der PlayStation 5 freigelegt und anschließend mit einem Staubsauger gesäubert werden. Darüber hinaus gelangt man auf diese Weise ebenfalls an den freien zusätzlichen SSD-Platz. Allerdings könnten die Seitenplatten an sich womöglich für einige Leute zu den eigentlichen Stars der Hardware werden.

Sowohl die PlayStation 3 als auch die PlayStation 4 kamen im Laufe ihres jeweiligen Zyklus bekanntlich in verschiedenen limitierten Sondereditionen heraus, die sich durch ein ganz besonderes Design auszeichneten – und des Weiteren oftmals eben auch durch einen entsprechend hohen Preis. Solche „Limited Edititon“ werden wir sicherlich auch bei der kommenden PlayStation-Generation sehen, schließlich mögen wir Menschen es, Dinge zu besitzen, die nicht jeder sein Eigen nennen kann.

Allerdings könnte es wegen der abnehmbaren Seitenplatten darüber hinaus noch eine weitere Möglichkeit geben, seine Konsole besonders schick zu machen, und das für die breite Masse und eventuell auch zu einem etwas erschwinglicheren Preis. Diese Elemente sind theoretisch austauschbar oder, um bei den weiter oben bereits zitierten Worten eines Sony-Vorstands zu sagen, anpassbar. Damit könnte Sony zudem auch noch einen gänzlich neuen Markt für sich erschließen, in den bereits jetzt erste Leute vorstoßen.

Das Interesse und vor allem die ersten Arbeiten einiger Leute deuten nämlich bereits an (via TheSixthAxis), was uns in den kommenden Jahren, in denen die PS5 auf dem Markt sein wird, erwarten könnte: verschiedene Designs für die Seitenplatten sowie weitere Teile der Konsole, etwa deren Standfuß oder auch dem DualSense-Controller. Auf diese Weise könnte auf der PlayStation 5 nämlich womöglich eine ganze Customization-Community heranwachsen, deren Mitglieder ihre Konsolen auf die kreativsten Arten zu etwas ganz Besonderem macht, zu echten Unikaten.

Mach die PlayStation 5 zu deiner PlayStation (?)

Dies könnte letztendlich natürlich für jeden PS5-Besitzer relevant werden, schließlich wäre es mit den so entstehenden Seitenplatten-Designs möglich, dass jeder seine Konsole nach seinen ganz eigenen Wünschen individualisiert. Wem das gewöhnliche weiß-schwarze Design der PlayStation 5 nicht gefällt, könnte diese beispielsweise so ausstatten, dass sie optisch an das persönliche Lieblingsspiel angelehnt ist. Ein „Spider-Man“-Fan hat dies bereits vorgemacht und das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. Denkbar wären hier natürlich auch offizielle Produkte zu bekannten PlayStation-IPs wie „God of War“, „Horizon“, „The Last of Us“ oder „Uncharted“.

Die größte Hoffnung setze ich hier jedoch auf die anderen Mitglieder der PlayStation-Community, die unser aller Hobby so eine ganz neue und noch viel persönlichere Note verleihen könnten. Auf diese Art werden selbstverständlich weder die Spiele besser noch die in der Konsole verbaute Hardware potenter, doch jeder könnte die PS5 so noch mehr zu seiner eigenen PS5 machen. Und das würde die Konsole, auf einer ganz persönlichen Ebene, eben sicherlich für jeden selbst auch noch ein kleines Stückchen besser machen.

Jetzt seid ihr dran: Was ist eure Meinung zu den vielen von Sony angedeuteten Anpassungsmöglichkeiten der PlayStation 5?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2

Kommentare

  1. proevoirer sagt:

    Eigentlich rettet er die Branche habe ich das Gefühl.
    Wieviele Perlen wurden nicht beachtet oder hatten unterirdische Verkaufszahlen, und einige Entwickler Studios sogar geschlossen.
    Es muss doch ein Grund dafür geben warum sie ihre Spiele in so einem System unterbringen.

    Zur PS5. Ich finde es super das man die Möglichkeit hat die Teile zu wechseln

  2. redeye4 sagt:

    @Baran
    Und kein Naughty Dog, Guerilla Games oder Santa Monica Studios? Fail.

