Bluepoint Games: Sonys Hermen Hulst begründet Übernahme

Kommentare (15)

Bluepoint Games hat sich der PlayStation-Familie angeschlossen. Warum die Übernahme eine logische Konsequenz war, erklärte Hermen Hulst, Leiter der PlayStation Studios, in einem Interview.

Bluepoint Games: Sonys Hermen Hulst begründet Übernahme
Bluepoint Games und PlayStation sind künftig eng miteinander verbunden.

Nach mehreren einschlägigen Gerüchten gab Sony gestern bekannt, dass Bluepoint Games fortan ein Teil der PlayStation-Familie ist. Das Studio, das zuletzt an „Shadow of the Colossus“ für die PS4 und „Demon’s Souls“ für die PS5 werkelte, wurde übernommen. In einem aktuellen Interview mit IGN erklärte Hermen Hulst, Leiter der PlayStation Studios, warum sich Sony für den Kauf des Studios entschieden hat.

Bluepoint Games kennt PlayStation gut

Hulst zufolge habe Bluepoint die lange Zusammenarbeit mit Sony genossen. Und durch die Übernahme können beide Unternehmen das tun, was sie am besten können. Während sich Bluepoint auf die Entwicklung großartiger Spiele konzentriert, stellt PlayStation dem Studio alle erforderlichen Ressourcen zur Verfügung stellt, um die Arbeit zu erledigen.

„Bluepoint ist jetzt in einer Position, in der es kaum ein Unternehmen gibt, das PlayStation besser kennt als sie, weil sie mit so vielen verschiedenen Teams an ihren jeweiligen ikonischen Franchises gearbeitet haben, dass sie einen wunderbaren Einblick in die Welt der Entwickler haben. Das haben wir gemeinsam noch besser zum Ausdruck gebracht, indem wir dafür gesorgt haben, dass Bluepoint sich auf ihre Spiele konzentrieren kann – auf das, was sie am besten können, nämlich fantastische Welten zu erschaffen, wunderbare Charaktere zu entwickeln und alle Ressourcen zu nutzen, die wir zu bieten haben“, so Hulst.

Der Bluepoint-Präsident Marco Thrush äußerte recht ähnliche Worte. „Wir haben in all den Jahren sehr gerne mit PlayStation zusammengearbeitet. Es gibt eigentlich niemanden, mit dem wir lieber zusammenarbeiten würden. Also haben wir angefangen, mit diesen Jungs zu reden, und es hat einfach geklappt. Und jetzt ist unsere Zukunft sehr rosig. Wie Hermen schon sagte, haben wir all diese Möglichkeiten vor uns. Wir haben die ganze Unterstützung von Sony.“

Weitere Übernahmen von Sony: 

Nachdem Sony eine längere Zeit recht zurückhaltend war, scheint sich das Unternehmen in einer Übernahmewelle zu befinden. Zuletzt wurden Housemarque, Firesprite und Nixxes übernommen. Und Bluepoint Games gesellte sich in dieser Woche hinzu. Was das Studio künftig entwickeln möchte, ist noch offen, auch wenn es jüngst hieß, dass man an Originalinhalten statt an Remakes und Remaster arbeiten wird.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Hideo Howard sagt:

    Ich bin gespannt wann der nächste Publisher übernommen wird.

  2. Zentrakonn sagt:

    https://www.playstation.com/de-de/corporate/playstation-studios/

    Schöne Liste fehlt nur noch Bluepoint aber wird bestimmt bald aktualisiert.

  3. Frosch1968 sagt:

    @Hideo Howard
    Bin auch gespannt. Die ganze Branche ist so dermaßen in Bewegung, egal ob Sony, MS, Tencent, Facebook, Netflix,...

  4. AgentJamie sagt:

    Immer diese üblichen Floskeln.

  5. Saleen sagt:

    Kaufen kaufen kaufen.... ^^

    Scheiße... Irgendwie brauch ich doch ne Playstation

  6. AgentJamie sagt:

    @Saleen

    Wenn du das Denglisch der integrierten Sprachfunktion aushalten kannst, bitte. Meine Playstation 5 heißt Pleistation. Was am Anfang, noch nett sein mag, nervt am Ende nur noch. ^^

  7. nec3008 sagt:

    Hm. Bin gespannt, was die dann für fantastische Welten erschaffen werden...
    bis jetzt haben die in dem Studio so etwas noch nie gemacht bzw. nur ein einziges Spiel, was kein Remaster oder Port ist. Haben also bist jetzt bestehende Welten entweder geportet oder verschönert (aber das mit Bravour).

  8. Squall Leonhart sagt:

    Von Microsoft werden wir denke ich keine weitere Publisher Übernahmen sehen. Nochmals die Big Player im Westen als auch in Asien sind alle samt börsennotierte Aktiengesellschaften. Versteht ihr was das heißt?
    Deren Wertpapiere werden an der Börse gehandelt, sprich man kann die nicht heimlich übernehmen wie bereits mehrfach gesagt. Da fällt mir ein sollte nicht der nächste gekaufte Publisher auf der TGS enthüllt werden? 😀
    War mal wieder nichts als Schall und Rauch von irgendwelchen „Insidern“. :p

  9. consoleplayer sagt:

    Squall
    "Da fällt mir ein sollte nicht der nächste gekaufte Publisher auf der TGS enthüllt werden? "
    Wäre mir neu, dass das gesagt wurde. Wo hast du das her?

    Vielleicht können sie mit einem Publisher zumindest vereinbaren, dass ihre Games D1 in den Game Pass kommen. ^^ Bei Ubisoft war ja mal die Rede davon. Mehr brauche ich sowieso nicht. ^^

  10. Crysis sagt:

    Wieviel hat Sony den für die Übernahme bezahlt weiß das jemand zufällig? Oder ist das hier ein spezieller Deal bei dem Sony die notwendigen Ressourcen zur Verfügung stellt, um die Arbeit zu erledigen, die Notwendig ist für eine große neue Fantastische IP?

  11. SuperC17X sagt:

    wooooow !!! BIG DEEEAL !!!

    Dagegen ist der Bethesda Deal von Microsoft ja gar nichts
    *ironisch Lach*

  12. FSME sagt:

    Die passen halt wie Arsch auf Eimer zusammen. Fragt sich nur, wer ist der Arsch und wer ist der Eimer?

  13. Sinthoras_96 sagt:

    Es gibt durchaus noch ein paar relativ große unabhängige Meinungen Studios auf dem Markt. IO Interactive zb oder Crytek. Gerade IO ist vielleicht mit der 007 Lizenz jetzt interessant. Allerdings muss da auch immer der Wille da sein. Die haben ja beide immer wieder gezeigt dass sie gerne unabhängig sein möchten.

    Was Publisher angeht, könnte ich mir WB Games gut vorstellen. Das stand ja schon mal im Raum, dass die ihre Games Sparte abstoßen. Das waren ja nochmal ein paar Studios Rocksteady, Monolith.... und ihre Lizenzen wie Harry Potter, DC und Mittelerde können sie einfach an andere vergeben.

  14. Sinthoras_96 sagt:

    Das Wort "Meinungen" bitte gedanklich streichen. Ist mir am Handy ausversehen in den Text gerutscht... Editieren kann man ja leider hier nicht.

  15. Benwick sagt:

    @FSME
    Deiner Anal-ogie(5€ in die Wortspielkasse) nach, ist der Arsch(= Sony) in der Regel größer als der Eimer(=Bluepoint). 😉