PS5: Richtlinien für Abwärtskompatibilität zu PS4-Spielen enthüllt

Kommentare (18)

Zur Abwärtskompatibilität der PS5 sind weitere Details eingetroffen. Offenbar müssen ab Juli alle neuen PS4-Spiele mit der neuen Konsole kompatibel sein. Für ältere Spiele empfiehlt Sony eine Unterstützung.

PS5: Richtlinien für Abwärtskompatibilität zu PS4-Spielen enthüllt
Nach wie vor ist unklar, wie die PS5 aussieht. Zumindest der DualSense wurde enthüllt.

Sony plauderte in den vergangenen Wochen recht sporadisch über die Abwärtskompatibilität der PS5. Inzwischen scheinen die Pläne etwas konkreter zu sein. Wie Eurogamer berichtet, hat Sony den Entwicklern mitgeteilt, dass alle PS4-Spiele, die ab dem 13. Juli 2020 zur Zertifizierung eingereicht werden, auch mit der PlayStation 5 kompatibel sein müssen.

Das bedeutet, dass alle PS4-Spiele, die Sony ab Mitte Juli prüft, technisch in der Lage sind, auf der PlayStation 5 abgespielt zu werden. Die Umsetzung liegt letztendlich in der Hand der Entwickler.

Entwicklerdokumentation aufgetaucht

Laut der Angabe der Publikation lassen sich einer Entwicklerdokumentation, die auf der internen Partner-Website von PlayStation veröffentlicht und von Eurogamer eingesehen wurde, Details zu einer Option entnehmen, mit der die Kompatibilität zur PS5-Hardware getestet wird. Diese Option wurde Ende April mit einer neuen Version des PS4-Softwareentwickler-Kits von Sony hinzugefügt.

Letztendlich wird ein Spiel nur dann als kompatibel angesehen, wenn der eingereichte Code auf der Next-Gen-Hardware von Sony ohne Probleme ausgeführt wird und auf der PS5 dieselben Funktionen wie auf PS4 bietet. Darauf aufbauend könnte ein Entwickler ein Spiel nicht als PS5-kompatibel kennzeichnen, wenn auf der neuen Konsole beispielsweise ein Modus fehlt, der auf der PS4 zur Verfügung steht.

Sony empfiehlt Kompatibilität

Andere Regeln gelten für Spiele, die vor dem 13. Juli 2020 bei Sony eingereicht wurden bzw. noch werden. Hier muss auch bei Aktualisierungen oder Remaster-Versionen keine PS5-Kompatibilität sichergestellt werden. Allerdings wird sie von Sony „ausdrücklich empfohlen“.

Wenn ein Spiel nach dem 13. Juli 2020 bei Sony eingereicht wird, muss jeder zukünftige Patch oder jede Remaster-Version des Spiels die PS5-Kompatibilität beibehalten. Sobald ein Spiel PS5-kompatibel ist, muss es so bleiben.

Zumindest in der Theorie gelten die neuen Regeln nicht für Spiele wie „The Last of Us Part 2“ oder „Ghost of Tsushima“, da die Zertifizierung vor dem Stichtag erfolgt. Doch da es sich um zwei Flaggschiffprojekte von Sony handelt, könnt ihr getrost davon ausgehen, dass sie die PS5 unterstützen werden.

Zum Thema

Der PS5-Hersteller teilte kürzlich mit, dass auf der neuen Konsole 4.000 Spiele kompatibel sein werden. Schon zum Launch soll der überwiegende Teil der 100 meistgespielten PS4-Games auf der PlayStation 5 laufen.

Microsoft hingegen hat für die Xbox Series X ein Feature namens Smart Delivery in der Pipeline. Unterstützte Spiele werden sowohl für die Xbox One als auch für die neue Konsole veröffentlicht und müssen nur einmal gekauft werden. Auf der Konsole der Wahl bekommen die Spieler jeweils die optimierte Fassung. Es ist noch offen, ob Sony ähnliche Wege beschreiten möchte.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Am1rami sagt:

    Also müsste Cyberpunk kompatibel sein?

  2. Horst sagt:

    CDPR werden das eh schon so arrangiert haben, mach dir da mal keine Sorgen ^^

  3. Jerzy Dragon sagt:

    Also mir ist es egal Spiele auch keine ps3 Spiele mehr..

  4. Starfish_Prime sagt:

    Ich schon!

