GTA 6: Ihr werdet niemals glauben, wer vor Clickbait und Fehlinformationen warnt

Kommentare (20)

Ned Luke, der Schauspieler hinter Michael Townley aus "GTA 5", ist genervt. Laut seiner Aussage sind zahlreiche Gerüchte zu "GTA 6" im Umlauf, die mit der Realität offenbar nicht viel zu tun haben. In einem Stream warnt er vor Clickbait und Fehlinformationen.

GTA 6: Ihr werdet niemals glauben, wer vor Clickbait und Fehlinformationen warnt
"GTA 5" hat schon einige Jahre auf dem Buckel. Veröffentlicht wurde der Rockstar-Blockbuster erstmal im Jahr 2013.

In den vergangenen Wochen wurden zu „GTA 6“ unzählige Berichte veröffentlicht. In der Regel handelte es sich um wilde Spekulationen, inhaltsleere Clickbait-Artikel, konstruierte Hinweise und vermeintliche Leaks. Letztendlich ist zum neuen Blockbuster von Rockstar Games nichts bestätigt. Und dieser Zustand dürfte noch eine Weile Bestand haben.

Ned Luke warnt vor Clickbait

Passend dazu meldete sich in dieser Woche Ned Luke zu Wort. Er ist der Schauspieler hinter Michael De Santa bzw. Michael Townley aus „Grand Theft Auto 5“. Offensichtlich genervt betonte er in einem kurzen Statement, dass ihr die aktuellen Gerüchte zu „GTA 6“ getrost ignorieren könnt.

„Sie sagten, dass GTA 6 in Vice City spielen wird. Wie bekommen die Leute all diese Informationen darüber, was es sein wird? Leute, versteht ihr es nicht? Glaubt nichts, was im Internet [über GTA 6] steht“, so Luke während eines Streams mit Shawn Fonteno. Er ist der Mann hinter Franklin Clinton.

Laut Luke gibt es dort draußen eine Menge Clickbait und Fehlinformationen. Und ihr solltet keinen Informationen trauen, die nicht direkt von Rockstar Games stammen.

Natürlich sollte nicht grundsätzlich davon ausgegangen werden, dass jedes Gerücht und jeder Bericht über „GTA 6“ im Moment falsch ist. Auch zu „GTA 5“ sickerten im Vorfeld Details durch. Doch wie im echten Leben gilt so oft: Wenn etwas zu gut klingt, um wahr zu sein, liegt es mitunter daran, dass es nicht wahr ist.

Rockstar Games schweigt

Nach wie vor verweilt „GTA 5“ auf den vordersten Plätzen der weltweiten Charts. Der Titel, der längst die Verkaufsmarke von 100 Millionen knacken konnte, findet auch Jahre nach der Veröffentlichung einen reißenden Absatz. Zudem kam erst Ende 2018 „Red Dead Redemption 2“ auf den Markt, das Rockstar Games fortlaufend unterstützt.

Zum Thema

Es ist nicht bekannt, welche Strategie Rockstar Games und Take Two mit „GTA 6“ verfolgen. Der Vorgänger „GTA 5“ erschien im September 2013 – und somit nur zwei Monate vor dem Generationswechsel – für die Konsolen PS3 und Xbox 360, bevor ein Jahr später mit zunehmender Verbreitung der neuen Konsolen die Versionen für PS4 und Xbox One folgten.

Diese Strategie ging auf und könnte zumindest in der Theorie bei „GTA 6“ zum Einsatz kommen. Hierbei ist jedoch zu beachten: Angekündigt wurde „GTA 5“ etwa zwei Jahre vor der Veröffentlichung. Und zu „GTA 6“ wurden bislang keine offiziellen Informationen geteilt.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. SchatziSchmatzi sagt:

    Und ich dachte das wäre Play3 haha

  2. RedPee sagt:

    Diese Überschrift xD Made my Day, danke play3

  3. Doremi sagt:

    Dachte auch wäre play3 selbst 😀 also high class Journalismus wird hier nicht grad betrieben

  4. BasSsFreAK sagt:

    Hier trifft man leider auch zu oft auf Clickbait und schwache Inhalte

  5. Banane sagt:

    Clickbait und Fehlinformationen tun aber nunmal keinem weh. Von daher ist das sowas von Latte.

  6. ChraSsEalIeNKi sagt:

    Ironie, auf die Spitze getrieben.

  7. BasSsFreAK sagt:

    @Banane aber auch nur wenn es um Banalitäten wie Games geht bei anderen Dingen naja.... da wäre diese Aussage etwas gefährlich...

  8. Shaft sagt:

    ich warne euch vor leuten, die euch vor warnungen warnen!

  9. Link sagt:

    Zu gut. =D

  10. AD1 sagt:

    Ich bin eben auf einen clickbait reingefallen! 😀

  11. big ed@w sagt:

    Ofenbar(Konditorei?) ging dieser Schuss nach hinten los.

  12. xjohndoex86 sagt:

    Ich bin verwirrt. Wem soll man jetzt nicht glauben? ^^

  13. pasma sagt:

    Natürlich glaubt man dann diese News, die "zum Thema" führen. 😉

  14. Moonwalker1980 sagt:

    Basssfreak: ich denke du meinst da Bananitäten.

  15. schleckstengel sagt:

    Ich hoffe solche Überschriften werden jetzt nicht Standard bei play3...

  16. Khielu sagt:

    Was ist clickbait? Sry bin neu in der Scene -.-

  17. GeaR sagt:

    Ich glaub dem Mann auch nicht. Kommt ja schließlich nicht von RS direkt. Aber es gibt wirklich Leute, die alles glauben.

  18. thoxzik sagt:

    @Khielu

    Würde ich auch gerne wissen... Aber Fragen würde ich hier nicht bekommst eh keine Antwort weil hier einfach kommischen Leute unterwegs sind

  19. Tomyi sagt:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Clickbaiting

    Mit Clickbaiting bzw. Klickköder wird medienkritisch ein Prozess bezeichnet, Inhalte im World Wide Web mit einem Clickbait (deutsch etwa „Klickköder“) anzupreisen.

  20. Gesssler sagt:

    Sehr geniale Überschrift zu diesem Thema.

Kommentieren

Reviews