PS5: SSD von großer Bedeutung – Zuvor mussten Features wegen Ladezeiten gestrichen werden

Kommentare (19)

Ein weiterer Entwickler betont, welche große Bedeutung die SSD-Technologie in den kommenden Next-Gen-Konsolen PS5 und Xbox Series X hat. Während bisher Features gestrichen werden mussten, die zu lange Ladezeiten hatten, müssen die Entwickler darauf in Zukunft weniger achten.

PS5: SSD von großer Bedeutung – Zuvor mussten Features wegen Ladezeiten gestrichen werden

Betrachten wir die Neuerungen der Next-Gen-Konsolen PS5 und Xbox Series X, dann fällt neben der größeren Rechenleistung auch die Integration von SSD-Speicher auf. Und glaubt man zahlreichen Entwicklern, dann ist der SSD-Technologie die größte Bedeutung für die Entwicklung von transformativen Next-Gen-Spielfeatures zuzuschreiben.

In einem neuen Interview hat der für „The Persistence“ verantwortliche Game Director Stuart Tilley von Firesprite Games erklärt, warum die SSD so wichtig für Next-Gen-Plattformen sind: Zuvor mussten oft Spielfeatures gestrichen werden, da sie auf klassischen Festplattensystem schlicht und einfach nicht schnell genug geladen werden konnten.

Spieler sind die Gewinner

Neben den SSD-Speicherlösungen bieten die Next-Gen-Konsolen PS5 und Xbox Series X jeweils noch einige weitere Vorzüge, die zusammengenommen gewaltige Sprünge vor Vorgängergeneration ermöglichen. Speziell scheint sich der Entwickler auch auf die neuen Möglichkeiten für 3D-Sound zu freuen.

„Die SSD wird massive Veränderungen bringen, damit wir größere Welten schaffen können, die schneller geladen werden und in denen wir uns schneller bewegen können. Sie eröffnet uns Möglichkeiten. Das neue 3D-Soundsystem ist großartig um Soundeffekte zu bieten, die sich so anfühlen, als wären sie um einen herum, während man auf der Couch sitzt. Das wird eine weitere große Verbesserung bringen“, bestätigte Tilley.

Und weiter: „[…] Es ist einfach super aufregend für uns, unsere Ambitionen größer zu machen, manchmal muss man ein Feature vielleicht streichen, weil es zum Beispiel eine lange Ladezeit erfordert. In der Zukunft, ist das vielleicht kein Problem mehr. Das wird uns unmittelbar ermöglichen, bessere Spiele zu machen, ich glaube, das ist absolut richtig.“

Stärkere Immersion durch DualSense

Zudem wird der DualSense-Controller der PS5 wird laut Tilley die Immersion deutlich verstärken. Neben deutlichen Verbesserungen für Grafik und Sound wird der neue PS5-Controller seinen Teil dazu beitragen, die Spieler tiefer in das Spielgeschehen eintauchen zu lassen, meint der Entwickler.

Das haptische Feedback des Controllers kann ein „Gefühl für die Oberfläche vermitteln, auf der die Figur geht, oder für die Dinge, die sie in ihren Händen trägt“. So könnten Entwickler ganz neue Spielerfahrungen schaffen, an die bisher noch nicht zu denken war.

„Es ist einfach großartig, als Spieleentwickler warten wir sehr lange darauf, dass die nächste Generation von Spielen auf den Markt kommt, also ist es in dieser Hinsicht wie Weihnachten im Land der Spielentwicklung.“

Wann genau und zu welchem Preis die PS5 und die Xbox Series X zum Ende des Jahres in den Handel kommen, ist noch nicht bekannt. Allerdings sind in den kommenden Wochen und Monaten diverse Events für die Enthüllung von Next-Gen-Spielen und womöglich Hardware zu erwarten.

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. The_Hoff sagt:

    Freu mich schon auf Open-World 10x so groß wie GTA V und dank des DualSence5 jeden Fahrbahnbelag in den Händen stundenlang zu spüren. Das wird sooo IMMERSIV!

  2. clunkymcgee sagt:

    Bin so froh, dass Sony den Schritt mit der extrem schnellen SSD gewagt hat. Irgendwann wird der PC aufschließen und dann hol ich mir auch ein entsprechendes Board + SSD für meinen Rechner. Kann es kaum erwarten 🙂

  3. _Hellrider_ sagt:

    Ich hoffe, dass die SSD so schnell wird, dass man in der Zeit zurückreisen kann.

  4. Starfish_Prime sagt:

    ....Murmeltier!

  5. Yaku sagt:

    Endlich mal Infos zur SSD.

  6. PS4SUCHTI sagt:

    Also ich bin kein Experte, aber nachdem ich diesen Beitrag von Anfang bis Ende analysiert habe, alle Aspekte und Möglichkeiten beachtet, basierend auf meiner intellektuellen Kapazität und meinem umfangreichen Wissen, von Anfang an taktisch und vorsichtig geprüft, insbesondere im Lichte der Geistlichen evolution bin ich zu einem konkreten, eindeutigen und fundierten Ergebnis gekommen, dass ich nichts sagen kann, weil ich, wie anfangs erwähnt, kein Experte bin !!!!

  7. Fantasy Hero sagt:

    Fehlende Features nur gegen die Konsolen. Niemals gegen den PC! Und dafür zahlt man am Ende sogar mehr.

