DualSense: Ambitionierter als der Xbox Series X-Controller, so die Rime-Macher

Kommentare (26)

In einem Interview sprachen die Rime-Macher von Tequila Works über die technischen Möglichkeiten der neuen Konsolen-Generation. Besonders lobende Worte fand das Studio für den DualSense-Controller der PS5.

DualSense: Ambitionierter als der Xbox Series X-Controller, so die Rime-Macher
Der neue Controller der PS5: Der DualSense.

Viel wurde in den vergangenen Wochen darüber diskutiert, welche der beiden Next-Generation-Konsolen technisch denn nun die Nase vorne haben wird.

Recht diplomatisch gab sich in einem aktuellen Interview Raul Rubio, der CEO der „Rime“-Macher von Tequila Works. Auf die Hardware der Xbox Series X und der PS5 angesprochen, entgegnete er, dass beide Konsolen der nächsten Generation mit einer leistungsstarken Technik punkten und ganz neue Spielerlebnisse ermöglichen werden. Begeistert ist Rubio laut eigenen Aussagen allerdings vom DualSense-Controller der PS5, der seiner Meinung nach „deutlich ehrgeiziger“ ausfällt als sein Xbox Series X-Pendant.

DualSense-Controller wird die Spielerfahrung verändern

Während Microsoft den hauseigenen Controller lediglich im Detail weiterentwickelte, ging Sony Interactive Entertainment bei den Arbeiten am DualSense über die üblichen Verbesserungen im Bereich der Ergonomie und der Benutzerfreundlichkeit hinaus. Laut Rubio könnte eine intelligente Anwendung der DualSense-Features die Spielerfahrung grundlegend verändern und „sensorischer machen“.

Zum Thema: Quantum Error: Horror-Shooter nutzt die DualSense-Features auf der PS5

Wie der CEO von Tequila Works ausführte, könnten beispielsweise biometrische Daten die Erfahrung auf den aktuellen Zustand des Spielers abstimmen. Das haptische Feedback und die adaptiven Trigger hingegen dürften in Kombination mit einer speziellen Vibrations-Simulation dafür sorgen, dass die Spielerfahrung auf ganz neue Art und Weise an den Spieler weitergegeben wird.

So könnten die Spieler noch direkter spüren, was auf dem Bildschirm gerade geschieht. Ob Tequila Works bereits an einem PS5-Projekt arbeitet, das die neuen Möglichkeiten des DualSense entsprechend ausnutzt, verriet Rubio nicht.

Quelle: Wccftech

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. King Azrael sagt:

    Was?

  2. StevenB82 sagt:

    Echt jetzt?

  3. Maiki183 sagt:

    heftige news.
    außer "könnte" stand nichts interessantes drin.
    glaube das bleibt weiter ein exklusiv ding.
    die entwickler werden bestimmt nicht extra für die ps5 diese features verwenden,,während man es auf pc und xbox weglassen muss.

    abwarten ob das feature überhaupt so geil is wie behauptet wird.
    dazu stellt sich die frage der haltbarkeit. der ps4 controller war qualitativ einer der schlechtesten.

  4. The_Hoff sagt:

    „ Wie der CEO von Tequila Works ausführte, könnten beispielsweise biometrische Daten die Erfahrung auf den aktuellen Zustand des Spielers abstimmen. “

    ...was erzählt er da???

  5. PS4SUCHTI sagt:

    Sony

  6. DrSchmerzinator sagt:

    Ist der neue Xbox Knüppel eigentlich der gleiche der Aktuell bei der One dabei ist?

  7. Playzy sagt:

    Also für die Biometrischen Daten werden sie heftige Auflagen bekommen die sie in ihrer Datenschutzerklärung unterbringen müssen. Aber ich stelle mir vor z.B. das 11m Schießen in Fifa besonders nice nutzen könnte anhand des Pulsschalgs und Schweißbildung an den Händen. Je mehr man nervös ist umso schlechter schießen die Spieler.

  8. Playzy sagt:

    Oder ein Psychomantis Effekt. Hmmm Snake wie ich spüre hast du heftiges Eierschwitzen wenn du an den bevorstehenden Kampf denkst.....

