DriveClub VR: Upgrade-Option für Season-Pass-Inhaber

Kommentare (19)

Wie bereits bekannt sein dürfte, wird "DriveClub VR" mit knapp 40 Euro zu Buche schlagen. Wer bereits den Season-Pass zum originalen "DriveClub" erworben hat, kann beim Kauf die Häfte des Preises sparen.

Wie die Verantwortlichen von PlayStation Europa vor wenigen Tagen bekannt gaben, wird das am 13. Oktober erscheinende Rennspiel „DriveClub VR“ mit 39,99 Euro zu Buche schlagen.

Ein Preis, der mit der Tatsache verteidigt wurde, dass wir es hier mit einem komplett neuen Titel zu tun haben, der auf die spielerischen und technischen Eigenheiten von Sonys kommendem Virtual-Reality-Headset PlayStation VR zugeschnitten wurde. Wie sich einem aktuellen Eintrag des hiesigen PlayStation Blogs entnehmen lässt, dürfen sich Besitzer des Season-Pass zum originalen „DriveClub“ auf eine Upgrade-Option freuen.

DriveClub VR: Upgrade-Option für Season-Pass-Inhaber des Originals

Mit dieser ist es möglich, die Hälfte des Kaufpreises zu sparen und die digitale Version von „DriveClub VR“ für 19,99 Euro zu erwerben. „Bei Driveclub stand und steht die Community immer im Vordergrund. Deshalb haben wir für jeden, der sich den Driveclub Season Pass vor 1:00 Uhr MESZ am Donnerstag, den 29. September, gekauft hat, ein digitales Upgrade zu einem Preis von 19,99 € hinzugefügt“, so Sony.

„Driveclub als Stand-Alone-VR-Titel war eine echte Mammutaufgabe. Wie ihr wisst, gibt es in Driveclub riesige Mengen an Inhalten. Deshalb dauerte es sehr lange, das Spiel so umzuprogrammieren, dass alles in stereoskopischem 3D mit nativen 60 Hz gerendert wird und wir 120-Hz-Head-Tracking hinzufügen könnten. Zusätzlich hat das Team mehrere VR-spezifischen Features hinzugefügt und dafür gesorgt, dass das Spiel genauso umwerfend aussieht, wie ihr das erwartet“, heißt es weiter.

Den kompletten Blog-Eintrag zu diesem Thema findet ihr hier.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Nelphi sagt:

    Super! Gebongt!

    (melden...)

  2. xTwoFace619x sagt:

    Richtig fett! Mein 1. Season pass überhaupt und jetzt profitiere ich auch noch doppelt 🙂 kostete ja mit spiel im store ja nur 12 € oder sowas in der richtung.

    (melden...)

  3. Tomyi sagt:

    ...meins?...meins?...meins?... 😉 🙂 😀

    (melden...)

  4. Das Orakel sagt:

    soviel zum Thema Pro Upgrades sollen nichts kosten...der Anfang vom Ende...die Stornierung wird mir immer mehr schmackhafter gemacht

    (melden...)

  5. Gandalf0101 sagt:

    Das Orakel: Ganz sicher das es sich hierbei um ein Pro Upgrade handelt? Ich habe gelesen das man mit dem Seasonpass die Hälfte beim Spiel DriveClub VR spart. VR!!!, nicht Pro...

    (melden...)

  6. MaxSchmerz sagt:

    @Gandalf0101: Lass ihn. Das Orakel ist nur ein Troll.

    (melden...)

  7. VincentV sagt:

    @Orakel

    Driveclub VR ist wie der Name schon sagt ein VR Game und nichtmal ein Upgrade des norm,alen Driveclubs sondern ein eigenständiges Game.

    Hauptsache nicht durchlesen aber kommentieren.

    (melden...)

  8. Max_CR9__ sagt:

    Habe seit gestern die xbox One S mit Horizon 3 und kann nur über die Rennspiele auf der PS4 lachen! Das Game ist der Wahnsinn! Allein für Horizon2&3 sowie Forza Motorsport 6 hat der Kauf gelohnt!

    (melden...)

  9. xTwoFace619x sagt:

    Über mir der nächste troll 🙂

    (melden...)

  10. Nelphi sagt:

    @Max:
    Ich kaufe mir da lieber PSVR und erlebe dann wirklich mal was neues! So hat jeder seine Vorlieben, und nun kann ich dann demnächst endlich mal das Gefühl haben in einem Rennwagen Platz zu nehmen! Das ist ebend ein ganz neues erlebnis!
    Auf der XB wird mir das frühestens ende 2017 geboten!
    Ich persönlich geh davon aus, dass dieses Gefühl den Spielspaß eines zB Forza horizon bei weitem übertreffen wird! Da kann Horizon noch so riesig sein!

    Der 17te kann kommen! Und nun erweitere ich doch noch meine Starttitelwahl um ein Rennspiel! Für nen 20er geht das in Ordnung!

    (melden...)

  11. Maldoror sagt:

    Super. Hab direkt die Vorbestellung beim großen Fluss storniert. Top!

    (melden...)

  12. Nnoo1987 sagt:

    freu mich drauf
    2 Wochen ueeeeh!! 😀

    (melden...)

  13. big ron sagt:

    Tja. Und bei Trackmania Turbo bekommen die Spieler den PSVR-Patch ganz umsonst. Da muss nix als neues Spiel verkauft werden.

