Cyberpunk 2077: Hinweise auf eine mögliche VR-Unterstützung aufgetaucht

Kommentare (21)

Könnte "Cyberpunk 2077" mit einer möglichen VR-Unterstützung aufwarten? Dies lässt zumindest ein Presse-Event in China vermuten. CD Projekt selbst schweigt zu den aktuellen Gerüchten allerdings.

Cyberpunk 2077: Hinweise auf eine mögliche VR-Unterstützung aufgetaucht
"Cyberpunk 2077" erscheint im November 2020.

Vor ein paar Tagen räumten die Entwickler von CD Projekt ein, dass auch aus dem geplanten Release im September nichts mehr wird. Stattdessen ist „Cyberpunk 2077“ mittlerweile für eine Veröffentlichung im November vorgesehen.

Von offizieller Seite hieß es, dass die zusätzliche Entwicklungszeit der Qualität des Rollenspiels zugute kommen wird. Darüber hinaus war die Rede davon, dass die letzten kleinen Fehler behoben werden sollen. Aktuellen Berichten zufolge könnte in den nächsten Tagen ein weiteres Feature von „Cyberpunk 2077“ enthüllt werden. Die Rede ist von einer möglichen VR-Unterstützung.

Eine offizielle Ankündigung steht noch aus

Den vermeintlich entscheidenden Hinweis könnte ein Presse-Event in China geliefert haben. Die entsprechenden Events wurden von CD Projekt bereits bestätigt. Für Spekulationen sorgt allerdings die Tatsache, dass auf den Bildern sogenannte „KAT Walk Minis“ zu sehen sind. Diese kommen bei VR-Spielen zum Einsatz, in denen sich die Spieler frei bewegen können.

Zum Thema: Meinung: Verschiebungen wie bei Cyberpunk 2077 sind ärgerlich aber gut

Vermutet wird, dass CD Projekt wohl nicht den Aufwand auf sich nimmt, lediglich für ein chinesisches Event eine eigene VR-Demo zu „Cyberpunk 2077“ zu entwickeln. Stattdessen wird spekuliert, dass das Rollenspiel in irgendeiner Form eine VR-Unterstützung bietet. Ob sich das komplette Spiel oder doch nur ausgewählte Inhalte in der virtuellen Realität spielen lassen, bleibt abzuwarten.

CD Projekt selbst wollte sich zu den aktuellen Gerüchten um eine mögliche VR-Unterstützung bisher nicht äußern. Sollte das polnische Studio dahingehend für Klarheit sorgen, bringen wir euch natürlich umgehend auf den aktuellen Stand der Dinge.

Quelle: Wccftech

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Das Wissen sagt:

    schade, dass mir immer so kotze wird bei vr, das Erlebnis ist mit das beeindruckendste was ich bisher jemals erlebt habe, rein visuell betrachtet. Und dabei rede ich nicht von Playstation vr.

  2. Rikibu sagt:

    ja das ist schade für alle anfälligen. ich habe das Glück, dass es mir überhaupt nix ausmacht. vielmehr stören mich vr spiele, die keine free locomotion haben und das drehen in festen Winkeln stattfindet. das finde ich viel irritierender fürs Gehirn.

    VR für cyberpunk? ja bitte... das wäre schon fett.

  3. usp0nly sagt:

    Ich finde vr bei resident evil 7 richtig geil aber mir wird davon auch übel...

  4. Buzz1991 sagt:

    @Rikibu:

    Bei mir ist es genau andersrum. In RE7 musste ich beim freien Umsehen zwei Mal das Spiel nach nicht mal 15 min unterbrechen, weil ich fast gekotzt hätte.
    In festen Drehwinkeln war es hingegen selbst zwei Stunden für mich spielbar. Anfangs noch nicht, da ging ne Stunde und dann brauchte ich eine Pause. Danach gingen auch mal zwei Stunden

  5. Das Wissen sagt:

    usp0nly: Absolut, wobei ich sagen muss, diese festen Kamerabewegungen wie man sie aus re7 kennt, was man natürlich auch umstellen konnte, hat mir nicht ganz so viel ausgemacht wie die komplett freie Kamera.

    für mich ist es tatsächlich extrem schade weil ich vor allem auch bei re7 richtig viel Spaß hatte, wenn auch kurz aber danach geht es einem tatsächlich stundenlang so, als hätte man am Vorabend drei oder vier Whisky zu viel getrunken.

