PlayStation Now: Guthabenkarten verschwinden - Das sagt Sony

Jüngsten Berichten zufolge fordert Sony Interactive Entertainment die Einzelhändler in Großbritannien dazu auf, alle PlayStation Now-Abonnementkarten bis zum 21. Januar 2022 aus den Regalen zu nehmen. Ein Statement von Sony liefert den Grund.

PlayStation Now: Guthabenkarten verschwinden – Das sagt Sony

PlayStation Now wird auch weiterhin unterstützt.

Das vor einigen Jahren eingeführte PlayStation Now ist ein kostenpflichtiger Cloud-Streaming-Dienst, der monatlich mit 9,99 Euro zu Buche schlägt. Alternativ können ebenfalls eine Dreimonatsmitgliedschaft für 24,99 Euro und eine Jahresmitgliedschaft für 59,99 Euro erworben werden. Möglich ist das unter anderem über spezielle Abonnementkarten, die im Einzelhandel verkauft werden.

PS Now-Karten werden aus dem Handel genommen

Allerdings werden die PS Now-Cards aus dem Handel verschwinden, wie in dieser Woche durchsickerte. Die Leitung des britischen Einzelhändlers GAME gab zunächst das folgende Memo heraus:

„Die Läden haben bis Mittwoch, den 19. Januar, Zeit, um sämtliche [Point of Sale]- und [Electronic Software Delivery]-Karten aus allen kundenorientierten Bereichen zu entfernen und ihre digitalen Regale im Einklang mit dem in dieser Woche anstehenden kommerziellen Update zu aktualisieren…“

Diese Ankündigung sorgte in den vergangenen Stunden für allerlei Spekulationen, die sich auf einen kürzlich von Bloomberg veröffentlichten Artikel stützen. Darin berichtete die Publikation, dass Sony Interactive Entertainment die Einführung eines neuen Dienstes plant, der die bestehenden Abonnementpläne von PlayStation Plus und PlayStation Now zusammenführt und möglicherweise neben einem Katalog von PlayStation 4- und PlayStation 5-Titeln auch Zugang zu einer Bibliothek von klassischen PlayStation-, PlayStation 2-, PlayStation 3- und PSP-Spielen bietet.

Da der PlayStation-Hersteller die PlayStation Now-Karten in Großbritannien aus den Regalen nimmt, sei es daher möglich, dass eine Ankündigung des neuen Dienstes, der den Codenamen „Spartacus“ tragen soll, in naher Zukunft geplant ist.

Sony meldet sich zu Wort

Der Wegfall der PS Now-Cards scheint allerdings einen anderen Grund zu haben. Ein Sprecher von Sony Interactive Entertainment reagierte auf die Meldungen we folgt: „Weltweit werden wir uns von PlayStation Now-Geschenkkarten verabschieden und uns auf unsere aktuellen PlayStation-Geschenkkarten mit Bargeldwert konzentrieren, die für PlayStation Now eingelöst werden können.“

Weitere Meldungen zu PlayStation Now: 

Das heißt, Sony vereinfacht das Angebot lediglich und PlayStation Now kann weiterhin über Guthabenkarten bezahlt werden. Es ist ein Cloud-Spiele-Service, der Zugang zu Hunderten von PlayStation 4-, PlayStation 3- und PlayStation 2-Titeln bietet. Gerüchten zufolge könnten sich bald auch PS5-Spiele hinzugesellen.

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top News

PS4 & PS5

Diese Spiele kommen neu auf den Markt

Need for Speed

Die Rückkehr von Criterion Games - Release im Herbst?

PS5

Cover in den Farben Midnight Black und Cosmic Red ab sofort erhältlich

PS4 & PS5

Bereits veröffentlichte Activision Blizzard-Titel bleiben den Plattformen erhalten

Sony

Aktienkurs des PS5-Herstellers sinkt nach Ankündigung des Activision Blizzard-Deals

Mehr Top-News

Hotlist

Kommentare

consoleplayer

consoleplayer

13. Januar 2022 um 09:53 Uhr
clunkymcgee

clunkymcgee

13. Januar 2022 um 11:55 Uhr
xjohndoex86

xjohndoex86

13. Januar 2022 um 12:34 Uhr
darkbeater

darkbeater

13. Januar 2022 um 12:39 Uhr
consoleplayer

consoleplayer

13. Januar 2022 um 13:17 Uhr
consoleplayer

consoleplayer

13. Januar 2022 um 13:18 Uhr
P-Zilling83

P-Zilling83

13. Januar 2022 um 16:00 Uhr
Squall Leonhart

Squall Leonhart

13. Januar 2022 um 16:58 Uhr
P-Zilling83

P-Zilling83

13. Januar 2022 um 17:09 Uhr