PS5: Nicht kompatible PS4-Spiele könnten ein Update erhalten

Kommentare (8)

Nicht alle Spiele werden von der Abwärtskompatibilität der PS5 unterstützt. Doch auch bei den wenigen Ausnahmen könnten Updates für eine Kompatibilität sorgen, wie am Beispiel von "DWVR" deutlich wird.

PS5: Nicht kompatible PS4-Spiele könnten ein Update erhalten
Der PSVR-Titel "DWVR" könnte kompatibel werden.

Vor einigen Tagen gab Sony bekannt, dass der überwiegende Teil der PS4-Spiele dank der Abwärtskompatibilität auf der PS5 gespielt werden kann. Eine Ausnahme bilden ein paar Games, die in der unten eingebetteten Übersicht aufgelistet sind.

Doch es scheint, dass bei diesen Titeln das letzte Wort noch nicht gesprochen ist. Das spanische Studio hinter „DWVR“ gab inzwischen bekannt, dass mit Hochdruck an einem Patch gearbeitet wird, mit dem das Spiel die nötige Kompatibilität erhält. Auch der Boost-Modus könnte unterstützt werden.

„Ich arbeite an einem Patch zur Behebung des Problems, der hoffentlich noch vor der Veröffentlichung der PS5 erscheinen kann“, heißt es in einem Statement. „Ich werde auch schauen, ob das Spiel für diesen PS5-Boost-Modus verbessert werden kann. Aber ich muss erst noch viel experimentieren.“

„DWVR“ zählt nicht unbedingt zu den bestbewerteten Spielen. Allerdings macht die Aussage des Entwicklers deutlich, dass die folgende Übersicht nicht zwangsweise final sein muss:

Diese Spiele werden auf der PS5 (bisher) nicht unterstützt:

  • DWVR
  • Afro Samurai 2 Revenge of Kuma Volume One
  • TT Isle of Man – Ride on the Edge 2
  • Just Deal With It!
  • Shadow Complex Remastered
  • Robinson: The Journey
  • We Sing
  • Hitman Go: Definitive Edition
  • Shadwen
  • Joe’s Diner

Die neusten Informationen zur Abwärtskompatibilität der PS5 wurden in der vergangenen Woche herausgegeben. Dabei ging Sony auch auf die Einschränkungen und Besonderheiten ein. Beispielsweise ist das gewohnte Share-Menü nicht verfügbar und ihr müsst auf die neuen Create-Funktionen zugreifen. Auch ist zu beachten, dass die neue HD-Kamera nicht mit PS4-Spielen kompatibel ist.

Ergänzend gab Sony die Empfehlung heraus, dass ihr PS4-Spiele auf der PS5 erst dahingehend prüfen solltet, ob die Umsetzung euren Wünschen entspricht, bevor ihr weiteres Geld in Addons und dergleichen investiert.

Zum Thema

Die PS5 erscheint hierzulande am 19. November 2020 in zwei unterschiedlichen Versionen. Das klassische Modell wird für 499,99 Euro angeboten. Die Digital-Edition, die ohne optisches Laufwerk ausgeliefert wird, kann für 399,99 Euro erworben werden – zumindest, wenn ihr im Handel ein Exemplar sichten solltet.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Stutenhengst sagt:

    diese nicht unterstützten Titel sind ja aber wirklich alles Spiele, die ja wohl mehr als ein Witz sind

  2. Brok sagt:

    Kann mir das bildlich vorstellen. Irgendwo in der Beschreibung einer der PS4 API stand sicherlich so etwas wie "deprecated" und die zuständigen Entwickler der Spiele "Ach, was was soll da schon schief gehen, nehmen wir".

  3. Einradbrot sagt:

    Bin begeistert. Sehr gute Arbeit vom Playstation Team. Für Xbox gibt es wesentlich mehr Spiele die nicht Funktionieren. Aber das ist ja klar. Crapbox eben. Deshalb xbox go home

  4. dharma sagt:

    Was ist dieser Baran denn schon wieder für ne Witzfigur? Hat der Kindergarten grad geschlossen?

  5. SkaZooka sagt:

    Kein HitmanGO, keine PS5. STORNIERT!!!11!!

  6. Sinthoras_96 sagt:

    Ist diese Liste jetzt eigentlich wirklich safe? Also hat Sony wirklich alle anderen getestet? Oder sind das nur die bisher aufgefallen und es wird noch weiter getestet?

    Frage mich halt, warum Lara Croft Go funktionieren soll aber Hitman Go nicht...

  7. big ed@w sagt:

    @Stutenhengst
    Shadow Complex ist ein Topspiel.

  8. SlimFisher sagt:

    @Brok genau so 😀 ... oder "API will be deprecated with the next stability patch" ...."ach, nehmen wir, wird schon funktionieren..."

Kommentieren