Dying 1983: Auflösung & Framerate – Diese Werte werden auf der PS5 angestrebt

Kommentare (11)

Bekanntermaßen wird der düstere First-Person-Puzzler "Dying 1983" zeitexklusiv für die PlayStation 5 veröffentlicht. In einem Interview sprachen die Entwickler von Nekcom über die Auflösung und die Bildwiederholungsrate, die auf Sonys neuer Konsole angestrebt werden.

Dying 1983: Auflösung & Framerate – Diese Werte werden auf der PS5 angestrebt
"Dying 1983" erscheint zeitexklusiv für die PS5.

Aktuell arbeitet das chinesische Entwicklerstudio Nekcom an der Fertigstellung des First-Person-Puzzlers „Dying 1983“, der zeitexklusiv für die PlayStation 5 erscheinen wird.

Im Interview mit der englischsprachigen Publikation Gamingbolt sprachen die Macher von Nekcom ausführlich über die von ihnen verfolgten Ziele. Unter anderem ging es dabei um die technische Umsetzung von „Dying 1983“ auf der PlayStation 5. Laut Studio-CEO und Game-Director Luo Xiangyu soll „Dying 1983“ auf der PlayStation 5 in der 4K-Auflösung bei 60 Bildern die Sekunde dargestellt werden – aktiviertes Ray-Tracing übrigens inklusive.

120 FPS-Modus befindet sich in der Testphase

Darüber hinaus sei denkbar, dass „Dying 1983“ mit einem optionalen 120 FPS-Modus versehen wird. Dieser befindet laut Xiangyu aktuell allerdings noch in der Testphase. Offiziell ankündigen beziehungsweise für die PlayStation 5-Version bestätigen möchte Nekcom den 120 FPS-Modus daher noch nicht. Wie es im Laufe des Interviews weiter hieß, wurden viele spielerischen Elemente von „Dying 1983“ auf die Eigenheiten des DualSense-Controllers zugeschnitten.

Zum ThemaDying 1983: Erscheint wegen des DualSense-Controllers zeitexklusiv für PS5

„Wir haben das Gameplay ausschließlich für die neuen Funktionen des Gamepads entwickelt, damit die Spieler besser in die Erfahrung eintauchen können“, sagte Xiangyu. „Wenn der Spieler beispielsweise den Trank zur Verbesserung der Sinne verwendet, zittert das Gamepad leicht, um das Feedback zu wiederholen, sodass der Spieler das Gefühl hat, dass sein Tastsinn verbessert wird.“

„Dying 1983“ erscheint im ersten Quartal 2021 zeitexklusiv für die PS5. Umsetzungen für die Xbox One, die Xbox Series X/S, die PlayStation 4, den PC und Switch folgen im Laufe des Jahres.

Quelle: Gamingbolt

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. peaceoli sagt:

    Hört sich schon mal vernünftig an

  2. questmaster sagt:

    Ohne Worte

  3. Saleen sagt:

    Wird am Ende Dynamisches 4K sein.
    Ist in Ordnung, nehme ich 🙂

  4. Saleen sagt:

    Edit
    Bei der Grafik geht Nativ 4k klar 😀

  5. Endverbraucher sagt:

    Ich bin gespannt auf das Game

  6. Affenhaus sagt:

    Saleen du bist der beste... Du bist der Wahnsinn... Wow...

  7. Saleen sagt:

    Nicht nur der beste! :'D

  8. Finger_im_Po_Mexiko sagt:

    Der beste von den letzten

  9. LDK-Boy sagt:

    Finger im po mexiko!!!!
    Wie kommt man nur auf so einen Namen(-_-)

  10. AloytheHunter sagt:

    @LDK-Boy

    Durch Drogen, Alkohol, schlimme Eltern. Da fallen mir sehr viele Möglichkeiten ein. xD

  11. Finger_im_Po_Mexiko sagt:

    Hab erst nach norden und dann nach süden geschaut und dann BOOM da war er