Red Dead Redemption: Remake zum ersten Teil und Alien-DLC zu Red Dead Redemption 2 in Arbeit? – Update: Gerücht als Fake bestätigt

Kommentare (20)

Aktuellen Gerüchten zufolge sollen die Entwickler von Rockstar Games derzeit an einem spielerisch überarbeiteten Remake zu "Red Dead Redemption" arbeiten. Zudem ist von einem Singleplayer-DLC zu "Red Dead Redemption 2" die Rede. UPDATE: Die Informationen wurden als Fake bestätigt.

Red Dead Redemption: Remake zum ersten Teil und Alien-DLC zu Red Dead Redemption 2 in Arbeit? – Update: Gerücht als Fake bestätigt

Update: Das Gerücht stand bereits auf sehr wackligen Beinen und offenbar handelt es sich tatsächlich um Fake-Informationen, die von dem vermeintlichen Leaker geteilt wurden. Das bestätigte der Reddit-Nutzer nun selbst in einer neuen Meldung. Wie er erklärte, handelte es sich um ein Experiment, mit dem er untersuchen wollte, wie sich Fake-Informationen im Internet verbreiten. Seine komplette Erklärung findet ihr hier.

Ursprüngliche Meldung: Im vergangenen Jahr veröffentlichten die Entwickler von Rockstar Games mit dem Western-Epos „Red Dead Redemption 2“ einen der erfolgreichsten Titel der aktuellen Konsolen-Generation.

„Red Dead Redemption 2“ erzählte die Vorgeschichte zu „Red Dead Redemption“ und wurde sowohl für die Xbox One als auch die PlayStation 4 veröffentlicht. Wer „Red Dead Redemption“ bisher nicht gespielt haben sollte, dürfte sich möglicherweise für das folgende Gerücht interessieren. Auch wenn dieses aktuell noch auf sehr wackeligen Beinen steht und daher mit der nötigen Vorsicht genossen werden sollte.

Alien-DLC zu Red Dead Redemption 2 in Arbeit?

So möchte ein anonymer Leaker von einem Environment-Artist, der sein Geld angeblich bei Rockstar Games verdient, erfahren haben, dass bei Rockstar Games an einem Remake zu „Red Dead Redemption“ gearbeitet wird. Dieses umfasst laut dem vermeintlichen Leaker sowohl alle Inhalte des Originals als auch eine technische Generalüberholung. Des Weiteren sollen die spielerischen Neuerungen aus „Red Dead Redemption 2“ den Weg in „Red Dead Redemption“ finden.

Zum Thema: The Music of Red Dead Redemption 2: Original Score erscheint im August

Zudem soll die Geschichte ein wenig überarbeitet werden, um die Handlung zwischen den beiden Ablegern besser zu verknüpfen. Entsprechen die Angaben des selbst ernannten Leakers den Tatsachen, dann wird das Remake zu „Red Dead Redemption“ Ende 2020 oder Anfang 2021 veröffentlicht. Weiter wird berichtet, dass sich bei Rockstar Games zudem ein Singleplayer-DLC zu „Red Dead Redemption 2“ in der Mache befindet, in dem sich alles um Aliens dreht.

Nachdem die Welt von „Red Dead Redemption“ seinerzeit von Zombies unsicher gemacht wurde, klingen die Gerüchte um den Alien-DLC zu „Red Dead Redemption 2“ zumindest nicht ganz unglaubwürdig. Allerdings möchten wir an dieser Stelle darauf hinweisen, dass die aktuellen Berichte bisher nicht von Rockstar Games kommentiert oder gar bestätigt wurden.

Quelle: Wccftech

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. LDK-Boy sagt:

    Her mit dem DLC

  2. Kalim1st sagt:

    Erstmal her mit der PC Version, damit diese 30 fps Plage und Input Lag katastrophe endlich ein Ende nimmt.

  3. StevenB82 sagt:

    RDR1 in RDR2 imlementiert wäre wohl zu schön um wahr zu sein. Das wäre wohl ein wahr gewordenes Wunder.

  4. KingOfkings3112 sagt:

    Red Dead Redemption gehört heute noch immer zu meinen Lieblingsspielen. Also immer her damit.

  5. Buzz1991 sagt:

    Bitte lass es wahr sein!

  6. xjohndoex86 sagt:

    Hatte der eine durchgeknallte Wissenschaftler nicht auch "Kontakt" zu Aliens bei RDR2? Die Nebenmission hatte ich leider ignoriert, wo man zu seinem Labor kommen sollte.

    Was das (angebliche) Remake angeht kann ich nur hoffen, dass R* sich endlich am Riemen reißt und die Schießerein überarbeitet. Days Gone hat exzellent gezeigt wie das 2019 aussehen muss. Ganz im Stil von TLOU, nur noch griffiger.

  7. ResiEvil90 sagt:

    Wäre richtig geil 🙂

  8. Buzz1991 sagt:

    @xjohndoex86:

    Das stimmt zwar, aber dafür sind die Animationen in DAYS GONE denen von RDR II unterlegen und Ladepausen vor- und nach Zwischensequenzen erinnern an PS2-Zeiten.