  3. redeye4 sagt:

    Nein, Bethesda ist nicht schlecht.

  4. PixelNerd sagt:

    @Prorvoirer
    Nicht dein Ernst oder? Inwiefern retten Umsatzeinbußen die Branche? Und grade Indieentwickler haben sich schon vereinzelt gegen den Gamepass ausgesprochen.
    Das wird sicherlich die Branche verändern, denn man wird sich überlegen müssen wie man die Einbußen kompensiert. Für das Medium könnte das Verramschen aber schwere Folgen haben. Dass Leute den Preis jetzt feiern ist klar. Mal schauen ob man die Folgen genauso feiern wird.

  5. redeye4 sagt:

    @PixelNerd
    Ja, ich hoffe die Studios werden gut entlohnt obwohl sie da alle in den Pass reingesteckt werden. Generell frage ich mich wie sich das für MS bezahlt macht. Ich meine die geben so viel an Produktionskosten für die Studios und zig Spiele aus und bekommen nur die paar Euro zurück. Kann mir das jemand erklären. Ist wohl ähnlich wie Netflix wo man zunächst viele Schulden macht und dann es durch die Masse an Kunden zurückbekommen, oder?

  6. usp0nly sagt:

    Ich denke das ms auf die masse hofft mit 100 mio. Abonnementen die 10€ könnte es sich lohnen oder 50 mio. Die 20€ zahlen, aber davon sind sie noch weit entfernt.

  7. usp0nly sagt:

    Oder ms ist die Qualität der Spiele egal, kann natürlich auch sein.

  8. Nathan Drake sagt:

    Der Gamepass will doch einfach die Massen abholen. Und die sind mit free to play Qualität zufrieden und stecken da jede Menge Geld rein. Handy Games und Co.
    Siehe Netflix, da wir 99% Massen Müll produziert (oder auch das normale TV Programm) und was nicht bei 3 aufm Baum ist, wird abgesetzt. Da werden Schauspieler verheizt und die Mentalität der Menschen auf noch mehr Massenkonsum getrimmt.

    Anstatt sich 1 Mal im Monat ein Game zu kaufen, dass man wirklich will, spielt man 20 verschiedene und hat im nächsten Monat schon keine Ahnung mehr, was man alles gespielt hat

  9. Nathan Drake sagt:

    usp0nly

    Netflix hat 400 Mio Kunden bei 16.- und es funktioniert nicht (sie machen kein Gewinn).

  10. usp0nly sagt:

    @ nathan, dazu kommt sogar noch das Videospiele teurer sind als Filme. Ms wird schon wissen wie sie ihr Geld zum Fenster rausschmeißen.

  11. Christian1_9_7_8 sagt:

    @Nathan Drake Im Vorjahr hat Netflix einen Gewinn in Höhe von rund 1,21 Milliarden US-Dollar ausweisen. Auch der Umsatz von Netflix kletterte im Jahr 2019 auf einen Höchstwert: Rund 20,16 Milliarden US-Dollar setzte das Unternehmen in dem Jahr um. Ein Jahr zuvor waren es noch rund 15,79 Milliarden US-Dollar.

  12. olideca sagt:

    Ja bitte, schwarze Abdeckung würd ich sogar separat kaufen!.... ich bin ein absoluter PS-Jünger und würde niemal eine Xbox anfassen - aber die PS5 ist einfach nur so unfassbar schrecklich designed...

  13. Hiro0815 sagt:

    Auch wenns Offtopic is, aber seit doch froh, dass es die XBox gibt!! Stellt euch mal vor was Sony mit der Gametschaft machen könnte, wenn sie die einzigen wären?! Konkurrenz ist für den Kunden immer ein Vorteil! Preisgestaltung, Abos, etc...

  14. Stutenhengst sagt:

    habe ich gerade hier gelesen das Netflix keinen Gewinn macht?

