PS5 Preis: Sony äußert sich und verweist auf die Profitabilität

Kommentare (13)

Sony hat zum PS5-Preis bislang keine konkreten Angaben gemacht. Und eine aktuelle Aussage von Hiroki Totoki legt nahe, dass dieser aufgrund mehrerer Faktoren noch gar nicht feststeht. Vermutet wird seit Monaten ein Betrag von um die 500 Euro.

PS5 Preis: Sony äußert sich und verweist auf die Profitabilität

Hiroki Totoki, Chief Financial Officer von Sony, deutete während der Bekanntgabe der neusten Geschäftsergebnisse an, dass das Unternehmen für die PS5 noch keinen Preis festgelegt hat. Aufgrund mehrerer bekannter und unbekannter Faktoren sei es derzeit schwierig, die richtige Balance zu finden.

Totoki wurde während der jüngsten Investorenkonferenz zunächst mit der Frage konfrontiert, wie das Unternehmen das erklärte Ziel eines „reibungslosen Übergangs“ zur nächsten Konsolengeneration erreichen möchte. Dabei wollte der Fragensteller wissen, welche Faktoren Sony kontrollieren könne, darunter beispielsweise Marketing- und Entwicklungskosten, und welche Faktoren weniger vorhersehbar seien.

Die Produktionsmenge hat einen Einfluss

„Zunächst einmal müssen wir die Arbeitskosten und Personalkosten unter Kontrolle halten“, so Totoki. Ein weiterer Punkt, der einen Einfluss haben wird, sei die anfängliche Produktionsmenge. Zugunsten des richtigen Volumens müsse an der Produktion und dem Vertrieb gearbeitet werden.

Zudem sieht sich Sony einem Wettbewerb ausgesetzt, was die Dinge etwas unvorhersehbar gestaltet: „Es ist daher sehr schwierig, zum jetzigen Zeitpunkt etwas über den Preis zu sagen. Je nach Preisniveau müssen wir festlegen, welche Promotion wir zeigen möchten und welche Kosten wir bereit sind, zu zahlen“, so seine weiteren Worte.

Letztendlich müsse ein gewisses Gleichgewicht gefunden werden: „Und da es sich um einen Balanceakt handelt, ist es zum jetzigen Zeitpunkt sehr schwierig, etwas Konkretes zu sagen. Aber wenn ich von einem reibungslosen Übergang sprach, dann meinen wir, dass wir definitiv einen optimalen Ansatz wählen und versuchen werden, die beste Balance zu finden, damit wir während der Lebensdauer dieses Produkts profitabel sind.“

Spekulationen und Vermutungen zufolge könnte der Preis der PS5 bei etwa 500 Euro liegen.

Spieler sollen schnell auf die PS5 geholt werden

Schon im Vorfeld hieß es aus dem Hause Sony, dass der Plattform-Inhaber bestrebt ist, die Spieler von der PS4 auf die PS5 zu holen. Und zwar in einer Größenordnung und Geschwindigkeit, die zuvor nicht erreicht wurde.

+++ PS5: Übergang zur neuen Generation bereitet Sony wenig Kopfzerbrechen – Produktion der PS5 wird vorbereitet +++

Im Januar erklärte das PlayStation-Oberhaut Jim Ryan gegenüber dem Business Insider: „Zum Zeitpunkt der Migration von der PS4 auf die PS5 wird es noch immer eine große Anzahl von PS4-Benutzern geben, was sehr wichtig ist. Und wir haben ihnen gegenüber Verpflichtungen.“ Gleichzeitig möchte das Unternehmen mit der Abwärtskompatibilität der PS5 dafür sorgen, dass die Spieler problemlos zur neuen Konsole wechseln können.

Mehr zur PS5:

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. martgore sagt:

    Freu mich drauf und gute Spiele wird es weiterhin geben. Ich denk mal, durch die AK gibt der day1 Kauf ein no-brainer. Egal was die Hardware sagt. Wer mehr will, soll mehr ausgeben und sich einen PC dazuholen.

