Cyberpunk 2077: Release für PS5 und Xbox Series X? – Entwickler äußert sich

Kommentare (21)

Die Entwickler von CD Projekt sahen sich einmal mehr mit der Frage konfrontiert, ob "Cyberpunk 2077" für die PS5 und Xbox Series X veröffentlicht wird. Nach wie vor möchte das Unternehmen den Port nicht ausschließen. Doch der Hauptfokus liege derzeit auf den Current-Gen-Fassungen.

Cyberpunk 2077: Release für PS5 und Xbox Series X? – Entwickler äußert sich

CD Projekt wurde in den vergangenen Monaten mehrfach mit der Frage konfrontiert, ob es „Cyberpunk 2077“ in einer eigenständigen Version auf die Konsolen PS5 und Xbox Series X schaffen wird. Eine eindeutige Bestätigung gab es nie.

Damit geben sich die Fans nicht zufrieden und haken immer mal wieder bei den „The Witcher“-Machern des polnischen Studios nach – beispielsweise über die sozialen Netzwerke. Über den Facebook-Messenger gab es jüngst eine Antwort.

Hauptfokus auf Current-Gen-Konsolen

Ein User stellte zunächst die Frage: „Mit den neuen Konsolen, die Ende des Jahres erscheinen werden… wird das Spiel darauf veröffentlicht?“ In der Antwort hieß es: „Möglicherweise. Wie auch immer, die aktuelle Generation liegt derzeit in unserem Hauptfokus.“ Diese Formulierung könnte durchaus andeuten, dass sich ein Teil des Teams bereits mit einer Next-Gen-Fassung beschäftigt.

Solltet ihr zu den Käufern der PS5 und Xbox Series X zählen, müsst ihr auf „Cyberpunk 2077“ ohnehin nicht verzichten. Beide Konsolen sollen mit einer Abwärtskompatibilität versehen werden, zu der in den kommenden Monaten weitere Details folgen.

+++ Cyberpunk 2077: Keine Mikrotransaktionen – auch nicht nachträglich mit dem Multiplayer-Modus +++

„Cyberpunk 2077“ wird am 16. April 2020 für PS4, Xbox One und PC in den Handel kommen. Falls ihr zuvor mehr über das neuste Werk aus dem Hause CD Projekt in Erfahrung bringen möchtet, dann werdet ihr in unserer Themen-Übersicht fündig.

Die neuen Konsolen PS5 und Xbox Series X lassen hingegen bis Herbst 2020 auf sich warten. Denkbar wäre beispielsweise ein Release im November.

Mehr zu Cyberpunk 2077

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Bulllit sagt:

    Wird kommen..Save!

  2. Gurkengamer sagt:

    Wird kommen ..Asegure!

  3. Weichmacher sagt:

    Ach, ich bin mit FF7 beschäftigt, bin zwar heiß auf cyberpunk aber damit kann ich warten

  4. Christian1_9_7_8 sagt:

    Bin ja mal gespannt wie sie es überhaupt regeln mit der Abwärtskompatibilität. Finanziell wär es für die Entwickler lukrativer es komplett neu zu veröffentlichen..Da man allerdings seine Games mitnehmen kann in die nächste Generation würde ein Patch ja ausreichen...Nur ob dieser gratis???????‍♂️ Mal abwarten betrifft ja eigentlich alle großen Entwickler..

  5. Gurkengamer sagt:

    Na das wäre ja wohl der oberhammer wenn man 'n Patch raushaut für Leute die es für PS4 schon haben der dann kostet.. xD niemals .. dann können die alle dichtmachen , lässt sich doch kein Schw*nz gefallen...

  6. VerrückterZocker sagt:

    @Gurkengamer

    Sag das nicht 😀 wenn die Patches was kosten werden es genug Spieler kaufen, daher gehe ich von aus das die dafür Geld verlangen würden

  7. Weichmacher sagt:

    in gewisser Weise ist es ja auch gerechtfertigt wenn es für die aktuelle Konsole entwickelt wurde, dann allerdings " verbessert" wird für die nächste Generation. Die Wahrheit ist jedoch, dass das Teil so eine Grafikbombe ist, dass es eher für die aktuelle Konsolengeneration heruntergeschraubt werden muss von dem was es eigentlich leistet.