  9. The_Hoff sagt:

    Ihr sollt nicht eure Eier auf dem Controller ablegen

  10. st4n sagt:

    Warum nicht, wenn er doch so schön vibriert. ich mache mir nur Sorgen um die Akkulaufzeit.

  11. DerProphet sagt:

    Dualsense: 

    haptisches Feedback
    adaptive Trigger
    aufladbarer Akku
    Create Button ersetzt den Share Button 
    eingebautes Mikrofon/Headset 
    Sprachsteuerung
    Touchpad

    Zudem integriert Sony eine Mute-Taste, die wir unter dem Playstation-Home-Button wiederfinden. 

    Der Xbox Controller wirkt dagegen echt „altbacken“. 

    MS setzt da weiter mehr auf Bewertes und der XBX Controller haut auch niemanden vom Hocker bzw man hat bekommen, was erwartet. Naja, MS sollte wenigstens einen AKKU-Pack dazu geben, sonst muss man halt zusätzlich wieder etwas Kohle investieren. K.A wie teuer so ein AKKU-Pack ist aber sind halt Zusatzkosten für dem Konsumenten. Kann ja jeder seine Vorlieben haben, aber dem Kunden kann man heutzutage keine separaten Batterien mehr andrehen

    Das wirkt nun mal rückständig. Xbox-besitzer, immer auf der Jagd nach neuen Batterien 
    Gott sei Dank ist Sony da moderner^^

    Jetzt wo die Light bar auf dem Controller liegt, kann man eigentlich 100% von aus gehen das PSVR2 inside out tracking haben wird  und man ihn für games bei denen Controller reicht von oben tracken kann und es werden aber somit auch 100% eigene VR Controller geben. Keine Camera mehr die unnötig plaziert werden muss.

    Dass der neue Controller dann doch solche hohen Wellen schlägt, hätte ich nicht gedacht. Über 4mio Likes bei Insta und das meist gelikte Gerät im Gamingbereich auf Twitter. Was bei der Konsole dann los sein wird? Wenn das Design der Konsole auch in die Richtung geht, das wird genial aussehen… Freut mich auch, das sie das Touchpad weiter behalten haben!

  12. grayfox sagt:

    ein haufen tolle features, die anschließend kein entwickler verwendet. schon der ds3 hatte untschiedliche druckpunkte an den R1/l1 tasten. welche entwickler haben sie genutzt? mir fällt nur mgs4 ein.
    sixaxis funktion - bei killzone 3 konnte man damit ventile aufdrehen - toll.
    die saublöde leuchte im ds4 controller, weiß ich bis heute nicht wozu da ist. ich jedenfalls schaue da nie drauf.
    touchpad - völlig überflüsse, wenn man zumindest den courser im browser damit bedinen könnte, aber nein das wäre ja praktisch, geht gar nicht.
    lautsprecher im controller, tollest feature, dumm nur, dass zirka jeder ernsthafte gamer mit stereo headest spielt.

    fazit: die ds5 features sind reine werbegags mit gimmicks, die keine sau braucht und der controller ist alles andere als innovativ.

  13. Khadgar1 sagt:

    @grayfox

    Die Leuchte ist da damit du weisst wenn du gestorben bist 😉

  14. KoA sagt:

    @ grayfox:

    „ein haufen tolle features, die anschließend kein entwickler verwendet. [...]
    fazit: die ds5 features sind reine werbegags mit gimmicks, die keine sau braucht und der controller ist alles andere als innovativ.“

    Na, dann scheinen sich ja die zahlreichen Entwickler, die sich mit dem neuen PS-Controller bereits näher befasst haben und ihm massig Potential zuschreiben, mächtig getäuscht zu haben. 😉

  15. noctis_lucis90 sagt:

    Glaube das die Features überwiegend in den Exklusiv und am meisten in den VR Spielen implantiert werden.
    Da Plattform übergreifende Spiele ja auf allen das selbe feeling hervorrufen soll.
    Damit will Sony ja zeigen dass Playstation Exklusiv Spiele andere Wege gehen, wenn die Features halten was Sie versprechen.