  6. President Evil sagt:

    Woah! Cyberpunk 2077 als Start-Titel für die PSVR2. Das wäre ja mal geil! 😀

  7. Kalim1st sagt:

    Wird nicht passieren.
    Wenn dann nur in richtig dürftige Auflösung.

    Denke man hier wird von Vive, Oculus und Valve Index gesprochen

  8. Kirito117 sagt:

    Wäre richtig krass CP2077 in VR.

    @Rikibu
    Von der Freien Kamera wir mir Schwindelig, da bevorzuge ich, die winkel drehung, auch wenn es hecktig wird was fummelig is. Man gewöhnt sich dran.

  9. Mr.x1987 sagt:

    Ich hab damit zum Glück auch kein Problem.Fand doom Vfr schon echt geil mit dem Aimcontroller.Das müssten bis jetzt viele in meinem Freundeskreis abbrechen.Finde das schnelle Gameplay von doom echt gelungen.

  10. clunkymcgee sagt:

    VR bereitet mir schwindel und es kommt viel nackte Haut vor. Ich gebe schon einmal eine 1/10 ab!

  11. Analyst Pachter sagt:

    Das wäre dann tatsächlich auch ein Grund mir so eine VR2 Klobrille zuzulegen um dann nach 20min mein komplettes Wohnzimmer voll zu ko.tzen

  12. Das Wissen sagt:

    darf man kotzen hier nicht schreiben? voll zu kotzen 😀

  13. Das Wissen sagt:

    ok dann ging es doch nicht was ich schreiben wollte 😀

  14. Jerzy Dragon sagt:

    Wieso ist so vielen Menschen schlecht bei mir 0 egal welches Spiel woran liegt das???

  15. Konrad Zuse sagt:

    Das wäre ja der absolute Hammer. Mit der nächsten Generation der PSVR und der Leistung der PS5 auf jeden Fall vorstellbar. Ein gemeinsamer Starttitel mit Half Life Alyx und Resi 8 und ich falle aus allen Wolken.

  16. Das Wissen sagt:

    Jerzy Dragon: ich selber hatte zum Beispiel niemals Probleme mit auch nur irgendetwas, auch nicht 3-D oder sonstiges, hier aber fühlt sich das wirklich unheimlich schlimm an. Mir persönlich kommt es so vor als könnte der Kopf gewisse Informationen nicht so verarbeiten, wie beispielsweise eine Vorwärtsbewegung in vr, wodurch sich der Körper eigentlich automatisch über den Gleichgewichtssinn aus balancieren müsste, muss er dies nun nicht tun und ich glaube dadurch entsteht eine Fehlinformation wodurch einem irgendwie wohl übel wird.

  17. Corristo sagt:

    Mir wird schon schlecht wenn ich zb last of us 2 spiele, generell alle spiele bei denen die Figur nicht in der Mitte zu sehen ist - auch bei Batman.
    VR no go

    Außerdem passt VR hier hat nicht finde ich.

  18. Maiki183 sagt:

    schon komisch.
    das sehr verträgliche 3d tv hat kaum einer gewollt, obwohls nen absolut guter mittelweg ist.

    vr ist absolut top, rein von der theorie her. aber ich will keinen helm aufsetzen, vor allem im sommer ,ich möchte vollwertige spiele, ich möchte keine kabel, etc.
    die immersion ist top, aber ich wünsche mir das "normale" 3d zurück.
    bzw. als alternative.
    egal ob tv oder spiele, einen mehrwert hat es allemal.
    und man ist nicht komplett abgeschottet von der außenwelt.

  19. Leo kasper sagt:

    Cyber Punk 2077 wäre der Absolute GTA 5 Killer geworden ! Aber Leider hat sich Cd Projekt gegen Third Person entschieden 🙁 Das Game hätte einfach alles da gewesene Zerrissen!

  20. Jerzy Dragon sagt:

    Ja echt komich hast du es mal im sitzen probiert....
    Hoffe das sie was entwickeln wo alle solche Probleme mit VR nicht haben auch wenn die Grafik nicht so gut ist...ist der Spiel Spaß viel viel besser

  21. Kühlschrank sagt:

    Habe auch mit vr Probleme, ist echt als hätte man nen üblen Kater

Kommentieren