The Last of Us Part 2: PS1-Edition im Video – Demake mit Dreams

Kommentare (11)

Wie würde "The Last of Us Part 2" auf der PS1 aussehen? Dieser Frage nahm sich der Youtuber Bearly Regal an und erschuf mit "Dreams" ein grobpixeliges Abenteuer, in dem Ellie in den Fokus rückt.

The Last of Us Part 2: PS1-Edition im Video – Demake mit Dreams

„The Last of Us Part 2“ wird in absehbarer Zeit die PS4 erobern und vermutlich auch den Weg auf die PS5 finden. Doch wie würde sich der Naughty-Dog-Titel auf der PS1 schlagen? Dieser Frage ging der YouTuber Bearly Regal nach, der mithilfe von „Dreams“ ein Demake erschuf, das ihr euch unterhalb dieser Zeilen in einem Video anschauen könnt.

Laut der Videobeschreibung von Bearly Regal ist seine Kreation in „Dreams“ auf der PS4 vollständig spielbar. Ziel ist es, die waffenlose Ellie mit Joel zu vereinen und den gruseligen Clickern auszuweichen.

Mit Ellie in einem düsteren Haus

In den sechs Minuten des Videos zur PS1-Edition von „The Last of Us Part 2“ könnt ihr zunächst dabei zuschauen, wie Ellie ein düsteres Haus durchsucht und sich die Frage stellt, „wo zur Hölle“ Joel ist. Nach einigen Begegnungen mit wandelnden Kreaturen scheint sie am Ende auf dem richtigen Weg zu sein.

Zu den weiteren Demakes von Bearly Legal zählen besondere Editions von „Cyberpunk 2077“ und „Death Stranding“. Auch erschuf er mit „Dreams“ einst die Eröffnungssequenz von „Metal Gear Solid“.

+++ Dreams: Ein Spieler entwirft sein eigenes PlayStation 5-Design +++

Der Level-Baukasten „Dreams“ wird ab dem 14. Februar 2020 exklusiv für die PlayStation 4 erhältlich sein. Erst kürzlich konnte der Titel den offiziellen Gold-Status erreichen. Wenig später sprach Sonys Shuhei Yoshida von einem Zehnjahresplan, was die Vermutung aufkommen ließ, dass ihr den Titel auch auf der PS5 spielen könnt.

Mehr zu Dreams:

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Sam1510 sagt:

    Nicht mal die PS1 Spiele sahen so beschissen aus 😀 Aber lustige Idee.

  2. DoktoreX sagt:

    Und ob sie das taten

  3. INFIZIERT sagt:

    Klar sahen die ps1 spiele so aus!

  4. DevilDante sagt:

    Einige sahen dem echt ähnlich. Aber die Kamera ist zu gut... Stört die Immersion 😀

  5. big ed@w sagt:

    Wer glaubt dass die Spiele damals besser aussahen.
    Einfach mal ins Nightmare Creatures Gameplay schauen.

    Nur dass damals noch das ganze bild waberte.

  6. Attack sagt:

    Dreams wird so nice. Werde selber nichts kreieren aber das machen ja andere eh viel besser 😀

  7. Crysis sagt:

    In Dreams wird es bestimmt einige richtige Perlen nach zirka 1 jahr geben aber schade das es erst zum Ende der PS4 zeit kahm wäre besser gewesen es gleich auf der PS5 als Starttitel zu veröffentlichen.

  8. Moonwalker1980 sagt:

    DevilDante: stimmt, die Kamera ist echt zu gut für PS1 Verhältnisse! 😀

  9. Nathan Drake sagt:

    @Crysis
    Dreams soll 10 Jahre unterstützt werden. Also kommt sicher auch eine Kopie für PS5 und die PS5 ist ja auch PS4 kompatibel 😉

  10. Analyst Pachter sagt:

    Das flckt echt meinen Kopf...alter wie krass ist das denn bitte...der Typ ist echt genial... wie kommt man denn auf so eine krasse Idee...das alles so nachzubauen und die Sounds...hammer!

    Was damit noch so alles möglich sein wird... wenn Dreams dann noch ein Ps5 Update bekommt... Uh Ha...

  11. nacholibre sagt:

    @Sam1510

    Die PS1-SPiele sahen größtenteils sogar noch schlechter aus. Die Beleuchtung war nie so detailliert und die Animation der Hauptfigur gab es in der Qualität höchsten bei einer handvoll AAA-Blockbusterspielen wie Tomb-Raider. Schau dir nochmal ein paar Youtube-Videos an 😉

Kommentieren

Reviews