UK Charts: Death Stranding legt den zweitbesten Verkaufsstart einer neuen Marke des Jahres hin

Kommentare (12)

Elspa und Chart-Track haben die aktuellsten Verkaufscharts aus dem britischen Einzelhandel enthüllt. Weder "Death Stranding" noch "Need for Speed: Heat" konnten "Call of Duty: Modern Warfare" von der Spitze verdrängen.

In der letzten Woche erschienen mit „Death Stranding“ und „Need for Speed: Heat“ zwei Titel, die erwartungsgemäß ein reges Interesse bei den Spielern hervorrufen sollten. Doch keines der beiden Spiele konnte in den britischen Verkaufscharts an der Spitze einsteigen.

Days Gone hatte einen besseren Start

„Death Stranding“ aus dem Hause Kojima Productions erreichte den zweitgrößten Verkaufsstart eines Exklusivtitels sowie einer neuer Marke des Jahres. Lediglich das Endzeit-Abenteuer „Days Gone“ konnte im April erfolgreicher starten und satte 36 Prozent mehr Verkäufe im britischen Einzelhandel erzielen.

Electronic Arts‘ Arcade-Racer „Need for Speed: Heat“ konnte lediglich auf dem fünften Rang einsteigen, da der neueste Ableger der langlebigen Reihe 41 Prozent weniger Retail-Verkäufe als das 2017 erschienene „Need for Speed: Payback“ verbuchte. Ob die digitalen Verkäufe diese Verluste im Einzelhandel wieder gutmachen können, ist bisher nicht bekannt. In den kommenden Wochen und Monaten könnten entsprechende Details vom Publisher folgen.

Auf dem ersten Platz findet sich die dritte Woche in Folge der First-Person-Shooter „Call of Duty: Modern Warfare“ wieder, der im Vergleich zum letztjährigen Ableger „Call of Duty: Black Ops 4“ eine Steigerung um 26 Prozent bei den Verkaufszahlen vorzuweisen hat. Mit „Fortnite: Darkfire Bundle“ und „Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen Tokio 2020“ finden sich zwei weitere Neueinsteiger in den Top Ten wieder.

Aus der Vorwoche: Call of Duty Modern Warfare vor Luigi’s Mansion 3

Das Tanzspiel „Just Dance 2020“ landete im Übrigen auf dem 15. Rang. Interessanterweise konnte die Nintendo Wii-Version die Verkäufe auf der PlayStation 4 und der Xbox One übertreffen. 55 Prozent der Verkäufe von „Just Dance 2020“ entfallen auf die Nintendo Switch, während die Wii-Fassung 21 Prozent, die PlayStation 4-Version 14 Prozent sowie die Xbox One-Umsetzung 10 Prozent ausmachen.

Mit „Jumanji: The Video Game“ sowie „Layton’s Mystery Journey: Katrielle und die Verschwörung der Millionäre“ stiegen zwei weitere Neuerscheinungen in den Top 30 ein.

Die Top Ten der aktuellen britischen Verkaufscharts

  1. (1) Call of Duty: Modern Warfare (multi)
  2. (NEU) Death Stranding (PS4)
  3. (3) FIFA 20 (multi)
  4. (2) Luigi’s Mansion 3 (Switch)
  5. (NEU) Need for Speed: Heat (multi)
  6. (4) Mario Kart 8: Deluxe (Switch)
  7. (NEU) Fortnite: Darkfire Bundle (multi)
  8. (NEU) Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen Tokio 2020 (Switch)
  9. (13) Minecraft (multi)
  10. (8) Plants vs. Zombies: Schlacht um Neighborville (multi)

Quelle: GamesIndustry.biz

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Lebewesen sagt:

    MW ist einfach unschlagbar. 😉

  2. mariomeister sagt:

    @Lebewesen naja abwarten, diese woche erscheinen die neuen pokemon editionen und auch wenn diese ziemlich umstritten sind, ist es nichts desto trotz pokemon

  3. big ron sagt:

    Kojimas Verwirrspiel hat zu viele Spieler verwirrt.

  4. Lebewesen sagt:

    Death Stranding wird den 2. Platz nicht lange halten, das stürzt bald ab vermute ich.

    Die Kunst ist nicht nur erster zu werden, sondern es auch lange zu bleiben. 😉

  5. ResiEvil90 sagt:

    Death Stranding wird sich nicht soo lange oben Fest setzen können denke ich. Dafür ist es einfach nicht Mainstream genug. Sinnbildlich dafür steht COD ja auf Platz 1 😉

  6. Lebewesen sagt:

    Richtig.
    Mainstream bedeutet aber nicht gleichzeitig schlecht.

    James Cameron ist auch ein Mainstream Regisseur. Und ist er schlecht? Nein. Er ist einer der Besten seines Fachs.

    Man muss für die Masse gute Qualität abliefern um ganz oben mitzuspielen. Ansonsten wird das nix. Es bringt nichts sich hinter einem außergewöhnlichen Spiel oder Film zu verstecken, wenn das Zeug kein Geld einspielt. 😉

  7. Christian1_9_7_8 sagt:

    @lebewesen..allein von der Logik her MW ist ein Multi Titel..Death Stranding steigt auf Platz 2 und für die Ps4

  8. ResiEvil90 sagt:

    @Lebewesen

    Habe auch nie gesagt das Mainstream gleich schlecht bedeutet. Ich spiele selber such viele Mainstream Titel. Trotzdem verkaufen sich diese in der Regel nunmal besser da Massentauglicher. Und wenn sie dann auch noch Multiplattform sind finden sich nochmals mehr Käufer. Kojima hat mit Death Stranding aber auch kein schlechtes Spiel abgeliefert im Gegenteil. Als das was es sein will ist es erste Klasse! Ob man das nun mag oder nicht ist Geschmackssache.

  9. ResiEvil90 sagt:

    Aber ich halte mich jetzt auch nicht für besonders weil ich Death Stranding gerne spiele. Ich bin da sehr flexibel und für vieles zu begeistern. James Cameron mag ich z.b. auch sehr gerne. Alien 2, Terminator 1-2, Avatar alles super Filme! Meisterwerke des Mainstream wenn man so will.

  10. Twisted M_fan sagt:

    Habe beide Titel die spass machen aber DS ist für mich das vielfache bessere Spiel "Für mich Persönlich" CoD MW ist nur ein weiterer stupider Shooter der mich längst langweilt.In DS habe ich jetzt schon mehr Stunden verbracht,und vor allem viel angenehmere Zeit verbracht ohne kurz vorm Herzinfakt zu stehn.Aber CoD MW ist wieder um Welten besser als die Vorgänger mit ihrem dämlichen gejumpe.

  11. KeksBear sagt:

    Respekt an Nintendo mit gleich 3 exklusiv Games in der Top 10. Das ist die beste Leistung in meinen Augen.

  12. DoktoreX sagt:

    Lebewesen zockt nichts, sein Hobby sind play3 Kommentare. Für mehr hat er keine Zeit 😀

Kommentieren

Reviews