  5. Khadgar1 sagt:

    Hoffentlich kommen da noch viele PS4 Games hinzu da hier noch ein Haufen an Games wartet gespielt zu werden, ich aber nicht gerade von dem Gedanken angetan bin die PS4 hier noch rumstehen zu haben sobald die PS5 im Haus ist.

  6. Boyka sagt:

    Microsoft macht alles richtig in Bezug auf AK.

  7. ResidentDiebels sagt:

    Cyberpunk wird natürlich kompatibel sein, aber sicher nicht gratis. Die Extrakohle werden sich die entwickler nicht entgehen lassen, nicht bei einem game was gerade kurz vor ps5 release rauskommt.

    Das sony es nicht gebacken gekriegt hat das alle entwickler kostenlose upgrades liefern müssen wird noch für viel ärger und frust sorgen. Das wird noch viel theater geben. Das hat MS besser geregelt.

  8. Elessar sagt:

    Bei Microsoft wird auch kein Entwickler dazu gezwungen, dort ist man genau so auf die Kulanz der 3rd Parties angewiesen..

  9. VincentV sagt:

    Da hat der Resident wieder ein Diebels zuviel gekippt.

  10. KoA sagt:

    @ ResidentDiebels:

    „Cyberpunk wird natürlich kompatibel sein, aber sicher nicht gratis. Die Extrakohle werden sich die entwickler nicht entgehen lassen, nicht bei einem game was gerade kurz vor ps5 release rauskommt.“

    Naja, CD Projekt Red hat in dieser Angelegenheit mal einen Twitter-Beitrag gepostet, in dem sie sagten, dass ein Spieler niemals gezwungen werden sollte, dasselbe Spiel zweimal zu kaufen oder für Upgrades bezahlen zu müssen.

    https://twitter.com/CyberpunkGame/status/1231961469669068800?s=20

    Wenn sie also Wort halten, wird das Upgrade gratis. 😉

  11. Spritzenkarli sagt:

    Aberwärtskompatibel solte sie zu allen Generationen sein so kann das nichts da hätte man es ganz weglassen können...da ist die X Box leider um vieles vorraus ... jetzt schreiben viele das raucht keiner..aber wieso machen dann alle werbung damit ...wer hätte nicht gern eine PS die alle Titel abspielen kann ..

  12. KoA sagt:

    @ Spritzenkarli:

    Ich finde Sonys Entscheidung deutlich besser, sich eher auf die Bereitstellung neuer Titel zu konzentrieren, die die Möglichkeiten der neuen Hardware bestmöglich ausschöpfen, anstatt wie MS enorm viel Zeit, Geld und Energie darauf zu verschwenden, Altes nochmals neu aufzuwärmen. Die etwa 4000 abwärtskompatiblen PS4-Titel der PS5 reichen vollkommen.

  13. pasma sagt:

    Sony ist, wie Microsoft, ein breit gefächertes Unternehmen.
    Ist ja nicht so, als ob Microsoft sich nur um Abwärtskompatibilität kümmert. 😉

  14. peaceoli sagt:

    Kompatibel bringt mir nichts, ich möchte eine verbesserte Version vom Spiel haben (Auflösung / fps etc). Die power der PS5 soll ja dann auch ausgenutzt werden....

  15. VincentV sagt:

    @Spritzenkarli

    MS hat aber auch noch lange nicht alle alten Games im Katalog. OG Games ne Handvoll und eben einige 360er. Eine komplette AK macht selbst mit genug Power ein haufen Arbeit. Und MS macht das eben schon länger mit dem Service. Sony könnte es ja auch langsam einführen während der Gen.

  16. Waltero_PES sagt:

    Wenn Du keine ordentlichen Spiele hast, muss Du halt am Service schrauben! Ich freu mich erst mal oft TLOU2, Ghost of Tsushima und dann kommt auch schon die PS5 ins Haus!

  17. Lichkoenig sagt:

    Ich hoffe einfach das meine ps4 Spiele alle auf der Ps5 laufen. Ich will endlich diese Flugzeugturbine aus meinem Wohnzimmer verbannen. Und ne neue Ps4 zu holen lohnt jetzt nicht mehr.

  18. Cult_Society sagt:

    Zum Launch werden so wenig Spiele zur Verfügung stehen das jedes Ps4 Spiel wichtig sein könnte . Danach ist mir das egal da Spiele ich nie wieder Ps4 Spiele.

Kommentieren