  8. President Evil sagt:

    @Gurkengamer

    Bei jedem anderem Studio würde ich das auch denken. Aber bei CDPR könnte ich mir vorstellen, dass die das tatsächlich via Update machen.
    Jedes andere Studio hätte wahrscheinlich auch Heart of Stone/Blood & Wine als The Witcher 4 verkauft

  9. xy-maps sagt:

    Das Spiel wird eh wie üblich noch 1-2 mal Verschoben und schwups ist der release erst Frühjahr 2021 wo PS5 & Xbox schon draußen sind...

  10. VincentV sagt:

    Nein wirds nicht. Deswegen haben sie solang gewartet mit dem Release. Um sicher zu gehen das es auch kommt.

  11. Sunwolf sagt:

    Die werden zwei mal abkassieren. Wenn das Game geil wird. Dann kaufen es viele nochmal für PS5 bzw. Xbox One Series X

  12. VincentV sagt:

    Keiner weiß wie die AK funktioniert und dennoch redet jeder von abkassieren :p

  13. Sunwolf sagt:

    Wieso klappt doch bei GTA V auch Wunderbar. :p

  14. big ed@w sagt:

    Kommt zu 1000% für ps5.

    Kommt ja nicht von ungefähr dass viele Entwickler ihre Spiele
    unbedingt vor release der next gen raushauen.
    Idr war diese Zeitspanne die langweiligste jeder Gen mit mässig support weil die Luft
    raus ist,
    seitdem sich GTA5 u TLOU aber zigmillion fach für die neue Gen verkauft haben,
    will jeder diese Nummer durchziehen.

    Abwärtskompatibilität spielt kaum eine Rolle,da die meisten der ersten 10-20mio Käufer der ps4 eine ps3 besessen haben-
    trotzdem haben sie die ps4 version von gta/tlou etc für 40-50 euro gekauft u es oft ein zweites geholt haben anstatt obwohl die ps3 version zu Hause rumliegt oder für nen 10er zu kaufen war.

    Mich würde es nicht mal wundern wenn gta5 noch mal als 4K version erscheint,
    da sich selbst auf der ps5 locker noch 3 mio leute finden lassen die es kaufen.
    Sollte GTA6 noch mehr als 2 Jahre entfernt sein ist das Szenario sehr wahrscheinlich.
    Denke mal dass 80% der AAA titel die sich seit september gut verkauft haben
    (minus Cod u fifa)
    als 4K versionen erscheinen werden.

  15. VincentV sagt:

    Aber wenn es ne AK gibt wozu dann Remaster bringen? Bei der PS3 hat sichs eben nur angeboten weil das ja eh nie auf der PS4 lauffähig gewesen wäre.

    Bei der MS AK gibts Titel die nie als Remaster kamen (aber auch die noch als remaster kamen). Wenn die Games also laufen werd ich den Teufel tun und nochmal irgendwas kaufen wenns als Remaster kommt. Außer es sind eben aufwendige Remaster/Remakes wie Crash und Spyro.

  16. Rizzard sagt:

    "Doppelt abkassieren" ala GTA5 und TLou ist doch NULL mit der kommenden Situation vergleichbar.
    Damals von PS3 zu PS4 gab es nunmal keine AK. Also war hier ein doppelter Release möglich.
    Sollte die PS5 aber wie vermutet völlig AK zur PS4 sein, macht es überhaupt keinen Sinn da irgendwas doppelt abzukassieren.
    Setzt den Publishern doch garnicht erst solche Flaußen in den Kopf.

  17. martgore sagt:

    @Rizzard

    stimmt, weil die Publisher auch auf den Endkunde hören.
    Evtl. verkaufen sie einem dann ein 4k Texturen/Raytracing DLC für 20€ ? Das eigentliche Spiel läuft dann auf der PS5, eben sonst wie auf der PS4 ?

  18. Rizzard sagt:

    Wenn CDP für einen PS5 Patch von mir Geld will, sollten sie zumindest nachvollziehbar erklären warum. Höher aufgelöste Texturen, mehr NPCs, Raytracing etc kann man doch alles von der PC-Version übernehmen. Als würde da 6 Monate weitere Arbeit drin stecken.

  19. AD1 sagt:

    @Gurkengamer: Das gab es schon bei der PS4. Ich hatte CoD Ghosts für die PS3 geholt. Für 5 oder 10 euro konnte man dann ein "Upgrade" für die PS4 holen.

  20. VincentV sagt:

    Ja das war ein Grund wegen der fehlenden AK. Wenn die AK aber nativ wird geht das Game einfach so.

Kommentieren