Housemarque: Startet in die Triple-A-Entwicklung

Housemarque arbeitet derzeit am Multiplayer-Shooter "Stormdivers". Es ist aber nicht das einzige Projekt, das im Unternehmen entsteht. Auch ein Triple-A-Spiel auf Basis einer neuen Marke wird entwickelt.

Housemarque: Startet in die Triple-A-Entwicklung

Die Entwickler von Housemarque brachten in den vergangenen Jahren Spiele wie „Resogun“ und „Super Stardust“ hervor, bevor sie bekannt gaben, sich von der Entwicklung von Arcade-Spielen verabschieden zu wollen.

Später wurde der Multiplayer-Shooter „Stormdivers“ angekündigt. Doch innerhalb des Studios wird inzwischen an einem viel größeren Projekt gearbeitet. Es ist ein Triple-A-Spiel, das auf einer neuen Marke basiert.

Belegschaft wird ausgebaut

Triple-A-Spiele erfordern natürlich mehr Investitionen. Entsprechend wurde die Belegschaft vergrößert und Housemarque ist nach wie vor auf der Suche nach weiterem Personal. Die Bestätigung des neuen Spiels erfolgte heute in einem offenen Brief auf der offiziellen Seite. Das Statement beginnt wie folgt:

„Vor einem Jahr haben wir mitgeteilt, dass Arcade tot ist, zumindest für Housemarque. Damit endete unser seit langem bestehendes Engagement rund um die Entwicklung von Arcade-inspirierten Spielen. Viele glaubten daraufhin, dass das Studio sicherlich in Gefahr sein müsste und dass wir bald unsere Türen schließen würden. Das könnte allerdings nicht weiter von der Wahrheit entfernt sein.“

Mehr: Housemarque – Die Resogun- und Stardust-Macher verabschieden sich vom Arcade-Genre

Housemarque verspricht mit der neuen IP das bisher ehrgeizigste Projekt des Studios.

„Statt unsere Bemühungen herunterzufahren, haben wir den Sprung in die AAA-Entwicklung geschafft und arbeiten an einer neuen, noch unangekündigten IP. Dies ist das größte und ehrgeizigste Spiel, an dem Housemarque jemals gearbeitet hat. Unser Team nähert sich der Zahl von 70 Mitarbeitern. Und wir heuern weiterhin für das neue Projekt an.“

Auch ein Jahr nach der Entscheidung hat Housemarque kein Interesse mehr daran, reine Arcade-Spiele zu veröffentlichen. Der Geist soll aber erhalten bleiben.

„Unser Engagement, den Geist von Arcade am Leben zu erhalten, ist stärker als je zuvor, obwohl wir nicht mehr an reinen, von Arcade inspirierten Titeln arbeiten. Um unsere Haltung hier näher zu erläutern, schauen wir uns an, was vor einem Jahr passiert ist…“

Den vollständigen Text mit einem Rückblick auf die bisherige Entwicklung findet ihr auf der offiziellen Seite.

Bereits vor einem Jahr gab Housemarque zu verstehen, dass die Entwicklung von Arcade-Spielen keine lohnenswerte Sache mehr ist. Auslöser für die Neuausrichtung des Studios war nicht zuletzt der überschaubare Verkauf von „Nex Machina“. Er habe die Entscheidung gefördert, dass es an der Zeit sei, das langjährige Engagement für das Arcade-Genre zu beenden.

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Werewolf by Night

Spaßige Marvel-Monster-Action zu Halloween - Filmkritik

Need for Speed Unbound

Reveal-Trailer präsentiert den einzigartigen Grafikstil

The Witcher 4

Veröffentlichung von Polaris mindestens drei Jahre entfernt

Activision Blizzard

Brasilien genehmigt Übernahme, während FTC weiter prüft

Need for Speed Unbound

Geleakte Screenshots zeigen den neuen Artstyle

PlayStation Stars

Stufe 4-Nutzer erhalten auch beim hiesigen Support eine bevorzugte Behandlung

CD Projekt RED

Nachfolger zu Cyberpunk 2077 und mehrere Witcher-Spiele in Planung

PS5 & PC

Sonys Hermen Hulst über den simultanen Release von First-Party-Titeln

Mehr Top-Artikel

Kommentare

BigB_-_BloXBerg

BigB_-_BloXBerg

21. Dezember 2018 um 07:18 Uhr
elGrandeAdi

elGrandeAdi

21. Dezember 2018 um 14:02 Uhr