Elden Ring: Der Netzwerktest im Performance-Check - PS5 schlägt Xbox Series X

Im Rahmen des geschlossenen Netzwerktests hatten ausgewählte Nutzer die Möglichkeit, einen ersten ausführlichen Blick auf From Softwares "Elden Ring" zu werfen. In einer aktuellen Performance-Analyse wird der Frage nachgegangen, was das Fantasy-Rollenspiel auf den Konsolen der neuen Generation technisch zu bieten hat.

Elden Ring: Der Netzwerktest im Performance-Check – PS5 schlägt Xbox Series X

"Elden Ring" erscheint 2022.

Um zum Release für eine möglichst reibungslose Erfahrung zu sorgen, wurde From Softwares kommendes Action-Rollenspiel „Elden Ring“ kürzlich einem geschlossenen Netzwerktest unterzogen.

Dieser bot ausgewählten Spielern nicht nur die Möglichkeit, einen ersten ausführlichen Blick auf „Elden Ring“ zu werfen. Gleichzeitig nutzten die Redakteure von Digital Foundry die gebotene Gelegenheit, um der technischen Umsetzung des Fantasy-Abenteuers auf den Zahn zu fühlen. Wie vor wenigen Tagen bereits von offizieller Seite bestätigt wurde, bekommt „Elden Ring“ auf der PlayStation 5 beziehungsweise der Xbox Series X/S zwei unterschiedliche Darstellungsmodi spendiert. Je nach Vorliebe kann der Fokus hier auf die Framerate oder eine möglichst hohe Auflösung beziehungsweise die grafische Qualität gelegt werden.

Native 4K auf PS5 und Xbox Series X

Im Framerate-Modus peilen die Entwickler von From Software eine Darstellung von 60 Bildern die Sekunde an und setzen dabei auf eine dynamische Auflösung. Diese bewegt sich in der Regel zwischen 1512p und 1800p – je nachdem, wie viel auf dem Bildschirm gerade los ist. Die Bildwiederholungsrate im Framerate-Modus auf der PS5 liegt zwischen 45 und 60FPS. Auffällig ist, dass die Auflösung auf der Xbox Series X im Praxistest öfter in die Knie ging, als es auf der PS5 der Fall ist.

Zum Thema: Elden Ring: Bandai Namco veröffentlicht Verkaufserwartungen

Im Qualitäts-Modus wiederum wird „Elden Ring“ sowohl auf der PlayStation 5 als auch der Xbox Series X in der nativen 4K-Auflösung auf den Bildschirm gezaubert – zusätzliche Details und optimierte Schatten inklusive. Auch hier offenbart die PS5-Version in der Praxis die etwas bessere Performance und bringt es im Schnitt auf 45FPS, wobei die Grenze zu den 30FPS niemals unterschritten wird. Auf der Xbox Series X hingegen laufen vergleichbare Szenen im Durchschnitt mit fünf bis sechs Bildern die Sekunde weniger.

Allerdings ist zu beachten, dass bis zum finalen Release von „Elden Ring“ am 25. Februar 2022 noch ausreichend Zeit für technische Optimierungen bleibt. Weitere Details zur gebotenen Performance des Netzwerktests entnehmt ihr dem folgenden Video.

Weitere Meldungen zu .

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top News

PS Plus Dezember 2021

"Gratis-Spiele" für PS5 und PS4 angekündigt

PlayStation

Adventskalender mit Gewinnen startet morgen - So nehmt ihr teil

Marvel

Ein Superhelden-MMO befindet sich in Entwicklung

Resident Evil - Welcome to Raccoon City

Pressestimmen und Fan-Meinungen zum Kinostart

Fanatec

Gran Turismo DD PRO vorgestellt - Rennlenkrad für GT7

Mehr Top-News

Hotlist

Kommentare

Waltero_PES

Waltero_PES

22. November 2021 um 22:51 Uhr
Icebreaker38

Icebreaker38

23. November 2021 um 07:28 Uhr
Scorpionx01

Scorpionx01

23. November 2021 um 07:49 Uhr
Nightscream2000

Nightscream2000

23. November 2021 um 13:35 Uhr
Sergey Fährlich

Sergey Fährlich

23. November 2021 um 13:55 Uhr
RikuValentine

RikuValentine

23. November 2021 um 14:02 Uhr