Crysis 2 Remastered: Stabile 60FPS auf der PS5? Die Neuauflage im Performance-Check

Ab sofort ist die "Crysis Remastered Trilogy" auch für die Konsolen erhältlich. Passend dazu stellt sich "Crysis 2 Remastered" der umfangreichen Performance-Analyse aus dem Hause Digital Foundry, in der unter anderem der Frage nachgegangen wird, in wie weit die Performance von der Abwärtskompatibilität der neuen Konsolen profitiert.

Crysis 2 Remastered: Stabile 60FPS auf der PS5? Die Neuauflage im Performance-Check

Die "Crysis Remastered Trilogy" ist ab sofort erhältlich.

Heute veröffentlichten Crytek und die Entwickler von Saber Interactive die „Crysis Remastered Trilogy“ genannte Remastered-Sammlung für die Konsolen sowie den PC.

Die Technik-Experten von Digital Foundry nahmen sich passend zum Release der Neuauflagen „Crysis 2 Remastered“ an und gingen der Frage auf den Grund, was auf den Konsolen technisch geboten wird. So viel vorweg: Eine native Version für die PlayStation 5 beziehungsweise die Xbox Series X/S gibt es bisher nicht. Stattdessen kann die überarbeitete Version von „Crysis 2“ nur über die Abwärtskompatibilität auf den neuen Konsolen gespielt werden. Den einen oder anderen Vorzug gibt es auf den Konsolen der nächsten Generation aber dennoch.

60FPS auf PlayStation 5 und Xbox Series X

Auf der Xbox One X, der Xbox Series X, der PlayStation 4 Pro sowie der PlayStation 5 wird „Crysis 2 Remastered“ in einer dynamischen 4K-Auflösung dargestellt, die im schlimmsten Fall auf bis zu 1080p absinken kann. Wie sicherlich zu erwarten war, treten die Auflösungs-Drops auf den New-Generation-Konsolen etwas seltener auf als auf den mittlerweile betagten Plattformen. Während die Auflösung auf der PlayStation 4 bei stabilen 1080p liegt, sind es auf der Xbox One lediglich 900p.

Zum Thema: Crysis Remastered Trilogy: Shooter-Sammlung ist ab sofort für Konsolen und PC erhältlich – Neuer Trailer

Spieler auf der Xbox Series S wiederum werden sich mit einer dynamischen 1440p-Auflösung arrangieren müssen, die in besonders hektischen Momenten auf 900p absinkt. Große Unterschiede gibt es auch hinsichtlich der Bildwiederholungsrate. Auf den beiden Xbox One- und PlayStation 4-Modellen setzten die Entwickler hinter „Crysis 2 Remastered“ auf eine Darstellung in 30 Bildern die Sekunde, während die Neuauflage auf der Xbox Series X und der PlayStation 5 in flüssigen 60FPS dargestellt wird. Bei der Xbox Series S-Fassung wurden ebenfalls 60 Bilder die Sekunde angepeilt, in der Regel bewegt sich die Framerate hier jedoch im mittleren 50er-Bereich.

Darüber hinaus profitiert „Crysis 2 Remastered“ auf der PlayStation 5, der Xbox Series X und der Xbox Series S von den eingebauten SSDs der Konsolen und bietet hier folgerichtig spürbar reduzierte Ladezeiten. Weitere Details zur Performance der Shooter-Neuauflage entnehmt ihr dem folgenden Video.

Weitere Meldungen zu , .

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top News

PlayStation

Die Antwort auf den Game Pass? Schreier berichtet von Projekt Spartacus

Battlefield

Vernetztes Universum geplant - Vince Zampella ab sofort für die Marke verantwortlich

Cyberpunk 2077

440 Euro teure Uhr angekündigt

Godfall

Challenger Edition vorgestellt – das steckt (nicht) drin

PS Plus Dezember 2021

"Gratis-Spiele" für PS5 und PS4 angekündigt

Mehr Top-News

Hotlist

Kommentare

Rushfanatic

Rushfanatic

15. Oktober 2021 um 15:23 Uhr
Ruffneck1981

Ruffneck1981

15. Oktober 2021 um 15:52 Uhr
questmaster

questmaster

15. Oktober 2021 um 17:20 Uhr