Resident Evil Revelations 3: Trotz Switch als Lead-Plattform wohl für weitere Plattformen geplant

Kommentare (12)

Laut einem bekannten Insider befindet sich "Resident Evil Revelations 3" in der Tat in Entwicklung. Wie es heißt, fungiert Nintendos Switch zwar als Lead-Plattform, trotz allem soll der Horror-Titel aber auch für andere Plattformen erscheinen.

Resident Evil Revelations 3: Trotz Switch als Lead-Plattform wohl für weitere Plattformen geplant
"Resident Evil Revelations 3" wurde bisher nicht offiziell angekündigt.

Vor ein paar Tagen sahen sich die Verantwortlichen von Capcom mit einem Hacker-Angriff und daraus resultierenden Erpressungsversuchen konfrontiert.

Da das Unternehmen nicht gewillt war, auf die Forderungen der Hacker einzugehen, fanden zahlreiche Datensätze den Weg ins Netz – darunter eine Übersicht mit geplanten Spielen des Unternehmens. In der entsprechenden Liste waren mehrere „Resident Evil“-Titel zu finden. Laut dem für gewöhnlich gut informierten Insider „Dusk Golem“ dürfen wir uns unter anderem über ein „Resident Evil Revelations 3“ freuen, das sich derzeit unter dem Arbeitstitel „Outrage“ in Entwicklung befinden soll.

Alle Plattformen sollen versorgt werden

Im Resetera-Forum legte „Dusk Golem“ noch einmal nach und ging etwas näher auf „Resident Evil Revelations 3“ ein. Wie der hinsichtlich der „Resident Evil“-Franchise als verlässliche Quelle geltende Insider laut eigenen Angaben in Erfahrung brachte, fungiert Nintendos Switch als Lead-Plattform für „Revelations 3“. Dies soll allerdings nicht bedeuten, dass das Horror-Abenteuer Switch-exklusiv erscheint.

Zum Thema: Resident Evil Revelations 3: Insider bestätigt die Arbeiten am Nachfolger

Stattdessen sollen alle gängigen Plattformen mit „Resident Evil Revelations 3“ versorgt werden. Somit kommen also auch PlayStation-Spieler in den Genuss des Titels. Details zur spielerischen Umsetzung beziehungsweise den Inhalten des dritten Teils konnte oder wollte „Dusk Golem“ nicht nennen.

Hinzukommt, dass „Resident Evil Revelations 3“ bisher nicht von Capcom angekündigt wurde.

Quelle: Resetera

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Saowart sagt:

    Oh Gott xD

  2. Gaia81 sagt:

    Versteh echt nicht warum man die switch als lead Plattform nutzen will ist mir persönlich unverständlich

  3. Saowart sagt:

    @Gaia81

    Same ^^;

  4. Horst sagt:

    Muss euch da Recht geben, ist mir auch unverständlich...

  5. Saowart sagt:

    Ausser es ist auf der Switch Pro, daaaann würde ich es mir nochmal durch den Kopf gehen lassen ;3

  6. Herr Arbeit sagt:

    Sorry Leute aber ich verstehe euch da nicht.
    Für die PS bzw. Box ist RE8 in Entwicklung. Für Nintendos Konsole entwickelt man ein Revelation 3, das man aber den Spielern von PS und Xbox nicht vorenthalten möchte, also wo ist das Problem?
    Ein Spiel das auf der NSW sauber läuft sollte ohne Probleme auch auf PS und Xbox laufen, anders herum sieht die Sache anders aus.

  7. Saowart sagt:

    @Herr Arbeit
    Du verstehst das Falsch! xD

    Wir machen uns eher technisch Sorgen. ^^;

  8. SuperC17X sagt:

    Also soweit ich mich erinnern kann, wurde Revelations 1 damals auch für die Game Cube exklusiv entwickelt, und dann hinterher für die PS3 aufpoliert. Revelations war schon immer ein Nintendo Ding, wo wir dann hinterher die Grafik Version von bekommen haben. - Bei CAPCOM wurde So viel Geleakt, würde mich nicht wundern, wenn die einiges ändern würden.

  9. Mr Eistee sagt:

    Naja, der erste Revelations teil war vom Nintendo 3DS, und wurde später auf andere Plattformen portiert. Und dafür das der teil von 3DS war, sah es auf der Playstation ziemlich gut aus.
    Was Grafik anbelangt mach mir diesbezüglich wenig gedenken(bin kein Grafikfetischist), aber da Capcom bei ports gerne schludert, würde ich mir mehr Gedanken um die Performance machen.

  10. Pipi_aus_dem_Popo sagt:

    Weil es sich auf der Switch sehr wahrscheinlich am besten verkaufen wird. Auch hier macht die Wahl der Switch als Leadplatform wirtschaftlich Sinn. Gut finde ich das allerdings auch nicht, da ich die Switch nur noch ausschließlich für die wenigen Exclusives nutze, die mich interessieren.

  11. Blade sagt:

    Also ich als Nintendo Fan freue mich zwar, aber die anderen Versionen werden wohl dann nicht so prickelnd aussehen XD

  12. Saowart sagt:

    @Blade
    Ja eben xD