  9. Maiki183 sagt:

    irgendwas müssen die sich ja einfallen lassen um auch son verrückten kram wie in gta online anbieten zu können.

    cowboys vs aliens.
    da geht noch was rockstar....

    rdr war ein meisterwerk.
    rdr2 ist irgendwie nichts in der richtung.

  10. xy-maps sagt:

    Das einzige was die Gerücht extrem unglaubwürdig macht ist dass es sich hierbei um Singleplayer Content handelt. Die Mikrotransaktionsh*re Take2 will unser Geld in RedDead oder GTA Online sehen^^

  11. Moonwalker1980 sagt:

    Also sollte es sich tatsächlich um ein hochwertiges Remake und nicht um ein schnödes Remaster handeln, dann würde ich mir den ersten Teil noch ein zweites Mal zur Brust nehmen.

    Und ein umfangreicher SP Dlc für RDR2 gehört unbedingt her! Egal ob Aliens, Zombies oder was auch immer. Am liebsten jedoch wäre mir ein Dlc der im ganz normalen RDR Universum spielt, ohne irgendeinen Akte X, Stranger Things The walking dead Scifi Unsinn.

    JohnDoe: nein, der jugoslawische Wissenschaftler hatte mit der Entwicklung von Robotern und anderem modernem Technikkram zu tun, nicht mit Aliens.
    Schade jedenfalls, da hast du definitiv was verpasst, gerade diese Nebenmissionen gehörten zu den lustigsten von allen! 😉

  12. BigB_-_BloXBerg sagt:

    Naja da man im storymodus schon 2 Begegnungen der dritten Art haben konnte war das jetzt nicht so überraschend. Kann ich mir jedenfalls sehr gut vorstellen.

  13. L-Freak sagt:

    Da ist meine Meinung ein Remake ruhen zu lassen wohl eher unbeliebt. Sollten lieber schauen wie es mit dem Marston Jr weitergeht oder mit einer neuen Wild-West-Story kommen. Aber das ganze nach GTA VI bitte 😀

    Übrigens: was ist zur Zeit los bei R* dass die ganze ständig Gerüchte aufgewirbelt werden? Erst Bully, dann doch kein Bully. Dann auf jeden Fall KEIN GTA VI und dann doch GTA. Ich bin verwirrt und weiß nicht worauf ich mich einstellen muss haha

  14. xjohndoex86 sagt:

    @Moonwalker
    Stimmt, das war ja so ein technikaffiner Bastler. Da vermische ich wohl was mit den Easter Eggs.^^ Aber würde ja 'ne gute Grundlage bieten, für jemanden der ein Tor in eine andere Welt öffnet.

    @Buzz
    Ja, die Animationen sind prächtig. Aber was nutzt das, wenn sie der Spielbarkeit im Weg stehen und die Spielfigur jedes mal 'nen Schlaganfall zu schein hat, bevor sie dann mal in Deckung geht? Das ist Style over Substance par excellence! Zumal das Anheften an eine Deckung so 2007 ist. Was die Ladezeiten und damit die Präsentation angeht, hast du recht. Aber das hat in keinster Weise meinen Spielspaß beeinflußt, sondern nur etwas an der Immersion gezerrt. Ähnlich wie die teils derben Ruckler. 😉

  15. Analyst Pachter sagt:

    Update 2:

    Fake wurde als Fake bestätigt und ist doch die Wahrheit.

    Er wollte in dem Experiment sehen wie schnell sich Updates zu Fake Meldungen verbreiten die in Wahrheit doch richtig sind.

  16. Spastika sagt:

    Klar ist es ein fake, R* ist momentan damit beschäftigt den Erfolg von Red dead online zu erzwingen und das nächste Gta so Mikrotransaktionen-Freundlich wie möglich zu gestalten.

  17. Noir64Bit sagt:

    Ob das Fake nun so ein Fake ist würde ich mal noch offen lassen!
    Denn die Karte aus Teil 1 ist ja da, und dort gab es keine einzige Mission in der Story von Teil 2.
    Somit halte ich es durchaus für Sinnvoll auf ein RDR1 remake zu hoffen.
    Die Alien nummer dagegen können sie sich schenken.

  18. Barlow sagt:

    Klar "natürlich arbeiten wir daran, überraschung eigentlich wollten wir dies später sagen"...

  19. StevenB82 sagt:

    Der hat von R* Bescheid bekommen dass er das zurücknehmen soll weil die ihn sonst lynchen. Klar wird man RDR1 Remake als Standalone kaufen können oder es eben in RDR2 integrieren können um es nach dem Beenden der Story von RDR2 zu spielen.

  20. Moonwalker1980 sagt:

    Noir64bit: doch, es gab auf der alten Karte die Kopfgeldjäger Mission mit Sadie Adler. Leider war das die einzige. Hätte mich über mehrere gefreut. Also wenn sie die alte Karte nur wegen Red Dead Online implementiert haben wäre das erstens eine Verschwendung und zweitens eine Frechheit.
    Die sollen einen SP Dlc anbieten der mindestens 25-30 Spielstunden zu bieten hat.

    Bigbloxberg: wo hatte man im Story Mode Begegnungen der dritten Art? Meines Wissens hatten diese eigenartigen Begegnungen alle was mit Mystik, Geister und diversen (in der damaligen Zeit noch) unerklärlichen Phänomenen zu tun, aber nix mit Außerirdischen/Aliens.

Kommentieren

Reviews