PS5: Deutet der DualSense-Controller auf Inside-Out-Tracking für PlayStation VR hin?

Kommentare (6)

Im Laufe des gestrigen Abends stellte Sony Interactive Entertainment mit dem DualSense den offiziellen Controller der PlayStation 5 vor. Aktuellen Gerüchten zufolge könnte der Aufbau des Controllers auf eine mögliche Inside-Out-Tracking-Funktion für PlayStation VR hindeuten.

PS5: Deutet der DualSense-Controller auf Inside-Out-Tracking für PlayStation VR hin?
Deutet der DualSense-Controller der PS5 auf eine Inside-Out-Tracking-Funktion für PlayStation VR hin?

Am gestrigen Abend versüßte uns Sony Interactive Entertainment die Wartezeit auf die PS5 mit der Enthüllung des offiziellen PS5-Controllers.

Dieser trägt den Namen DualSense und macht auf den ersten Blick unter anderem mit einer Veränderung der Lightbar auf sich aufmerksam. Diese ist nun um das Touchpad des Controllers herum angeordnet. Eine Begebenheit, die in diesen Stunden für eifrige Spekulationen sorgt. Wie vermutet wird, könnte die neue Lightbar nämlich auf eine Inside-Out-Tracking-Funktion für PlayStation VR hindeuten.

Zukünftig keine Tracking-Kamera mehr nötig?

Mit dieser könnte dafür gesorgt werden, dass bei der Verwendung von PlayStation VR auf der PlayStation 5 keine entsprechende Tracking-Kamera mehr benötigt wird. Wie die englischsprachigen Kollegen von Uploadvr vermuten, könnte die neue Funktion vor allem bei älteren PlayStation VR-Titeln zum Einsatz kommen, die sich dank der Abwärtskompatibilität auf der PS5 spielen lassen.

Zum Thema: DualSense: „Umwerfend“ und „coole Möglichkeiten“ – Statements zum PS5-Controller

Dabei könnten sich die nach unten gerichteten Headset-Kameras einfach an den Lichtleisten auf der Controller-Oberseite orientieren, die Bewegungen des Controllers erfassen und auf diesem Wege das Spielen älterer PlayStation VR-Titel auf der PS5 ohne Kamera ermöglichen, so das Magazin weiter. In wie weit diese Funktion auch PlayStation VR 2.0 betreffen würde, bleibe hingegen abzuwarten, da davon auszugehen ist, dass Sony Interactive Entertainment beim Nachfolger des VR-Headsets vor allem auf neue und modernere Technologien setzen wird.

Erschwerend kommt hinzu, dass das Unternehmen die aktuellen Gerüchte um PlayStation VR beziehungsweise den DualSense-Controller bisher nicht kommentieren wollte. Die PS5 wird im diesjährigen Weihnachtsgeschäft erscheinen. Zu einem Preis und einem Termin äußerte sich Sony Interactive Entertainment bisher nicht.

Quelle: Uploadvr

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. L.A. Noire sagt:

    Sieht schon cool aus!!!

  2. Arcadiuz sagt:

    Wow es ist erst Mittag und Play3 haut schon die 5te "News" zum Ps5 Controller raus.....

  3. xjohndoex86 sagt:

    Schön und gut aber wie soll das dann mit den Move Controllern funktionieren? Müsste ja 'ne 360 Grad Kamera sein anstatt nur nach unten gerichtet. Und wer den Controller weiter nach vorne hält düfte auch Schwierigkeiten kriegen.

  4. Analyst Pachter sagt:

    Kamera und Micro im Controller... StasiStation5

  5. kornelPolska sagt:

    Hast aber ein Handy ist überhaupt nicht Stasi

  6. big ed@w sagt:

    @xjohn

    Wie gesagt ist es ein Gerücht und noch viel mehr ein Gerücht dass aktuells PS VR Titel aufwärtskompatibel sein sollen.

    Von inside out tracking kann man zu 99% davon ausgehen sofern es denn funktioniert,
    weil alles dass den PS VR Aufbau erleichtert und weniger Einzelteile braucht u somit kosten spart genutzt werden wird.
    Und was das zweite Gerücht angeht ist mein Tip
    der ,dass die alten Spiele zwar gespielt werden können,
    aber nur mit den neuen Controllern.
    Und diese müssen ja zwangsläufig zur neuen Form des Tracking passen.

Kommentieren

Reviews