  8. RickRude sagt:

    "Das neue 3D-Soundsystem ist großartig um Soundeffekte zu bieten, die sich so anfühlen, als wären sie um einen herum, während man auf der Couch sitzt. "

    Hallo, seit 2002 fühlen sich Soundeffekte nicht so an, als wären sie um mich herum. Sie sind da wirklich. Bei einigen Spielen mittlerweile auch über mir

  9. Analyst Pachter sagt:

    Geh mal zum Arzt

  10. ResidentDiebels sagt:

    manchmal muss man ein Feature vielleicht streichen, weil es zum Beispiel eine lange Ladezeit erfordert. In der Zukunft, ist das vielleicht kein Problem mehr.
    -------------------

    Die Betonung liegt auf VIELLEICHT.

    Wo wir wieder beim alten Thema wären, welcher Entwickler legt worauf mehr wert.

    Die Ladezeiten sind mir schei*egal solange das Game sauber programmiert ist und ruckelfrei läuft.

    Als die PS4 damals vorgestellt wurde, hörte man auch überall das die entwickler jetzt keine probleme mehr haben werden, weil die PS3 Cell Architektur zu komplex war. Und TROTZDEM haben am ende wieder die gleichen Studios den Unterschied gemacht wie schon zur PS3, PS2 zeit. Und trotzdem gab es games auf der PS4 die einfach nur madig programmiert sind, selbst oder gerade die PC Ports wie Wreckfest sind technisch eine vollkatastrophe.

    Bei der PS5 wirds nicht anders sein. Studios wie Santa Monica, Kojima Productions, GG, ND werden auch da wieder den unterschied machen, während der rest wieder haufenweise probleme haben wird. SSD hin oder her. Am ende macht der Entwickler immer den Unterschied, selbst auf mieser Hardware.

  11. Sonny_ sagt:

    Wir sollten alle Artikel, wo sich alles zum 200sten mal wiederholt, ausschließlich nur noch sarkastisch kommentieren.

    Ich weiß, dass wir das als großartige play3 Community schaffen.

  12. SKATERLIMITS sagt:

    Was sind den die Features, die wegen Ladezeiten Heute zu Tage gestrichen werden. Verstehe des immer noch nicht?

  13. Cult_Society sagt:

    Ist in der Ps5 jetzt ne schnelle Festpaltte verbaut oder nicht ? Bin zu dem Thema noch nicht fündig geworden !

  14. giu_1992 sagt:

    Ohh ja, das wird ein Spaß wenn man dank der riesigen Open Worlds jetzt gefühlt von Bochum nach Leipzig laufen kann, in Echtzeit quasi 😛

    Die sollen einfach die Welten maximal so groß lassen wie es momentan ist und ordentlich füllen, als ob es jemandem wirklich Spaß macht, wie in Red Dead 2, einfach nur 80% der Spielzeit mit Laufwegen zu vergeuden. Denke mal Ende des Jahres werden wir alle ziemlich ernüchtert sein bzw. der Teil hier, der meint, dass wir ein ganz neues Level an Gaming bekommen. Dann müssten die PCler ja andauernd abspritzen, wenn Sie Ihre Maschinen anwerfen. SSDs sind super, habe ich auch im PC, aber wären halt auch schon seit Jahren Pflicht im Gamingsektor, das wird sich wieder etwas auf die Ladezeiten auswirken (ja, die wird es weiterhin geben, werdet schon sehen) und auch einige Verbesserungen im Laden von Texturen etc., aber das war es dann auch schon. Für den Rest müssen ein ordentlicher Grafikchip sorgen, in 3-4 Jahren hinken die Konsolen den PCs dann wieder meilenweit hinterher

  15. sAIk0 sagt:

    Ich möchte keine größeren Welten. Ich möchte gefüllte, authentische Welten. Welche die von Hand zusammengesetzt und nicht gescripted wurden nur um sagen zu können: wir haben so eine mega krass große Welt.... viel Spaß dabei stundenlang von A nach B zu rennen/fahren/fliegen.
    Und weil das alles zu groß ist bieten wir dir natürlich eine Teleportfunktion an.... prima.

  16. FSME sagt:

    Die neue SSD soll so schnell sein, dass sie angeblich sogar die Wartezeit, an der Kasse in den Läden reduzieren soll, wenn diese installiert wird.

  17. ResiEvil90 sagt:

    @Yaku

    Hahaha bester Kommentar xd

  18. JigsawAUT sagt:

    Als wäre eine M.2 NVMe PCIe 4 SSD etwas was die PS5 als erstes Gerät überhaupt verbaut hätte. Ok für Konsolen ist es ein Meilenstein und der Vorteil darin, wenn die Konsolen diese verbaut haben werden sie für PCs dann auch billiger.
    Eine M.2 NVMe PCIe 4 SSD 1 TB mit einer Lesegeschwindigkeit von 5000MB/s und Schreibgeschwindigkeit von 4400MB/s hab ich jetzt schon in meinem PC. Das Mainboard hat sogar noch zwei Slots für solche.
    Das einzige Problem an der Sache, dass eine 1 TB dieser Seagate Firecuda 520 wie ich sie habe noch ca. € 300,- kostet. Das ist mehr als die Hälfte des PS5-Preises.
    Aber gut Sony verkauft halt bei Spielerelease diese auch um € 10,- teurer und braucht PS Plus für Onlinespiele. Damit finanzieren Sie sich von Nutzer ja auch wieder Teile der Hardware an der sie quasi ja nichts verdienen.

  19. Knurrhahn sagt:

    Der PC ist halt veraltet und muss von PlayStation kopieren. Die Series X ist ohne die schnelle SSD sowieso eine Totgeburt.

Kommentieren