  16. Kalim1st sagt:

    Besser, günstiger, wertiger, haptischer... Fallen euch noch ein paar Werbephrasen ein?
    Mir grad nicht so bin zu müde, bei dem immer gleichen Gelaber.

  17. st4n sagt:

    Alles wie immer, also eine Frage der Perspektive.
    Wer eh keinen Bock drauf hat, findet es genauso bescheiden wie vorher - wer vorher schon drauf abgefahren ist, findet es wahrscheinlich toll.

  18. Shaft sagt:

    den selben quatsch haben sie bei jedem vorangegangenen controller gemacht. hat dazu geführt, daß ich den rumblemist generell abgestellt habe und auch sonst auf motionblödsin so weit wie nur irgend möglich verzichte. der unsinn mach die controller nur teurer und anfälliger.

  19. Nanchuk sagt:

    Ist der richtige Weg von Sony, bereit neue Wege zu gehen..
    MS Controller haben „jetzt“ auch nen Share-Button? Impressive...

    Jedenfalls bekommt der DS5 mehr Beachtung als die 12TFlop „Bestie“, das spricht für Sony 🙂

  20. big ron sagt:

    Das einzig wichtige an dem Controller sind die Rumble-Trigger. Den Rest interessiert keine Sau und hätten sie weglassen können. Wenigstens haben sie diesmal das Touchpad versenkt. Dann stört es nicht mehr beim Drücken der Share- und Select-Taste.

  21. Nathan Drake sagt:

    Einfach genial wie der DS5 mehr begeisteret und Aufmerksamkeit bekommt als die gesamte Konsole von Mikroweich

  22. Maiki183 sagt:

    wahrscheinlich ist die fanbase höher, zumindest hat man mehr konsolen dieser generation verkauft und somit sind auch mehr leute gespannt auf das was sony liefert.

    den hype um den controller kann ich jedenfalls nicht nachvollziehen, schließlich ist nur das haptische feedback wirklich neu und alles andere ist ok, aber erstmal nichts besonderes.

    da fand ich das video des elite xbox controllers schon wesentlich interessanter.
    sony kommt nur mit 2 bilder und die leute drehen frei.

  23. RickRude sagt:

    @ Playzy tja, biometrische Messungen gab es als Gerücht. Hat der Controller aber nicht. Also tolle Aussagen zu einem Prototyp

    @ DrSchmerzinator nein, der ist minimal anders. Verbesserte Ergonomie, bessere geräteübergreifende Konnektivität und reduzierte Latenzzeiten. Mehr Grip, Share Taste, Steuerkreuz wie beim Elite. Alle One Controller gehen auch an der Series X, für die Latenz bekommen die wohl ein Update.

    „Ein weiterer Bereich ist die Reduzierung der Latenzzeiten. Wir führen eine Reihe von systemweiten Verbesserungen ein – wir nennen sie Dynamic Latency Input (DLI) –, die eine spezielle Technologie in der Konsole sowie die HDMI-Verbindung zum Fernseher umfassen. Und alles beginnt mit dem Controller. Im Wesentlichen werden Informationen häufiger vom Controller gesendet und mit den exakten Frames des Spiels auf dem Bildschirm abgeglichen. Das Ergebnis: Wir sparen bei jedem Schritt des Spielens wertvolle Millisekunden ein.“

    Da geht es dann mit ALLM, VRR und 120 Hz/Frames richtig ab

  24. big ron sagt:

    @Nathan Drake
    Schon mal dran gedacht, dass jemand im Hintergrund die Entwickler ermuntert, mal ein Wort darüber zu verlieren? Schon sehr auffällig, dass jeder Entwickler seinen Senf zum PS5-Controller geben muss. Viele von denen geben auch nur Vermutungen ohne konkrete Fakten.

  25. Analyst Pachter sagt:

    Ich bin begeistert von dem neuen Controller...
    Er hat Knöpfe und kann leuchten.

    Take my Money

  26. RoyceRoyal sagt:

    Sony hats aber auch fast zu einfach. Trotzdem schön dass sie auch ohne Konkurrenz weiter machen. Ich meine Microsoft schafft es seit Jahren nicht ihren Controller an die Symetrie meiner Hände anzupassen

Kommentieren