Fortnite: Der Predator ist gelandet – Lara Croft als Nächstes?

Kommentare (10)

Die "Fortnite"-Verantwortlichen konnten ein weiteres Crossover einfädeln. Und zwar erwartet euch dieses Mal eine Skin-Variante und zusätzliche Items des Predators, den ihr über den kostenpflichtigen Battle Pass freispielen könnt.

Fortnite: Der Predator ist gelandet – Lara Croft als Nächstes?
Der Predator ist auf der "Fortnite"-Insel eingetroffen.

Mit dem furchterregenden Predator kommt im Battle Royale-Spiel „Fortnite“ ein weiterer spielbarer Skin hinzu. Im unten eingebundenen Video könnt ihr euch seine Ankunft auf der Schlachteninsel ansehen. Um ihn freizuschalten, benötigt ihr den Battle Pass der aktuellen Season. Nach aktuellem Stand läuft Season 5 noch bis zum 16. März.

Sobald ihr den Predator-Skin freigespielt habt, könnt ihr dafür zusätzliche Items erspielen. Dafür müsst ihr die sogenannten Dschungeljäger-Quests absolvieren. Hierzu zählen eine Variante des Predators-Outfits, ein einmaliges Wärmebild-Jäger-Spray, ein Banner und ein Emote.

Hinweise auf Lara Croft aufgetaucht

Des Weiteren konnten Dataminer in den Spieldaten einen Hinweis auf die Kult-Figur Lara Croft ausfindig machen. Angeblich geht es um einen Skin mit reaktiven Variationen. Zusätzlich ist das Wort „Typhoon“ aufgetaucht, was eine Anspielung auf das 2013 veröffentlichte Reboot sein könnte. Dort landet sie nach einem heftigen Sturm auf einer fremden Insel.

Auch der offizielle Twitter-Account von „Tomb Raider“ deutet auf eine Kooperation mit „Fortnite“ hin. Im neuesten Beitrag sehen wir eine Sprechblase, in der drei Symbole zu sehen sind. Das Erste zeigt eine Spitzhacke, die im besagten Spiel zur Standardausrüstung gehört. Das Symbol in der Mitte soll Lara selbst darstellen. Bei dem dritten Symbol handelt es sich um eine Armbrust, die in verschiedenen Ablegern zu Laras Waffenarsenal gehört. Im Spiel könnte sie als Rücken-Accessoire dienen.

Zum Thema

Im vergangenen Monat gab es gleich zwei Crossover mit bekannten Film- und Spielereihen. Dazu zählen Microsofts bekannte Ego-Shooter-Reihe „Halo“ und Sonys Erfolgs-Franchise „God of War“, wodurch der Master Chief und Kratos ihren Weg in das Spiel gefunden haben. Zudem berichteten wir gestern über eine Kooperation mit der Fußballer-Legende Pelé, die wir für euch oberhalb des Absatzes verlinkt haben.

https://twitter.com/tombraider/status/1348777141714919425?s=20

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. AloytheHunter sagt:

    Oh Gott! xD

  2. iceman8899 sagt:

    Kann dem Spiel null abgewinnen in meinen Augen (Schrott) aber wehr es mag

  3. JinofTsushima sagt:

    Also wird ja langsam zum absoluten Sammelbecken.

  4. Gaia81 sagt:

    Einer der spiele wo ich den Erfolg null verstehen kann würde das Spiel nicht mal spielen wenn es keine anderen games mehr geben würde

  5. Horkruks sagt:

    Ich bin froh das für mich der Fortnite Hype zuende ist.

    Ich hab wirklich einige an Euros reingeballert 1,2k dafür habe ich das Spiel aber geliebt.
    Es hat mir 2 Jahre mega viel Spass gebracht.
    Hätten sie das alles was jetzt so da ist früher gebracht dann wären es bestimmt 3k geworden.

    Man muss sagen das sie in Sachen Skins immer noch die geilsten sind.
    Slim technisch kommt da keiner ran.
    Ist meine Meinung

  6. galadhrim05 sagt:

    Fuer mich persönlich nichts, aber äußerst interessant das da so viel andrang ist , diverse charaktere einzubauen ;

    Ich hoffe doch das man von der tomb raider marke mal was hoert und das da bald wieder ein game in entwicklung ist ; shadow hat sich halt nicht so gut verkauft ; was auch immer es ist ; hoffentlich tut sicj das was

  7. Heiko sagt:

    Werde es wohl auch nie verstehen...

  8. Evermore sagt:

    Ein Spiel für ab 12 jährige bekommt Charakter aus einen Marke für Erwachsene. Ob ich das so gut finden soll?

  9. ResidentDiebels sagt:

    Selbst Syphon Filter 2 auf der PS1 hatte eine bessere Steuerung und Schießmechanik als Fortnite.

    Mir absolut unverständlich wie so ein hölzernes Steinzeit geballer das an Windows 98 Shooter vom Grabbeltisch für 5eur erinnert, spaß machen kann.

    Grafik ist auch echt unterirdisch.

  10. Bio hazard sagt:

    Weil's free to play Müll ist