PS4 & PS5: Sony plant keine Nachahmung der Xbox Game Pass-Strategie

Kommentare (10)

Sony hat derzeit nicht die Absicht, aus PlayStation Now einen Dienst zu machen, über den wie beim Xbox Game Pass schon am Launch-Tag alle First-Party-Spiele ohne Zusatzkosten zur Verfügung gestellt werden.

PS4 & PS5: Sony plant keine Nachahmung der Xbox Game Pass-Strategie

Während Xbox Game Pass-Abonnenten am Tag der Veröffentlichung von First-Party-Games einen direkten Zugriff auf diese Titel erhalten, müssen PlayStation-Spieler ihre favorisierten Neuveröffentlichungen nach wie vor käuflich erwerben. Und Jim Ryan, CEO von Sony Interactive Entertainment, geht nicht davon aus, dass es in absehbarer Zeit so etwas wie einen PlayStation Game Pass geben wird.

In einem Gespräch mit GamesIndustry betonte Ryan, dass AAA-Veröffentlichungen aus den PlayStation-Studios, darunter „The Last of Us Part 2“ im kommenden Jahr, zwar irgendwann nach dem Release den Sony-Abonnementdienst PlayStation Now erreichen werden, jedoch nicht direkt zum Launch.

„Es ist ein Bereich, der sich schnell ändert und fließend ist“, so Ryan. „Die Art und der Umfang einiger der First-Party-Spiele, die wir entwickeln, lassen uns glauben, dass es derzeit besser ist, die Energie darauf zu verwenden, dass der Launch dieser Spiele zu einem massiven Unterhaltungsereignis wird. Ich würde sagen, dass God of War und Spider-Man sowie The Last of Us 2 im kommenden Jahr in diese Kategorie fallen. Das ist der Punkt, an dem wir stehen.“

Es muss nicht immer so bleiben

Allerdings ist auch bei Sony nicht alles in Stein gemeißelt. Ryan verweist darauf, dass es in Bezug auf die Veröffentlichung von First-Party-Spielen über PlayStation Now mittlerweile eine andere Haltung als noch vor zwölf Monaten gibt.

„Ich möchte nicht sagen, dass PlayStation Now für immer so sein wird. Angesichts der Tatsache, dass einige unserer First-Party-IPs unglaublich speziell und wertvoll sind, möchten wir sie jedoch mit erstaunlicher Sorgfalt und Respekt behandeln und dafür sorgen, dass diese Produkteinführungen sauber und pur vonstatten gehen.“

+++ PlayStation Now: Streaming-Service für die PS5 bestätigt – Sony verspricht mehr hochwertige Titel +++

Sony hat kürzlich die Preise von PlayStation Now Anfang Oktober gesenkt, um wettbewerbsfähiger mit konkurrierenden Streaming-Diensten zu werden. Außerdem wurden für eine begrenzte Zeit verschiedene ältere Blockbuster verfügbar gemacht, darunter „God of War“, „Grand Theft Auto 5“, „Infamous Second Son“ und „Uncharted 4: A Thiefs End“.

Zu den Neuzugängen im November zählen „Persona 5“ und „Mittelerde: Schatten des Krieges“. PlayStation Now erreichte im Oktober 2019 eine Million Abonnenten, ein Plus von über 40 Prozent seit April, als der Dienst 700.000 zahlende Mitglieder hatte.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Leitwolf01 sagt:

    Einzig richtige Entscheidung um hochwertige Videospiele entwickeln zu können.

    Da kann man mit 1 Euro oder 10 Euro Pass vom Sozialamt bescheinigt kein The Last of Us Part 2 veröffentlichen, sondern gerade höchstens mal den Storywriter davon bezahlen oder die Gebäudereibigung des Studios abdecken...

  2. yanyan sagt:

    Gut so, wer zu geizig ist für gute Spiele zu zahlen soll halt zu MS gehen und sich den Abfall im Abo kaufen.

  3. Lando_ sagt:

    Absolut richtige Entscheidung - sehe ich persönlich auch so.

  4. Rikibu sagt:

    Ohne ansprechende Preise kann man die Qualität eines Spiels nicht wirklich wertschätzen. Außerdem befasst man sich auf Grund der Fülle nicht langfristig mit dem Spiel und betreibt game hopping... außerdem weiß man nicht, wie gut die Deals sind, die die Entwickler da eingehen um im gamepass präsent zu sein... so attraktiv wird das sicher nicht sein. Außerdem lass ich mir von nem Aboanbieter nicht vorschreiben, in welchem Zeitfenster ich medien konsumiere... aber ich hab auch ein gewisses idealistisches Problem mit spotify und netflix...

  5. martgore sagt:

    ... pff, ihr habt Probleme. Entscheidet eben die Masse, was sie will.

  6. KeksBear sagt:

    @yanyan Im GamePass sind wirklich viele gute Spiele dabei. Aber das kann ein Pfosten der alles was nicht von Sony ist hatet nicht wissen.

    PS Now ist aber schon sehr ähnlich zum GamePass. Also machen sie im Prinzip fast das gleiche. Aber Naja es ist Sony......
    Persönlich mag ich denn GamePass wirklich sehr weil ich endlich mal Spiele gespielt habe die ich mir sonst eigentlich nie gekauft hätte. Aber da hört es schon auf mit dem Lob an Microsoft.

  7. xjohndoex86 sagt:

    Kann ich nur begrüßen. Wenn ich sehe, wie viele tolle Projekte Netflix bspw. gekippt hat nach 1-2 Staffeln, nur weil der durchschnittliche Zugriff nicht so hoch war oder viele nur 'ne Aufmerksamkeitsspanne von 5 Minuten haben würden solche Perlen wie Last Guardian oder eben Death Stranding wahrscheinlich gar keine Chance mehr haben zu existieren. Auch gegenüber dem Einzelhandel, der ohnehin mit dem Absatz zu kämpfen hat, ist sowas wie der Game Pass eine Unverschämtheit.

  8. xLeniDEx sagt:

    Ich finde den Gamepass richtig Cool, Forza Horizon 4 auf Xbox One und PC spielen zu können mit den selben Spielstand, das ist wirklich Cool und für 1 Monat kaufe ich mir so einen Gamepass für 1€ mittlerweile bin ich von der Konsole weg, da der PC mir etwas mehr bietet vor allem durch Xbox auf PC

    PS4 macht nach all den Jahren auch kein Spaß mehr, ständig PS Plus kaufen ob nun für 60€ im Jahr oder 9€ für ein Monat. da habe ich keine lust mehr darauf und dann habe ich nicht mal das volle Potential dieser Spiele auf der Konsole und muss da mit 30 Fps rum krebsen.

  9. Ita54 sagt:

    Besser so lassen wie es jetzt ist. Die Freude auf den Dayone und es endlich in den Händen zu halten ist mit diesem gamepass nicht zu vergleichen. Bei so vielen Spielen bekommt man die Piraten Krankheit 🙂 alles anfangen und kein Spiel beenden da das nächste Spiel schon wartet.

  10. Jimmymann sagt:

    Schade! Definitiv ein Pluspunkt der Xbox gegnüber der Playsation.

Kommentieren

Reviews