GTA 5 für PS5 und Xbox Series X/S: Take-Two ist nicht an simplen Ports interessiert

Kommentare (21)

Der Take-Two-CEO Strauss Zelnick betonte in einem Statement, dass das Unternehmen bestrebt ist, statt simpler Ports verbesserte Remaster-Versionen bestehender Spiele auf den Markt zu bringen.

GTA 5 für PS5 und Xbox Series X/S: Take-Two ist nicht an simplen Ports interessiert
"GTA 5" erobert in diesem Jahr als Remaster-Version die neuen Konsolen PS5 und Xbox Series X/S.

Take-Twos CEO Strauss Zelnick widmete sich im Zuge der „Morgan Stanley Technology, Media & Telecom Conference“ der Entwicklung von Remaster-Versionen bestehender Spiele. Dabei betonte er, dass das Unternehmen andere Ziele als die Konkurrenz verfolgt.

Den Worten von Zelnick zufolge würden andere Entwickler oft simple Ports herausbringen, während Take-Two bzw. die Studios des Publishers das Ziel verfolgen, die Remaster so gut wie möglich auf die neue Technologie zuzuschneiden.

„Ich bin mir nicht sicher, ob es einen größeren Teil der Strategie geben wird“, so Zelnick. „Remastering war schon immer ein Teil der Strategie. Wir haben es anders gemacht als die Konkurrenz – wir portieren nicht einfach nur Titel, sondern wir nehmen uns die Zeit, den Titel so gut wie möglich für die neue Veröffentlichung und die neue Technologie, auf der wir ihn veröffentlichen, zu verändern.“

Technologie, Grafik und Performance

Laut Zelnick lässt Take-Two bei der Entwicklung von Remaster-Versionen die Technologie, die Grafik und die Performance verbessern. „Und deshalb denke ich, dass unsere Remastered-Titel typischerweise so gut abschneiden“, so seine weiteren Worte. Man habe mit der „Mafia“-Serie großartige Arbeit geleistet. Und „GTA 5“ erobert als Remaster-Version die dritte Generation, was Zelnick „großartig“ findet.

Er sei zuversichtlich, dass Rockstar ein großartiges Erlebnis liefern wird. „Aber das kann man nicht, wenn man nur einen einfachen Port macht“, so das weitere Statement. Im Gegensatz zu Zelnicks Annahme bringen aber auch viele andere Unternehmen nicht nur simple New-Gen-Ports auf den Markt.

Weitere Meldungen zu GTA 5 für PS5 und Xbox Series X/S: 

Angekündigt wurde die New-Gen-Version von „GTA 5“ bereits im Juni des vergangenen Jahres. Rockstar Games versprach damals eine „erweiterte und verbesserte“ Version des Spiels. Einen Veröffentlichungstermin gibt es für das Remaster bislang nicht. Erwarten könnt ihr aber, dass der Launch irgendwann im Laufe des Jahres erfolgen wird.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Waltero_PES sagt:

    Dann erwarte ich auch Ladezeiten auf der PS5 von weniger als 3 Sekunden.

  2. zero18 sagt:

    Naja ich bin auch nicht wirklich an gta5 interessiert. Super Spiel keine Frage aber kommt schon Mal was neues

  3. questmaster sagt:

    Wieder Großes BlaBlaBla und noch mal den Spielern das Geld aus die Tasche ziehen für uralt Spiele.

  4. Noir64Bit sagt:

    Die Monats Million bis zum Release von GTA Online für die PS5 war ja auf 12 Monate ausgelegt.
    Demnach sollte es im Juni soweit sein. Also nur noch 3 Monate.

  5. Waltero_PES sagt:

    Ist ja niemand gezwungen zu kaufen.

  6. Juan sagt:

    Wenn der Singleplayer erweitert werden sollte, könnte es mich interessieren, ansonsten nur für unter 40€.

  7. naughtydog sagt:

    Soll heißen: 70€

  8. Mursik sagt:

    GTA 5 war für mich der bisher schlechteste Teil der Reihe und mich nervt das Spiel nur noch. Mir wäre es lieber man würde endlich mit diesem Spiel abschließen.

  9. h0ll0w sagt:

    @Juan

    Wieso sollten die nach all den Jahren, jetzt den Singleplayer erweitern. In diesem Bereich wird nix mehr kommen. Der Fokus liegt ganz klar auf dem Online Part.

  10. xjohndoex86 sagt:

    Soll heißen: Die PS5 Version bietet das, was die PS4 Pro Version längst hätte bieten können. 😉 Bis auf höhere Draw Distance, native 4K und Raytracing kann man da eh nichts mehr rausholen.

  11. RoyceRoyal sagt:

    Wird zum dritten Mal gekauft. Von der Atmosphäre kam es nicht ganz an Teil 3 und 4 ran, aber die Story hat soviel rausgerissen. Eine nahezu vollkommenes Spiel. Leider ist der Onlinepart nichts für mich, daher stören mich die Trophys hier.
    Ich finde es lustig dass bis heute nichts an GTA rankommt, alleine deswegen hole ich es mir nochmal.

