PS5-Produktion: Genügend Chipsätze für das laufende Jahr gesichert

Kommentare (20)

Im laufenden Geschäftsjahr möchte Sony 14,8 Millionen Einheiten der PS5 ausliefern. Der Plan scheint aufzugehen, denn die nötigen Chips konnte sich der Hersteller sichern.

PS5-Produktion: Genügend Chipsätze für das laufende Jahr gesichert
Bisher wurden 10,1 Millionen PS5 ausgeliefert.

Sony ist bestrebt, jährlich eine rekordverdächtige Anzahl von PS5-Konsolen zu produzieren und zu verkaufen, sobald die weltweiten Lieferengpässe behoben sind.

Kenichiro Yoshida, CEO der Sony Corporation, betonte zuletzt im Juni, dass ab 2022 jährlich 22,6 Millionen PS5-Konsolen gebaut werden sollen, um die „beispiellose Nachfrage“ zu befriedigen. Dieses Vorhaben steht im Einklang mit Sonys Streben nach der stärksten Konsolengeneration in der Geschichte des Unternehmens.

Chips für dieses Jahr gesichert

Eine große Hürde ist die Verfügbarkeit von Bauteilen. Vor allem die Chip-Knappheit plagt die weltweite Wirtschaft. In immer mehr Produkten sind diese elektronischen Bauteile zu finden, darunter Autos, Smartphones und Spielekonsolen.

Zumindest die Kapazitäten für das laufende Jahr scheinen gesichert zu sein. Während der jüngsten Telefonkonferenz mit Investoren und Analysten sprach Sonys Chief Financial Officer Hiroki Totoki über die Fähigkeit des Unternehmens, genügend PS5-Einheiten herzustellen, um die Verkaufsziele zu erreichen.

Auf die Frage nach der anhaltenden Halbleiterknappheit erklärte Totoki, dass das Ziel für die Auslieferung der PS5 in diesem Geschäftsjahr feststeht und Sony sich die zur Erreichung dieses Ziels erforderliche Anzahl von Chipsätzen sichern konnte.

Zu Beginn der Telefonkonferenz betonte Totoki, dass das Ziel für das laufende Geschäftsjahr weiterhin bei mehr als 14,8 Millionen Einheiten liegt. Zusammen mit den abgesetzten Konsolen im vergangenen Geschäftsjahr ergibt sich eine Gesamtverkaufszahl von 22,6 Millionen Exemplaren. Momentan liegt die offizielle Auslieferungszahl bei 10,1 Millionen.

Ebenfalls betonte der Chief Financial Officer, dass der Plan, mit der PS5 einschließlich ihrer Peripheriegeräte die Rentabilität der Hardware zu erreichen, „reibungslos verläuft“.

Weitere Meldungen zur PlayStation 5: 

An anderer Stelle verriet Sony, dass die PlayStation Studios verstärkt investieren, um die Produktionskapazitäten auszubauen, auch im Bereich der Software. Als Beispiel wurde die kürzliche Übernahme des „Returnal“-Entwicklers Housemarque genannt.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. RegM1 sagt:

    Klingt doch gut, macht auch Sinn, da viele Konkurrenten (2022) auf 5nm wechseln. Chipmangel wird dennoch andauern. .

  2. Dunderklumpen sagt:

    TSMC, als AMD-Lieferant, fertigt schon seit Anfang letzten Jahres in 5nm und will Ende 2022 auf 3nm umstellen. Das hat wohl jetzt kaum Einfluß, auf die zukünftige 7nm Fertigung für die Konsolenhersteller. Würde ich mal sagen 🙂

  3. Yago sagt:

    Das klingt doch gut 🙂

  4. Bumboclaat sagt:

    Vermutlich der Grund warum seit 1 Monat keine Xbox mehr zu kaufen gibt. Sony hat alles aufgekauft 😀 naja dann geht die Suche halt weiter

  5. Grinder1979 sagt:

    flawless victory

  6. Butterbrot sagt:

    @Bumboclaat
    Xbox ist momentan echt nichts zu machen, PS5 gabs eben z.B. schon wieder bei Amazon Frankreich. Die Series X braucht Microsoft momentan wohl alle selber für die xCloud server, da haben sie ja vor Kurzem mit angefangen.

  7. Echodeck sagt:

    Das wird trotzdem zu wenig sein, ich tippe auf 2023 wenn es den Mediamarkt/Saturn noch gibt, das erstmal im freien Verkauf ins Geschäft schafft .