  15. Stutenhengst sagt:

    olideca: endlich einmal jemand, der wie ich, von der 1. Stunde dabei ist und ehrlich zugeben kann, dass die Playstation einfach wie Mist aussieht. Das ganze mal ohne Fanboy- Brille sehen und ehrlich zugeben dass Sony nicht auch immer Gold produziert. Danke! Und das meine ich ernst

  16. SKALAR1 sagt:

    Was hier wieder für dumme Kommentare kommen, Sony hat drei wirklich gute Studios aber das wars und das ist ja nicht so das die alle 4 Monate aaa Spiele bringen. Der Pass ist super und nur weil hier durch die blaue Brille geschaut wird macht man alles schlecht was nicht von Sony kommt.

  17. Mr.x1987 sagt:

    Bethesda reißt auch nichts raus...

  18. Shinobee sagt:

    Eigentlich super, nur stelle ich mir folgendes vor.
    Ich :Geil, ich kann die Seitenteile einfach abnehmen, los lackieren gogogo dann kaputt und Garantiefall.
    Sony:Nix Garantie weil du mit Farbe gespielt hast, auch wenn man die Seitenteile einfach so abnehmen kann.
    Ich : Pech gehabt und muss wahrscheinlich auf Seitenteile von Herstellern oder Sony warten.
    Ich hoffe das es keine Probleme mit der Garantie geben wird, würde gerne an der Konsole basteln XD

  19. Stutenhengst sagt:

    Baran2: als Troll taugst du wirklich nicht. Dafür bist du einfach zu uninteressant 😉

  20. sAIk0 sagt:

    So sonder editions und solch Schnickschnack hat mich auch noch nie interessiert. Was bringt mir das, wenn ich etwas habe das es sonst nicht überall gibt?! Mehr kann die Konsole dadurch auch nicht. Also mir geht bei sowas ja echt keiner ab.
    Bin für den Anfang auch voll zufrieden mit der Standard Optik. Je nach Lust und Laune und auch je nachdem was es kostet kann man sich ja mal anders farbige Seitenteile drauf machen. Mal schauen. Bin aber auch mal gespannt ob es nun mal möglich sein wird die LED Farbe zu ändern. Das wäre zumindest konsequent wenn sie schon von „anpassbarste Konsole“ sprechen.

  21. Nathan Drake sagt:

    SKALAR1
    Ich fänds es noch schlimmer, wenn es von Sony kommen würde. Ich hasse Geiz ist Geil Mentalität. Darum geht die Menschheit unter.

    Netflix hat einen negative Cashflow und häuft jedes Jahr mehe Schulden an. Dieses Jahr werden mit 17 Milliarden für eigen Produktionen und weitete 9 Milliarden für Linzenzeinkäufe gerechnet. 26 Milliarden für 1 Jahr. Und seht ihr, was da Produziert wird bzw. Produziert werden muss? Masse, damit die Masse auch kommt.
    Und MS wird Konkurrenz von Amazon und Google bekommen und Games die sowieso free to play sind für alle Casual Gamer.
    Sony und Nintendo sollen da bloss nicht mitmachen, sonst ist der Markt für tolle Spiele bald Geschichte.

  22. sAIk0 sagt:

    @Nathan Drake
    Absolut Hoffe auch ganz stark, dass Sony und Nintendo so lange wie möglich beim klassischen Modell bleiben. Lieber weniger richtig gute Games für mehr Geld statt viele Billigspiele oder im worst case noch solches free to play geraffel.

  23. TenaciousD sagt:

    Bethesda ist übrigens ziemlich Schrottig wenn man die technischen Aspekte der Spiele anguckt. Passt als zu MS die auch nie wirklich Punkten können mit ihren Games.

  24. Einradbrot sagt:

    Man sieht beim Teardown auch sofort wie wertig die Konsole ist. GPU high speed, keine Standardkomponenten wie bei der billig Box. Auch SSD und Kühlung bei der Ramschbox nur billig. Playststion hat ja die hochwertige Flüssigmetallkühlung. Somit Playstation top, und Xbox wie immer Vollflop.

  25. Yago sagt:

    @SKALAR1

    Lass sie doch die Sachen schlecht reden, es ist eine ps Seite :D.

    Das du dich da noch wunderst.