  2. Plastik Gitarre sagt:

    ehrlich gesagt wäre mir der preis von 400 euro lieber als 500. das muss ich erstmal zusammen sparen. auch wenn viele weit mehr bezahlen würden bei mir wächst das geld nicht auf bäumen und so geht es vielen. da wird sony hart kalkulieren müssen um millionen kunden nicht zu verschrecken. das wird noch spannend.

  3. Sunwolf sagt:

    Das Ding wird nicht unter 450 Euro kosten.

  4. SEGA-Fanatic sagt:

    Ich musste mir soeben ein neue Brille für knapp 500 Euro machen lassen. Eine Schande, dass es nichts mehr dazu gibt. Wo ist der Ausgleich zu den Brillenlosen? Da tun mir 500 Euro für eine Konsole die ich täglich 10 Stunden nutze auch nicht mehr weh. Bis 700 Euro würde ich mitgehen.

  5. Hendl sagt:

    gleicher controller und gleiches dashboard, würde mich
    eher abschrecken eine ps5 zu kaufen... sehe jetzt noch
    nicht wirklich den absoluten burner, wieso ich mir die 5er
    gleich zum release holen sollte...
    da müsste schon ein sensationeller titel zum release dabei
    sein (killzone und gt locken wären mir schnuppe).

  6. Talo1747 sagt:

    Selber Schild wenn du dir ein Luxusmodell gönnst...

  7. PS3süchtiger sagt:

    Also ich werde es diesmal abwarten. Ich hatte die PS4 zum Release und spielte dann doch eher mit der PS3 weiter, weil es erst ein paar Monate später die richtigen Spiele für mich gab. Ich sehe es also gelassen.

  8. Himbertus sagt:

    Ursprünglich wollte ich mir die Konsole auch zu Release holen, aber aktuell spricht mich nichts an, was dem gerecht wird. Somit würde ich es wie bei den Vorgänger machen, am Anfang abwarten und erst bei einem passenden Spiel zugreifen!
    Ich bin preislich flexibel, aber die Schmerzgrenze wäre schon bei 700-800 Euro, obwohl ich davon momentan nicht ausgehe, weil Sony mit ihrem Plänen, sowieviel PS4-Spieler mitzunehmen, wie es geht, daran direkt schweitern würde.

  9. Schwanewedi sagt:

    Also ich hatte mir die ps4 damals zu release mit infamous geholt. Hat sich gelohnt. Und denke dass es diesmal auch zu release für jeden was zu finden gibt wenn man will... Spiele jetzt noch noch ein paar Spiele auf der ps4 und dann ist diebzeit rum und die ps5 kann endlich kommen... Wird eh mind 650 Euro investiert werden müssen mit 2. Controller und einem spiel...

  10. Crysis sagt:

    500 Euro wären Okay für das Starter Modell. Immerhin möchte man ja bestimmt Gewinne aus dem launch ziehen. Aber Sony wird sich wohl an der Konkurrenz orientieren und wenn MS einfach mal 100 Euro günstiger ist dann wird man den Preis entsprechend anpassen.

  11. merjeta77 sagt:

    @Hendl
    Sage mal hast du Tinte gesoffen oder was.
    PS4 Controller und Dashboard alter was besseres gibt es nicht auf der Welt.
    Ich freue mich riesig auf PS5, Controller und Dashboard und die Spiel natürlich auch. Das wird ein Fest.

  12. Plastik Gitarre sagt:

    habe auch noch keinen absoluten wunschtitel für die neue konsole. die üblichen aaa titel werden noch auf ps4 mitgenommen. Sollte allerdings persona 6 ankekündigt werden für ps5 dann wird sie auch gekauft.

  13. CBandicoot sagt:

    Also ich rechne auch mit 500€ bzw würde ich das Zahlen.
    4k Laufwerk, dazu diese HW. Reicht mir eigentlich 🙂

    Danach steht die Konsole wieder 5-7 Jahre am selben platz rum, also Preis/Leistung Top 😉

    Und ähm aktuell kann niemand sagen das Ihn nichts anspricht da ja auch noch nichts angekündigt wurde xD
    Auf jedenfall wird sie Vorbestellt und abgewartet, gibts wirklich nichts gescheides zu Release wird halt wieder Storniert

Kommentieren

Reviews