    (melden...)

  14. olli3d sagt:

    @big ron, so sollte das in der Regel auch sein. Ich arbeite mit der Unreal Engine und wenn ich da nachträglich ein VR Support einbauen will dauert das ganze 2 Minuten.... Das man vielleicht einige Menüs oder ähnliches nochmal dafür optimiert ist mir zwar klar aber das macht ein Mitarbeiter in max. einer Woche und dann ist alles umgebaut. Vermute mal es liegt an der grottig schlechten Programmierung mit der DC anfangs zu kämpfen hatte und in dem Code so viel rumgefuscht wurde bis es vernünftig lief das sie es nicht hinbekommen haben das mal ebend so auf VR umzustellen. Anders kann ich mir nicht erklären warum er von einer Mamutaufgabe gesprochen hat - oder die Engine ist einfach schlecht 😉

    (melden...)

  15. Nelphi sagt:

    olli3d

    Also Driveclub hat ursprünglich 30B/s, Driveclub musste da optimiert werden, damit es 60B/s hat. Und allein das hat schon einiges an Arbeit gekostet!
    Es gibt einen ausgedehnten Artikel vom Teamcheff von DriveClub der sich genauer darüber auslässt!

    DriveClub hat bis jetzt im Konsolenbereich die aufwändigste Grafikengine. Was ausnahmslos alle Fachmagazine, selbst diese welche nicht viel von DriveCub halten, anerkennen! Das hier viel optimierungsarbeit geleistet werden musste um DriveClub in VR auch auf der PS4 nicht Pro zum laufen zu bringen dürfte da klar sein!

    Ihr könnt kein Trakmania mit DriveClub vergleichen! 2 verschiedene paar Schuhe!
    DriveClub hat selbst mit Seasonpass im teuersten Fall gerade mal annähernd 60€ gekostet! Das Spiel wurde enorm erweitert seit seinem Release! Ganze Arbeit wurde da geleistet!
    Nun bringen sie einen neuen DLC, auch für die Standart-Version, und dieser kostet dann für VR nun einmal Geld! Der Seasonpass ist seit ewigkeiten ausgelaufen, die Standartversion wird sogar kostenlos geupdated.
    Und ich denke da ist es nicht zuviel verlang, das für ein ganz neues Erlebnis in welches enorm viel Arbeitsleistung gesteckt wurde, auch ein Lohn verlangt wird!
    Die dauerunterstützer bekommen diesen mit einem 50€ Nachlas! Ist doch toll! Und ich denke alle von euch freuen sich doch, wenn sie für ihre Arbeit bezahlt werden!

    (melden...)

  16. olli3d sagt:

    Nelphi,
    damit bestätigst du ja meine Vermutung 🙂 Problem war scheinbar das sie schon von Anfang an Mist gebaut haben bei der Programmierung, nix lief am Anfang vernünftig und man hat ewig gebraucht und extrem viel nachbessern müssen bis es vernünftig lief. Deshalb auch die doppelte Installationsgröße ^^ Was das allerdings jetzt direkt mit der VR Version zu tun hat erschliesst sich mir nicht, das ist alles für die normale Version passiert wo ganz einfach die Programmierer Mist gebaut haben und in einer Bringschuld waren um die verärgerten Kunden wieder zu beruhigen. Das an den Kunden weiter zugeben wäre schon mies. Das Driveclub gut aussieht hat auch keiner bemängelt, hat mir auch eine Zeit lang recht viel Spass gemacht.
    Ein 5 oder 10€ Patch für ein Upgrade zur VR Version fände ich noch ok, aber das ganze nochmal für 40€ rauszuhauen finde ich leist dreist 😉 Mehr wollte ich gar nicht sagen, vor allem wenn man weiss wie viel arbeit da wirklich hintersteckt wenn man es von Anfang an vernünftig macht 😉
    Wünsche aber trotzdem jeden viel Spass dabei, hätte ich mir die Sony VR Brille bestellt wäre das momentan der einzige Titel für den sich das Teil lohnt, die ganzen anderen Minispiele und Techdemos unterhalten doch höchstens mal 30 Minuten 🙂

    (melden...)

  17. Nelphi sagt:

    @Olli3D:

    Viele werden von Rennspielen auch nicht mehr als 30Min am Stück unterhalten!

    RIGS zum Beispiel soll einen klasse Multiplayergefühl haben, etwas das länger fesseln kann!
    EVE Valkyrie ist sicher auch deutlich mehr als ein Minispiel, Here They Lie ist ein Horrrorspiel, welches auch deutlich mehr als ein Minispiel ist!
    Robinson könnte eine solches Techdemo sein, aber ich warte da mal ab!
    Star Trek Bridge...ein Traum wird war! Auch das läuft im Multiplayer!
    Resident Evil ist auch nicht mehr soooo weit weg!
    Andere Rennspiele bekommen Updates (sogar Kostenlos)
    Star Wars Battlefront bekommt einen VR Weltraumschlacht Level, der meiner Meinung nach die Vorhut zu einem vollständigen RAumschlacht VR Shooter ist!
    Bei weitem nicht alle Spiele sind als reine Minispiele zu sehen! Das ist mal sicher!

    (melden...)

Kommentieren

Reviews