  26. sAIk0 sagt:

    Was hat das eigentlich immer mit schlechtreden zu tun? Wenn man etwas schlecht findet dann ist das nurnmal aus seiner Sicht einfach schlecht ^^ fänden wir das alles so super cool was Microsoft da macht, dann würden wir uns ja sicher keine PlayStation sondern ganz klar ne Xbox kaufen und wären zufrieden mit dem Teil

  27. Moonwalker1980 sagt:

    Stutenhengstpferd: Netflix u Amazon machen natürlich beide Millionen Gewinn, aber unterm Strich "zu wenig", vor allem für die Großanleger, und die Aktienkurse der beiden Konzerne entwickeln sich auch schon seit Jahren eher enttäuschend für die Anleger, es gibt kaum oder teils gar keine Dividenden die ausgeschüttet werden, und Dividenden sind für Großaktionäre die langfristig große Aktienpakete halten das Wichtigste u nicht welchen Gewinn das Unternehmen einfährt. Aktienkurse haben nicht direkt etwas mit Unternehmensgewinnen zu tun. Die Aktienkurse sind deshalb so enttäuschend, weil Amazon extrem viel in Wachstum investiert, vor allem in neue Geschäftsfelder wie TV, Nahrungsmittel, Beförderung dieser Nahrungsmittel, IT, selbstfahrerende Autos u Drohnen uswusf. Tja, und Netflix bekommt immer mehr Konkurrenz u baut ständig das Angebot mit Eigenproduktionen aus, mit sauteuren Hollywood A Klasse Schauspielern, aber gleichzeitig stagnieren die Aboabschlüsse. Bei jeder Erhöhung des Abopreises kündigen viele Kunden ihr Abo.

  28. Moonwalker1980 sagt:

    Skalar1: Alter du nervst, und zwar tief u niveaulos.

  29. mps-joker sagt:

    @Shinobee wie gesagt, mit einer sprühfolie kann man die Farbe ganz einfach wieder abziehen wenn man es nicht mehr will. Lackieren würde ich die Seitenteile auch nicht.

  30. Pro27 sagt:

    Wie man von ps5 Seitenteilen auf die xbox kommt ist nicht wirklich nachvollziehbar...
    Da es sich um nicht verschraubter anbauteile handelt wird man diese nachkaufen können ohne Probleme oder garantieverlust...
    Keine Ahnung warum man soetwas erklären muss... Manche sollten mal das pad zur Seite legen und ein Buch lesen...
    Das Ding mit Seiten ohne Knöpfe...
    Bevor ihr hier Schwachsinn verzapft der euch nur blamiert solltet ihr bitte leise sein und anderen die etwas sinnvolles beitragen wollen
    Nicht mit euren geistigen Ergüssen belästigen.
    Ich freue mich auf die Teile...
    Ohne Angst das mir das Ding das Herz rausreist wenn ich an der Seite ziehe...
    Danke

  31. Pro27 sagt:

    @skalar...
    Bei der Xbox wird wirklich ziemlich viel per Patch nachgereicht.
    Ist für mich etwas enttäuschend da es eine sehr potente Maschine ist.
    Vielleicht liegt es am geteilten RAM...
    Naja das werden sie auch gebacken bekommen

  32. Shinobee sagt:

    @mps-joker
    Da die Konsole noch nicht draußen ist und Sony sich da nicht geäußert hat, bleibt abzuwarten ob man sich austoben kann.
    Schließlich kann man sich voll austoben und wenn sich viele melden, dass zb die Seitenteile nicht mehr so dolle halten, weil man das zb 2 x abgenommen hat, könnte Sony hingehen und sagen, keine Garantie, nur weil man es machen kann, bedeutet das nicht, dass man es auch ständig tun sollte.
    Naja, wir werden sehen.

  33. Pro27 sagt:

    Da hockt ein Büro voller ingenieure glaubt mir wenn sie wollten das es nicht gemacht wird hätten sie den Speicher slot nach aussen gelegt und die Platten verschraubt...
    Die haben tolle Arbeit geleistet Dan hätten sie das auch gepackt...
    Jeder kann sehen das das Garantie siegel hinter den Platten liegt...

1 2

Kommentieren