    Keine Ahnung wie man Teil 5 als schlechtesten Teil bezeichnen kann. Ich würde lieber die Socken von Trevor mit meiner Zunge säubern als noch einmal zu den Ghetto-Assis nach San Andreas zu müssen. An sich ein großes Spiel seiner Zeit...aber das ging mir auf die Nerven.

  12. Banane sagt:

    Ich fand GTA 5 super.
    Habs mir auch 2x gekauft und auf der PS3 und PS4 echt bis zum Erbrechen gespielt.

    Bin aber schon sehr lange weg davon und es interessiert mich echt nicht mehr.
    Nochmal würde ichs nicht kaufen. Es ist einfach schon zu alt und vollkommen ausgelutscht.

  13. Banane sagt:

    Ich fand GTA 5 super. Habs mir auch 2x gekauft und auf der PS3 und PS4 echt bis zum Erbrechen gespielt. Bin aber schon sehr lange weg davon und es interessiert mich echt nicht mehr. Nochmal würde ichs nicht kaufen. Es ist einfach schon zu alt und vollkommen ausgelu tscht.

  14. Juan sagt:

    Ich hoffe beim nächsten GTA switcht man nicht mehr zwischen mehreren charakteren rum.

  15. h0ll0w sagt:

    @Juan

    Laut Gerüchten soll man wohl diesmal in die Rolle eines weiblichen Charakters schlüpfen. Vielleicht hat man ein Deal mit ND und Abby wird der Hauptcharakter in GTA6.

  16. Mursik sagt:

    @Royce Royal
    Für mich ist es der schlechteste Teil, aufgrund der Casualisierung. Es gibt nahezu keine Sanbox Elemente in den Missionen und diese sind alle mega einfach. Nicht so sehr vom Schwierigkeitsgrad selbst, aber vom Ablauf. Es wird einem alles auf dem Silbertablett präsentiert und man weiß genau was man machen muss. In den Alten GTA Teilen musste man manche Missionen wiederholen um zu verstehen, wie man sie lösen muss. Es gab bei vielen Missionen auch mehrere Lösungen. Bei GTA 5 gibt es immer nur einen richtigen Weg die Mission zu lösen.

    Außerdem fand ich es richtig kacke, dass man zwischen 3 Charakteren switchen musste. GTA hat immer bedeutet man baut zu einem Charakter eine Beziehung auf und baut ihn auf. Er kam als niemand in die Stadt und hat sich langsam einen Namen gemacht. Man hat mit einfachen Botenjobs angefangen und irgendwann wurde man Gangsterboss. In GTA 5 kam auf einmal ein Hinterweltler, ein Familienvater und ein Typ von der Straße. Fand die Story extrem öde und konnte mich mit den Charakteren nicht identifizieren.

  17. Juan sagt:

    Na wenn man Abby bei GTA 6 spielt, braucht man keine Waffen mehr.
    Man verkloppt einfach alle die auf Dicke Hose machen und zerstört Fahrzeuge mit den bloßen Fäusten.

  18. RoyceRoyal sagt:

    @mursik
    Ok, ich kann deine Argumente nachvollziehen. Vermutlich hat mir die eher nicht vorhandene Sandbox gut getan.
    Für mich ist GTA 5 ein Gangsterfilm auf Scarface-Niveau. Und wie bei den Überfällen zwischen den Chars gewechselt wird hat schon gut Drama rübergebracht.
    Mir haben Michael und Trevor auch gut gefallen. Aber das ist natürlich individuelle Geschmackssache.

  19. VerrückterZocker sagt:

    @Mursik
    Trevor ist halt ein Krimineller Hinterwäldler, Michael ein ehemaliger Krimineller in der Midlife-Crisis und Franklin ein niemand von der Straße.

    War ne gute Geschichte und hat mit auf der 3 gefallen, allerdings habe ich den Singleplayer auf der 4 nie wieder angefasst.

    Und mittlerweile ist selbst der Online Modus tierisch langweilig und vom Unterhaltungsfaktor gleichzusetzen mit ner ollen Tv Show. Ausgelutscht und eintönig.

    Hoffe Teil 6 bringt wieder Schwung ins Spiel. Nen weiblicher Charakter passt ganz gut, bringt schon Mal ne gewisse Würze ins Spiel. Dann am besten mehrere Abschnitte/Gegenden und es könnte interessant werden.

    Dasselbe Gedöns nur in nen anderen Gewand wäre mir nicht gut genug um mich für den 6 Teil zu begeistern.

  20. Mursik sagt:

    @Royce Royal

    Ja stimmt, für das Movie Feeling sind geführte Missionen wahrscheinlich sogar besser als eine Sandbox.
    Ist halt eben alles geschmackssache.

  21. RaketenJack sagt:

    Oh Mann, lieber GTA 6 und nicht nochmal GTA 5 auf der neuen Konsole.
    Sicher gibt immer noch viele die es spielen, aber irgendwann ist auch mal genug.