    Habe ich bis heute noch immer nicht verstanden warum Sony/MS nicht die klassische Lieferkette ausradiert und direkt an den Kunden liefert. Bei Amazon bekomme ich auch mein personalisierten Ecco, wo alle meine Daten schon beim Auspacken drauf sind und ich mich nur mit meinem Wlan verbinden muss vorzugsweise per app.

  8. Bumboclaat sagt:

    @Butterbrot Jap, hab auch gelesen das man aktuell die Ps5 leichter bekommt als die Xbox.. nur hab ich die schon 😀 hät jetzt gern die Box. Aber außer ein paar scalpern findet man da seit Wochen nichts.

  9. Juan sagt:

    Na hoffentlich ist das so. Ich habe noch ein paar Bekannte die eine PS5 brauchen und mein Bruder seine xsx will auch endlich in Rente geschickt werden.

  10. ResidentDiebels sagt:

    @ Echodeck

    du klingst wie das typische amazon vorzeige opfer.

    Aufs Klo darfst auch nur gehen, wenn dir amazon per echo die erlaubnis erteilt.

    Und so einen mist macht ihr noch freiwillig weil ihr nichts mitkriegt was auf der welt passiert.

  11. Juan sagt:

    @Echodeck das machen die schon in den USA und Sony demnächst auch in Europa. Dann kann man die PS5 direkt bei Sony kaufen.

  12. Knoblauch1985 sagt:

    @ResidentDiebels

    Sagt der Aufklärer der Aufklärer.

  13. Yago sagt:

    @ResidentDiebels

    Schreib doch mal vernünftig und nicht immer so Dumm

  14. Jordan82 sagt:

    @ Yago das wäre ein Weltwunder ‍♂️

  15. Crysis sagt:

    Läuft gut für Sony. Jetzt nur noch ordentlich die Produktion ankurbeln, damit sich auch ein Spiel wie Horizon FW gut verkaufen kann.

  16. RegM1 sagt:

    @Dunderklumpen
    Also so schwer ist das nicht... Aktuell werden AMD RDNA2-GPUs, Zen3-CPUs, viele Smartphone SoCs, Nvidia Server & automotive, Konsolen, Steam Deck und einiges mehr in TSMC 7nm gefertigt.
    Ab 2022 werden mehr 7nm-Kapazitäten frei, da RDNA3, Zen4, viele SoCs und Nvidia dann mit neuer Hardware kommen, welche in 5nm gefertigt wird.

    Und ich weiß nicht was umstellen bedeuten soll, die Fertigungsstraßen für 5nm und kleiner werden zusätzlich gebaut, die ganze Halbleiterbranche stampft momentan neue Fabriken und Fertigungsstraßen aus dem Boden.

  17. TomCat24 sagt:

    Das der Tag kommt an dem ich Diebels mal zustimmen muss . Jetzt ist er da . 200 % Zustimmung für treffende Kritik an Amazon Hörigkeit.
    Das sind doch gute Neuigkeiten für Alle die noch gerne eine PS5 hätten . So werden die versprochenen Produktionsziele also erreicht. Sony hatte ja Anfang Jahr selbst noch Zweifel .

  18. merjeta77 sagt:

    Mir gehen auch die Menschen auf dem Sack mit Amazon Kram furchtbar.

  19. Butterbrot sagt:

    @Vorredner
    Bei Amazonkritik bin ich im Normalfall immer dabei und kaufe auch lieber bei anderen Geschäften, aber Amazon hat besonders für Sonyfans einen entscheidenden Vorteil: Sie behandeln Gewährleistung wie Garantie.

    Sony gibt anders als Microsoft leider nur ein lumpiges Jahr Garantie auf seine Konsolen und dann ist man halt bei allen anderen Händlern angeschmiert, wenn nach 13 Monaten was mit der 500 Euro Konsole ist.

  20. Dunderklumpen sagt:

    @RegM1
    .."ich weiß nicht was umstellen bedeuten soll.."
    Ach da schwirrte mir noch im Kopf rum, das Apple und Intel ihre Prozessoren auf neue Fertigungsprozesse umstellen wollen und deswegen schon große Kontingente in 3nm für 2022 gesichert haben.
    Ja, zu meiner Schande, da waren wohl Hand und Hirn nicht im Einklang (obwohl...das gehört ja hier eigentlich zur Tagesordnung xD )