Gearbox Software: Präsident Randy Pitchford räumt seinen Posten

Kommentare (12)

Wie bekannt gegeben wurde, wird Randy Pitchford den Posten als Präsident von Gearbox Software räumen. An seine Stelle tritt Steve Jones, der beim texanischen Studio bisher als Chief-Technical-Officer aktiv war.

Gearbox Software: Präsident Randy Pitchford räumt seinen Posten
Steve Jones übernimmt den Posten des Präsidents von Gearbox Software.

Wie von offizieller Seite bestätigt wurde, kommt in die Führungsetage des texanischen Entwicklerstudios Gearbox Software in diesen Tagen ein wenig Bewegung.

So wird Randy Pitchford, der langjährige Präsident von Gearbox Software, seinen Posten räumen. Verlassen wird er das Unternehmen allerdings nicht. Stattdessen wird Pitchford zukünftig als Präsident der Gearbox Studios fungieren und somit die TV- und Film-Produktionen zu den hauseigenen Marken überwachen. Darüber hinaus wird er weiterhin als CEO und Präsident von The Gearbox Entertainment Company für die unterschiedlichen Sparten der Gearbox-Gruppe verantwortlich sein.

Steve Jones übernimmt den Posten des Präsidenten von Gearbox Software

Zum Präsidenten von Gearbox Software wiederum wurde der Branchen-Veteran Steve Jones benannt beziehungsweise befördert, der seit mehr als 20 Jahren bei dem texanischen Studio arbeitet und dessen Abläufe entsprechend kennt. In der Vergangenheit arbeitete Jones bei Gearbox Software unter anderem an „Half-Life: Opposing Force“ oder dem PC-Port von „Halo: Combat Evolved“.

Zum Thema: Gearbox Software: Neues Büro in Montreal arbeitet an „bahnbrechender Unterhaltung“

Jones wird zukünftig die Produktion und die Entwicklung der diversen Triple-A-Titel überwachen, die sich aktuell bei Gearbox Software in Entwicklung befinden. Unter diesen befindet sich beispielsweise das „Tiny Tina’s Wonderlands“ genannte Spin-off zur beliebten „Borderlands“-Reihe.

Dieses wird am 25. März 2022 für den PC, die PlayStation 4, die PlayStation 5, die Xbox One sowie die Xbox Series X/S veröffentlicht.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. AlgeraZF sagt:

    Kein Verlust!

  2. xjohndoex86 sagt:

    Der hätte schon vor 9 Jahren seinen Posten räumen sollen. Und zwar für immer! Für Aliens: Colonial Marines gibt es keine Entschuldigung. ^^

  3. AlgeraZF sagt:

    @Mosaurus

    Wo bist du? Dein verhasster Herr Pitchford ist weg vom Fenster. 😀

  4. DerMongole sagt:

    Schade...kein neues Duke Nukem mehr 😀 aber so schlimm ist die Nachricht nicht, Pitchford will es jetzt im ShowBizz wissen 🙂
    ___________________________________

    Solche wie er werden nie Arbeitslos, nur die Noname Mitarbeiter die sich wirklich den A.... für die Firma aufreißen werden richtig gekündigt... (und finden schwer wieder einen Job)

  5. JaAaS sagt:

    Der Typ ist ein Schande für die gesamte Industrie und hätte schon vor Jahren seinen Posten abgeben sollen

  6. Mosaurus sagt:

    Viel zu spät,viel zu wenig.
    Immerhin darf er sich ja noch als CEO genüsslich die Nüsschen kraulen (lassen).
    Der hätte damals, nachdem er ACM extern "fertigstellen" lies DIREKT nur noch Flure putzen dürfen bei Gearbox. Mal sehen,was sich so vom CEO-Drehstuhl aus verkacken lässt.

  7. Mosaurus sagt:

    @AlgeraZF

  8. Mosaurus sagt:

    Immer da,
    der Kasper ist echt ein rotes Tuch für mich.

  9. DUALSHOCK93 sagt:

    Finally...

  10. AlgeraZF sagt:

    @Mosaurus

    Hahaha 😀
    Hätte jetzt echt nicht erwartet das du antwortest. ^^
    Schön das du hier scheinbar doch noch fleißig am mitlesen bist.

  11. AlgeraZF sagt:

    Aber nicht übertreiben sonst wirst du wieder bestraft. 😉