Elite Dangerous Odyssey: Entwicklervideo gewährt weitere Gameplay-Einblicke

Kommentare (6)

Das neueste Entwicklervideo zur "Odyssey"-Erweiterung zeigt euch, was ihr Gameplay-technisch erwarten könnt. Dort werdet ihr erstmals fremde Planeten zu Fuß erkunden dürfen. Allerdings solltet ihr dabei gut bewaffnet sein.

Elite Dangerous Odyssey: Entwicklervideo gewährt weitere Gameplay-Einblicke
"Odyssey" soll die bis dahin größte Erweiterung werden.

Das Weltraum-Abenteuer „Elite Dangerous“ aus dem Jahr 2014 erhält im kommenden Jahr eine brandneue Erweiterung. Und zwar werdet ihr in „Odyssey“ auf fremden Planeten landen können und diese zu Fuß erkunden. Dabei erwarten euch hitzige Feuergefechte. Wie das genau aussieht, zeigt euch das neueste Entwicklervideo von Frontier Developments.

Um euch in den Bodenschlachten zu behaupten, müsst ihr komplett neue Fähigkeiten erlernen. Zu Beginn solltet ihr es vermeiden, euch direkt in den Kampf zu stürzen. Stattdessen müsst ihr „kritische Entscheidungen“ treffen, was eure Anzüge und die Waffen angeht.

Damit wären wir schon beim nächsten Punkt: Die Waffen sollen sich mächtig und befriedigend anfühlen. Euch stehen unter anderem Sturmgewehre, Maschinenpistolen, Schrotflinten, Raketenwerfer und auch „schwerere Anti-Raumschiff-Waffen“ zur Verfügung. Diese werden in drei verschiedene Klassen unterteilt, die sich neben ihrer Funktionen auch optisch voneinander unterscheiden werden: Plasmawaffen, Laserwaffen und kinetische Waffen.

Sobald ihr euch ausgerüstet habt, kann die Schlacht beginnen. Dank dem „Combat Triangle“ spielt die taktische Herangehenesweise eine wichtige Rolle. Dabei ist das Zusammenspiel zwischen Fußsoldaten, Fahrzeugen und Schiffen entscheidend. Auch unvorhergesehene Ereignisse, die sich von der Oberfläche bis in den Weltraum erstrecken können, werden gelegentlich auftreten.

Auch Erkundungsmissionen sind mit dabei

Kampfmissionen werden nicht die einzige Möglichkeit sein, um Credits zu verdienen. Möchtet ihr es etwas friedlicher angehen, könnt ihr während der Erkundung eines Planeten verschiedenste Pflanzen einsammeln und diese im Anschluss verkaufen. Auch begehrte Gegenstände aus heimischen Siedlungen lassen sich stehlen, um diese auf dem Schwarzmarkt zu vertreiben.

Zum Thema

„Elite Dangerous Odyssey“ soll im Frühjahr 2021 für PS4, Xbox One und PC erscheinen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. VisionarY sagt:

    ohne jetzt muss sich Star Citizen aber spuren... ED macht wohl besser und schneller!

  2. Falkner sagt:

    Freu mich sehr darauf. Finde SC ein sehr interessantes Projekt und das Spiel würde durchaus Spass machen. Aber weil Alpha verständlicherweise im Moment ziemlich mühsam. Darum PS5 ED Odyssey herzlich willkommen.

  3. Ridgewalker sagt:

    Auf den Bildern und in den Videos ist alles so toll! Aber wenn du im Spiel bist, ist davon nichts zu erkennen. Das ist Spiel ist extrem sperrig!

  4. Blaakuss sagt:

    Kann man das chillig für sich spielen oder muss man mit anderen Spielern zusammen zocken?

  5. HAZ_RES Python sagt:

    @Blaakus beides. Es gibt Public, Private und Solo Server.

  6. Diabolik sagt:

    An sich ist das Spiel nicht schlecht, wäre da bloß dieses Stundenlange Grinden nicht.
    Im Spiel Elite war ich mehr beschäftigt Daten und Materialien zu sammeln als mit das Hauptspiel selber.
    Schade, nach über einem Jahr Spielzeit hatte ich keine große Lust mehr hin und wieder zu Grinden. Wäre dieses übertriebene Grinding nicht da, würde ich es bis heute noch spielen. Elite Dangerous ist leider ein Zeitschlucker.