Jump to content

Übernahme von Activision Blizzard King durch Microsoft


Buzz1991

Recommended Posts

vor 1 Minute schrieb Danielus:

Läppert sich dann natürlich, wenn man irgendwann 20+ Abos für jeden Mist hat.

Genau das ist eines der Probleme bei den ganzen Abos... Nachher zahlst du doch Unmengen Geld, und nutzen machst du nur nen Bruchteil davon... dann lieber gezielt Spiele kaufen und sie auch tatsächlich in der Sammlung haben, sprich besitzen ^^ Aber naja.. dieser Gedanke wird bei den Massen immer mehr vergehen!

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb SpielerAusLeidenschaft:

Es geht auch bequem vom Konto und die paar Euros werden viele nicht merken, genau das sind die liebsten Kunden für solche Abodienste. Allerdings ist da jeder selbst Schuld dran.

Finanzielle Bildung ist bei vielen Menschen in der Bevölkerung leider eh Fehlanzeige. Und um Schlupflöcher zu nutzen und sich eine deutlich bessere P/L zu ergattern, dafür sind die meisten Leute auch nicht geschickt genug oder haben schlicht kein Interesse daran. Oder sind zu faul ^^

 

vor 4 Stunden schrieb Jordan82:

Habe während der 3 Jahre GP aber selbst viel mehr als ein Spiel gespielt aber keines was mir dort angeboten wurde , bis auf Halo Infinite hab ich über den GP durch gespielt um mein Steelbook in der Folie zu lassen .

FM (nicht ganz gekauft Gratis Premium Key von einem Geschäftspartner bei Microsoft und FH5 z.b  hab ich mir auch gekauft sind galt Spiele die man länger irgendwie und immer mal wieder spielt , und wenn ich immer wenn ich eine Runde spielen möchte den GP abonniere dann hab ich diese Spiele 2 mal gekauft am Ende .

Waren jetzt nur Beispiele  wenn was interessantes für mich kam hatte ich das halt  zu 99,9999 Prozent eh schon Zuhause im Schrank , und EA Spiele kann ich eh Day One Kostenlos spielen hab einen Lifetime EA Play  Pro Account bekommen .

 

 

Für den Teil der Konsumenten, welche generell viele Spiele kaufen und häufig auch Day One, sind die Abos eh Quatsch. 

 

Mal noch ein paar Cents zu möglichen Übernahmen. Egal ob Sony oder MS, zukünftige Übernahmen werden deutlich schwieriger, umso größer der Publisher ist. Also EA wäre sehr knackig vor den Behörden, da sich jetzt einige Faktoren, welche zur Zeit der AKB Übernahme status quo waren, verschoben haben. Der jährliche Umsatz müsste im folgenden Jahr ziemlich auf Augenhöhe zwischen den beiden Gamingsparten sein. Ein Punkt wären auch die aktiven monatlichen User im jeweiligen Ecosystem als auch in den Abos und ihren Stufen. Wenn da viele Felder auf Augenhöhe sind (außer die Konsolenverkäufe, die werden es weiterhin eher für MS einfacher machen, eine Übernahme zu erreichen), wäre das eine Grundlage für die Kartellbehörden für eine Ablehnung. Umso kleiner ein Publisher ist, umso weniger gibt es dann wiederum eine Begründung, einen Deal abzulehnen. Was Studios angeht, da können alle Parteien eigentlich wildern wie sie lustig sind (soweit ich auf dem Stand bin).

Edited by walt the spooky kasak 29
Link to comment
Share on other sites

vor 21 Minuten schrieb Danielus:

Läppert sich dann natürlich, wenn man irgendwann 20+ Abos für jeden Mist hat.

Das sollte klar sein, daher buche ich nur noch wenn ich es benötige. Drei permanent aktive Abos reichen mir persönlich.

Mein Problem mit dem GP ist das vieles schon Recht alt war und man es entweder schon gezockt hat oder es nie Interesse gab um es überhaupt zu spielen. Und für ein oder zwei Spiele buche ich den auch nicht, da kaufe ich die Spiele lieber und kann die jederzeit ohne weitere Kosten zocken.

 

Abos sind leider nicht mehr wegzudenken, hast du das mit, glaube es war Mercedes, mitbekommen? Die wollten sogar ein Abo haben damit die eh verbauten Features auch aktiviert sind, da sieht man das es in sämtliche Bereiche Einzug findet 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb SpielerAusLeidenschaft:

Abos sind leider nicht mehr wegzudenken, hast du das mit, glaube es war Mercedes, mitbekommen? Die wollten sogar ein Abo haben damit die eh verbauten Features auch aktiviert sind, da sieht man das es in sämtliche Bereiche Einzug findet 

Das war mMn BMW. Wo man sich monatlich dann zb die Sitzheizung , Lenkrad Heizung oder ähnliche Spielerei buchen kann. 

Ja wird alles immer verrückter. Aber es wird ja immer noch Angeboten es so kaufen zu können.

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb Bier-Station:

Das war mMn BMW. Wo man sich monatlich dann zb die Sitzheizung , Lenkrad Heizung oder ähnliche Spielerei buchen kann. 

Ja wird alles immer verrückter. Aber es wird ja immer noch Angeboten es so kaufen zu können.

Mercedes hat das auch und nein, einige Funktionalitäten lassen sich nur über ein Abo zubuchen und werden ohne Abo gesperrt.

Edited by Encuountra
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...
Am 10/18/2023 um 12:51 PM schrieb walt the spooky kasak 29:

Finanzielle Bildung ist bei vielen Menschen in der Bevölkerung leider eh Fehlanzeige. Und um Schlupflöcher zu nutzen und sich eine deutlich bessere P/L zu ergattern, dafür sind die meisten Leute auch nicht geschickt genug oder haben schlicht kein Interesse daran. Oder sind zu faul ^^

 

Für den Teil der Konsumenten, welche generell viele Spiele kaufen und häufig auch Day One, sind die Abos eh Quatsch. 

 

Mal noch ein paar Cents zu möglichen Übernahmen. Egal ob Sony oder MS, zukünftige Übernahmen werden deutlich schwieriger, umso größer der Publisher ist. Also EA wäre sehr knackig vor den Behörden, da sich jetzt einige Faktoren, welche zur Zeit der AKB Übernahme status quo waren, verschoben haben. Der jährliche Umsatz müsste im folgenden Jahr ziemlich auf Augenhöhe zwischen den beiden Gamingsparten sein. Ein Punkt wären auch die aktiven monatlichen User im jeweiligen Ecosystem als auch in den Abos und ihren Stufen. Wenn da viele Felder auf Augenhöhe sind (außer die Konsolenverkäufe, die werden es weiterhin eher für MS einfacher machen, eine Übernahme zu erreichen), wäre das eine Grundlage für die Kartellbehörden für eine Ablehnung. Umso kleiner ein Publisher ist, umso weniger gibt es dann wiederum eine Begründung, einen Deal abzulehnen. Was Studios angeht, da können alle Parteien eigentlich wildern wie sie lustig sind (soweit ich auf dem Stand bin).

Wenn MS im Umsatz an Sony vorbei zieht was viele davor schon gesehen haben und jetzt auch viele denken. 

Dann ändern sich die Rollen dann kann Sony auf Under Dog machen. 

Und das war es bei MS mit Publishern und genau das wird passieren. 

Sie werden schon im nächsten Quartal vor Sony sein dann ist es vorbei mit dem klein machen. 

Link to comment
Share on other sites

vor 19 Minuten schrieb walt the spooky kasak 29:

576 Seiten und das Thema ist tatsächlich zur Ruhe gekommen. Hört ihr das? Stille.

(abgesehen von meinem jetzigen Gerede natürlich ^^)

Die Übernahme ist ja auch seit Wochen abgeschlossen, das Thema also erledigt, bis MS halt den nächsten großen Kauf tätigt...😅

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb WAR:

Wenn MS im Umsatz an Sony vorbei zieht was viele davor schon gesehen haben und jetzt auch viele denken. 

Dann ändern sich die Rollen dann kann Sony auf Under Dog machen. 

Und das war es bei MS mit Publishern und genau das wird passieren. 

Sie werden schon im nächsten Quartal vor Sony sein dann ist es vorbei mit dem klein machen. 

Aber dann wäre Sony ja nicht mehr Böse... sondern Microsoft? 😱

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...